Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Frage zur Quantenverschränkung

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:06
mojorisin schrieb:Nun könnten wir von der Erde auf den Spin im Sekundentakt beliebig wechseln (z.B. up down up down down up down)und der auf Andromeda müsste nur ständig den Spin im Sekundentakt messen. Das perfekte überlichtschnelle Morsegerät.

Allerdings wird das so nicht fiunktionieren, und diese Erklärung, warum nicht, fehölt mir in den Videos, da dies absoulut grundlegend ist.
Du kannst den Spin nicht verändern, ohne dabei die Verschränkung aufzuheben.


melden
Anzeige

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:07
cortano schrieb:nach meinem Verständnis widerspricht das was da hypothetisch - aber sowieso viel zu knapp/ungenau - behauptet wird, dem Prinzip, das bei der bereits im Experimentalstadium befindlichen Quantenkryptografie zum Tragen kommt, aber es ist etwas schwierig, von dem Filmchen ausgehend, die zugrunde liegenden vermeintlichen Experimente zu finden, welche die Aussagen zur "spooky Fotografie" im Video motiviert haben..
Bin ich auch ganz bei Dir, aber wie bereits erwähnt, Ihr erwartet dann halt zu viel von diesem Video. Das Video von Dir werde ich mir heute Abend mal anschauen, nach der Arbeit ;)

@mojorisin
Danke, ist ja auch kurz und knapp erklärt und hätte Peter sicher auch nicht genügt ;)

Dsa wichtigste habe ich ja für mich dabei rausholen können. Ob die nun zu ungenau sind bei gewissen Details, ändert ja nichts daran das ich das Prinzip verstanden habe.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:39
mojorisin schrieb:Aber auch hier wird nicht erklärt wie die Experimentatore den Spin ändern.
Das liegt daran, dass das Video hier nicht gerade genau ist.

Man ändert den Spin nicht. Man misst ihn.

Und selbst wenn wir den Spin danach ändern könnten, würde das am anderen Elektron nichts ändern. Nach der Messung ist die Wellenfunktion, unsere Beschreibung des Zustands der beiden, die auch die Summe der beiden Spins = 0 setzt, ja kollabiert.


Alle Angaben ohne Gewähr.





Versteht irgendjemand die parametrische Fluoreszenz?


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:40
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Du kannst den Spin nicht verändern, ohne dabei die Verschränkung aufzuheben.
Ja, nur leider kommt das in den Videos so rüber, bzw. wird explizit so gesagt das dsa funktioniert.

@skagerak
skagerak schrieb:Ob die nun zu ungenau sind bei gewissen Details, ändert ja nichts daran das ich das Prinzip verstanden habe.
Die Idee ist ja auch gut. Was ich aber z.B. wirklich nicht verstehe ist wieso sie sagen müssen das wenn man den einen Spin ändert sich auch der andere instantan ändert.

Wieso reicht es nicht bei der Wahrheit zu bleiben und zu sagen: Wird der eine Spin gemessen ist der andere festgelegt. Mehr geht dann aber auch nicht.

Dsa ändert nichts an der Verständlichkeit, erzeugt aber auch keine falschen Illusionen.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:43
@Izaya
Izaya schrieb:Versteht irgendjemand die parametrische Fluoreszenz?
Auf der englischen Wiki gibts zumindest ein schönes Video :-)

Wikipedia: Spontaneous_parametric_down-conversion


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:45
mojorisin schrieb:Wieso reicht es nicht bei der Wahrheit zu bleiben und zu sagen: Wird der eine Spin gemessen ist der andere festgelegt. Mehr geht dann aber auch nicht.
So habe ich es eigentlich auch verstanden als Du es auf Seite zwei erklärt hast. Deswegen erinnerte mich das an Schrödingers Katze.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 18:53
@skagerak
skagerak schrieb:Deswegen erinnerte mich das an Schrödingers Katze.
Ich glaube das ist im Prinzip auch das gleiche, nur das man es bei Schrödingers Katze mit der Überlagerung von nur einem Teilchen zu tun hat.

Bei der Quantenverschränkung ist es aber ähnlich, da die zwei verschränkten Teilchen sich quasi wie ein einziges Teilchen verhalten, welches eben sehr weit ausgedehnt sein kann. SOlang nicht gemessen wird ist der Zustand dann auch unbestimmt, genau dasselbe Spiel wie bei Schrödingers Katze.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 19:25
da hab' ich noch was zur "Quantenfotografie" gefunden - scho' wieder der Zeilinger :D
Für das Fotografieren per Quanten-Imaging teilten Anton Zeilinger und sein Team einen grünen Laserstrahl auf in zwei Strahlen mit gleichen Eigenschaften und jeweils halber Intensität. Einen der beiden Teilstrahlen zerlegten sie in zwei miteinander verschränkte Laserstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge: in einen infraroten und in einen roten. Nur den infraroten Strahl schickten die Wiener Physiker zu der Katzen-Silhouette. Dadurch erhielt er die Information über die Kontur. Und da der infrarote mit dem roten Strahl verschränkt war, teilte er ihm die Information mit. Nach einem komplizierten weiteren Prozedere genügte schließlich das rote Licht, um das Bild der Katze aufzunehmen – obwohl man den roten Strahl weit um die Silhouette herumgeführt hatte und er damit nicht in Berührung gekommen war.
https://www.wissenschaft.de/astronomie-physik/bilder-des-unsichtbaren/


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 22:18
mojorisin schrieb:Bei der Quantenverschränkung ist es aber ähnlich, da die zwei verschränkten Teilchen sich quasi wie ein einziges Teilchen verhalten, welches eben sehr weit ausgedehnt sein kann
Ich habe das bisher so verstanden, dass da nicht "zwei verschränkte Teilchen" existieren, sondern zwei ortsgetrennte (aber eben nicht zeitgetrennte), freilich korrelierte, Anregungszustände eines Quantenfeldes, welche uns lediglich als zwei "autonome Teilchen" erscheinen.

Das "ortsgetrennt, aber nicht zeitgetrennt" mag zwar unmöglich klingen - ist es in unserer makroskopischen Erfahrung auch tatsächlich, aber diese ist nunmal nur das Resultat aller möglichen Wechselwirkungen aller existierenden Quantenfelder.

Und ein (stets universumweit ausgedehntes) Quantenfeld "reagiert" immer "als Ganzes", da spielt c keine Rolle.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

17.10.2018 um 23:28
mojorisin schrieb:Die Idee ist ja auch gut. Was ich aber z.B. wirklich nicht verstehe ist wieso sie sagen müssen das wenn man den einen Spin ändert sich auch der andere instantan ändert.

Wieso reicht es nicht bei der Wahrheit zu bleiben und zu sagen: Wird der eine Spin gemessen ist der andere festgelegt. Mehr geht dann aber auch nicht.

Dsa ändert nichts an der Verständlichkeit, erzeugt aber auch keine falschen Illusionen.
Tja, das zeigt, daß einfach sehr viele falsche Vorstellungen über die Quantenverschränkung herumgeistern, anders kann ich mir das auch nicht erklären. So wie es aussieht, offenbart sich die quantenmechanische Wirklichkeit für uns jedenfalls eine Überlagerung vieler Zustände.

Ein ganz interessanter Artikel wie ich finde, mit einigen verschiedenen Erklärungsansätzen zu diesem Phänomen kann man auch hier nachlesen:

Teilchenphysik:
Verrückter Quanteneffekt erneut experimentell bestätigt

Physiker schließen ein Schlupfloch für ein von Einstein als "spukhafte Fernwirkung" abgelehntes Phänomen.


https://www.spektrum.de/news/wie-real-ist-die-quantenverschraenkung/1445463

Am etwas plakativen Titel sollte man sich, wie ich finde, nicht stören lassen.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 00:10
Libertin schrieb:Tja, das zeigt, daß einfach sehr viele falsche Vorstellungen über die Quantenverschränkung herumgeistern, anders kann ich mir das auch nicht erklären.
Jede Vorstellung darüber ist potentiell falsch :)

Mich stören vor allem diese unsäglich vielen Versuche, die Quantenverschränkung allgemeinverständlich oder gar "bildhaft" zu erklären - das geht doch immer in die Hose.

Edit: +r


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 00:18
schukoplex schrieb:Mich stören vor allem diese unsäglich vielen Versuche, die Quantenverschränkung allgemeinverständlich oder gar "bildhaft" zu erklären - das geht doch immer in die Hose.
Am besten finde ich ja immer Darstellungen wie solche hier:


7

Besonders in diversen Dokumentationen stößt man immer wieder auf sowas. Nunja, ist den Machern aber auch nicht ganz zu verübeln, schließlich wollen sie den Zuschauern ja auch visuell was bieten und sie nicht nur mit (Experten)Erklärungen langweilen. :D


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 00:34
@Libertin

Dabei findet man selbst auf YouTube abzählbar unendlich viele bessere Quellen - allerdings weniger unterhaltsam (Mitschnitte von Vorlesungen) und/oder zunächst unerständlich, weil eben in "Originalsprache". Für mich waren z.B. die Feyman-lectures eine gute Gelegenheit, besser Englisch verstehen zu lernen, weil ich anfangs nicht verstand, worüber die Audienz da andauernd lacht.


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 09:22
Libertin schrieb:Tja, das zeigt, daß einfach sehr viele falsche Vorstellungen über die Quantenverschränkung herumgeistern, anders kann ich mir das auch nicht erklären. So wie es aussieht, offenbart sich die quantenmechanische Wirklichkeit für uns jedenfalls eine Überlagerung vieler Zustände.
Der zweite Satz ist unfreiwillig etwas komisch - insbesondere nach dem ersten ;)

Das einzige was man über die sg. Quantenverschränkung sagen kann ist, dass sich genau da gar nichts offenbart und auch gar nichts im makroskopischen RZK beobachtbares "wirkt". Denn sobald man - messtechnisch - etwas beobachtet an der Quantenverschränkung, man also eine Wirkung mißt, is'es vorbei mit der Kohärenz ...


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 09:28
schukoplex schrieb:... weil ich anfangs nicht verstand, worüber die Audienz da andauernd lacht.
btw.: in den Latein-Lectures lacht das Auditorium manchmal über "fremdwortinduzierte" Stilblüten :D


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 12:14
Taln.Reich schrieb:Du kannst den Spin nicht verändern, ohne dabei die Verschränkung aufzuheben.
Hallo an alle.

Mal wieder ne dumme Frage von mir, was passiert denn wenn die Verschränkung aufgehoben wird?

Ändert sich dann irgendwas?

Gruß

Nin


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 14:55
Ninbushi schrieb:Mal wieder ne dumme Frage von mir, was passiert denn wenn die Verschränkung aufgehoben wird?
Nichts, das man versuchen sollte, sich bildlich vorzustellen ... ;)

Wikipedia: Kollaps_der_Wellenfunktion

btw. einer der besten Vorträge, die mir so untergekommen sind:

Youtube: Why Everything You Thought You Knew About Quantum Physics is Different - with Philip Ball

Tipp: die englischen Untertitel kann man sich bei YT auch auf deutsch übersetzen lassen ...


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 16:15
Da brauch ich keine Übersetztung zu, versteh den sehr gut. :-)

Ich komm da sogar mit, was er da erzählt, er hat da halt leider nur immer die themen angerissen, und ist dann da nicht so sehr spezifisch weiter drauf eingegangen, was aber für einen umfassenden Vortrag durchaus gerechtfertigt ist.

Danke für den Link, find ich sehr interesant, ich denk ich werd mir noch weitere von Ihm reinziehen :-)


melden

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 17:05
cortano schrieb:Der zweite Satz ist unfreiwillig etwas komisch - insbesondere nach dem ersten ;)

Das einzige was man über die sg. Quantenverschränkung sagen kann ist, dass sich genau da gar nichts offenbart und auch gar nichts im makroskopischen RZK beobachtbares "wirkt". Denn sobald man - messtechnisch - etwas beobachtet an der Quantenverschränkung, man also eine Wirkung mißt, is'es vorbei mit der Kohärenz ...
Mit "offenbart" war auch keine direkte Beobachtung oder Vorstellung in dem Sinne gemeint aber ja, so mag der Satz tatsächlich etwas komisch wirken. ;)


melden
Anzeige

Eine Frage zur Quantenverschränkung

18.10.2018 um 19:05
cortano schrieb:btw.: in den Latein-Lectures lacht das Auditorium manchmal über "fremdwortinduzierte" Stilblüten :D
Oh, danke - da muss ich wohl mehr aufpassen...


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alternative Mathematik392 Beiträge