Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

KI komponiert Musik

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Künstliche Intelligenz

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 06:34
satansschuh schrieb:Das Problem dürfte sein, dass KIs so ziemlich alle Tätigkeiten eines Menschen übernehmen können und sie damit überflüssig machen.
Was dazu kommt ist das die KIs Zugriff auf das Internet haben, und somit ein riesen Wissen über Menschen haben. Wir füttern die KIs schon lange fleißig mit Informationen.


melden
Anzeige
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 07:24
satansschuh schrieb:Nimmt die KI uns diese Nische weg, was bleibt uns Menschen übrig, wie wir unser Leben sinnvoll gestalten können?
Ich denke diese Frage wird sich nicht stellen, da man versuchen wird im Rahmen einer KI-Optimierung ebenso den Menschen zu optimieren. Ein wechselwirkender Prozess, sowohl technisch, als auch biologisch.. vermutlich sogar mit einem Mix aus beiden. Heißt, der Mensch wird auch besser werden müssen, um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 08:12
Philipp schrieb:Heißt, der Mensch wird auch besser werden müssen, um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden
Mit "der Mensch" ist wohl die reiche Oberschicht gemeint.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 09:10
Leute, Leute.
Ist das wieder so eine "wir-werden-alle-sterbään-Dystopie"? Ich kann es bald nicht mehr hören.

Seit es die Menschheit gibt, gibt es auch Untergangsprophetien. Wir sind noch da. Doch halt! Die nächste Bedrohung wird freilich viel gefährlicher heißt es sodann! Gähn. Und erst die übernächste! Doppelgähn.
Wenn uns etwas auszeichnet, dann unsere Anpassungsfähigkeit. Wir scheitern nicht an Problemen, wir wachsen an ihnen, das wird bei all der Schwarzseherei nur allzu gern ignoriert.

Seit dem armen Marx wird von Ende der Arbeit geredet. Und wenn es noch Arbeit gibt, dann bestenfalls in Sklaverei.
Vorläufiger Zwischenstand: nie zuvor konnten so viele Menschen von ihrer Arbeit leben. Für Reichtum für alle reicht es freilich nicht. Aber braucht's das?

Nie zuvor war die Kinder- und Müttermortalität so niedrig, die Lebenserwartung so hoch wie heute. Zu verdanken haben wir das unserem Einfallsreichtum und unserer Technik.

Nie zuvor konnten wir trotz zunehmender Desertifizierung und steigender Meeresspiegel so viele "Mäuler ernähren". Und was tun wir? Die Biotechnologie verdammen, die Gentechnik zu Teufelswerk erklären.

Ach ja. Manche können sich vielleicht noch erinnern. Wisst ihr noch was war, als die Automatisation
Einzug hielt, Landwirte ihren Dreschflegel wegwarfen und gemeinsam mit Metzgern und Bauarbeiter in die Fabriken gingen? Der Untergang stand bevor. Nicht mehr und nicht weniger. Jetzt!Endlich! Untergang! (hurra). Verhungern werden wir, weil keiner mehr die mühsamen Jobs erledigen möchte. Und? Noch nie zuvor waren wir fetter als heute.

Der Untergang scheint ein derart schaurig-schönes Szenario zu sein, dass es manche -so scheint es- gar nicht abwarten können.

KI sind in speziellen Bereich verdammt gut. Eine KI durchsucht in Windeseile eine komplette Bibliothek nach einem bestimmten Schlagwort. Sogar wenn der Begriff nicht genannt sondern nur umschrieben wird. Kann diese KI mit dem Wissen einer kompletten Bibliothek den Weltvernichter Termintator (ein Österreicher... egal) basteln? Nein, sie kann nur suchen. Sie kann nur innerhalb ihrer Möglichkeiten agieren. Wir übrigens auch. Nur dass unsere Fähigkeiten dermaßen Komplex sind, dass wir sie noch nicht mal vollständig kapiert haben, geschweige denn einem Stück Technik einflößen können.

Die Angst vor der Zukunft gab es schon immer. Die Literatur (ich meine Literatur, also Nahrung fürs Gehirn, nicht Kaugummi für die Augen) ist voll davon. Die Zukunft wird schrecklich sein. Und immer wieder kommt es anders.
Egal! Dann eben die Zukunft der Zukunft.
Auch nicht?
Hmm, aber die Zukunft der Zukunft der Zukunft, die wird doch dann... ganz bestimmt... 100%... vielleicht... vermutlich... ach lass mich in Ruhe. Irgendeine Zukunft wird schrecklich werden. Das ist sicher! Beweis mal das Gegenteil! 1elf.

Bislang ist nur eines gewiss: wir sind noch da.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 09:39
wuec schrieb:was tun wir? Die Biotechnologie verdammen, die Gentechnik zu Teufelswerk erklären.
Wer tut das denn? Wir sind hier im Wissenschaftsbereich.

KIs sind ein anderes Kaliber. Die Auswirkungen sind gar nicht abzuschätzen, ich denke von allen Erfindungen hat sie die größtmöglichen Folgen. Sie haben durchaus das Potenzial zur Apokalypse, insbesondere wenn sie uns gegenüber intellektuell überlegen sind. Da sind wir ihnen ausgeliefert. Wir bauen uns entweder Sklaven oder eine Gefahr.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:00
satansschuh schrieb:Mit "der Mensch" ist wohl die reiche Oberschicht gemeint.
Nicht unbedingt. Möglicherweise wird erst an Behinderten getestet werden, was überhaupt möglich ist. Die haben ohnehin oft keine andere Wahl, wenn es zB. um Lähmungen oder so gehen sollte. Es gibt da bereits bahnbrechende Arbeiten an der Hirn-Computer-Schnittstelle, die eben an solchen Menschen die erste Anwendung finden. Soldaten wären wohl auch so eine Gruppe, die man als erstes mit high-tech Implantaten ausstatten könnte, ebenso wie viele andere gefährliche Jobs. Wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis das ganze zum Lifestyle-Produkt wird, aber irgendwann vermutlich auch.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:01
satansschuh schrieb:Wir sind hier im Wissenschaftsbereich.
Eben drum. Wie passt Wissenschaft und Zukunftsphobie zusammen? Ein Widerspruch in sich.
satansschuh schrieb:Die Auswirkungen sind gar nicht abzuschätzen
Und dennoch wird genau das getan. Merkwürdig oder?


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:23
wuec schrieb:Eben drum. Wie passt Wissenschaft und Zukunftsphobie zusammen? Ein Widerspruch in sich
War denn jede Neuerung und Errungenschaft denn so positiv? Was ist mit Nuklearwaffen?
wuec schrieb:Und dennoch wird genau das getan. Merkwürdig oder?
Ich sage es ganz offen: ich bin nur bedingt für die Entwicklung von KIs. Vorrausgesetzt, sie dringen nicht in soziokulturelle Nischen ein, die dem Menschen vorbehalten sind, vorrausgesetzt, sie haben keinen Zugriff auf Netzwerke, in Form von mehreren KIs, Waffensystemen etc.

Eine KI sollte mindestens auf dem intellektuellen Niveau eines Menschen sein. Sonst wäre es keine nennenswerte KI. Menschen an sich sind schon unberechenbar, wer kann garantieren, dass KIs uns keinen Schaden bringen?


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:31
satansschuh schrieb:War denn jede Neuerung und Errungenschaft denn so positiv? Was ist mit Nuklearwaffen?
Nuklearwaffen haben den größten Krieg in der Menschheitsgeschichte beendet, und uns in den letzten 70 Jahren weitestgehend Frieden bescheert. Man könnte sogar sagen, Nuklearwaffen sind der Gegenpol zur menschlichen Dummheit, der uns davor bewahrt, uns gegenseitig konventionell die Köpfe einzuschlagen, zumindest war das noch in der Prä-Trump-Ära so, ...


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:38
@Peter0167
70 Jahre in Frieden. Oder auch in Angst vor einem nuklearen Holocaust. Stichwort Kalter Krieg.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:41
@satansschuh

Angst ist das Einzige was wirkt, das wussten schon die Religionsführer vor tausenden von Jahren :D


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:44
Peter0167 schrieb:Angst ist das Einzige was wirkt
Erinnert an die frühere Aussagen, dass ein Kernkraftwerk statistisch nur alle 100000 Jahre einen GAU produziert.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:44
satansschuh schrieb:War denn jede Neuerung und Errungenschaft denn so positiv?
Hab ich nicht behauptet. Innovationen, Verstehn und Ergründen sind aber der Antriebsmotor der Wissenschaft. Die Neugier treibt uns an, nicht das Ausruhen auf dem geleisteten. Der Kompass zeigt daher nach vorne.
satansschuh schrieb:Ich sage es ganz offen: ich bin nur bedingt für die Entwicklung von KIs.
Ich will dir nicht den Mund und schon gar nicht deine Meinung verbieten. Das ist ne Sicht, die man einnehmen kann. Gar nicht mal so unplausibel.
Nur ist es eine Meinung! Es kanndurchaus andere geben.

Meine Kritik richtete sich aber nicht gegen Meinungen sondern gegen Schwarzmalerei. Es besteht.durchaus ein nicht geringer Unterschied zwischen (begrundeter) Meinung und der Lust an der Untergangsprophetie.
Du selbst sagtest, dass wir die Auswirkungen nicht abschätzen können.
In gewisser Hinsicht können wir es zwar (Veränderung der Berufs/des Beruflebens, das hat sich seit James Watts aber ständig verändert ohne dass das ultimative Endszenario eingetreten wäre) aber in der Gesamtheit können wir das heute beim besten Willen nicht abschätzen.
Warum also steht am Ende der Betrachtung ein: ojeojeojeoje

Wir sind in Wissenschaft, wie du richtig anmerktest. Die Wissenschaft hat ein paar Regeln. Dazu zählt die Logik. Die formale Logik und die jeder Methode innewohnenden.
Und die sagt uns:
Aus Falschem folgt Beliebiges.
Aus unzureichender Ausgangslage folgt mangelhaftes Ergebnis.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:44
@wuec:
wuec schrieb:Ist das wieder so eine "wir-werden-alle-sterbään-Dystopie"? Ich kann es bald nicht mehr hören.
Hmmm ... bisher finde ich den Ton hier ziemlich gemässigt. Der TE macht sich als Komponist Sorgen, dass KIs in seinen Tätigkeitsbereich eindringen, wofür ich bei jemandem, der sich vermutlich bisher wenig mit dem Thema KI beschäftigt hat, durchaus Verständnis habe.

Ich habe andernorts schon KI-Diskussionen gegen massiv technikfeindliches Publikum geführt, und dagegen ist die Diskussion hier bisher wie ein Spaziergang im Park.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:48
@uatu
Also bist du nicht der Meinung, KIs könnten menschliche Künstler obsolet machen?


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 10:50
uatu schrieb:Hmmm ... bisher finde ich den Ton hier ziemlich gemässigt.
Ich habe nichts über den Ton gesagt.
Das geht in Richtung Antiwissenschaft. Weil die Angst vor dem Fortschritt letztlich nicht anderes bedeutet als der Wunsch diesen anzuhalten.
Das ist Antiwissenschaft at its best, da es den wesentlichen Kern der Wissenschaft infrage stellt und zudem -direkt oder indirekt- die Motivation in Zweifel zieht.

Der Ton ist völlig in Ordnung. Sonst hätte ich gar nicht geschrieben. Oder etwas bei dem die Funken fliegen.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 11:12
@Districon: Jede Veränderung ist mit Risiken und Chancen verbunden. Ich war vor langer Zeit (um 1990 herum) Tony-Robbins-Fan (ein US-amerikanischer Erfolgstrainer), und obwohl ich ihn und seine Lehren inzwischen erheblich kritischer sehe, habe ich ein paar sehr wertvolle Dinge in diesem Rahmen gelernt. Eins davon ist die Frage "How can I use this?", wenn etwas im weitesten Sinne "Negatives" geschieht. Es gibt sicherlich tragische Ereignisse, wo diese Technik unbrauchbar ist, aber in vielen Fällen ist es tatsächlich möglich, eine scheinbar negative Entwicklung ins positive zu wenden. Etwas erweitert würde ich die Frage mit "Wie kann ich das zu meinem Vorteil nutzen, und Spass dabei haben?" übersetzen.

KIs werden kommen, und sie werden auch in Deinen Tätigkeitsbereich eindringen. Das ist praktisch sicher. Anstelle darauf mit Angst und Sorge zu reagieren, möchte ich vorschlagen, es mit der o.g. Technik zu versuchen. Vermutlich wirst Du nicht auf Anhieb eine Antwort finden, aber wenn Du Dir diese Frage über einen längeren Zeitraum immer wieder stellst, bin ich davon überzeugt, dass Du eine Chance finden wirst, genau das zu erreichen, was die Frage ausdrückt.


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 13:06
Hier mal ein Ausblick in die Zukunft...

Youtube: Compressorhead - Smells Like Teen Spirit (Nirvana Cover) (live in Moscow, Russia)

Über 1,1 Millionen Aufrufe und 19.000 Likes, sooo verkehrt scheint das nicht zu sein, und wenn die "Blechköpfe" erst mal ihr AI-Upgrade bekommen, dann geht die Post so richtig ab :D

Dann geht man in ein Konzert, und hat keine Ahnung was einen erwartet, weil die Stücke erst Sekunden vorher komponiert werden :D


melden

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 13:28
Ich wüsste nicht was das bringen sollte wenn eine KI Musik komponiert...
Sicherlich kann man ihr einige Abläufe und Samples verdeutlichen aber ich bezweifle wohl stark, dass eine KI jemals die gleiche Menge oder überhaupt irgendeine Art von Emotionen mit einfließen lassen kann.
Ohne solche wären das doch nur Stumpfe Rhythmische Abläufe ohne irgendeine Art Geschichte dahinter.
Eine KI wird doch niemals irgendetwas lieben oder hassen und diese Gefühle in Klänge verwandeln können , sie wird nie Trauer oder Angst fühlen.
Sie ist vielleicht deutlich Produktiver als ein Mensch aber Kunst ist etwas was nur von einem fühlenden Wesen geschaffen werden kann.
Weil Kunst Ausdruck ist.

SpoilerAmen!


melden
Anzeige

KI komponiert Musik

19.04.2018 um 13:55
@Stirbelwurm
Aber in 20 jahren können KIs das sicher.
Dann kann man diese nicht mehr vom Menschen unterscheiden.

@uatu
verstehe ich nicht...was meinst du damit?


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt