Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

KI komponiert Musik

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Künstliche Intelligenz

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:26
Hallo Leute,
ich habe gerade einen Artikel im Internet gelesen, dass eine Künstliche Intelligenz ein Musikstück komponiert hat.
Und das klang erschreckend gut.
Was meint ihr dazu?
Also ich finde das ganz und gar nicht gut, da das einfach nicht mehr menschlich ist.
Ich finde eine KI sollte niemals Gefühle oder Emotionen haben, da man sie dann nicht mehr vom Menschen unterscheiden kann und der Mensch ist aber etwas einzigartiges.
Genauso schlecht finde ich es wenn KI's unsere Arbeit übernehmen, wozu leben wir dann noch??
Ich verstehe nicht warum so viele Menschen KI's unterstützen und es als einen Fortschritt sehen, wenn z.B. eine KI wie ein Mensch Schmerz, Trauer oder Hoffnung fühlen kann. Außerdem macht die KI keine Fehler, dennoch denke ich dass diese einfach dazugehören, weil das den Menschen ausmacht.
Danke fürs durchlesen


melden
Anzeige

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:28
Kannst du das Stück hier posten?
Oder auch den Artikel?

Und lass doch bitte den Titel deines Threads korrigieren


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:36
Künstliche ist immer noch besser als gar keine, vielleicht bleibt uns dann so etwas in der Zukunft erspart

Spoiler

kollegah



melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:38
Das hier ist der link:
http://www.zeit.de/digital/internet/2017-12/kuenstliche-intelligenz-musik-produktion-melodrive

Die Stück ist jetzt nich besonders oder so, aber denkt mal 20 jahre in die zukunft....


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:48
Die größte Herausforderung für KIs wird darin bestehen, die menschlichen Dummheit und Ignoranz täuschend echt zu imitieren.
Was ist so schlimm wenn die Teile Musik machen?
Kraftwerk imitiert schon seit fast 50J künstliche Musik und ist noch immer verdammt gut (und selbst im Schlaf noch besser als diese beiden Weichbirnen im Spoiler)


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 20:49
@Districon
Ich habe bei Amper einen Account gemacht...sehr dürftig...abgesehen von den groben Abstürzen, das ist keine KI.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 21:16
corky schrieb:Ich habe bei Amper einen Account gemacht...sehr dürftig...abgesehen von den groben Abstürzen, das ist keine KI.
Keine Ahnung was du unter KI verstehst aber KI bedeutet nicht zwangsläufig muss einem Menschen ebenbürtig sein oder muss alles können, insofern natürlich ist es eine KI.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 21:26
@taren
Verstehe ich das richtig - Du hast Dich auch bei Amper angemeldet und du weißt dass dies eine KI ist?


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:07
corky schrieb:Verstehe ich das richtig - Du hast Dich auch bei Amper angemeldet und du weißt dass dies eine KI ist?
Ich kenne nur die Präsentationen in z.B. youtube es gibt aber auch andere KI welche auch Musik erstellt.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:15
@wuec
Kraftwerk ist echt geil..
Aber das wird ja von Menschen gemacht.
Aber ich meine doch das die Idee von einer KI kommt.
Sowas ist Aufgabe eines Menschen und nicht die einer KI.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:27
Districon schrieb:Sowas ist Aufgabe eines Menschen und nicht die einer KI.
Bist du vielleicht Musiker und machst dir Sorgen um deinen Job?

Ich find es okay, wenn KIs Musik machen, gibt echt Schlimmeres was ich mir vorstellen kann, und wenn es dazu beiträgt, dass weniger Alben der Gangster verkauft werden, ... um so besser :D


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:31
Peter0167 schrieb:Ich find es okay, wenn KIs Musik machen, gibt echt Schlimmeres was ich mir vorstellen kann, und wenn es dazu beiträgt, dass weniger Alben der Gangster verkauft werden, ... um so besser :D
Mir egal wer die Musik macht, solange das Ergebnis auch brauchbar ist und daran scheitern sowohl Menschen als auch AI teilweise ;) aber dazwischen hängt ja auch der Individuelle Musikgeschmack.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:32
Districon schrieb:Aber das wird ja von Menschen gemacht.
Das soll du denken! Perfekte Illusion.
Districon schrieb:Sowas ist Aufgabe eines Menschen und nicht die einer KI.
Wie kommst du darauf?

Roboter schrauben Autos zusammen und hämmern Chips zusammen. Riesige Baumaschinen ersetzen unzählige Arbeitskräfte.
Ich seh da keinen großen Unterschied und wüsste nicht wo geschrieben steht, dass Technk nicht Aufgaben der Menschen übernehmen dürfte.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:36
taren schrieb:aber dazwischen hängt ja auch der Individuelle Musikgeschmack.
Mir gefällt das besagte Stück auch nicht, aber das ist ja auch erst der Anfang, der Mensch hat auch mal ganz "klein" begonnen...

Youtube: ▓ SO KLINGT das ÄLTESTE LIED der WELT ▓ Der älteste SONG / die älteste MELODIE der Welt


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:46
man kann aber technick nicht mit dem menschen gleichwertig machen.
un ja ich bin komponist xD.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:50
KI ist mit extremen Chancen und extremen Risiken verbunden. Ich habe selbst in diesem Sektor gearbeitet, und meinem Eindruck nach haben die meisten Menschen keine Vorstellung davon, was in dieser Hinsicht in den nächsten Jahrzehnten auf sie zukommt, und viele werden von der Entwicklung überrollt werden.

Das folgende Video eignet sich meiner Erfahrung nach ziemlich gut, um Aussenstehenden eine grobe Vorstellung von der Geschwindigkeit der Entwicklung zu vermitteln, auch wenn es eigentlich nichts direkt mit KI zu tun hat:

Youtube: What's new, Atlas?

An diese Stelle passt m.E. ganz gut ein Abschnitt über die Chancen und Risiken von KI, den ich vor einiger Zeit im Technologische-Singularität-Thread gepostet hatte:

Die Chancen bestehen in einer dramatischen Erweiterung des Wissens und Verständnisses der Realität. Um ein Beispiel herauszugreifen: PubMed ist die grösste medizinische Datenbank der Welt, mit bald 30 Millionen Einträgen. Kein Mensch und keine Gruppe von Menschen kann mehr als einen winzigen Bruchteil des darin enhaltenen Wissens geistig verarbeiten. Eine entsprechend weit entwickelte KI wird das gesamte Wissen einlesen, in ein internes logisches Modell umwandeln und zueinander in Beziehung setzen können. Sie wird Fehler und Zusammenhänge erkennen, die noch nie jemandem aufgefallen sind, weil kein Mensch dieses Datenvolumen geistig verarbeiten kann. Eine KI wird eine komplette medizinische Studie in -- nur mal einen groben Schätzwert angenommen -- vielleicht einer Sekunde einlesen und "verstehen" können, während selbst ein hochqualifizierter menschlicher Arzt Stunden dafür braucht. Und die KI wird einen entscheidenden Zusammenhang mit einem in PubMed gespeicherten Artikel in einer medizinischen Fachzeitschrift von 1865 erkennen, den kein heute lebender Arzt je gelesen hat. In PubMed dürfte ein Vielfaches an Wissen über die menschliche Physiologie stecken, als dem heute anerkannten medizinischen Wissensstand entspricht.

Das ist nur der Bereich Medizin. Eine entsprechend weit entwickelte KI wird das Gleiche auch für Dutzende anderer Wissensbereiche leisten können, und vor allem auch das Wissen zwischen diesen Wissenbereichen miteinander in Beziehung setzen können. Das wird zu einer ungeheuren Wissensexplosion führen, wobei sich nicht nur der Umfang, sondern vor allem auch die Qualität des Wissens dramatisch verbessern wird. Die KI wird auch, sofern man ihr das als Ziel setzt, Wege finden, dieses Wissen so gut verständlich wie möglich an Menschen zu übermitteln. Das könnte eine fantastische Zeit werden.

Das Problem ist, dass die Entwicklung irgendwann so schnell verlaufen wird, das Menschen ihr nicht mehr folgen können. Niemand kann sagen, was dann geschehen wird (was gleichbedeutend mit einem extremen Risiko ist). Bis dahin -- meine Schätzung liegt etwa bei 2040 bis 2050 -- kann aber noch so viel passieren, dass es m.E. nicht sinnvoll ist, nähere Vorhersagen zu machen. Meine persönliche "Strategie" ist, die Entwicklung sehr genau zu beobachten, und ggf. im Rahmen meiner Möglichkeiten im Sinne einer glücklichen Zukunft einzuwirken.
Districon schrieb:Ich finde eine KI sollte niemals Gefühle oder Emotionen haben ...
Gefühle/Emotionen sind eine Frage des Bewusstseins. Niemand weiss bisher, was Bewusstsein wirklich ist, daher ist diese Frage im Zusammenhang mit KI bisher offen. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Frage dauerhaft offen bleiben wird. Es bleibt abzuwarten, zu welchen Ergebnissen die Forschung in dieser Hinsicht in Zukunft gelangen wird.

Aber: Auch ohne "richtige" Gefühle/Emotionen werden KIs in der Lage sein, nahezu alle menschlichen Tätigkeiten (einschliesslich kreativer Tätigkeiten wie dem Schreiben von Romanen und dem Komponieren von Musik) früher oder später (und damit meine ich einen in Jahrzehnten bemessenen Zeitrahmen) besser als Menschen auszuüben. Es kommt im Endeffekt auf die Gefühle/Emotionen an, die die KI in den Menschen auslöst, mit denen sie direkt oder indirekt (z.B. durch ihre "Werke") interagiert. Diese menschlichen Reaktionen folgen bestimmten Regeln, die eine KI lernen wird. Das bedeutet nicht, um einem verbreiteten Vorurteil zuvorzukommen, dass das Verhalten oder die "Werke" einer KI "roboterhaft" sein werden. Das wäre der Fall, wenn sie nur einigen wenigen, primitiven Regeln folgen würde. Eine KI wird jedoch problemlos in der Lage sein, einem extrem komplexen Regelwerk von Millionen von Regeln zu folgen, so dass ihr Verhalten bzw. ihre "Werke" nicht weniger komplex sein werden, als das von Menschen, bzw. von Menschen geschaffene Werke.
Districon schrieb:... der Mensch ist aber etwas einzigartiges.
In früheren Zeiten (z.T. auch heute noch) bezogen viele Menschen einen wesentlichen Teil ihres Selbstwertgefühls daraus, auf Menschen anderer Hautfarbe, Religion, etc. als minderwertig und unterlegen herabzusehen. Diese Sichtweise ist inzwischen in weiten Teilen der Welt ziemlich unpopulär, so dass einige Menschen darauf ausgewichen sind, zumindest auf Maschinen herabzusehen. Diese Sichtweise wird mit der zunehmenden Höherentwicklung von KIs ebenfalls immer problematischer werden. Das ganze Problem tritt nicht mehr auf, wenn man sein Selbstwertgefühl aus seinem tiefsten Inneren, ohne den Vergleich mit irgendjemandem oder irgendetwas bezieht.
Districon schrieb:Genauso schlecht finde ich es wenn KI's unsere Arbeit übernehmen, wozu leben wir dann noch??
Die Antwort auf diese Frage muss jeder für sich selbst finden. Die zunehmende Verdrängung von zunehmend anspruchsvolleren Jobs durch KIs (oder Technik allgemein) wird sowohl für den Einzelnen als auch auf politischer Ebene viele Fragen aufwerfen. Verhindern lassen wird sie sich allerdings nicht.

Es gibt eine sehr einfache Regelkette, die auch die allermeisten dümmeren Politiker -- manche durch Einsicht, manche durch Schmerz (politischer Art) -- früher oder später begreifen werden:

KI -> Produktivität -> Wirtschaftlicher Erfolg -> Steuereinnahmen -> Geld verteilen -> Politischer Erfolg

Es wird in diesem Zusammenhang sehr viele, z.T. äusserst kontroverse Diskussionen geben, die aber letztlich gegenüber der eisernen Logik dieser Regelkette immer nur heisse Luft bleiben werden. Wer sich dagegen stellt -- seien es einzelne Politiker, Parteien, Regionen, oder ganze Nationen -- wird in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Es kann gut sein, dass dieser Beitrag einigen Teilnehmern nicht gefällt, mir fehlt aktuell jedoch sowohl die Zeit als auch die Motivation eine kontroverse Diskussion zu diesem Thema zu führen. Wer glaubt, dass "richtige" KI nicht möglich ist, oder dass die Entwicklung noch Tausende von Jahren in Anspruch nehmen wird, kann von mir aus gerne mit seiner Überzeugung glücklich werden. Ich habe keinerlei Ehrgeiz, irgendjemanden von meiner Sichtweise zu überzeugen. So ziemlich alles, was ich zu diesem Thema zu sagen habe, findet sich im Technologische-Singularität-Thread ab hier.


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:51
@Districon
Districon schrieb:man kann aber technick nicht mit dem menschen gleichwertig machen.
Warum machst du dir dann Sorgen? Wenn die KI es nicht drauf hat, erledigt sich das Problem von selbst, und wenn doch sehe ich es als Bereicherung und du kannst es als Herausforderung sehen ... Konkurenz belebt das Geschäft :D


melden

KI komponiert Musik

18.04.2018 um 22:55
@uatu
da stimme ich dir zu..
es ist nur eine Frage der Zeit


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 04:42
Mobilfunk Betreiber O2 will ja die Kundenhotline mit KI effizienter machen.


melden
Anzeige

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 05:24
Das Problem dürfte sein, dass KIs so ziemlich alle Tätigkeiten eines Menschen übernehmen können und sie damit überflüssig machen. War die Sinnfrage früher durch den Überlebenskampf nicht stellbar, ist es in unserer Überflussgesellschaft DIE Frage schlechthin. Arbeit wird nach persönlichen Interessen und Neigungen ausgewählt, ist sie doch der Rahmen, der das Leben eines Menschen zusammenhält heutzutage. Fällt dies weg durch KIs, stellt sich erneut die Sinnfrage, wie kann man die neugewonnene Freizeit sinnvoll nutzen? Selbstverwirklichung ist nach Maslow die höchste Stufe der Bedürfnisse, ich denke da an künstlerischer Betätigung. Wie viele wollen Superstar sein, Anerkennung in irgendeiner Form erhalten? Nimmt die KI uns diese Nische weg, was bleibt uns Menschen übrig, wie wir unser Leben sinnvoll gestalten können?

Ist zwar keine Musik, aber ich habe einen Thread über einen von einer KI produzierten Film eröffnet, der leider unterging:
Umfrage: Sunspring (AI-Art)


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Antigravitaion24 Beiträge