weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Universum=Lebensform?

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Lebensformen

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 23:20
@kreis

So ist es.

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden
Anzeige
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 23:37
@mastermind


>>1.Im Artikel wird besagt, dass die Zukunft nicht berechenbar ist.
Das ist falsch! Die Zukunft IST theoretisch BERECHENBAR!

2.Materie ist eine Störung.
Nein, Materie ist keine Störung, sondern ist schon immer vorhanden.
Aus dem Urknall ist schließlich das Universum entstanden.

Weiterhin unterliegen die Veränderungen des Weltalls dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik: Die Entropie steigt stets an!!!

3.Teilchen sind mit einem unsichtbaren "Band" verknüpft. So entsteht die Quantenkorrelation.
>So ein Blödsinn! Die Teilchen sind miteinander verschränkt.
Es wirkt zwar so, als ob sich ein Band dazwischen befände, es ist aber nicht so!
Das ist die Quantenphysik. Das ist nun eben einmal so!
Darüber empfehle ich: "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" von Brian Greene!

Der Kosmos kann gar nicht über sich selbst nachdenken, denn er hat kein Gehirn. Anhänger der Scientology werden mir natürlich widersprechen, aber darauf lege ich keinen Wert.

Es lässt sich alles durch die Physik beweisen, vieles sogar mit der klassischen Physik - dazu braucht man nicht solch ein Hirngespinst wie das hier angegebene von Reginald T. Cahill.

Am erschütternsten ist, dass ihm so viel Ehre zugesprochen wird!
HAHAHA! Da kann ich ja nur lachen!
-----------------------------------------------------------------------------------------

Ein durch und durch reduktionistische Sichtweise von dir.Zum einen
muss gesagt werden das es für die Urknalltheorie keinen wirklichen Beweis
gibt,eine Theorie nicht mehr und nicht weniger.Das die Veränderung des
Weltalls dem 2. Thermodynamischen H. unterliegt ist auch nur eine Vermutung wenn man davon ausgeht das das Universum ein geschlossenes System
ist,dafür gibt es auch keine Beweise,denn im übrigen wäre ja in einem
offenen System die Prozesse reversibel,demzufolge könnte es auch eine Phase
der Entropieabnahme geben,Entropie->Negtropie->Syntropie->Negtropie->Entropie.Darüber hinaus war ja die Wissenschaft auch nicht in der Lage die Gesamtentropie des Universums zu messen oder zu bestimmen.Die Thermodynamik ist keine Naturkonstante sondern ist ein von Menschen
herbeigeführter Zirkelschluss der sich innerhalb von Grenzen einer Theorie
bewegt,eine einzelwissenschaftliche Betrachtungsweise,wie kann man von
einer einzelwissenschaftlichen Betrachtungsweise auf das Gesamtsystem dem
Universum schließen???Das wäre genauso als wenn ich von einem
Bild nur 5% der Fläche erkennen kann weil die restlichen 95% verdeckt sind,
wie kann man jetzt annehmen das die 95% ident mit den 5% sind???
Woher weißt du eigentlich das das Universum nicht denken kann??Aufgrund
der vielzähligen magnetischen Felder,Röntgenstrahlungen und andere Prozesse
wie Raumkrümmung,schwarze Löcher etc.,könnte es sehr wohl möglich sein
das das Universum ein Bewußtsein hat,wenn man alle daten von Galaxien die bis jetzt erfasst hat zusammen nimmt,ergibt sich aus dem Gesamtbild
eine Art vernetzte Struktur,wie das neuronale Netzwerk unseres Gehirns.


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:12
Wie DEIN Gehirn vielleicht, "gesehen", wenn es sich aufbläht und einen riesen Abstand zwischen den Neuronen hat!

@mûreth: Stimmt! Heissenberg lässt grüßen...

Was ist schon der Sinn?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:16
moin

gesehen,
dafür ist das beobachtbare universum zu klein

*malindenraumwerf*

buddel


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:18
Allein schon dieser Butterfly Effect ist doch ein Beweis für eine berechenbare Zukunft. Die Dinge die ich anstelle haben Einfluss auf andere, die wiederum auf andere Einfluss haben, u.s.w.. Gerade diese Dinge die ich verursache sind auch eine Folge von Ereignissen welchen mir den Grund geben diese auch zu tun und diese Ereignisse wurden von anderen herbei geführt. Das ganze betrachtet in allen Dimensionen, im Makro- und Mikrokosmos und allen Zeiten. Alles ist so zu sagen mit einer Kette mit einander verbunden und hat auf seinen Nächsten Einfluss. Universalle Kausalkette würde ich dazu jetzt sagen. Und warum sollten wir von diesem "Zwang" etwas merken? Da wir selbst ein Teil davon sind und deswegen auch nicht wissen können wie die Zukunft letztendlich aussieht.
Mit Mathematik kommt man da auch nicht weit, da wir nicht wissen wo wir anfangen sollen die Zukunft zu berechnen.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:21
@Tyranos

Glaubst du demnach du hättest keinen freien Willen?

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:26
moin

tyranos,
man wird niemals gleichzeitig den impuls und den genauen standort eines photons vorhersagen können.
deshalb weiss man auch nie, wann was mit welcher intensität geschieht.

so ungefähr

buddel


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:31
auch der Spin gehört dazu!
man nennt das heissenbergsche unschärferelation!
wenn man z.b. die geschwindigkeit eines teilchens misst, kann man nicht mehr genau den ort bzw. den spin messen. daher ist eine voraussage der zukunft einfach unmöglich.

übrigens gilt diese unschärfe in jeder größenordnung - allerdings verschwindend klein!

Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:35
@mastermind

nur zum besseren Verständniss: Der Spin hat aber nichts mit dem Ort eines Teilchens zu tun oder ?!

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:36
moin

es sei denn,
man findet einen algorithmus für quantenfluktuationen

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:37
moin

der spin ist der impuls

buddel


melden
gesehen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:43
Link: www.netzeitung.de (extern)

Das meinte ich:

http://www.netzeitung.de/img/0035/107535.jpg


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:46
@buddel: ach du meinst den drehimpuls!
Ich dachte du meinst den kinetischen "Impuls", oder so in der Art.

@balthazar: Doch, ein Spin ist wie auch der Ort eine Eigenschaft eines Elementarteilchens! Lies das Buch "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" von Brian Greene! Hochinteressant!


Was ist schon der Sinn?


melden
atlan2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:47
Universum = Lebensform ? = hab ich mir schon vor 25 Jahren durch den Kopf gehen lassen! Und auf einmal gibts ne Theorie von nem Unbekannten darüber im Netz!

Das das Universum aus dem Urknall entstand - ist ja auch so ne Theorie-wir wissen es nicht!!!

Aber eines weis ich: Wenn unser Dickdarm Bakterien braucht( gute wie schlechte)
nur um zu funktionieren, dann wäre es möglich, daß das Universum unseren Geist
braucht oder viele verschiedene Geistarten benützt oder benötigt in einer Art Vernetzung, damit es nicht in Chaos stürzt.

Trotzdem werden wir kleinen Mikroben im Punkt Universum auch in aller Zukunft nicht weiterdenken oder es verstehn können, da wir 3 dimensional aufgebaut sind!
Theoretisch ist es zwar möglich sich in die 4 Dimension hineinzudenken aber alles was weiter ist 5, 6 , 7 , 8 usw. ist sinnlos!!!

Daher ergibt sich nur ein möglicher Schluß : Wie im Kleinen - so im Großen, wie im Großen - so im Kleinen ( das wußte man schon Anno dazumal im hermetischen
Orden-Tabula Smaragdina-Hermes Trismegistos der drei mal Weise, der die drei Teile der Phylosophie der ganzen Weltordnung erkannt und verstanden hat- ist ja auch nur ein Mythos!!!



Wenn du nach vorne willst
mach keinen Schritt zurück!


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:48
@buddel

Spin und Impuls sind zwei verschiedene Größen. Der Impuls ist das Produkt aus Geschwindigkeit und Masse. Der Spin an sich ist eine Eigenschaft die eher mit dem Drehimpuls zu vergleichen ist, jedoch eine Größe an sich ist, die Elementarteilchen aufweisen.


Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:50
@mastermind

Danke für den Buchtip :) . Klar ist der Spin eine Eigenschaft eines Teilchens. Aber er ist nicht mit dem Ort gleichzusetzen.

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:53
@balthazar: So hab ich das auch nicht gemeint. ;)


Was ist schon der Sinn?


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:56
Also, die Sichtweise die ich geschildert habe ist eigentlich Physikunabhängig.
Wir haben zurzeit keine Ahnung wie man die Zukunft logisch vorraussagen könnte. Was ich mit Mikro- und Makrokosmos meinte, dieses Einflusssystem ist in allen Formen und Größen zu finden. Ich glaub nicht, dass man durch die Berechnung der Bahn eines Photons oder sonstigem, welche von diesem eingeschlagen wird, die Zukunft berechnen könnte.

@Baltharzar
Ich habe solange einen freien Willen, solange meine Umwelt mir diesen vorgaukelt.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:57
@mastermind

Na dann sind wir uns ja einig, denn das war ja meine Frage, da du sagtest ort bzw. den spin. Das hatte mich irritiert weil man das bzw. auch so auffassen könnte, dass beides ein und dasselbe ist.

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

11.08.2005 um 00:57
moin

hm, balthazar,
geschwindigkeit mal masse.
geschwindigkeit ist dann wohl die frequenz und die masse ist die der bestrahlenden teilchen.
egal, wie du es handhabst,
um ein objekt beliebig kleiner grösse zu detektieren musst du ihm energie zufügen.
das wird in keinem fall ohne manipulation gehen.
und dann erhält man keinen objektiven wert

buddel


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden