weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

76 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Phänomene

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 15:09
Hi Leutz!!!

Hab hier mal n spannendes thema gefunden....(ich hoffe es wurde noch nicht besprochen.... :) )

Das hier sind einige Theorien um das mysteriöse "Engelshaar"....
Lests euch mal durch.... ;)

Am 8. Oktober des Jahres 1969 gingen hunderte von Telefonanrufen in den Zeitungsredaktionen und auf der Polizeistationen von St.Louis (USA) ein. Der Grund dafür waren merkwürdige dünne und gazeähnliche Fäden, welche vom Himmel regneten und große Flächen bedeckten. Die besorgten Einwohner fragten an, ob vielleicht ein Testflugzeug der hiesigen Niederlassung der Flugzeugbaufirma McDonnell-Douglas explodiert sei. Manche fragten auch, ob vielleicht eine fliegende Untertasse gesichtet wurde. Andere interpretierten diesen seltsamen Schauer als einen Fingerzeig Gottes.

Dies ist keineswegs der erste Bericht über ein solches Phänomen. An einem Septembermorgen des Jahres 1741 entdeckten Bewohner der Umgebung von Selborne in England überrascht, daß Zäune und Felder mit einem spinnenwebartigen Belag bedeckt waren. Es sah so aus, als wäre die Landschaft mit drei bis vier übereinanderliegenden Haarnetzen überzogen. So zumindest beschreiben es die Bewohner des Ortes. Herumstöbernde Hunde mußten die Spinnenweben mit ihren Vorderfüßen regelrecht vom Gesicht kratzen.

In einem Bericht aus dem Jahr 1892 heißt es auch, das lange weiße Fetzen, wie große reinweiße Spinnenweben, vom Himmel fielen. Manche hatten eine Länge von etwa fünfzig Metern und mehr.

Während eines Fußballspiels im Oktober 1954 in Florenz beobachteten Tausende von Menschen ein UFO, welches über das Stadion flog. Das Spiel mußte aus diesem Grund unterbrochen werden. Als dieses Flugobjekt wieder verschwunden war, fielen vom Himmel dicke Flocken zerzauster Watte herab. Viele definierten diesen Vorgang so, als würde eine Art riesiges Spinnengewebe direkt auf sie herabfallen. Auf den Dächern, den Bäumen und auf der Straße lag nun dieses Substanz und bedeckte alles. Bald stand das Untersuchungsergebnis des chemischen Institutes der Florentiner Universität fest. Professor Giovanni Canneri beschreibt die Substanz mit faseriger Struktur und beachtlicher mechanischer Festigkeit. Bei Erhitzung verhärtet sie sich und hinterläßt einen schmelzbaren und transparenten Rückstand. Der schmelzbare Rückstand zeigte spektrografisch, daß er vorwiegend Bor, Silizium, Kalzium und Magnesium sowie Substanzen von wahrscheinlich fadenförmiger, makromolekularer Struktur enthält. Rein hypothetisch gesehen könnte diese geprüfte Substanz in der mikrochemischen Reihe ein borsiliziumhaltiges Glas gewesen sein.

Diese fasrige Substanz wird in Fachkreisen als "Engelshaar" bezeichnet. Viele Wissenschaftler sind der Meinung, das diese Substanz zweifellos von Spinnen produziert wird, vor allem von einer Spinnenart, welche die Aufwärtsströmungen der Luft für die Wanderung benutzt. Die Spinne sondert flüssige Seide ab, welche meterlange Fäden ergibt. Erfaßt der Wind diesen Faden, wird die Spinne nach oben gezogen und mitgetragen. Beim Aufsetzen löst die Spinne sich von dem Faden, welcher daraufhin im Wind weitertreibt. Sind viele Spinnen gleichzeitig auf Wanderschaft, so kommt es in der Luft zu großen Ansammlungen solcher Fäden. Sicher kann man einige solcher Sichtungen während der Sommermonate durch eine massive Spinnenwanderschaft erklären, doch diese Theorie ist Aufgrund mehrerer Fakten nicht haltbar. Zum einen fanden die meisten Fälle von Engelshaar in den späten und kalten Monaten statt, in denen die erwähnten Spinnenwanderungen recht selten sind, zum anderen besagt die Analyse des "Engelhaars" von Florenz, daß es sich um keinen von Spinnen produzierten Stoff handeln kann.

Ob man allerdings das auftreten von Engelshaar immer direkt mit UFOs in Verbindung setzen sollte, ist nicht immer die logischste Lösung dieses Phänomens. Nach einigen Theorien wäre es auch durchaus denkbar, das es sich um chemische Prozesse handelt, welche zur Ausfällung des Stoffes innerhalb von in Wolken gelöster Mineralien führt. So könnte zum Beispiel feiner Sandstaub in hohe Wolkenschichten aufgestiegen sein, wobei das darin enthaltene Silizium z.B. in Sturmwolken mit anderen Substanzen reagiert und zu dem beschriebenen borsiliziumhaltigem Glas verschmilzt. Da dieses Endprodukt schwerer als die umgebende Luft ist, rieselt es als feiner Geweberegen auf die Erde hernieder.

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei ebenfalls nur um reine Theorien, für welche man bis zum jetzigen Zeitpunkt keine endgültige Erklärung finden konnte. Eventuell wird man in Zukunft durch bessere Analysemethoden eine Erklärung für dieses Phänomen finden.


Was haltet ihr davon???

Freue mich über eure Antworten!! :)

Viele Grüße....Powermausi


melden
Anzeige
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 15:25
Hi Powermausi :)

Ich muß gestehen, davon habe ich bisher noch nichts gehört.
Wo hast Du denn die Informationen her??

Grüße Moki


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 15:28
Hi Powermausi :)

Ich muß gestehen, davon habe ich bisher noch nichts gehört.
Wo hast Du denn die Informationen her??

Grüße Moki


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 16:05
ich habedavon auch noch nie was gehört, scheintaber ganz interessant zu sein.
also, ich ahbe auch ekine ahnung, was das sein sollte, dass es aober aus in den wolken gelößten mineralien enstanden sein soll halte ich für absurd. zunächst mal besteht das zeug ja uchs vorhnehmlich si und b, wobei si kein problem darstellt; sand, also wohl quarzsand besteht aus sio2, aber keine sur von b. ausserdem muss es sich ja um eine mikrokristalline substanz handeln, sonst könnte man keine spektroskopische analyse machen, glaube ich. und wenn das zeug kristliin sein soll, dann bilden sich da wohl kaum meterlange fäden, sondern eher winzige kristalle, so wie beim schnee; er kommt ja auch in flocken und nicht in schnüren...

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 16:13
@Palladium

wenn das stimmt,was Powermausi da schreibt, wäre es denkbar,dass das etwas mit dem Weltall zu tun hat??

Grüße Moki


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 16:29
meinst du irgendein physikalisches phänomen?

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 17:30
@Palladium,

weiß selber nicht so genau. Könnte es ein physikalisches Phänomen sein? Wie ich bisher mitbekommen habe, kennst Du Dich in solchen Sachen sehr gut aus.
Hast Du vielleicht eine Idee...
Ich hab bisher noch nichts brauchbares im Net gefunden.
Aber so wie es aussieht,hat Powermausi auch noch keine weitere Erklärung dafür.
Ist äüßerst schwierig, über ein Thema zu diskutieren,wenn kein Material vorhanden ist.

Grüße Moki


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 17:46
thx, moki!
naja, die suche imnet gestaltet sich wirklich nicht einfach, wenn man nichts über weihnachten oder kirchenzeug erfahren will...*g*
mhhh, ich kann nicht sagen, was es ist, nur was es nicht ist. und das habe ich ja obern schon gespostet.
nun, ich kann mal ein bisschen auf die chem. analysen eingehen:
da steht was von einer >>>makromolekularer Struktur <<< struktur. also, in dernatur sind solche makromoleküle recht selten und halten sich nur äusserst kurz, soviel ich weiß. der name ist programm; die koleküle sind sehr groß und zerfallen daher leicht in einfachere gruppen: der analyse nach wohl vornehmlich in silikate und borate, fernen in carbonate. silikate und borate sind aber oragischen ursprungs eher seltener anzutreffen, was die theorie mit den spinnen unwahrscheinlich macht.
wie gesagt halte ich die these mit dem sand auch für quatsch. auch desshalb, weil da von einer ausfälling die rede ist, und eine ausfällung geschieht meines wissens nach nur mit säuren oder laugen. säuren sind aber in wolken kaum messabr, soviel ich weiß. es müsste schon ein sehr großer schwefeldioxid lieferant in dem gebiet ansässig sein, damit das schwefeldioxid mit wasser zu h2so3 ( schwefeliger säure) reagiert.

vielleicht weiß noch jemand anderes im forum was darüber, bisher sind ja noch nicht viele leute an dem threat dabei...*g*

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 18:06
Ich habe einen Link gefunden,von *Der einsame Schütze*,aber der hat nur den gleichen Ausschnitt von Pauermausi.

Dann habe ich hier noch einen Ausschnitt vom nächsten Link.


http://www.menetekel.de/menetekel/santin/santin09.htm


25. UFO-Kontakt (Autor: H. V. Speer, Leiter des MFK Berlin)

Am 15. September 1917 schwebte ein UFO über der Cova da Iria in Fátima, Portugal und wurde von Tausenden deutlich als ovale Lichtkugel gesehen. Man gab dieser Lichtkugel den Namen "Lichtflugzeug unserer lieben (u. l.) Frau."

Diese Lichtkugel streute das sogenannte "Engelshaar" aus, das langsam der Erde zuflog. Kurz vor berühren der Erde löste es sich in nichts auf. Viele UFOs streuen auch heute noch das "Engelshaar" aus. Es handelt sich um einen schneeartigen Stoff, den man mit Ektoplasma bezeichnet.

Das Wunder von Fatima hat dazu beigetragen, daß noch heute Hunderttausende nach Fatima pilgern. Aber die wenigsten wissen, daß es sich um ein UFO-Phänomen gehandelt hat. Es ist eigenartig, daß die wundersuchenden Kirchen jedes dieser Phänomene als "göttliche Wunder" erklären.

Bei diesen "Wundern" gibt es eigentlich nur ein bedeutendes Wunder, nämlich die ungeheure Geschwindigkeit, an welche die Wissenschaft nicht glauben will. Was hätte jedoch die Wissenschaft, bzw. ihre Gelehrten, zu dieser Möglichkeit und Tatsache vor 50 Jahren gesagt, daß es irdische Raumfahrzeuge geben wird, die mit einer Geschwindigkeit von 45.000 km in der Stunde durch das All fliegen? Eine derartige Verrücktheit hätten die Gelehrten nicht akzeptiert.

Die UFOs beweisen eindeutig, daß die Lichtgeschwindigkeit nicht die absolute Geschwindigkeitsgrenze darstellt. Die UFOs sind noch schneller! Doch selbst wenn man die Geschwindigkeit der UFOs akzeptieren würde, so hätte man doch gleich wieder andere Einwände, wie z. B. den, daß kein Lebewesen eine derartige Geschwindigkeit überstehen kann. - Doch die Gelehrten der Wissenschaft glauben ja auch nicht an das Weiterleben nach dem Tode, auch wenn Millionen Beweise dafür existieren.

Hört sich aber auch etwas zweifelhaft an,obwohl dies von einem Forscher geschrieben wurde.
Es ist natürlich einfach,alles auf die UFO´s zu schieben,wenn man mit seinem Latain am Ende ist,oder was denkst Du?
Würde es einen Sinn machen, ein Ufo dahinter zu vermuten? :)


Grüße Moki


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 18:10
Natürlich palladium, hast Recht, mal schauen ob sich noch jemand dazu äußert :)

Grüße Moki


melden
iratenax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 18:31
Hey Powergirl,
woher hast du das?
klingt interessant.
ich habe bis jetzt auch noch nie davon gehört...
aber die vorstellung,das da lauter spinnen fliegen und uns ein spinnen,
ist irgendwie nicht so schön....
bye,
IraTenax

Urla Il Tuono
Al Mio Lamento Eroico
Sorte Consuma La Realta


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 18:41
@iratenax,

Bist Du sicher , dass Du Flugspinnen meinst?

Das wäre mir jetzt genauso neu, wie Powermausis Engelhaar. :)

Grüße Moki


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 19:21
@iratenax:
zu deiner beunruhigung; es gibt spinne, die sich mit dem wind rumtragen lassen, zb auf deinen kopf....*g*

@moki
es ist ja immer so, dass man wenn man mitseinem latein am ende ist, es auf ufos schieben kann. es ist einfach bequemer. so seriös scheint mit der forscher, der das geschrieben hat nicht zu sein. er sieht den beweiß der überlichtgeschwindigkeit bei den ufos. seine theorie steht dann aber auf sehr wackeligen beinen.

>>>Die UFOs beweisen eindeutig, daß die Lichtgeschwindigkeit nicht die absolute Geschwindigkeitsgrenze darstellt. Die UFOs sind noch schneller!<<<

super, damit ist ja alles bewießen. man braucht keine rechnungen mehr, wenn der typ das sagt, dann musses ja stimmen.... ;)

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
moki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

22.06.2003 um 19:26
@Palladium,

Kein Komentar mehr............*lol*

Grüße Moki


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

24.06.2003 um 11:23
Engelshaar, sind die vielen Spinnenfäden der Flugspinnen.

Nichts spricht aber dagegen, dass UFO`s Sand, Erde, in eine art Steinwolle
verwandeln.


melden
kafu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

24.06.2003 um 13:24
Diese Thema finde ich sehr interessant. Aber ob das wirklich mit UFOs zusammenhängt...das glaube ich nicht. Dann müsste das ja theoretisch bei jeder Sichtung geschehen. Und dieses Phänomen scheint ja sehr selten zu sein.

Ich denke, dass das Engelshaar eine natürliche Ursache haben könnte. Aber welche... Wurde das eigentlich mal wirklich ernsthaft erforscht? Es scheint nur sehr wenige Informationen darüber zu geben. Ich würde mich schon ärgern, wenn so merkwürdiges "Zeug" vom Himmel auf mich herabfallen würde.
Ich würde wissen wollen, was das genau ist. Ich glaube nicht, dass man, wenn man selbst betroffen war, das einfach vergisst und sagt: "ach, ist ja egal".
Müsste es da nicht mehr Informationen geben? Gerade bei dem Ereignis bei dem Fussballspiel? Da gab muss es doch viele Zeugen...
Deshalb zweifle ich schon ein bisschen daran.


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

24.06.2003 um 14:21
@kafu

stimmt es ist äuserst komisch das es sowenig infos darüber gibt


melden
littleJune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

04.04.2013 um 21:48
Gerade läuft eine Doku darüber auf national Geographic.
Bin mal gespannt was dabei herauskommt


melden

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

05.04.2013 um 00:50
der thread scheint ja schon lange verworfen @littleJune , ist von 2003 :D

aber natürlich noch mein senf:
könnte es nicht durch meteoriten herbeigeführt werden?
beim eintritt in die erdatmosphere könnten diese schmelzen, durch die steigende luftdichte zerschellen und die flüssige, heiße, fast zerstäubte in solchen fäden aushärten

dies würde ebenso die UFO sichtungen erklären

gruß
Der Don


melden
Anzeige
littleJune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Engelshaar: Seltsames Phänomen am Himmel

05.04.2013 um 09:11
@donarnaldo

Das Datum hab ich gesehen, aber einen neuen Thread braucht es ja auch nicht :)

Meteorit hört sich plausibel an.
Ich muss da mal ein bisschen weiter forschen. Das Thema ist sehr interessant, vor allem weil dieses Haar lebt. Leider sind ja etliche Proben verbrannt :(


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden