Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

227 Beiträge, Schlüsselwörter: Inflation, Corona, Kredit, EZB, Zins, Staatsverschuldung, Rating

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 07:15
Ich habe zwar eine teilweise wirtschaftliche Ausbildung hinter mir, mit einem Studium der Wirtschaftsinformatik, aber beim Nachdenken komme ich bei einer Sache irgendwie nicht so richtig weiter. Deswegen poste ich diese Sache jetzt mal im Wissenschaftlichen Bereich hier für eine Klärung.

Und zwar geht es um die staatlichen Hilfen, die jetzt überall auf der Welt in Gang gesetzt werden, um die wirtschaftlichen Folgen von Stillstand während der Corona-Krise abzufedern.

Was man immer und immer wieder liest, sind Kredite. Einerseits nehmen Staaten Kredite auf um Hilfe zu leisten. Andererseits werden Hilfen auch teilweise nur als Kredite gewährt. Es wird also Geld gedruckt was vorher nicht da war und darauf wird ein Zins gelegt.

Wieso aber ist es jetzt unbedingt notwendig, dass dieses Geld was man verteilt an diejenigen die jetzt in Not geraten, wieder zurückgezahlt wird an die größten Banken die es druckten? Ich verstehe es einfach nicht wieso man vor allem in so einer Krise, nicht sagen kann, dass all das Geld was frisch gedruckt und in Umlauf gebracht wird, auch einfach da verbleiben kann im Wirtschaftskreislauf. Vor allem manche Staaten werden doch jetzt wieder in Probleme gebracht, wenn sie diese großen Probleme wieder zurückzahlen müssen und ihr Rating sich ändert?

Wieso wird den Menschen und Unternehmern und Staaten hier also eine Schuld auferlegt?

Das einzige was ich weiß, dass es rechnerisch zu einer Inflation kommt wenn mehr Geld gedruckt wird. Aber gedruckt wird es doch sowieso neu? Egal ob man es dann zurückzahlt oder nicht? Und die Banken die es dann zurückfordern, haben es doch aus dem Nichts erschaffen ohne eine Leistung, wieso also sollen diese riesen Summen letztendlich nach begleichen der Schuld in den Händen dieser Banken sein? Der Unternehmer aber der den Kredit bekommt muss erst monatelang oder länger etwas leisten um es überhaupt zurückzahlen zu können?

Wo liegt hier mein Denkfehler? Danke schon mal für eure Hilfe...


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 07:35
RayWonders
schrieb:
Wo liegt hier mein Denkfehler? Danke schon mal für eure Hilfe...
Du siehst im Geld eine (unendliche) Ressource nur weil der Staat das Monopol drauf hat.
Geld ist aber ein Tauschmittel und wenn man es schenkt hat es letztendlich in diesen Höhen keinen Wert.
Wenn es ein Kredit ist, müssen nach der Krise die Leute sich anstrengen das zurück zu zahlen und somit erfährt es seinen Gegenwert mit Zeitverzögerung.
Wenn man das nicht macht, entwertet man das Geld der Sparer...


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 07:46
abahatschi
schrieb:
Geld ist aber ein Tauschmittel und wenn man es schenkt hat es letztendlich in diesen Höhen keinen Wert.
Verstehe ich nicht. Der Staat gibt jetzt einem Unternehmen einen Kredit, damit er Miete zahlen kann während Corona.
Die Miete geht an sagen wir eine private Person. Die Person kann sich ganz normal etwas davon kaufen im Wert was drauf steht. Wozu muss der Unternehmer es erst zurückzahlen?
abahatschi
schrieb:
Wenn man das nicht macht, entwertet man das Geld der Sparer...
das Geld wird doch schon dadurch entwertet, dass die EZB jetzt fleißig druckt und die Kredite an die Staaten vergibt?
Oder wird das Geld was am Ende zurückgezahlt wird, dann dem Geldkreislauf wieder entnommen und vernichtet damit es nicht zur Inflation kommt?
Das wäre mir gänzlich neu... o,0


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 08:05
RayWonders
schrieb:
Wozu muss der Unternehmer es erst zurückzahlen?
Um den Wert des durch den Vermieter gekauften Artikels auszugleichen.

? -> Staat -> Unternehmer -> Vermieter -> Artikel

Wer ist "?" bzw. wer hat diesen Wert geschaffen den der Staat hatte um das Kredit geben zu können?
RayWonders
schrieb:
das Geld wird doch schon dadurch entwertet
Und deswegen sollte man es nicht weiter entwerten.

Du kannst es Dir aber noch einfacher machen: wenn Geld drucken kein Problem ist, wieso wird es nicht einfach überhaupt so gemacht, ich meine ohne Krise?
Weil dann keine Werte entstehen und dadurch ist das Geld egal wieviel man druckt wertlos.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 09:52
RayWonders
schrieb:
Was man immer und immer wieder liest, sind Kredite. Einerseits nehmen Staaten Kredite auf um Hilfe zu leisten. Andererseits werden Hilfen auch teilweise nur als Kredite gewährt. Es wird also Geld gedruckt was vorher nicht da war und darauf wird ein Zins gelegt.
Jein, so simpel ist das Nicht.

Die Kredite kommen von der Bundes und Landesebene. Es hängt davon ab wo die aufgenommen werden..

Die Kredite sind vermutlich Niedrigzinsig oder sogar Zinsfrei. Man Profitiert also von der Inflation.
RayWonders
schrieb:
Wieso aber ist es jetzt unbedingt notwendig, dass dieses Geld was man verteilt an diejenigen die jetzt in Not geraten, wieder zurückgezahlt wird an die größten Banken die es druckten? I
Die Geschäftsbanken drucken kein Geld.

geldmenge-m1-m2-m3 0000w500 7052
RayWonders
schrieb:
Wieso wird den Menschen und Unternehmern und Staaten hier also eine Schuld auferlegt?
Wie sollte es anderes gehen? Deine idee, das Geld nach Lust und laune zu drucken.. am besten noch durch eine Regierung führt wozu? Richtig zur Wertlosigkeit des Geldes.. Damit Geld funktioniert ist es wichtig das es die 3 Funktionen erfüllt und im eigentlichem Sinne "Geglaubt" wird. Es basiert auf Vertrauen das auch Morgen einer dir Waren und Dienstleistungen gegen einen Schein, etc aushändigt.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 10:08
RayWonders
schrieb:
Verstehe ich nicht. Der Staat gibt jetzt einem Unternehmen einen Kredit, damit er Miete zahlen kann während Corona.
Japp, und damit erim Geschäft bleiben kann.


maxresdefault


im Grunde wird mit dem Kredit eine Zeitliche Vorwegnahme getätigt. bzgl Liqudität.

Die Alternativ wäre Sparen..oder eben Rücklagen...
RayWonders
schrieb:
das Geld wird doch schon dadurch entwertet, dass die EZB jetzt fleißig druckt und die Kredite an die Staaten vergibt?
Oder wird das Geld was am Ende zurückgezahlt wird, dann dem Geldkreislauf wieder entnommen und vernichtet damit es nicht zur Inflation kommt?
Das wäre mir gänzlich neu... o,0
Da zu ist es wichtig sich mit den Geldmengen auseinanderzusetzen... Umlaufgeschwindigkeiten uva..

Aber ja ein Kredit ist in erster Linie eine "Buchung", "Versprechen" und ja das wird durch das zurückzahlen im Grunde gelöscht. Die Banken haben für sich real zum Nutzen nur die eingenommenen "Zinsen" Könnten geschäftbanken nach Belieben Geld "Herstellen" wären sie ja schwerlich Pleite gegangen.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 12:55
danke für euere Beiträge. wie es scheint ist mein Ansatz auch bei anderen vorhanden, gerade gelesen auf Welt.de
Göring-Eckardt fordert Direktzahlungen für Kulturschaffende

Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, fordert in der Corona-Krise pauschale Direktzahlungen für Kulturschaffende. „Die Künstlerinnen und Künstler brauchen jetzt Hilfe und Unterstützung, die ihre besonderen Bedingungen beachtet“, sagte sie nach einem Gespräch mit Künstlern und Kreativen dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“: „Kredite helfen in dieser Situation wenig, sie verschieben das Problem nur in die Zukunft.“

Das Problem sei, dass verschobene Kulturveranstaltungen oft nicht nachgeholt werden könnten. „Was jetzt ausfällt, lässt sich nicht nachträglich erwirtschaften und ist als Einnahme für die Künstlerinnen und Künstler dauerhaft verloren.“ Deshalb sei ein unbürokratischer und schneller Zugang zu Direktzahlungen nötig, um die laufenden Kosten decken und Existenzen sichern zu können, sagte Göring-Eckardt. „Denn was jetzt in der Coronakrise an kultureller Vielfalt verloren geht, wird, wenn wir nicht schnell helfen, für immer verloren sein.“
das klingt nach Geschenken und nicht mehr nach Krediten..

Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/live206505337/Coronavirus-live-Fuer-Soeder-geht-es-um-Leben-und-Tod.html


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 15:38
Tja Kulturschaffende... obwohl den würde ich auch nicht unbedingt was schenken.

Bei einigen ist es so witzig. Lästern über das böse Sytem die bösen Politiker und überhaupt.. aber dann nach Staatlicher Hilfe schreien.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 16:15
Wenn man sein Hobby zum Beruf macht, muss man damit rechnen, im Risiko zu leben. Ehrlich gesagt, habe ich da nicht viel Mitleid übrig. Würde meinen Begabungen und Interessen auch gern beruflich nachgehen, sie sind aber wirtschaftlich wenig gefragt (Biologie etc.). Dementsprechend wäre ich für meine finanzielle Lage in einer Krise selbst verantwortlich.

Denke, diese Künstler sind für unsere Gesellschaft entbehrlich. Kunst ist eigentlich nur Zerstreuung.

Da kommt doch neues nach, hat sich die Lage erst einmal entspannt. Vielleicht die kreative Post-Corona-Phase.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 16:45
Crusi
schrieb:
Denke, diese Künstler sind für unsere Gesellschaft entbehrlich. Kunst ist eigentlich nur Zerstreuung.
Du meinst aber nicht die Menschen? Sogar ich als Turbokapitalist sage dass die unterstützt werden müssen.
@RayWonders
"Andere"? Und Du zitierst in der Rubrik Wissenschaft die Grünen, wtf? Aber Hilfe ist in Sicht, die Vermögens- und Wohnungsgröße Prüfung soll für H4 für 6Mon entfallen.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 16:54
abahatschi
schrieb:
Wer ist "?" bzw. wer hat diesen Wert geschaffen den der Staat hatte um das Kredit geben zu können?
Dieses "?" müsste eigentlich Gold sein - also der Staat müsste eigentlich genug Goldreserven besitzen, um entsprechend Geld (im Gegenwert zum Gold) drucken zu können. Oder?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 16:57
@Niselprim
Richtig wäre: könnte Gold sein. Aber wenn der Kredit nicht zurück gezahlt werden soll = Geschenk müsste man das Gold verkaufen und somit hat man das Geld als Tauschmittel genutzt und nicht "gedruckt".


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:01
abahatschi
schrieb:
Aber wenn der Kredit nicht zurück gezahlt werden soll = Geschenk müsste man das Gold verkaufen und somit hat man das Geld als Tauschmittel genutzt und nicht "gedruckt".
Aber wenn doch das neugedruckte Geld einfach im Umlauf bleibt, dann ist es doch Tauschmittel. Wäre hinter diesem neugedruckten Geld dann tatsächlich auch der Goldwert, dann könnte man es auch verschenken. :ask: Weil aber das Gold womöglich nicht vorhanden ist, muss es verzinst werden, damit "ein Ersatzwert zum Goldwert" geschaffen ist?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:02
@Niselprim
Du übersiehst da was...wo kommt das Gold her? Das hat dem Staat niemanden geschenkt.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:07
abahatschi
schrieb:
Du übersiehst da was...wo kommt das Gold her? Das hat dem Staat niemanden geschenkt.
Ist doch egal, wo das Gold herkommt - wichtig ist nur, dass genug Gold da ist. Und wenn mehr Geld gedruckt wird, als Gold im Wert hergibt, dann muss der Wert mit Zinsen ersetzt werden. Diese Zinsen aber liegen letztendlich dem Steuerzahler im Nacken -> falls es nicht zurückgezehlt wird <- wenn nicht auch die gesamte Kreditsumme.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:08
Niselprim
schrieb:
Ist doch egal, wo das Gold herkommt
Nee...
Der Staat hat Steuern eingenommen und Gold gekauft, das heisst sie haben Geld im Wert des Goldes im Umlauf gebracht.
Wenn sie es jetzt noch mal machen entwerten sie das Geld.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:12
abahatschi
schrieb:
Der Staat hat Steuern eingenommen und Gold gekauft, das heisst sie haben Geld im Wert des Goldes im Umlauf gebracht.
Wenn sie es jetzt noch mal machen entwerten sie das Geld.
Steuern einnehmen und Geld drucken sind zweierlei unterschiedliche Stiefel @abahatschi


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:15
Crusi
schrieb:
Wenn man sein Hobby zum Beruf macht, muss man damit rechnen, im Risiko zu leben. Ehrlich gesagt, habe ich da nicht viel Mitleid übrig. Würde meinen Begabungen und Interessen auch gern beruflich nachgehen, sie sind aber wirtschaftlich wenig gefragt (Biologie etc.). Dementsprechend wäre ich für meine finanzielle Lage in einer Krise selbst verantwortlich.
Nun ja, fairerweise geht es da nicht nur um die "Künstler" sondern auch um anderes Personal..

Aber ja ist natürlich eine großes Risiko..
Niselprim
schrieb:
Dieses "?" müsste eigentlich Gold sein - also der Staat müsste eigentlich genug Goldreserven besitzen, um entsprechend Geld (im Gegenwert zum Gold) drucken zu können. Oder?
Nein wozu Gold... ach der Mythos stirbt auch nie aus.. Goldstandard wurde schon in den 70er abgeschafft..
Niselprim
schrieb:
Aber wenn doch das neugedruckte Geld einfach im Umlauf bleibt, dann ist es doch Tauschmittel. W
Kredite kommen selten vollends auf anhieb im Umlauf. Es sind auch selten "Barkredite" Ein Kredit ist eben nur eine "Forderung"
Niselprim
schrieb:
Weil aber das Gold womöglich nicht vorhanden ist, muss es verzinst werden, damit "ein Ersatzwert zum Goldwert" geschaffen ist?
Nein... ich glaube ich schreib hier nochmal mal das Komplette Kaptiel aus dem VWL Buch rein.
Niselprim
schrieb:
Diese Zinsen aber liegen letztendlich dem Steuerzahler im Nacken -> falls es nicht zurückgezehlt wird <- wenn nicht auch die gesamte Kreditsumme.
Ja sicher, der Steuerzahler ist ja auch der Staat... es ist immer unsinn Staat und seine Einwohner als zwei gegensätzliche Dinge zu betrachten...
Niselprim
schrieb:
Steuern einnehmen und Geld drucken sind zweierlei unterschiedliche Stiefel
Ja, weil der Staat zb schon mal gar kein Geld druckt... es hatte Gründe warum man das Zentralbanksystem vom Staat abgegrennt hat.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:21
Fedaykin
schrieb:
Nein wozu Gold... ach der Mythos stirbt auch nie aus.. Goldstandard wurde schon in den 70er abgeschafft..
Jo - es gibt wohl viele andere wertvolle Dinge @Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Ja, weil der Staat zb schon mal gar kein Geld druckt... es hatte Gründe warum man das Zentralbanksystem vom Staat abgegrennt hat.
Wenn die Staaten zu klein sind, dann werden größere Wirtschaftsgemeinschaften gebildet, bishin es sich über die ganze Welt erstreckt.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

21.03.2020 um 17:35
Niselprim
schrieb:
Jo - es gibt wohl viele andere wertvolle Dinge @Fedaykin
Nein, das ganze wird an das BIP gekuppelt. Was auch am Sinngsten ist, sonst bekommst du eine hübsche Deflation. was ebenfalls zu Problemen führen kann.
Niselprim
schrieb:
Wenn die Staaten zu klein sind, dann werden größere Wirtschaftsgemeinschaften gebildet, bishin es sich über die ganze Welt erstreckt.
??? Was hat das jetzt mit dem Zentralbanksystem zu tun?


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt