weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Interesse Hitlers an Archäologie

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Archäologie

Interesse Hitlers an Archäologie

16.09.2003 um 19:16
@dpanik

Habe das Tagebuch am Wochenende gelesen, weiß aber immer noch nicht ob
Byrd verrückt geworden ist oder aus dem Verkehr gezogen wurde.

Wenn man von der Hohle Erde Theorie ausgeht ist das Tagebuch stimmig, und die Amerikaner wollten um jeden Preis verhindern das irgendwas publik wird.

Wenn Byrd durchgeknallt gewesen wäre, hätte man Ihn bestimmt nicht mit so wichtigen Missionen beauftragt.

Irgendwann werden wir es wissen !

Niemals aufgeben !


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

17.09.2003 um 13:09
Nun, Hitler war abergläubisch und sehr empfänglich für derlei Mythen und Legenden,wie der Hohle Erde Theorie,dem heiligen Gral, Astrologie usw.

Und nun hatte er die Machtmittel,all seine Theorien an die er glaubte, zu überprüfen.
Seine "wissentschaftlichen Berater" warem meist Leute ,die von der Fachwelt, ausgelacht wurde.
Zurecht,denn offensichtlich hat er ja nichts gefunden.

Allerdings an der Theorie,das S.S. schwarze Sonne bedeutet ist was dran.

P.S. U-Boot Basen in der Antarktis?? Zu weit weg von den wichtigen Nordatlantischen Nachschubrouten,oder wollte Hitler Wale torpedieren??



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

17.09.2003 um 14:59
@Obrien

U-Boot Basen in der der Antarktis !

Die wollten niemand torpedieren, das war Nachschub für Neuschwabenland.

siehe: google/Neuschwabenland

da gibt es ohne Ende Info.

Niemals aufgeben !


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

18.09.2003 um 07:28
Wie gesagt weiss ich auch nicht was man davon halten soll,
jedoch ergeben zwei drei Dinge schon erstaunliche Übereinstimmungen
(wie von Cruiser schon erwähnt).

Aber ich denke hier rutschen wir zu sehr in das Thema eines anderen
Threads (Neuschwabenland Wahrheit oder Lüge / glaube er heisst so)

Jedoch gehört es ja irgendwie alles zusammen.

Hat jemand von Euch Satelittenbilder (brauchbare) von den Pohlen ???
Ich finde auch seit längerer Suche keine.

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

18.09.2003 um 12:20
Link: visibleearth.nasa.gov (extern)

@dpanik

Antarktis/Neuschwabenland: Also die einzig gesicherte Tatsache bezüglich Neuschwabenland ist,das es 1938/39 eine Expedition in die Antarktis gab und das das erforschte Gebiet Neuschwabenland genannt wurde.

Alle weitere Geschichten,wie Super U-Boote,Flugscheiben,Habitate für NS-Persönlichkeiten,geheime Operationen der Amis klingen zwar faszinierend; bleiben aber Behauptungen und Spekulation,denn ich hab nicht einen einzigen Beweis gefunden.Die meisten Seiten sagten mehr oder weniger das gleiche(teilweise ziemlich offensichtlihc kopien)

Und sag jetzt nicht,was ist mit Byrds Tagebuch?? Da stehen auch nur Behauptungen drin,und dürften so echt sein wie Hitlers Tagebücher(die Erfindung eines STERN Reporters):)

Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen,falls es für die Neuschwabenland-Theorie Beweise gibt(Oder zumindest etwas,was die Theorie untermauert).

Hier ein Link zu Sat.Bildern der Antarktis(ausgerechnet von den Amies:))

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

18.09.2003 um 12:25
Link: visibleearth.nasa.gov (extern)

Der Link:

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

19.09.2003 um 06:54
Hallo Ragnarök,

einen Beweis kann ich Dir natürlich nicht liefern. Ich bin ja selbst sehr
daran interessiert herauszufinden ob es alles eine "Lüge"/
"verselbstständigte Geschichte" ist oder wenn überhaupt welche Teile
davon der Wahrheit entsprechen.
Eines jedoch sehe ich als gesichert an:
Die Expedition unter dem Kommando von Admiral Byrd fand statt
und diese war "komischerweise" nicht mit Forschern und zivielen
Mitgliedern unterwegs, sondern bestand ausschließlich aus Militär
der verschiedenen Waffengattungen.
Ebenso dass diese Expedition sehr übereilt die Rückfahrt antrat und
dabei sogar erhebliche materielle (also auch finanzielle) Verluste
in Kauf nahm.
Desweiteren denke ich kann man die Aussagen einiger überlebender
Matrosen welche von einem "fast schon Pendelverkehr" mit Materiallieferungen
berichten im zusammenspiel mit den Logbucheinträgen von diesen Schiffen
die solche Fahrten und diverse Materiallisten bestätigen als
relativ gesichert ansehen.
Ebenso finde ich es schon etwas seltsam dass nach so vielen Jahren
die Korrespondenz der U-Boot Flotte sowie die Inventarlisten und
Bootslisten immer noch beim britischen Kriegsministerium als "Geheim"
geführt werden und nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Besonders in bezug auf die einzelnen Bootslisten welche nicht
von den Allierten "eingezogen" wurden und ganz klar den Verbleib
verschiedener U-Boote (meist neuerer Bauarten) als -nicht geklährt-
deklarieren (einige Fälle davon konnten bis heute nicht geklährt werden).
Diesbezüglich kann man auch den Büchern der Werften entnehmen
das einige Bauteile für "damals" neuere U-Boote in den Fertigungslisten
als "-fertiggestellt-" aber "-nicht montiert-" und "-verbleib nicht geklährt-"
geführt werden. Jedoch tauchen diese "U-Boot Teile" auch nirgends als
von den Allierten anektiert auf (obwohl diese Bauteile doch schon eine
gewisse Größe und entsprechendes Gewicht aufweisen mussten da man
zu Ende des zweiten Weltkriegs die U-Boote in "Scheiben" baute und diese
"nur" noch aneinandersetzte und montierte).

Also wie Du siehst glaube ich auch nicht alles was irgendjemand im
I-Net schreibt, jedoch gibt es schon zwei - drei Ungereimtheiten welche
mich sehr interessieren.


Mit höllischem Gruß

DPanik


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

19.09.2003 um 14:33
@dpanik

Ja,man müsste schon Logbucheinträge oder so was in der Hand haben um das zu verifizieren.
Auf folgender Seite kannst du aber etwas über die Elektro U-Boote herausfinden:

http://www.geocities.com/pentagon/bunker/3351/germweps/elek tro.html

Vielleicht wurden die "vermissten" fertigen U-Bootteile ja von den Nazis verschrottet bevor die Allierten sie erbeuten konnten. Das würde Sinn machen.

Aber hoffen wir das die Neuschwabenland Theorie nur eine Theorie ist.
Denn der Gedanke,das in der Antarktis von Nachfahren der Nazis bevölkert wird,die obendrein ein Arsenal mächtiger Waffen besitzen,ist nicht besonders prickelnd.

Hab auch letztens auf einer site gelesen,das die Amerikaner den Irakkrieg nur gestartet haben um von einem heimlichen Atomangriff auf Neuschwabenland abzulenken. Auch wenn ich DAS nicht glaubee,möglich ist alles...

Gruß

rök

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

19.09.2003 um 17:24
@Obrien

Habe ich auch gelesen, war sogar eine seismographische Auswertung dabei.

Werde mal suchen !



Niemals aufgeben !


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

20.09.2003 um 17:40
Ja, die Theorie mit den Bombenangriffen habe ich auch gelesen.
Allerdings fand ich diese auf Sites die für meinen Geschmack nicht
unbedingt als sehr vertrauenswürdig anzusehen sind.

Dass die U-Bootteile verschrottet wurden, wäre eine denkbare
Theorie wenn man voraussetzt dass die damals Mächtigen die
Entstehung eines Mythos wie "Neuschwabenland" geplant hätten.
Dies jedoch würde mich schon etwas überraschen, denn die dürften
damals wirklich andere Sorgen gehabt haben.

Ich "hoffe" ebenfalls das es nur ein Hirngespinnst ist !
Und falls nicht kann man nur noch beten dass die "dortigen" sich
geändert haben in Ihrer Einstellung und Vorgehensweise.

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 19:13
Hat Hitler oder seine Schergen den überhaupt was gefunden ?

Niemals aufgeben !


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 21:07
Genau dass weiss ja keiner. Und die die es behaupten können
es nicht beweisen, genauso wie die die es für unmöglich halten
eben dies beweisen können :|

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 21:15
dpanik: hast du meine private nachricht bekommen wegen dem das du mir das tagebuch per mail schicken sollst ?

Toleranz ist doch eh ein überholtes Konzept.
Nichts als Heuchelei, jedem geht irgendwas ganz einfach gegen den Strich. Nach meiner Erfahrung ist Toleranz nichts anderes als in der Öffentlichkeit die Fresse zu halten und sich heimlich aufzuregen.


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 21:31
Sorry, habe ich eben erst gelesen.
Ist schon unterwegs (schau in dein Postfach) ;)

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 21:34
Wow es ist das was für ein Zufall :) , danke

Toleranz ist doch eh ein überholtes Konzept.
Nichts als Heuchelei, jedem geht irgendwas ganz einfach gegen den Strich. Nach meiner Erfahrung ist Toleranz nichts anderes als in der Öffentlichkeit die Fresse zu halten und sich heimlich aufzuregen.


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 21:41
Aber wie oben schon mehrfach erwähnt mit vorsicht geniesen
und eigene Meinung bilden....

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

22.09.2003 um 22:02
Hm intressant das Buch ... werd wohl nen Beitrag im Neuschwabenland Topic dazu schreiben ...

Toleranz ist doch eh ein überholtes Konzept.
Nichts als Heuchelei, jedem geht irgendwas ganz einfach gegen den Strich. Nach meiner Erfahrung ist Toleranz nichts anderes als in der Öffentlichkeit die Fresse zu halten und sich heimlich aufzuregen.


melden

Interesse Hitlers an Archäologie

24.09.2003 um 05:26
Klingt nach hohle Nuss Theorie.

Selbst nach längerer Überlegung sollte doch klar sein,, dass Amundsen der den Südpol besucht hat, nicht im Loch versunken ist.

Und am Nordpol gibt es nur Wasser, das würde doch ablaufen.


melden
dpanik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Interesse Hitlers an Archäologie

24.09.2003 um 06:26
@lexa,

denke ich nicht, gerade nach längerer Überlegung gibt es
da zu viele Ungereimtheiten.

Mit höllischem Gruß

DPanik


melden
Anzeige

Interesse Hitlers an Archäologie

25.09.2003 um 18:58
Mensch man weiß nicht mehr wo man Posten soll !

Hier oder bei Neuschwabenland !

Niemals aufgeben !


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden