weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urknall

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Urknall

Urknall

10.11.2013 um 16:45
@Z.

Echt jetzt?


melden
Anzeige
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 16:50
@SuperSaiyajin
Das mit dem Willkommen ja... das war Echt jetzt!

Aber was du mit deinem neuen "Jetzt" meinst versteh ich nich...
SuperSaiyajin schrieb:Echt jetzt?
....genauso wie ich das hier nicht nachvollziehen konnte...
SuperSaiyajin schrieb:wohl eher an der Motivation dieser Geschichte.


melden

Urknall

10.11.2013 um 17:05
@Z.

Das ist nicht so schwer zu verstehen, warte, ich erklärs dir:
SuperSaiyajin schrieb:wohl eher an der Motivation dieser Geschichte.
bevor man sich mit einer Sache beschäftigt ist es nett zu wissen, wieso man es tut. Das nennt man dann etwas zu motivieren.

Naja und das mit dem "Echt jetzt?" bezieht sich auf deine Ausführungen. Meinst du es so wie du es schreibst? Einfach nur ja oder nein...


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 17:08
@SuperSaiyajin
Ja... so stell ichs mir vor...


melden

Urknall

10.11.2013 um 17:09
@Z.

Oke.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 17:09
@SuperSaiyajin
Gegenfrage erlaubt...?


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 17:51
@SuperSaiyajin
Ok..e, dann Frag ich mal einfach drauf los...
Wenn die SL verschmelzen, hat das entstehende SL dann weniger Energie als die beiden SL bevor es zum Kollisionszenario kam, was denkst du?
Kurze Begründung dazu wäre hilfreich.. Danke

Ps.:
Ansonsten..
Das ist nicht so schwer zu verstehen, warte, ich erklärs dir:
SuperSaiyajin schrieb:
wohl eher an der Motivation dieser Geschichte.
bevor man sich mit einer Sache beschäftigt ist es nett zu wissen, wieso man es tut. Das nennt man dann etwas zu motivieren.
Motivation ist ein leicht zu verstehender Begriff, der brauchts kaum erklärt zu werden...
Die Frage zielt eher darauf ab, was du in Zusammenhang mit genannter Motivation, mit "Geschichte" meintest. Denn dererlei gibt es viele unterschiedliche, bekannte, unbekannte, eigne, eigens aus Sachverhalten interpretierte.

Meinst du eine "Geschichte" zum Formalismus der Killingvektorfelder, oder eine andere Geschichte... etwa einen Sachverhalt, der sich deiner Meinung hier zutrug und den du nun als eine "Geschichte" interpretiert hast? Eher so...


melden
moltisanti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 18:00
DIE WAHRE GESCHICHTE!!!

Gott und sein Mitbewohner Jim zockten in jims Appartement Armdrücken.. als Gott ein fahren ließ und es Jim zufecherte. Jim musste fast kotzen und Gott gewann die Partie. Als Gott noch ein auf der Pfanne hatte gab Jim ihn sein Feuerzeug und Gott zündete seine bombe an.. Das Universum entstannt. Applaus. Danke.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 18:15
Noch ein neuer :D
@moltisanti
Nur hier weiß ich noch nicht ob ein "Willkommen" sich rechtfertigte ...hahaha.
Wie hast du denn die Explosion überlebt!


melden
moltisanti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 18:24
Ich kann mit dem Bananenboot aus Kuba und hab die Gravitation erfunden als n Arsch mich mit'n Apfel beworfen hat


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

10.11.2013 um 19:25
@moltisanti
:) Als dann... Herzlich willkommen.. ;)


melden

Urknall

10.11.2013 um 20:04
@moltisanti



melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

11.11.2013 um 02:00
@Z.
Z. schrieb:um Sinnvolle Aussagen über diese Einzelzustände machen zu können... (irgendwie so) Da hoffe ich auf @algebra1....
Im Moment stehe ich vor dem Dilemma nicht zu wissen, wie ich hier weiter machen soll :), dazu kommt zu wenig Feedback Deinerseits über meine bisherigen Ausführungen. Es bringt nichts weiter zu machen, wenn ich nicht weiß, ob Du das vorherige verstanden hast.
Im Grunde genommen sollten wir erst einmal über Aussagenlogik, Prädikatenlogik und Mengenlehre reden, die sind nämlich allgegenwärtig in der Mathematik. Vielleicht bin ich auch die falsche Person, Dir Mathematik zu vermitteln, ich mache das aus Sicht eines Mathematikers, in der Physik reicht jedoch öfters auch eine pragmatischere Sichtweise ohne Grundlagenmathematik...


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

11.11.2013 um 03:55
@mathematiker
Du bist ja witzig!
Erst bittest du um Geduld und nu, wenn die bitte erfüllt wird sagst, du weist nicht wie du weitermachen sollst...

Ganz einfach..Zb. so, du beantwortest erstmal die Fragen die ich dir lange vor deinen Ausführungen zur Mathematik stellte, bevor du neue Fragen... die nichts mit dem Thema zu tun haben... aufstellst.... ;) Oder zB. unterlegst deine Vermutungen und Behauptungen... zur Kollision der Sl.
Zur Sache Killing die du einbrachtest....etwaig CPT-Theorem.... zeitsymmetrischen Bedingungen die im allgemeinen deiner Meinung für die Energieerhaltung notwendig sind, habe ich mich ja geäussert.
Falls du denkst die Betrachtungen wären im Grunde falsch, dann sage das.

Falls du die Fragen aber nicht beantworten kannst, macht das garnix.. ist sehr komplex, selbst für einen Mathematiker.. Ich fragte deswegen auch anfangs an, ob du dich schon mal damit beschäftigt hast...

Na dann :)
NG Z.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

11.11.2013 um 11:48
@Z.
Z. schrieb:Du bist ja witzig!
Lachen ist gesund :)
Z. schrieb:Erst bittest du um Geduld und nu, wenn die bitte erfüllt wird sagst, du weist nicht wie du weitermachen sollst...
Das ist kein Widerspruch. Ich warte eigentlich auf ein Feedback Deinerseits, ob Du mit dem R^n zurecht kommst.
Z. schrieb:Ganz einfach..Zb. so, du beantwortest erstmal die Fragen die ich dir lange vor deinen Ausführungen zur Mathematik stellte, bevor du neue Fragen... die nichts mit dem Thema zu tun haben... aufstellst.... ;) Oder zB. unterlegst deine Vermutungen und Behauptungen... zur Kollision der Sl.
Zur Sache Killing die du einbrachtest....etwaig CPT-Theorem.... zeitsymmetrischen Bedingungen die im allgemeinen deiner Meinung für die Energieerhaltung notwendig sind, habe ich mich ja geäussert.
Das meine ich mit der Geduld. Das was ich momentan ausführe, ist absolut nötig um z.B. zu verstehen, wieso alle Materie immer an der Singularität endet.
Geht man nämlich von einer gewissen Gleichung, die sich aus der Schwarzschild Lösung ergibt aus, so muss man nur noch ein Integral berechnen und eine Grenzwertbildung betrachten. Das würdest Du nicht mal in einem ART Skript finden, weil es einfach so grundlegend ist, dass der Autor davon ausgeht, dass der Leser selbstverständlich die Grundlagen aus Analysis I beherrscht. Das trifft für die meisten Sätze in Skripten zur ART zu, deshalb will ich hier ja eigentlich erst mal Grundlegendes besprechen.
Z. schrieb:Falls du die Fragen aber nicht beantworten kannst, macht das garnix.. ist sehr komplex, selbst für einen Mathematiker.. Ich fragte deswegen auch anfangs an, ob du dich schon mal damit beschäftigt hast...
Schwierigkeit kann man prinzipiell schlecht messen, jedes Gebiet in der Mathematik ist hinsichtlich der "Schwierigkeit" jedoch problemlos beliebig zu steigern, wenn man die richtigen Fragen stellt.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

11.11.2013 um 12:24
@Z.
Z. schrieb:Ich werde es mal versuchen zu erklären wie ich es verstanden habe.

Stellen wir uns zunächst einen flachen Raum vor, dh. wir haben hier keine besonderen RZ-Krümmungen vorliegen, und fügen im zweiten Schritt ein Objekt in diese Flache RZ ein, zB. den von @SuperSaiyajin (Herzlich Willkommen im Forum) benannten Würfel, so bleiben alle Abstände innerhalb der Geometrie (Metrik) des Würfels sozusagen zeitlich konstant. Das kann man so verdeutlichen:
Mathematisch hättest Du sagen können, wir arbeiten im R^n.
Z. schrieb:Sendet man einen Lichtstrahl, um die Metrik des Würfels zu messen, von Kante A nach Kante B des Würfels, bräuchte dieser Strahl immer die "selbe Zeit" für die selbe Strecke A-B-C-D usw., da die Abstände des Würfels in der Flachen Metrik der RZ sozusagen (Zeit-)Symmetrisch bleiben.
Korrekt
Z. schrieb:Das gleiche können wir nun auch für einen Raum mit angenommen stetiger (zb. konstanter) Krümmung annehmen. Würden wir den Würfel nun in dieser RZ mit dem Lichtstrahl messen, würde der Strahl das gleiche Ergebnis hervorbringen. Die Metrik des Würfels auf stetig gekrümmter RZ, wäre zwar sozusagen gekrümmt (also verbogen), aber der Lichtstrahl würde eben dieser Krümmung folgen müssen und bräuchte so die selbe Zeit um von A nach B zu gelangen. Diese stetige Krümmung kann man sich so vorstellen wie ein Brett (vor meinem Kopf) das man durchbiegt. Wenn mann es nun misst, und wir ein flexibles Messband dazu nähmen, resultierte die "gleiche" Länge.
Bei Räumen spricht man nicht von Stetigkeit, obgleich ich weiß, dass Du den Begriff nicht im mathematischen Sinne verwendest.
Z. schrieb:Man kann nun schliessen, das die ursächliche Metrik des Würfels (die somit auch Zeitsymmetrischen Abstände die mit einem L-Strahl gemessen werden) aus der flachen RZ, der in eine stetig gekrümmte RZ gerät, immer gleich bleibt.
Da happert es am Begriff der Metrik, die ist in der ART nämlich stets durch den metrischen Tensor vorgegeben.
Naja, erstmal, was versteht man unter einer Metrik ?

Eine Abbildung d(x,y), mit x,y,z aus einer Menge X heißt Metrik, wenn

1) d(x,y) >= 0 und d(x,y) = 0 => x =y; // Definitheit
2) d(x,y) = d(x,y) // Symmetrie
3) d(x,y) =< d(x,z) +d(z,y) // Dreiecksungleichung

Nehmen wir uns mal X = R^n vor.
Mit
118b

ist der R^n ein metrischer (Vektor)raum. Dazu prüft man einfach die 3 Axiome, rechnet ca. eine Seite, das spare ich mir hier.

Es ist aber auch denkbar, einen Vektorraum mit einer anderen Metrik, also einer anderen Abstandsfunktion d(x,y) zu versehen. Wichtig ist immer, die 3 axiomatischen Forderungen durch zu gehen.

Weicht eines Metrik d_1(x,y) metrischen Raumes A also von der Standard Metrik d_2(x,y) des euklidischen Raumes E ab, also;

Es existiert x,y aus A mit d_1(x,y) := c und d_2(x,y) =/= c, dann ist der Raum Nicht euklidisch.
Z. schrieb:Um das mit dem Energieerhalt zu klären, weisen wir der Metrik des Würfel von Anfang an nun eine gewisse Energie zu (was auch immer Energie oder Masse ist wissen wir aber eigentlich noch nicht). Dh. wir nehmen an, die Metrik des Würfels besteht aus soundso vielen zB. Protonen, mit der Ruhemasse "N". Messen wir nun den Energiegehalt des Würfels wieder mit einem Lichtstrahl.
Das ist ganz sicher falsch, Metriken sind nie reale Objekte, sondern stets Abbildungen, wie ich sie oben beschrieben habe. Dabei können sie in verschiedener "Form" zum Ausdruck gebracht werden, entweder durch direkte Angabe von d(x,y) oder durch ein "Linienelement" ds², wie es auf Schwarze Löcher zu trifft.

Du kannst den Würfel höchstens einen Energie Gehalt zuordnen und dann schauen, welche Lösungen (= Metriken, zumindest im Falle dieser Differentialgleichungen) die Einstein Gleichungen dafür hergeben.


melden

Urknall

11.11.2013 um 15:50
@mathematiker
mathematiker schrieb:Da happert es am Begriff der Metrik, die ist in der ART nämlich stets durch den metrischen Tensor vorgegeben.
Naja, erstmal, was versteht man unter einer Metrik ?
Ohne irgendwo zu erwähnen, dass die Metrik als Abstandsfunktion verstanden werden kann finde ich schon sehr unmotivierend. Eine abstrakte Definition hilft nicht wirklich die Dinge zu verstehen, aber, wenn du schon dabei bist alles rigoros aufzuschreiben, dann solltest du auch die richtige Definition für den ART praktischen Fall von einer Pseudometrik verwenden. Abständen können hier auch negativ sein.

@Z.
Z. schrieb:Wenn die SL verschmelzen, hat das entstehende SL dann weniger Energie als die beiden SL bevor es zum Kollisionszenario kam, was denkst du?
Nüx. Ich kenne keine Lösung für das zwei-Körper-Problem in der ART und auf die Intuition will ich mich nicht verlassen. Außerdem finde ich die Frage auch nicht interessant.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Urknall

11.11.2013 um 17:03
@SuperSaiyajin
SuperSaiyajin schrieb:Ohne irgendwo zu erwähnen, dass die Metrik als Abstandsfunktion verstanden werden kann finde ich schon sehr unmotivierend. Eine abstrakte Definition hilft nicht wirklich die Dinge zu verstehen, aber, wenn du schon dabei bist alles rigoros aufzuschreiben, dann solltest du auch die richtige Definition für den ART praktischen Fall von einer Pseudometrik verwenden. Abständen können hier auch negativ sein.
Wenn ich gleich mit der ART anfange, müsste ich (Lorentz) Metriken als (0,2) Tensorfelder einführen. Wenn Z. soweit alles verstanden hat würde ich jedoch den Minkowski Raum mit seiner Pseudo Metrik erst einführen, damit man erst einmal den Formalismus der Speziellen Rt vermitteln kann. Ein Beispiel zur Standard Metrik des R^n werde ich noch schreiben.


melden

Urknall

11.11.2013 um 18:20
@mathematiker
mathematiker schrieb:Wenn ich gleich mit der ART anfange, müsste ich (Lorentz) Metriken als (0,2) Tensorfelder einführen.
Eine Lorentzmetrik ist eine Pseudometrik und eine Metrik im Allgemeinen, kann immer über ein (0,2) Tensorfeld aufgeschrieben werden, aber mal ehrlich, who needs that? Wenn du die Allmyaner hier zu Nachwuchswissenschaftlern hochzüchten möchtest, okay, aber ansonsten?! Ich meine das auch gar nicht böse, aber jemand der sich damit auskennt, den langweilt es und diejenigen die sich damit nicht auskennen, überfordert es. Mach wie du magst, schaden kann es nicht, aber ich denke das sind vergebliche Liebesmühen... viel Glück dabei!


melden
Anzeige

Urknall

11.11.2013 um 19:58
Z. schrieb:Wenn die SL verschmelzen, hat das entstehende SL dann weniger Energie als die beiden SL bevor es zum Kollisionszenario kam, was denkst du?
Kurze Begründung dazu wäre hilfreich.. Danke
Ich vermute weniger, da bei der Verschmelzung sehr viel Energie freigesetzt wird, wobei man ja auch hofft diese mal als Gravitationswellen zu Messen.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden