Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

485 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Dieter Broers, Hans-peter Dürr ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:11
moin

aah, genau : diitfurth.
erstaunlich, wie er seine ansichten zum dualismus/monoismus wechselte

weiss wer, welchen standpunkt er bei seinem ableben vertrat ?

buddel


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:13
@buddel
<"weiss wer, welchen standpunkt er bei seinem ableben vertrat ?">

...und erst DANACH! -gg*


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:15
ok,erreichen wollen wir alle etwas,aber die frage ist,ob es eine selbstlose tat ist,die andern und dadurch einem selbst helfen kann,oder ob derjenige versucht sich selbst voranzutreiben,dabei sollte man auf midnights worte achten.

der geniale wissenschaftler,weiß das wenn er den anderen hilft,es ihm automatisch selbst besser geht.ein diener der seinen herren zufrieden stellt,dem geht es dadurch selbst gut.wenn er allerdings versucht e sich leicht zu machen und sich etwas zu verschaffen,so wird er den zorn,des herrn,über sich ergehen lassen müssen und hat sich am ende doch nicht helfen können(um es mal sinnbildlich auszudrücken ;) )


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:21
Link: uuhome.de (extern) (Archiv-Version vom 04.04.2005)

@all

<"Wie so oft in unserer Geschichte kommen wir Menschen dabei immer wieder in die alte Versuchung: Gelingt es uns einmal, einen kleinen Zipfel der "Wahrheit" zu erhaschen, dann meinen wir in diesem Zipfel gleich die einzige und ganze Wahrheit zu sehen. Wir betrachten das ganze Weltgeschehen nur unter dieser einen neuen Einsicht und zwängen, was nicht so recht passen will, mit Intelligenz, Schlauheit, Eloquenz, doch auch mit unbewußter oder bewußter Mogelei und Gewalt in dieses Korsett. Dieser Impuls entspringt nicht nur unserer Dummheit und Ungeduld. Dahinter steht der verständliche und lebensdienliche Wunsch, die undurchsichtige Komplexität unserer Mitwelt auf etwas für uns Einfacheres und damit Einsehbareres, Überschaubareres zu reduzieren.">

(aus: » Was können wir wirklich wissen? «
Naturwissenschaftliche Erkenntnis und Erfahrung von Wirklichkeit - siehe auch der link - Ein Artikel von H.-P. Duerr)



SO beschreibt Hans-Peter Duerr das, was Reduktionisten tun! Und ER tut es wenigsten mit Emphatie. Schließlich weiß er um diese Versuchungen.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:22
@ buddel

weiss wer, welchen standpunkt er bei seinem ableben vertrat ?

Na ja, da er die These vertrat, dass alles Materielle sich wieder vergeistigen wird zu seiner Zeit ... (?) ;)

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:24
moin

absoluter humbug, lesslow.
oder ich bin zu blöd.
oder zu breit.
oder du.

buddel


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:36
@buddel
@autodidakt

Man schreibt Hoimar von Ditfurtht nur mit einem t hinter dem i.

Bitte laßt Hoimar von Ditfurth hier raus. Das tut mir echt weh. Ich kann jetzt nicht länger still sein. Bitte.

Gruss Felippo

Seti@Home


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:37
@jafrael
da hat hr duerr wohl recht, wobei es nicht einmal ein zipfel der wahrheit sein muß,
ein billiger abklatsch mit gesellschaftlicher anerkennung ist schon ausreichend.
und diese überzeugung wird verteidigt bis aufs blut.
jetzt sind wir wieder bei den problemen dieser welt. ich bin richtig und du nicht.
*kurzerdazwischengekotzt*
und alles für die rechtfertigung seiner dummheit.

DESHALB LEHNE ICH DIESE BESCHISSENE PERSÖNLICHSKEITSBILDUNG SOOOO
AB.

tschuldigung


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:37
@all

Teil 2 (aus: » Was können wir wirklich wissen? «
Naturwissenschaftliche Erkenntnis und Erfahrung von Wirklichkeit - siehe auch der link - Ein Artikel von H.-P. Duerr)


<"Glaube und Wissen sind beide auf "Wahrheit" gerichtet. Wahrheit bedeutet jedoch in beiden Fällen etwas anderes. In der neuen Sichtweise wird es in gewisser Weise keine dieser Wahrheiten mehr geben, sondern "offenere Wahrheiten" werden an ihre Stelle treten, die in subtiler Weise beides enthalten.

Ich spreche als Naturwissenschaftler, als Physiker, Elementarteilchenphysiker. Ein Naturwissenschaftler analysiert, zerlegt, fragmentiert, um die Wahrheit zu finden - und landet deshalb notwendig beim Allerkleinsten.

Auch der Gläubige sucht nach Wahrheit. Er sucht sie in der Religion. Er nähert sich ihr in kontemplativer Haltung, in der meditativen Versenkung, erlebt sie in der Öffnung zum Ganzen.

Die Wahrheiten des Wissenschaftlers und des Gläubigen sind verschieden, und doch versuchen sie Antworten auf letztlich dieselbe Frage. Sie spiegeln in gewisser Weise nur unsere doppelte Beziehung zur Wirklichkeit wider. Das die Welt beobachtende Ich-Bewußtsein, einerseits, und das mystische Erlebnis der Einheit, andererseits, charakterisieren komplementäre Erfahrungsweisen des Menschen. Die eine führt zu einer kritischrationalen Einstellung, in welcher der Mensch die Welt in ihrer Vielfalt - fast im wörtlichen Sinne - begreifen, sie mit dem eigenen begrifflichen Denken erfassen will. Die andere erschließt sich ihm in einer mystischen Grundhaltung, in der er durch Hingabe und Meditation unmittelbar zum eigentlichen Wesen der Wirklichkeit vorzudringen versucht.

Komplementär bedeutet hier: Daß beide möglich sind und sich gleichzeitig ergänzen und ausschließen, wie "Raumerfüllung" und "Zwischenraum" oder im bekannten Vexierbild die "beiden zugewandten Schattenprofile" zu der zwischen ihnen aufgespannten "Vase".

Es sind zwei Arten des "Wissens", das "begreifbare Wissen" und die "Gewißheit um den inneren Zusammenhang", die "Außenansicht" mit der Trennung von Beobachter und dem Beobachteten, und die "Innensicht", die dem Wesen nach immer holistisch ist, wo das Wahrnehmende auch gleichzeitig das wahrgenommene ungetrennte Eine ist. Erfahrung meint beides: Außenansicht und Innensicht. ">


Wissenschaftler, die SOLCHE Einsichten für sich erarbeitet haben nehme ich mir gerne als "Ratgeber" an, wenn es darum geht mir das heutige Wissen vermitteln zu lassen und mir zu raten, wie damit umzugehen ist.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:38
das ja toll das man homar van dittfutrh so schreibt. klasse beitrag.


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:40
@ Felippo

Habs mir von buddel abgeguckt *g* - schon okay - und seine Tochter schreibt sich ohne "von", schon klar, sonst noch Wünsche? ;)

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:41
@buddel
@autodidakt
@midnightman

Man schreibt Hoimar von Ditfurtht nur mit einem t hinter dem i.

Habt ihr noch sowas wie Anstand ?

Gruss Felippo

Seti@Home


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:42
@autodidakt

Danke


Seti@Home


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:43
@jafrael

Hast du getan, worum ich dich per PN gebeten habe ?

Gruss Felippo

Seti@Home


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:45
zumindestens ein passender beitrag zur zeitverschwendung.


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:47
@felippo
<"Bitte laßt Hoimar von Ditfurth hier raus. Das tut mir echt weh. Ich kann jetzt nicht länger still sein. Bitte.

In seinem letzten Buch: "so laßt uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen" sind Texte enthalten die durchaus HIER reinpassen. Außerdem wirst Du Hans-Peter Duerr ja wohl auch nicht unter die "Lampensäue" zählen wollen. Also unter jene die angeblich von Physik nichts verstünden, Spiritualität verteidigten, und DESHALB von matti und Co als solche bezeichnet werden...

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:48
welche Seite ?

Seti@Home


melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:51
@buddel

hast du wieder ocb's? ;)
ich glaube mein text war schlecht ausgedrückt aber hat einen sinn... *todlach*


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 02:57
@felippo
Ja, ich tat, worum Du gebeten hast.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)



melden

Wissenschaftler, die "anders" ticken!

19.04.2005 um 03:18
Danke Jack

Gruss Felippo

Seti@Home


melden