weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Magnetismus, Objekte
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:26
@Pearcy
Glaube nicht jeden Mist, ein kleiner Lion Akku kannst du fast überall verstecken. Wenn das Ding funktionierend würde, könnte er es an Univesitäten versenden, zur Prüfung..wenn es funktioniert wäre ihm der Nobelpreis gewiss! Guck mal Keshe's Antigravitationsgebastel an, das funktioniert im Youtube Video ebenfalls. Zudem siehst du bei Videos ggf. nicht wenn es geschnitten wurde, da lässt sich das grösste Weltwunder präsentieren. Aussagekraft=0


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:41
@mayday
Da hast du allerdings leider recht,....
Aber irgendwie hab ich immer das gefühl das Medien/Regierungen oder auch die Industrie dem Volk etwas vorenthaltet,...muss ja vielleicht nicht auf diesem Gebiet sein,.....


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:45
@Pearcy

Warum? Wozu? (Ausser rein militärische Technologien natürlich...)


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:48
Naja,...zum Beispiel Arbeitsplätze und Geld,...stell dir mal vor die hätten ebfn do rinen Generator oder ein Auto das ohne irgendetwas fahrt, da hängt eine komplette Industrie dran, würde da nicht die Weltwirtschaft auch ins wanken kommen?


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:48
@Pearcy

Erstens ist das physikalisch unmöglich. Zweitens kannst du dir sicher sein, dass irgendjemand sich ne goldene Nase dran verdienen würde.


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:49
@Thawra
Sorry vergessen zu markieren


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:50
@Thawra
Würde da nicht wer probieren es zu verhindern? Bzw. Wenn das eben nicht allzu komplex wäre zu bauen,....


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:50
mayday schrieb:wenn es funktioniert wäre ihm der Nobelpreis gewiss!

eventuell müsste er dann aber trotzdem lange warten ...
der typ der den riesenmagnetowiderstand entdeckte musste auch ziemlich lange auf seinen preis warten ^^
mayday schrieb:Aussagekraft=0
dto.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:51
Pearcy schrieb:Würde da nicht wer probieren es zu verhindern?
wer sollte das verhindern wollen? und wieso ?
mal abgesehen davon, um das selbst als patent anzumelden ....
um selbst damit geld zu machen ...
?


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:52
@Pearcy

Was einer mal rausgefunden hat, können andere genausogut rausfinden, von daher...

Und die Geschichte der Technik ist voll von Beispielen, wo zwei, drei oder noch mehr Leute was sehr ähnliches praktisch zur selben Zeit entwickelten.


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:55
@iwok
Hmm, ich weiß es leider nicht genau, ich denke mir nur immer wieder, dass die Regierungen eben etwas vor uns verstecken. Nagelt mich bitte nicht auf dem Beispiel fest, aber Area51 haben sie ja auch ein paar Jahre vertuscht,.....ok das ist militär -.-

Naja vielleicht in der Energiewirtschaft,.....


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:57
@Thawra
Da hast du allerdings recht. Ich glaube ich bin einfach zu skeptisch mit dem ganzen 😈 vertraue niemals der Politik! 😃


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 21:59
naja, da wäre sowas sehr willkommen ... also in der energiewirtschaft ...
da wird dann auch nichts vorenthalten, solange man daran geld verdienen kann...
ich versteh dich da nicht ganz ... :)


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 22:00
@iwok
Naja wie kann man mit einem Generator der aus nichts Energie macht Geld verdienen?


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 22:03
indem man die energie verkauft ? Oo


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 22:05
@iwok
Warum nicht selbst nen Generator im Keller stellen? 😃
Ich weiß ich red schwachsinn 😈
Wahrscheinlich habt ihr recht, was hätten die denn wirklich davon, bzw. würden es andere Forscher Teams genauso entdecken,....


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

01.07.2014 um 22:29
Pearcy schrieb:Warum nicht selbst nen Generator im Keller stellen?
Nein kein Schwachsinn, so würde ich es machen, mit dem verkauften Strom baust du dir neue Generatoren usw. ..und wirst so irgendwann Milliardär..aus dem Nichts Energie, das kann sonst keiner. Warum tut das keiner? Naja die Antwort ist naheliegend..


melden

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

02.07.2014 um 19:37
Pearcy schrieb:Also, dieser Motor schaut aus als würde er funktionieren,....
Das tun so ziemlich alle FE-Motoren auf Youtube.


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

03.07.2014 um 01:00
@Pearcy
Ich habe als Jugendlicher viel mit Magneten, auch mit Elektromagneten experimentiert. Es funktioniert nicht. Die Gedankenfalle, in die man dabei hineintappt, ist immer wieder die gleiche:
Man hat einen kräftigen Magneten und der zieht wunderschön Eisenobjekte an. Oh, denkt man sich, da wirkt eine Kraft, dass könnte man doch nutzen. Kann man auch, aber wenn der Eisenbrocken an einem der Magnetpole klebt, ist Schluß mit lustig. Für eine ständige Bewegung, möglichst noch mit Energieüberschuss (Overunity), braucht es nämlich drei Dinge 1. Ein Feld, das haben wir (hier in Form eines Magnetfeldes, es geht auch mit Schwerkraft) und 2. ein Objekt, das auf das Feld reagiert , auch das haben wir in Form eines Eisenbrockens (bei Schwerkraft geht es mit jeder Materie) und 3. ein Potential, das ausgeglichen werden will. Auch das ist zunächst da. Der Eisenbrocken wird von einem der Pole angezogen (bei Schwerkraft: Die viel massereichere Erde setzt uns oder jedes andere Objekt in Richtung ihres Zentrums in Bewegung, wir fallen).
Dummerweise ist aber beim Potential sehr schnell Schuss mit lustig. Der Eisenbrocken wird selbst zum Magnet, richtet sich aus und hängt an einem Pol (Schwerkraft: wir sind runtergefallen und auf mehr oder weniger schmerzhafte Weise mit den festeren Teilen unseres Planeten in dauerhafte Berührung gekommen). Potential verbraucht, schluss und aus. Jetzt kommt natürlich der Gedanke: Wenn das Potential verbraucht ist, muß ich es eben wieder herstellen! Wenn das mal so einfach wäre. Bei der Schwerkraft geht es gar nicht, die wirkt zumindest bei ruhenden Körpern stets und immer, lässt sich nicht abschalten oder auch nur vermindern. Einen Permanentmagneten müsste man abschalten oder zumindest seine Kraft abschirmen, die Schwerkraft tut ihre Wirkung, dann wird wieder angeschaltet und das Spiel beginnt von neuen. Ist bei einem Permanentmagneten auch theoretisch möglich, kräftiges Hämmern oder die Wärme eines Schmiedeofens führt zu dauerhafter Entmagnetisierung und man kann das Ding nachher wieder magnetisieren. Die Energien, die hier angewendet werden müssen, liegen jedoch um Größenordnungen über der gewonnenen Energie durch die Bewegung des angezogenen Objekts. Vorübergehend abschirmen geht auch nicht, dass Feld geht entweder durch die Abschirmung hindurch oder reagiert mit ihr. Im 1. Fall also keine Wirkung oder im 2. Fall ein zusätzlicher Energieaufwand, um die Abschirmung wieder los zu weren.
Alle Aparate von Anbeginn aller Zeiten bis Brady und darüber hinaus versuchen nun durch trickreiche Anodnungen diese oben dargestellten Prinzipien irgendwie auszutricksen, meist duch "Gegenmagnete" auf einer Achse, die genau im richtigen Moment die Magnetkraft neutralisieren.
Funktioniert aber alles nicht, da man die Magnete, wenn sie dann gegeneinander wirken sollen, (was schon schwer genug ist, meist endet das mit Kleben an einem Pol) nur mit Kraftaufwand gegeneinander oder mit Kraftaufwand nachher wieder auseinanderbekommt und dieser Kraftafwand ist immer größer als die durch die Bewegung des angezogenen Objekts gewonnene Energie.
Alles, wass sich erreichen lässt, ist, dass in sinnreich konstruierten Objekten Schwerkraft und Magnetkraft gegeneinander wirken und einen kleinen Gegenstand scheinbar schwerelos schweben lassen. So etwas gibt es als Blickfang für den Schreibtisch zu kaufen. Hier ist aber keinerlei Potential vorhanden, außer den gegeneinander wirkenden Kräften passiert in solchen Geräten gar nichts. Energie wird hier weder verbraucht noch produziert.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik für Flug Objekte mit Magnetismus

03.07.2014 um 10:32
Dieser Wall of Text könnte abschrecken, würde künftig Abschnitte machen, aber empfehle allen es zu lesen, gut gebrüllt @Lupo1954 einfach und verständlich beschrieben, so mag ich das :)

Es bringt zwar nicht die OU aber den Gedanken mit dem Hammer auf einen Magneten schlagen um ihn zu entmagnetisieren ist interessant und bringt mich auf eine andere Idee.

Wir könnten das Magnetfeld "verbiegen" indem Feldlinien umgeleitet/kanalisiert werden. Das geht aber nur mit magnetisch besser als Luft leitendem Material. Ein "Gegenmagnet" ist dabei nur ein Sonderfall der grundsätzlichen Technik des "Feldverbiegens".

Je höher die Permeabilitätszahl µ (= µr · µo) des Materials um so besser die Schirmwirkung.

Gelesen, angeblich hat "Mu-Metall", eine Legierung (75% Ni, 18% Fe, 2% Cr, 5% Cu) die höchste Permeabiltät, ist aber sehr teuer und muß nach jeder mechanischen Bearbeitung (Biegen!) neu geglüht werden, da es einen großen Teil seiner Permeabilität verloren hat. Eine ander interessante Sache wäre mit Supralieter bei Zimmertemperatur xD

Nun denn liese sich damit ein PM bauen? Vermutlich nicht, aber ganz sicher bin ich mir jetzt doch nicht mehr xD Naja mal angenommen das mechanische "hineinschieben" in die Feldlinien kostet weniger Energie als bei der Apparatur frei wird durch den Bewegungsprozess, würde es gehen.

Aber am Ende wird es wohl wieder ein Nullsummenspiel sein, wie immer?^^ Dennoch überlegt euch das mal, nähme mich wunder was ihr denkt.

Wikilink Permeabilität (Magnetismus)
Wikipedia: Permeabilität_%28Magnetismus%29


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt