weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Universum=Lebensform?

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Lebensformen
scottie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

24.08.2003 um 23:15
Hi ihr!

Ich hab da gerade nen interessanten Artikel gefunden! Könnte euch vielleicht interessieren! Und zwar soll ein australischer Wissenschaftler herausgefunden haben, dass unser UNIVERSUM ein Bewusstsein hat! Schauts euch mal an und postet eure Meinung dazu!

Cu all


http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel/artikel_id733.htm

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden
Anzeige
dr.lemming
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

25.08.2003 um 02:33
Hab mir das gerade durchgelesen und ich muss sagen sowas in der Art dachte ich mir persönlich auch. Alles entsteht aus sich selbst, durch eigene Gedanken, ist irgendwie paradox aber doch so logisch ;)

Ist dir eine Sache zu kompliziert hast du den wahren Kern noch nicht gefunden.


melden
scrabble
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

25.08.2003 um 03:27
LOL also eigentlich ist das endlich der Beweis für eine Seelen und Seelenverwandschaft und im prinzip der beweis das es telephatie und co wirklich gibt.Denn teile sind miteinander gebunden und tauschen egal wie weit sie auseinader sind infos aus.................. alle mal lesen lohnt sich

Ich weis nicht mit welchen Waffen der 3.Weltkrieg geführt wird aber der 4. sicherlich mit Pfeil und Bogen-Albert Einstein


melden
dr.lemming
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

25.08.2003 um 14:04
Naja muss nicht sein, kommt auf die Interpretation an. Aber das Alles irgendwie zusammen ist, sollte doch logisch sein.

Ist dir eine Sache zu kompliziert hast du den wahren Kern noch nicht gefunden.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

26.08.2003 um 19:49
interessanter text :)
belegt, wenn ich es richtig interpretiert habe, meine vermutung, dass zeit und raum die folge von ereignissen sind, also nicht etwa vorhanden sind und darauf warten, mit ereignissen gefüllt zu werden.
ich finde, zeit als feste größe gibt es nicht (auch die aktuellste physikalische definition der sekunde ist nichts als eine willkürliche festlegung, damit man in der wissenschaft auf einer gemeinsamen einheit aufbauen kann). jedes teilchen, egal wie groß (ob atom oder planet), hat seine eigene zeit, soll heissen, die geschwindigkeit der veränderungen (im endeffekt energiegehalt und -fluktuation des) jeweiligen systems. diese wiederum lässt sich nur mit der geschwindigkeit der veränderungen anderer systeme vergleichen. zeit in unserem sinne kann man nur festlegen, wenn man systeme mit mehr oder weniger konstanten ereignisraten betrachtet.
soviel zu meinem senf hierzu :)
hoffe, dass ihr auch diesen text lest und kommentiert, leider ging dieser thread irgendwie unter, dabei ist er im endeffekt more mystery als die ollen et's :|
yo


melden

Universum=Lebensform?

09.08.2005 um 13:26
Hab mal dieses "alte" Thema ausgegraben. Ich denke dieser Ansatz ist wirklich interessant.
(Man könnte auch sagen, dass das Universum selbst über "sich" nachdenkt,(durch uns) weil wir ja ein Teil davon sind...)

Lieber Gott
schenk mir
Geduld, -
aber sofort!!!!


melden

Universum=Lebensform?

09.08.2005 um 15:00
über so was hab ich acuh schon mal nachgedacht.
Denn vielleicht ist das Universium ja wirklich ein riesiger Organismus und wir sind nur sowas wie "atome" oder "Bakterien" im Inneren dieses Lebewesens.

DIE WAHRHEIT IST IRGENTWO DA DRAUßEN!!


melden

Universum=Lebensform?

09.08.2005 um 21:43
Ja, warum nicht?
Warscheinlich kann man, wenn man nur genug "vergrössern" könnte unendlich
weit Zoomen.
Würde natürlich bedeuten, dass wenn man vergrössert und vergrössert und
dann endlich an den Atomen, usw. vorbeigezoom hat, man wieder bei
(mini)Universen, Planeten usw. landet....


Lieber Gott
schenk mir
Geduld, -
aber sofort!!!!


melden
markus201983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

09.08.2005 um 22:40
Ja schon möglich und warum sich das Universum auch weiter ausdehnt, is dewegen so da die Lebensform noch wächst... Dieser Zyklos dauert nun mal mehrere Millarden Jahre. Vielleicht empfindet die Lebensform es nicht so lange. 1 Millarden jahren entspricht bei der Lebensform vielleicht 1 Jahr, und ist vielleicht erst 13 Jahre alt. Sozusagen sind dass ja nur Thesen. Auch wissenschaftliche Fakten sind nur Thesen, aber bestimmt ist wir sind nur Atome in einer Größenordnung die unser Gehirn nicht auffassen kann.


melden

Universum=Lebensform?

09.08.2005 um 23:46
Ich habe mir diesen Artikel durchgelesen.

>>1.Im Artikel wird besagt, dass die Zukunft nicht berechenbar ist.
Das ist falsch! Die Zukunft IST theoretisch BERECHENBAR!

2.Materie ist eine Störung.
Nein, Materie ist keine Störung, sondern ist schon immer vorhanden.
Aus dem Urknall ist schließlich das Universum entstanden.

Weiterhin unterliegen die Veränderungen des Weltalls dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik: Die Entropie steigt stets an!!!

3.Teilchen sind mit einem unsichtbaren "Band" verknüpft. So entsteht die Quantenkorrelation.
>So ein Blödsinn! Die Teilchen sind miteinander verschränkt.
Es wirkt zwar so, als ob sich ein Band dazwischen befände, es ist aber nicht so!
Das ist die Quantenphysik. Das ist nun eben einmal so!
Darüber empfehle ich: "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" von Brian Greene!

Der Kosmos kann gar nicht über sich selbst nachdenken, denn er hat kein Gehirn. Anhänger der Scientology werden mir natürlich widersprechen, aber darauf lege ich keinen Wert.

Es lässt sich alles durch die Physik beweisen, vieles sogar mit der klassischen Physik - dazu braucht man nicht solch ein Hirngespinst wie das hier angegebene von Reginald T. Cahill.

Am erschütternsten ist, dass ihm so viel Ehre zugesprochen wird!
HAHAHA! Da kann ich ja nur lachen!

Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 12:47
@mastermind


"1.Im Artikel wird besagt, dass die Zukunft nicht berechenbar ist.
Das ist falsch! Die Zukunft IST theoretisch BERECHENBAR! "

theoretisch


"3.Teilchen sind mit einem unsichtbaren "Band" verknüpft. So entsteht die Quantenkorrelation.
>So ein Blödsinn! Die Teilchen sind miteinander verschränkt.
Es wirkt zwar so, als ob sich ein Band dazwischen befände, es ist aber nicht so! "

das wird er genauso gemeint haben


Der Kosmos kann gar nicht über sich selbst nachdenken, denn er hat kein Gehirn
.
der kosmos is das gehirn

les dir den text durch, falls du das schon hast, les es nochma und denk drüber nach

Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 18:51
"das wird er genau so gemeint haben."

>Das nützt mir nicht viel.
Man sollte genau formulieren, was man meint, ansonsten kommt er zu Missverständnissen!

"theoretisch" > Natürlich theoretisch! Wie willst du denn etwas praktisch berechnen?

Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 21:12
@markus201983
Geniale Idee! Gefällt mir sehr, diese Theorie!!

@mastermind
Ja, ich denke auch, dass es theoretisch berechenbar ist. Wir werden allerdings
nie alle Komponenten und Einflussfaktoren im Griff haben (bedenkt man nur mal
die Flügelschlagtheorie). Allenfalls nach dem Tod!?!?!

@Gabrieldecloudo
"Der Kosmos kann gar nicht über sich selbst nachdenken, denn er hat kein
Gehirn"
Aber WIR SIND doch ein Teil des Universums (des grossen Ganzen!) - wenn
WIR also nachdenken (und das tun wir ja offensichtlich), dann denkt das
Universum (dessen Teil WIR ja eben sind) folglich über sich selber nach.



Lieber Gott
schenk mir
Geduld, -
aber sofort!!!!


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 21:14
"Die Zukunft IST theoretisch BERECHENBAR!"

Nein.


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 21:38
@mûreth
Und wieso jetzt bitte NICHT! He?
Da bin ich jetzt seit langem mal wieder so richtig gespannt!!!

Lieber Gott
schenk mir
Geduld, -
aber sofort!!!!


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 21:45
was willst du denn in der zukunft berechnen?
wie soll dass den von statten gehen?

was besagt die flügelschlagtheorie?

zitat shadow: "Kreis: 288 Beiträge (288 Spam)"
zitat gurkenhannes: "Ich hab dich ein bisschen beobachtet und glaub jetzt, dass ich kaum selten jemanden entdeckt hab, der soviel unsinn von sich gibt..."
zitat lesslow:" hehehe ^^ kreis wird dir schonsagen,dass das ein fake ist ^^"
zitat derpate:"ya die alte PESSIMISTIN... nicht böse gemeint MY KREISELCHEN..."


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 21:52
Als ich den thread angefangen habe zu lesen fand ich das noch interessant aber nun wirds doch mehr und mehr uninteressant... Schade iegentlich. Der Ansatz war sehr schön...

Gebt Rauschtrank dem Mutlosen und Wein den Verbitterten. Ein solcher mag trinken und seine Armut vergessen und an seine Mühsal nicht mehr denken.
Stay rude!
Wenn et sein muss sing ich übern Pisspott!!!! (Lokalmatadore)
In stillem Gedenken an Busch´n und Otze... Möget ihr in Frieden ruhen!!!


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 22:10
"Und wieso jetzt bitte NICHT! He?"

weil du dazu die exakte funktion haben müsstest, die das komplette universum mathematisch darstellt. diese funktion ist jedoch logisch unauffindbar und führt zu einem unbehebbaren - wenn man sie finden könnte, würde das universum verschwinden. daher lassen sich nur quantentheoretische wahrscheinlichkeiten angeben.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 22:15
moin

*patsch*

buddel


melden

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 22:58
Die Zukunft IST theoretisch BERECHENBAR!

da schliess ich mich Mûreth an und sage ebenfalls , dass dem, meiner Meinung nach nicht so ist.

was besagt die flügelschlagtheorie?

(Ich empfehle den Film Butterfly Effect.) Ist die These, dass durch die Verkettung von Ereignissen ein Flügelschlag eines Schmetterlings ausreichen könnte winzige Veränderungen hervorzurufen , die sich schlussendlich zu einem Orkan in den Staaten potenzieren können. Der Schmetterling und der Orkan sind dabei natürlich nur Beispiele um den Effekt zu veranschaulichen.

Die Bildung ist für die Glücklichen eine Zierde, für die Unglücklichen eine Zuflucht. Demokrit



melden
Anzeige

Universum=Lebensform?

10.08.2005 um 23:02
achso, ist mir bekannt.
nix passiert ohne einfluss auf andere dinge auf der welt.

zitat shadow: "Kreis: 288 Beiträge (288 Spam)"
zitat gurkenhannes: "Ich hab dich ein bisschen beobachtet und glaub jetzt, dass ich kaum selten jemanden entdeckt hab, der soviel unsinn von sich gibt..."
zitat lesslow:" hehehe ^^ kreis wird dir schonsagen,dass das ein fake ist ^^"
zitat derpate:"ya die alte PESSIMISTIN... nicht böse gemeint MY KREISELCHEN..."


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden