weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

149 Beiträge, Schlüsselwörter: Handy, Handys, Gefährliche Strahlen
proc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

01.04.2008 um 16:05
prediger schrieb:Und in welcher Schwingung oder Watt werden deine Sonnenstrahlen gemessen?
Pulsiert oder nicht...??
hier kannst du nachlesen das licht = elekromagnetische strahlung ist.

Wikipedia: Licht


melden
Anzeige
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

01.04.2008 um 18:33
Gut dann Sonne ich mich demnächst unter meinem Handy, bisschen Creme aufgetragen sollten der Menschheit Beschwerden wegsein.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

01.04.2008 um 20:38
Da wir ja alle "fleißige" Teilnehmer bei dieser "Studie" sind, werden wir in den nächsten 50 Jahren sicher signifikante und belastbare Aussagen machen können!


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

01.04.2008 um 21:28
@moretti
moretti schrieb:Erinnert sich noch jemand an die Panikmache bezüglich der Mikrowelle vor einigen Jahren? Ich habe jedenfalls ein Déjà-vu.
nicht nur damit. Wieviele "Wir werden alle sterben"-superauflagen Schlagzeilen in der Art gabs den alleine in den letzten 20 Jahren? Angefangen von krossen Rösti über Mikrowellenfraß zum Feinstaub über den Asbest (da stimmte es wenigstens teilweise) zum ...... weiß der Geier was noch alles. Und nun eben Handys.

Hauptsache die Technophoben und die Pesismisten und die "Ich habs ja schopn immer gsagt"ler und die..... können schreien, krakelen, mit dem nackten Finger auf unschuldige Menschen zeigen und nebenher wird deswegen viel Telephonier, Feinstaub produziert, Zeitungen gedruckt usw. usf.

Soweit also alles im Lot. Business as usal.

Dann kann ich ja jetzt mit dem Handy meine Freundin anrufen und ihr erzählen das ich mit meiner Feinstaubschleuder auf ein bissle Krebsrösti aus der Mikrowelle vorbei komme.


Wohl bekomms.


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 10:47
Naja, es sind ja nunmal Microwellen, wenn auch mit niedrigerer Frequenz als die eines Microwellenherdes und auch mit reichlich weniger Leistung.

Ich weiss zumindest, das ein Arbeitskollege Probleme mit einer Operationsnarbe im Leistenbereich bekam, wenn er sein Handy in der Hosentasche trug. Es war keine frische Narbe und der Effekt trat nicht sofort auf, sondern erst nach einiger Zeit. Er meinte, sie begänne dann weh zu tun. Einbildung? Wer weiss...

Haltet die Gespräche kurz, steckt das Handy in die Jacke, nicht in die Hose, dann hat es wohl nicht mehr Einfluss als jede andere Strahlung, die Euch tagtäglich so um die Ohren gehauen wird.

Ach ja, und rennt nicht vor Radaranlagen. :)


melden
moretti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 12:50
@ UffTaTa:

Manchmal habe ich den Eindruck, diese Panikmache ist in Deutschland besonders ausgeprägt.

Na ja, ich gebe dem Theater nicht mal zwei weitere Jahre.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 14:07
moretti schrieb:Manchmal habe ich den Eindruck, diese Panikmache ist in Deutschland besonders ausgeprägt.
ja, zu dieser Einsicht bin ich auch schon lange gekommen. Wir haben was in unserer Psyche das nahezu nach Katastrophenmeldungen und eingebildeten Bedrohungen schreit. Anders kann ich mir das Verhalten als nicht erklären.

Ach ja und trotzdem :-)

Handy am besten in die Handtasche oder den Rucksack, etc. und NICHT in die Hosentasche als Eierwärmer. Einbildung hin und her, ein bißchen logisches/vernünftiges Verhalten hat noch nie jemand geschadet.

Ebenso warten bis die Verbindung aufgebaut ist und dann erst ans Ohr halten, einfach aus dem Grund weil dann die Sendeleistung schon wieder abgeregelt ist, während beim Aufbau der Verbindung mit maximaler Leistung erst mal die nächste Basistation angefunkt wird.

Und eben keine Dauergespräche führen, dann kann man auch ohne Angst vor Handystarhlung sehr alt werden ;-)


melden
moretti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 14:18
Genauso einfach ist es! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 17:39
auschalten und akku raus (hallo VDS) (wenn man nicht grade telefonieren oder erreichbar sein will/muss ((mit dem handy)). so lassen sich 2 fliegen mit einer klappe schlagen;)


melden
wahrsager
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

02.04.2008 um 18:40
lol jede art von strahlung beeinflusst den menschen. die eine mehr, die andere weniger.

wer also eine studie braucht um zu wissen das uns strahlen beeinflussen....naja manche glauben halt nur wenn ein herr doktor gewisse sachen sagt :)

auch wenn die naechste studie wieder sagen wird....nicht gefaehrlich, habe ich immer mein eigenes urteil.


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

06.04.2008 um 20:26
http://de.youtube.com/watch?v=y_wHPgczbCw

Ja der Rudi Berner hat es in seinem Buch angesprochen und die Beweise das Masten getarnt werden findet ihr im oberen Link.
Und warum werden Masten getarnt, damit sich nicht noch mehr Leute aufregen oder auch um uns bewußt zu schädigen???


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

07.04.2008 um 21:02
Man hat festgestellt dass die Leute anfangen sich ueber die Strahlung der Masten zu beschweren bevor diese eingeschaltet werden...
Man tarnt die Masten um den Noneboeffekt geringer zu halten.
Die Leute sollen nciiht vor lauter Angst krank werden.

Fakt ist
1)
die Energiedichte des Strahlungsfeldes sinkt mit dem Quadrat des Abstandes.
(Verteilung auf eine Kugeloberflaeche bzw Kugelausschnitt bei gerichteten Strahlen)
2)
Es ist eine Mindestdichte erforderlich um kommunizieren zu koennen.
Da wo das Feld am Schwaechsetn braucht man eine gewisse Signalstaerke um tlefonieren zu koennen ueberall sonst ist das Feld sterker
3)
Niemand strahlt mehr Energie ab als er muss, das ist naehmlich teuer
Die Stahlungsmasten und Handys senden so viel dass sie am Punkt minimaler Netzabdeckung noch kommunizieren koennen und nicht mehr
4)
Wenn man weniger Masten baut muss die Strahlunstaerke am Punkt geringster Netzabdeckung immer noch genauso gross sein. Zum Mast hin steigt sie also quadratisch an. Wenn der Mast weiter weg ist auf einen hoehren Wert.
Vor allem strahlt das Handy staerker und das haelts du dir ja gegens Ohr(Quadrat des abstandes bei Abstand Beruehrung ...)

Folge wenn man die Zahl der Masten verringer aber weiterhin telefonieren koennen will vergroessert man die durchschnittliche Strahlungsbelastung die Strahlenbelastung der Telefonierenden und die Kosten der Betreiber.
Ein kahlrer Nachteil fuer jeden.


Also entweder Handys abschaffen oder so lassen aber bloss nicht die Zahl der Masten reduzieren.

Bis her gibt es noch keien stichhaltigen Nachweis das Handys tatsaechlich schaedlich sind.
Aber tausende von Menschen denen sie das Leben gerettet haben.
Durchschnittliche Zeit bis zum Eintreffen von Feuerwehr Krankenwagen Polizei wurde seit jeder jederzeit um Hilfe rufen kann deutlich verbessert.

Aus diesem Grund und weil die meisten auf ein Handy nicht verzichten koennen.
Kann man an den Masten nichts aendern.
Darum tarnt man sie damit sich die Leute besser fuehlen...

Nicht jeder der luegt will etwas boesses.
Vergleiche es mit der Geschichte mit dem Storch und den Babys...


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

07.04.2008 um 21:22
Generell habe ich immer das Gefuel dass die Leute die Angst vo Handys haben sich ueber papierkuegelchen beschweren wahrend sie unter Feuer von Kanonenkugeln stehen.
Jeder sollte eigentlkcih wissen das kurzwellige strahlung gefaehrlicher ist als langwellige.
die nette alte Gluhlammpe oder gar ein offenes Feuer(Kamin) Nur kommt da natuerlich keiner auf die Idee sein Ohr dagegenzupresen

Und wer sich zum braeunne unter eine Sonnenbank oder in die Sonne haut muss sich ueber Handys wirklich keine Gedanken mehr machen welchen Lichtschutzfaktor er auch immer verwendet.
Wusstet ihr eigentlich dass man Festgestellt hat dass ein Grossteil der Schafe in Neuseeland aufgrund des Ozonloches mittlerweile blind sind...
Was wir an Strahlungsbelastung durch das Ozonloch in Europa bekommen ist wahrscheinlich groesser als alle ander Menschlichen Quellen zusammen.
Wenn ihr euch vor Strahlung fuerchten wollt fuerchtet die Sonne...


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

07.04.2008 um 23:28
Die Sonne genau, aber da sind wir auch dran schuld.

Und was haben wir davon das jeder schnell die Feuerwehr rufen kann?
Überbevölkerung, Kahlschlag, Naturzerstörung höhere CO² Werte usw.
Natürlich ist das alles so oder so schon garrnicht mehr.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

08.04.2008 um 16:59
Es geht aber mir nicht darum ob wir daran Schuld sind oder nicht sondern was man dagegen unternehmen kann.
Um die taegliche Strahlendosis zu reduzieren ist eine Kampange gegen Sonnenbaden eben wirksamer als eine gegen Handymasten
Wenn man die Feuerwehr jederzeit rufen kann reduziert dass die Gefahr bei einem Brand ums Leben zu kommen. ausserdem reduziert fruehzeitiges Entdecken von Feuer die Gefahr von Waldbraenden Was gerade vor dem Hintergrund von Illegaler Brandrodung Wuestebildung und Klimaerwaermung
(In anderen Laendern zugegebenerweise mehr als bei uns nicht zu unterschaetzen ist.)
Ich habe nie behauptet dass Handys jedes Problem loesen.
Es reicht um sie zu legitimieren wenn sie mehr loesen als schaffen.
Und das es sinnvoll ist Polizei und Feuerwehr jederzeit rufen zu koennen, kann ja wohl kaum einer bestreiten.

Was man gegen Umweltzerstoerungen ausrichten kann ist ein komplett anderes Thema.
Die Handys Helfen da wenig und schaden da aber auch nur wenig.

Zumindest im Vergleich zu anderen Dingen die wir tun und vor allem lassen sollten.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

15.10.2009 um 14:29
Anbei die Ergebnisse einer aktuellen Meta-Studie. Demnach sind bei den untersuchten "High Quality" Studien eine Steigerung der Tumorrate von 10-30% festgestellt worden:

http://www.physorg.com/news174810947.html


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

15.10.2009 um 16:05
@JPhys

"Wenn ihr euch vor Strahlung fuerchten wollt fuerchtet die Sonne..."

jay meine kellerbräune rettet mich :D




ist doch normal, man regt sich lieber über handymasten auf als darüber nachzudenken was passiert wenn man stundenlang in der sonne liegt oder sich sonstwas für zeug in den magen stopft.

wie politik, man beschäftigt sich lieber mit placebo-problemen als mit wirklichen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

13.06.2012 um 14:56
@Gabrieldecloudo
@Termi
@wahrsager
@neoschamane
@holzer
@krungt

Sehr gutes Video sollte sich aufjedenfall mal jeder ansehen, sehr schlimm was da abgeht und macht einen Nachdenklich:



sehr informativ!


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

13.06.2012 um 16:05
nurunalanur schrieb:Sehr gutes Video sollte sich aufjedenfall mal jeder ansehen, sehr schlimm was da abgeht und macht einen Nachdenklich:
Nachdenklich stimmt mich vor allem dass dir anscheinend nicht auffällt welche unzulässigen Rückschlüsse der Typ zieht. Ala Mobilfunk - Ritalinverbrauch - Unfruchtbarkeit. Ebenso dass er lustig Elektrische Felder von Hochspannungsleitungen und Mikrowellenfelder zusammen schmeist. Usw. Usf. Kurzum, eine wilde Melange aus Halbwissen, unzulässigen Rückschlüssen, völliges ignorieren alternativer Erklärungen, Verschwörungsgerüchten, usw. usf.

Also, ab in die Tonne damit.


melden
Anzeige

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

25.06.2012 um 23:29
nurunalanur schrieb:Sehr gutes Video
was davon ist /Deiner meinung nach)gut, wohl kaum die bildqualitaet...

worueber moechtest Du nun konkret diskutieren?(das geht nicht ganz klar hervor aus Deinem post.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden