weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

149 Beiträge, Schlüsselwörter: Handy, Handys, Gefährliche Strahlen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 19:42
@UffTaTa
Die Schlussfolgerungen in dem Video sind sicherlich Schrott aber die Unterschiede in den Grenzwerten (sofern diese denn stimmen) sind schon irgendwie bedenklich. Da kann man sich schon fragen ob es nicht sicherer wäre etwas weniger Energie einfach durch die Gegend zu schießen.

Aber wenn so viele merkwürdige "Zusammenhänge" gezeigt werden zweifelt man natürlich auch die Zahlen an. Dennoch würde ich nicht von vorne rein davon ausgehen, dass Mobilfunk gänzlich ungefährlich ist.


melden
Anzeige

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 19:55
Hi,

@horusfalk3
horusfalk3 schrieb: Da kann man sich schon fragen ob es nicht sicherer wäre etwas weniger Energie einfach durch die Gegend zu schießen.
Alle wollen zurück zur Natur - nur nicht zu Fuß? Angesichts der ausufernden 24/7 Nutzung speziell der Smartphones erschient mir das wie der Versuch, zwangsweise wieder das Kurbelgrammophon einzuführen.

TR


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 20:07
Die UV-Strahlung, die von der Sonne kommt ist wesentlich gefährlicher, als die Langwellige Strahlung, die wir produzieren.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 20:08
@Total_Recall
Man müsste natürlich dazu bereit sein auf ein paar Luxusgüter zu verzichten wenn man bestimmte Technologien fürchtet. Aber sinnvoller finde ich hier auch einen Zwischenweg. Statt dicke Wände von Gebäuden so zu durchdringen, dass man außen eine stärkere Strahlung anlegt, könnte man auch im Gebäude ein Subnetzwerk aufbauen was per Kabel Verbindung zur Aussenwelt hat. Das Ergebnis wäre für den Nutzer das Gleiche aber es würde enorm Energie eingespart werden.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 20:12
@Heizenberch

Nach Allem was wir über Strahlung wissen müsste ich dir theoretisch sofort Recht geben. UV-Strahlung ist gerade so am Rande zur ionisierender Strahlung und kann so auch direkt Zellveränderungen hervorrufen. Das können die ganzen künstlichen langwelligen Strahlungen sicher nicht.

Aber ganz ausschließen kann man eben trotzdem nicht, dass es irgendeine Art von Ausswirkung dieser Strahlen auf den menschlichen Körper gibt. Dazu müsste man eben entsprechende Versuche durchführen. Allerdings ist das wohl eher ein unbeliebtes Gebiet und den Studien, denen man hier im Thread begegnet, schenke ich jetzt noch nicht so wirklich viel Vertrauen.


Dass hier immer mit Krebs argumentiert wird halte ich eher für unglücklich. Hierfür bräuchte man ja wirklich eine ionisierende Strahlung. Aber wie gesagt: vielleicht gibt es andere Auswirkungen, die wir bisher noch nicht kennen.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

26.06.2012 um 20:23
Hi,

@horusfalk3
horusfalk3 schrieb:Man müsste natürlich dazu bereit sein auf ein paar Luxusgüter zu verzichten wenn man bestimmte Technologien fürchtet.
Was aber keiner will. Wobei ich den Eindruck habe, die Nutzung an sich birgt Gefahren ohne Ende. Mann, die haben ihr Gerät dauernd an den Pfoten oder an den Ohren, was sich im täglichen Leben nicht gerade als förderlich für die Konzentration zeigt.
Irgendwann wird es auch eine App geben, die einem das Atmen anzeigt und den Schrittmacher steuert. :D
horusfalk3 schrieb:Aber wie gesagt: vielleicht gibt es andere Auswirkungen, die wir bisher noch nicht kennen.
Das liegt prinzipiell im Bereich des Möglichen. Ein wenig Skepsis ist da durchaus angebracht. Ich sehe auch das Positive in den Smartphones. So richtig telefonieren kann man damit eigentlich nicht , somit hält man sie ein wenig vom Körper weg und - nun ja, das ist wohl bekannt.

TR


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

29.06.2012 um 10:59
Total_Recall schrieb: So richtig telefonieren kann man damit eigentlich nicht , somit hält man sie ein wenig vom Körper weg und - nun ja, das ist wohl bekannt.
Dafür rennen die Leute dann ununterbrochen mit einen Bluetooth Headset hinter dem Ohr rum (sieht ja so cool und wichtig aus), dass dauern läuft und so richtig Nahe am Hirn ist.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

29.06.2012 um 11:32
@UffTaTa
Ja aber Bluetoothwellen sind nicht in den Schlagzeilen, also unwichtig :-(


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

29.06.2012 um 11:45
Also wenn eine Mobilfunkmast gefährlich sein soll, dann möchte ich nicht wissen, was ein Mobiltelefon anrichtet, das man sich ja direkt an den Kopf hält. Wenn es wirkich zu Schäden durch Mobilfunk kommt, dann wohl durch direkten Gebrauch von Mobiltelefonen und weniger durch die Sendemasten.

Emodul


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

29.06.2012 um 11:58
@emodul

Der von @Termi verlinkte Artikel sagt ja auch ganz klar:
The analysis also concluded the studies were not broad enough to prove a link exists between cancers and phone use, and larger cohort studies would be needed to finally settle the question.
http://phys.org/news174810947.html


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

17.02.2013 um 04:45
Hab auf einer anderen Seite was interessantes zum Thema gefunden.
Da beschreibt eine Frau sehr ausführlich, wie sie und ihre Familie enorm unter Mobilfunkbelastung gelitten haben.
Die Frau berichtet von Schlafstörungen, Herzrasen, hohem Blutdruck, Kopfschmerzen, Augenbrennen und weiteren unangenehmen Symptomen in der Familie. Sie hat alles genau aufgeschrieben und in einem "Mobilfunktagebuch" festgehalten.

Ist sehr viel Text, hab auch noch nicht alles gelesen, aber das was ich gelesen habe war schon heftig.

Hier der Link:

http://www.risiko-elektrosmog.de/Gesundheit/Fallbeispiele/Eder_stein.htm


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

17.02.2013 um 11:25
Oceansoul schrieb:Da beschreibt eine Frau sehr ausführlich, wie sie und ihre Familie enorm unter Mobilfunkbelastung gelitten haben. Die Frau berichtet von Schlafstörungen, Herzrasen, hohem Blutdruck, Kopfschmerzen, Augenbrennen und weiteren unangenehmen Symptomen in der Familie.
Seitdem ich die ebenso ausführlichen Beschreibungen der "Mikrowellen-Bestrahlten" kenne, bin ich sehr skeptisch, was die wahre Ursache solcher Leiden angeht.


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

17.02.2013 um 12:03
@Oceansoul

So einen Fall hatten wir hier in der Nähe auch einmal. Da litt eine Frau so sehr unter der Strahlung das sie sich dauernd in der Zeitung drüber beschwerte. Daraufhin stellte der Mobilfunkbetreiber testweise den Mast eine Woche ab aber die Frau klagte munter weiter über die Symptome.
Initiiert hatte das ganze die Zeitung die testen wollte ob die Frau sich das ganze nicht nur einbildet.

Mein Nachbar ist auch so ein Elektrosmog Geschädigter. Kriege dauernd Flyer und Briefe von ihm ich solle meine Todesstrahlen (Wlan) doch sofort unterbinden und er sieht mich schrecklicherweise auch noch mit einem Mobiltelefon telefonieren. Interessanterweise ist er selber aber Amateur-Funker ;)


melden
timefreezer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

27.11.2013 um 22:58
Achso. Wir bilden uns die Strahlung nur ein. Ernüchternd ist dann aber dieses Video.



melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 00:12
@timefreezer

Aus der Videobeschreibung:
Diese angezeigten Werte sind MücroWatt pro m².

Nach dem Deaktivieren des Flugmodus wird anscheinend eine Datenverbindung aufgebaut um neue Emails udgl. aus dem Internet abzurufen.
Es ist davon auszugehen, dass derartige Verbindungen immer wieder automatisch aufgebaut werden.
Nach ca. 15 Sekunden geht die Anzeige wieder auf fast Null runter.

Ob man das am körper tragen sollte, kann ja jeder für sich selbst entscheiden.
Hierzu Fragen:

-Was sind "MücroWatt"?
-Was ist der "Flugmodus"?
-Was ist in dem Koffer hinter dem phone?
-Warum kommt mir das alles so suspekt vor?


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 01:06
lone_dog schrieb:-Was ist in dem Koffer hinter dem phone?
Der Koffer im Hintergrund ist die Verpackung des Messgerätes ....... :)


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 05:36
timefreezer schrieb:Achso. Wir bilden uns die Strahlung nur ein. Ernüchternd ist dann aber dieses Video.
Niemand bestreitet, dass ein Handy elektromagnetische Strahlung empfängt und sendet. Ich glaub sogar, dass dies sehr wichtige Fähigkeiten für ein Handy sind. :D


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 10:01
Hi,

@timefreezer
timefreezer schrieb:Wir bilden uns die Strahlung nur ein.
Stell dir mal vor, es gibt am Himmel die iSun, die seit vielen Milliarden Jahren ein breites Spektrum höchst gefährlicher elektromagnetischer Strahlung auf uns herab sendet. :D

@lone_dog
lone_dog schrieb:-Was ist der "Flugmodus"?
Abschaltung der Sendefunktion bezw. der HF Endstufe
-TR


melden

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 10:24
Total_Recall schrieb:Stell dir mal vor, es gibt am Himmel die iSun, die seit vielen Milliarden Jahren ein breites Spektrum höchst gefährlicher elektromagnetischer Strahlung auf uns herab sendet.
Bitte beachte, dass die Sonne einen Patentrechtsstreit gegen apple verloren hat. Sie darf den Namen "iSun" nicht mehr führen. Zusätzlich hat sie auch gegen Oracle verloren und darf sich auch nicht mehr "Sun" nennen.
Sei also bitte vorsichtig, was Du hier postest.


melden
Anzeige

Mobilfunkstudie - Gefährliche Strahlen

28.11.2013 um 10:27
Ein Physiklehrer meinte auch immer zu uns, wir seien die Testkandidaten. Er fragte uns auch immer, wer W-LAN hat und wies usn darauf hin, dass es ziemlich nah an der Frequenz von einer MIkrowelle sei.

Naja, auch habe ich schon von Studien gehört, die besagen, dass sich im Hirn in der Zeit wo telefoniert wird, etwas ändert. Also Molekularbiologisch. Ich denke, gute Studien sollten zu finden sein. Hab auch schon eine Zitatsammlung von sehr vielen Leuten gesehen dies "wissen müssen", könnte aber auch schlicht gefaked gewesen sein.

Ich würde jedenfalls nicht neben so nem Masten pennen.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden