Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Cern, Neue Physik

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

04.07.2016 um 13:08
Tjo, die normale Arbeit am Cern ist der Allgemeinbevölkerung wohl zu langweilig...

Ich will gar nicht darüber nachdenken, was für "Videos" kommen werden, wenn Großprojekte wie Iter endlich ernsthafte Tests beginne. ^^"


melden
Anzeige

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

04.07.2016 um 15:51
he he.....nun ja...

Aber um noch mal zu der SL-Problematik zurückzukommen.
Wie groß, bzw. wie schwer, müsste ein Mini schwarzes Loch denn überhaupt sein damit es sich "selber hält", bzw. weiteres Material "einsaugen" kann, und somit diese berühmte Kettenreaktion zustande kommt die dann am Ende die ganze Erde aufsaugt.

Ist das prinzipiell überhaupt möglich? Nehmen wie einfach mal n SL an mit 1/10 der Erdmasse. Wäre so eins schon dazu im Stande?


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

04.07.2016 um 16:19
knopper schrieb:Wie groß, bzw. wie schwer, müsste ein Mini schwarzes Loch denn überhaupt sein damit es sich "selber hält", bzw. weiteres Material "einsaugen" kann, und somit diese berühmte Kettenreaktion zustande kommt die dann am Ende die ganze Erde aufsaugt.
Puhh, da fragst du was. Ich denke der einzige hier der das berechnen könnte wäre @ArchLinux .


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

04.07.2016 um 16:59
@knopper
knopper schrieb:Wie groß, bzw. wie schwer, müsste ein Mini schwarzes Loch denn überhaupt sein damit es sich "selber hält", bzw. weiteres Material "einsaugen" kann, und somit diese berühmte Kettenreaktion zustande kommt die dann am Ende die ganze Erde aufsaugt.
https://arxiv.org/vc/arxiv/papers/0807/0807.1938v3.pdf
That stipulation is identical to the limit obtained by applying Landauer’s Principle to the accretion of a particle
with the temperature of the black hole given by its effective Hawking radiation temperature. The minimum
Schwarzschild mass necessary for the accretion of nucleons is of the order 10^9kg.
Da sind auch Formeln zum berechnen in dem PDF. Viel spass dabei :D

Aber wenn die Masse von 1.000.000 Tonnen stimmt, brauchen wir uns beim CERN nun wirklich keine Sorgen machen.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

04.07.2016 um 19:12
@Peter0167
Naja, eig. ist die Aufgabe nicht nur reine Mathe. Wenn man keine Ahnung hat was Umsatzsteuer ist dann tut man sich auch schwer bei der Findung einer Lösung bzw. Ansatzes. Die meisten Jungen Menschen interessiert das auch nicht und es inst einfach nicht Teil des Allgemeinwissens. Ich würde jedenfalls keine Rückschlüsse daraus ziehen, zumal du es seit 20 Jahren machst und es seit 20 Jahren anscheinend gleich blöd läuf -> kein Vergleichswert.

Textaufgaben werden halt von vielen gehasst, da viele Mathe nicht mögen und sich einfach durchmögeln müssen - dazu kommen die oftmals relativ schlechten Lehrer. Das Thema das du z.B. prüfst war evtl. 2 Wochen Thema in der Schule oder so? Weis nicht, mich verwunderts jedenfalls nicht. Diese Skills brauchste halt nicht zum überleben...

Das Cern hat jedenfalls 3 neue Teilchen entdeckt: https://home.cern/about/updates/2016/07/lhcb-unveils-new-particles

Edit: finde aber in einer technisch derart fortshcrittlichen Demokratie sollte jeder mal Bio, Physik, Mathe (mit differeznerein und integrieren) sowie Chemie gehabt haben - was halt nur im Gymi so ist (in CH machen das ca 20%, also relativ wenige). Aber auch sonst kritisches Denken lernen im Deutschutnerricht z.B. anstatt tausend Stilmittel etc.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 10:44
@JoschiX

ok Vielen Dank. Ok 1.000.000 Tonnen...gar nicht mal soo viel. Ok sicherlich schwer zu erzeugen.

.... nur ein primordiales Schwarzes Loch ( Wikipedia: Schwarzes_Loch#Primordiale_Schwarze_L.C3.B6cher) dürfte doch sicherlich in diese Kategorie fallen oder?

Mal ganz abgesehn das sie Dinger natürlich immer noch hypothetisch sind....aber sie könnte somit schnell anwachsen wenn sie nur Materie bekämen, und somit die Erde in eine Murmel verwandeln oder? :)


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 11:43
Und woher soll die Materie kommen, wenn das SL nicht ausreichend Masse besitzt um Atome an sich zu binden?


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 11:55
knopper schrieb:Ist das prinzipiell überhaupt möglich? Nehmen wie einfach mal n SL an mit 1/10 der Erdmasse. Wäre so eins schon dazu im Stande?
Wenn da nicht die verdammte Hawking Strahlung wäre. Aber generell sind die dinger verdammt klein und auch ein atom besteht nun mal grösten teils aus luft.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 11:57
Ermm, nein, es besteht aus "nichts", Luft an sich besteht ja bereits aus Atomen.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 11:58
kalamari schrieb:Ermm, nein, es besteht aus "nichts", Luft an sich besteht ja bereits aus Atomen.
Was ja auch etwas ist nämlich das Potential zur Teilchenpaarung.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 11:58
@fritzchen1


hmm naja aus Luft nicht...und zur Hawking-Strahlung...die Zeit die es braucht um vollständig zu zerstrahlen wäre bei dieser Masse schon jenseits von gut und böse, sprich in Bereich von Mrd. von Jahren....


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 12:04
knopper schrieb:die Zeit die es braucht um vollständig zu zerstrahlen wäre bei dieser Masse
na bei der Masse dauert es etwas. Diese klasse von SL,s entstehen auch unter dem Druck ihrer eigenen schwerkraft.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 12:20
knopper schrieb:hmm naja aus Luft nicht...und zur Hawking-Strahlung...die Zeit die es braucht um vollständig zu zerstrahlen wäre bei dieser Masse schon jenseits von gut und böse, sprich in Bereich von Mrd. von Jahren....
Zeit ist irrelevant, wenn das SL nicht in der Lage ist neue Masse an sich zu binden.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 12:26
kalamari schrieb:Zeit ist irrelevant, wenn das SL nicht in der Lage ist neue Masse an sich zu binden.
Die Hawking Strahlung beschreibt einen Prozess über die Zeit. Da es sich um wärmestrahlung handeln dürfte, reicht der Mikrowellenhintergrund schon um das loch aufzufüllen.


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 13:04
knopper schrieb:Ok 1.000.000 Tonnen...gar nicht mal soo viel. Ok sicherlich schwer zu erzeugen.
Hab mal ausgerechnet wie lange der LHC benötigen würde, um eine Protonenmenge mit der Masse von 10^9 kg zur Kollision zu bringen.

2qmi1dh

Der linke Plot in der obigen Grafik zeigt die Abnahme der Intensität der beiden Teilchenstrahlen über die letzten 12 Stunden. Vor 12 h betrug die Intensität noch etwa 2.5x10’14 Protonen pro Strahl und jetzt nur noch 1.8x10’14 Protonen.
Insgesamt wurden in den letzten 12 h in beiden Strahlrohren also etwa 1.4x10^14 Protonen verbraten oder 1.16x10^13 Protonen pro Stunde. Ein Proton wiegt dabei 1.67x10^-27 kg. 1.16*10^13 Protonen wiegen damit 1.93x10^-14 kg die pro Stunde kollidieren. Um 10^9 kg Protonen zur Kollision zu bringen,
müsste der LHC 4.53*10^26 Jahre laufen. Oder das 3.28 trillionenfache des Alters unseres Universums. Aber auch nur wenn er ununterbrochen liefe. Mit der momentanen Effizienz von 25 % kann man die Zahlen nochmals mit 4 multiplizieren. :)

14uj9di


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 13:08
Celladoor schrieb:Mit der momentanen Effizienz von 25 % kann man die Zahlen nochmals mit 4 multiplizieren. :)
Aber wie gesagt. Nur unter der prämisse, dass das was du da auch immer erzeugt hast auch lange genug stabil ist. :)


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

05.07.2016 um 13:16
fritzchen1 schrieb:Aber wie gesagt. Nur unter der prämisse, dass das was du da auch immer erzeugt hast auch lange genug stabil ist. :)
Es ging mir nur um die Zeit für 1000000 Tonnen Protonenkollisionen und nicht darum was dabei entstehen könnte. ;)


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

06.07.2016 um 02:34
@Celladoor
Und was könnte da entstehen was nicht bei einer kleinen menge passiert ?


melden

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

06.07.2016 um 05:55
kiefer schrieb:Und was könnte da entstehen was nicht bei einer kleinen menge passiert ?
Jedenfalls keine MBH's die Protonen schlucken.


melden
Anzeige

CERN entdeckt unerwartete Auffälligkeit in den Daten

06.07.2016 um 08:24
@kiefer

Ob du jetzt einen Stein mit der Masse von 1kg besitzt oder ein schwarzes Loch mit der gleichen Masse ist irrelevant, die Auswirkung, die beide auf ihre Umwelt im Bezug auf Gravitation etc. haben ist exakt die gleiche.

Würde die Sonne von jetzt auf gleich ein schwarzes Loch mit der gleichen Sonnenmasse werden, dann würde sich keine Umlaufbahn im Sonnensystem ändern, es wäre nur dunkel.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt