weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Universum=Lebensform?

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Lebensformen
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

15.08.2005 um 13:50
@ankh
...der speziellen Relativitätstheorie mehrere Lösungsmöglichkeiten gibt. Eine davon entspricht der ganz normalen Materie, die sich mit Unterlichtgeschwindigkeit bewegt. Eine andere würde Teilchen erlauben, die sich ständig mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen und niemals bis auf Lichtgeschwindigkeit abgebremst werden können. Die Tatsache allein, dass es diese mathematische Lösungsmöglichkeit für die Gleichungen gibt, bedeutet jedoch nicht, dass Tachyonen auch real existieren müssen

Wikipedia: Tachyonen

Steht schwarz auf weis wie man darauf kommt. ;)

Überlichtgeschwindigkeit, gibt es nicht.
Es wird nur unterschieden ob das Licht sich im Vakuum bewegt oder in der Materie. Da es sich im Vakuum am schnellsten ist, wird es häufig als Überlichtgeschwindigkeit bezeichnet. In der Materie wird es aber als normale Lichtgeschwindigkeit benannt da diese etwas langsamer ist. Schneller als das Licht im Vakuum kann Nichts sein.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
Anzeige

Universum=Lebensform?

15.08.2005 um 21:28
sorry. Tyrannos aber da haben wir wohl unterschiedliche wahrnehmungen. ich lese, dass die theorie zulässt, dass es teilchen gibt die mit überlichtgeschwindigkeit unterwegs sind. zware lese ich dann weiter, dass allein weil es die theoretisch möglichkeit gibt, dass sie bestehen, dies natürlich nicht zwingend sein muss.

1. dass etwas nur theoretisch möglich ist, hat die physik wenig gestört, vor allem, wenn es sich aus der lösung einer gleichung ergibt..
2. ist es nur eine frage des logischen denkens. wenn zwei unendlich weit entfernte photonenzwillinge (also als paar erzeugte und damit wohl verschränkte ) auf die zustandsänderung - nämlich des spins - sofort reagieren. dann ergibt aus der formel geschwindigkeit = abstand [limes gegen unendlich]/sofort [strengenommen limes gegen null] = unendlich. selbst wenn man einen endlichen abstand annimmt, würde der umstand das es sofort geschieht den term unendlich werden lassen.

und unendlich ist großer der lichtgeschwindigkeit.

nicht so an der grenze lichtgeschwindigkeit klammern. diese wird m.e. bald kippen. (und ist im grunde nur ein GLAUBENSsatz der physik)

grüße
ankh


melden

Universum=Lebensform?

15.08.2005 um 21:47
steht bei dem von ankh aufgeführten link(wikipedia):
Tachyonen (von griechisch tachýs- »schnell-«) sind HYPOTHETISCHE Elementarteilchen, die schneller als die Lichtgeschwindigkeit sind. Diese Elementarteilchen werden als superluminar bezeichnet.

>Die Betonung liegt auf >hypothetisch< !!!
alles nur reine theorie (welche auch nicht bewiesen werden könnte)



Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

15.08.2005 um 22:25
ihr stürtzt euch zu gern auf die tachyonen, die man (noch) nicht wird fassen können. was ist mit paradoxon der verschränkten teilchen? genauer: die übertragung der eigenschaften mit überlicht-v?

kinders, nur weil die physik noch nicht über die messgeräte verfügt, um es nachzuweisen, bedeutet es nicht, dass es nicht stimmt.

ich finde es traurig, dass man als wissenschaftler zum erbsenzähler verkommt und sich damit nur im schneckentempo vor#ranbewegt. klar sollte man die dinge auch beweisen aber man sollte sich dem nicht unterordnen. BEWEIS ist ein mittel, welches wir nutzen. nicht ein zweck unserer forschung

grüße
ankh


melden

Universum=Lebensform?

15.08.2005 um 22:31
@mûreth
bin enttäuscht von deinem ton:
Es gibt keine Tachyonen und ihre Existenz ergibt sich auch nicht aus einer Formel. Das ist alles ganz anders. Du geht da in ein Gebiet, zu dem du nix mehr sagen kannst, von daher lass es besser von vornherein.

zumal du einfach eine gegenbehauptung aufstellst OHNE beleg. ich habe zumindest verweise aufgeführt aus denen hervorgeht, dass sie eben doch ein ergebnis der relativitätstheorie sind. da gefallen mir die antworten von Tyrannos und mastermind schon viel besser, wenn sie anmerken es sei hypothetisch. aber einfach zu sagen. "ne" ist wie im kindergarten. "meine schaufel - nein, meine! - neinnein - meine!" da bist du doch herausgewachsen - oder? :)

grüße
ankh


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 10:09
Link: de.wikipedia.org (extern)

hier ein link mit ausführlichen informationen zur überlichtgeschwindigkeit.

ein auszug:

EPR-Effekt

Ein anderes Phänomen, bei dem Überlichtgeschwindigkeit in der Quantenmechanik eine Rolle spielen könnte, ist der EPR-Effekt: Hat man zwei verschränkte Teilchen an verschiedenen Orten, so sagt die Quantenmechanik voraus, dass einerseits vor der Messung der Zustand jedes einzelnen der Teilchen unbestimmt ist (der Wert der Messgröße also nicht feststeht), andererseits nach Messung des einen Teilchens auch sofort der Zustand des anderen Teilchens festgelegt ist. Diese von Einstein als "spukhafte Fernwirkung" zurückgewiesene Eigenschaft der Quantenmechanik ist experimentell bestätigt.


die lichtgeschwindigkeit existiert und ihre existenz ist bewiesen. dass man sie nicht übersteigen kann, ist nicht bewiesen! nur was diese annahme angeht, handelt es sich ebenfalls um eine HYPOTHESE ;) wenn man also nicht mit zwei mass messen will, hat sie und die tachyonen die gleiche daseinsberechtigung (wobei sich tachyonen sogar aus einer formele ergeben und die GRENZE der lichtgeschwindigkeit nur wegen der unendlichen energie, die zum erreichen der lichtgeschwindigkeit durch massebehaftete teilchen, erforderlich wäre, ANGENOMMEN wird und zwar nur für die massebehafteten teilchen)

dass ist das eine. aber neben den tachyonen, gibt es eben diesen EPR effekt, der auch nachweislich existiert und mit masselosen elementen, nämlich - information - möglich ist.

grüße
ankh


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 15:43
Und? Meinst du, du hast du Kenntnisse um diese Dinge zu interpretieren? Du musst bei so etwas nicht argumentieren, ich kenne es und das meiste hab ich selbst schon durchgerechnet. Es gibt übrigens einen Unterschied zwischen Bewegung und Übertragung.


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 16:23
kann sein, dass deine kentnisse weiter reichen als meine aber pass mal auf mûreth, wir müssen hier keine "wer hat den längeren" spielchen austragen...in einem forum soll über die betreffenden thesen diskutiert werden. da treffen dann verschiedene meinungen zusammen. soll ja auch zum nach- und überdenken der eigenen meinung dienen. wenn du nur willst, dass man dir nach dem mund redet, bist du hier verkehrt - sorry

mir ist es übrigens ziemlich egal, dass du irgendwas durchgerechnet hast. meine thesen beruhen auch darauf, dass wissenschaftler irgendwas durchgerechnet haben und eben auf andere möglichkeiten gestoßen sind. du wirst nicht weiterkommen, in dem du diese tatsachen einfach nur ausblendest. ich habe mich zudem auch bemüht, meine behauptungen mit weiterführenden und belegenden quellen zu stützen.

der vorwurf, "du weißt weniger als ich" ist jedenfalls kein wissenschaftliches argument und da du mich nicht kennst auch ziemlich gewagt und nebenbei unbegründet.

nimm doch zu den thesen stellung (nicht nur durch andeutungen wie "bewegung und übertragung ist ein unterschied" was willst du uns damit sagen? spricht sie gegen die behauptung, dass überlichtgeschwindigkeit möglich ist? ne! also was bringt so ein einwurf, ohne erläuterunge`? - nichts!) lenke nicht mit persönlichen angriffen ab, sonst muss ich noch annehmen, dass dein wissen scheinbar nicht besonders in die tiefe geht. :)

grüße
ankh


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 17:18
Genau genommen bewegen wir uns IMMER mit genau Lichtgeschwindigkeit: Durch den Raum und durch die ZEIT.
Wenn wir uns nun schneller durch den Raum bewegen, dann bewegen wir uns langsamer durch die Zeit. Wenn man sich mit Lichtgeschwindigkeit durch den Raum bewegt, dann bewegt man sich nicht mehr durch die Zeit.
Wie soll man sich also mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen?
Das würde bedeuten, der Logik nach, man müsste sich rückwärts in der Zeit bewegen.

Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 17:19
Aber ich glaube, diese Diskussion bringt uns auch nicht in dem Punkt weiter, ob das Universum nun "denken" kann, was es ja nicht kann, aber hier behauptet wird.

Was ist schon der Sinn?


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 17:32
Aber ich glaube, diese Diskussion bringt uns auch nicht in dem Punkt weiter, ob das Universum nun "denken" kann, was es ja nicht kann, aber hier behauptet wird.

du hast recht, wir sollten das topic nicht aus dem auge verlieren. allerdings hat unsere diskussion schon dazu beigetragen. denn der EPR effekt zeigt, dass eine übertragung einer zustandsinformation mit überlichtgeschwindigkeit möglich ist. und wie wir wissen, braucht man nur zwei zustände (1 und 0), um informationen übertragen und verarbeiten zu können. zwei mögliche spins sind da ein hervorragendes substitut. (im menschlichen körper würde dies. einem oder keinem elektrischen impuls entsprechen)

mit anderen worten: egal wie weit die unsere welten auseinander sind, es besteht die möglichkeit, dass informationen zwischen ihnen hinreichend schnell ausgetauscht werden können. die einzelnen welten könnten neuronen eines gehirns sein oder nervenenden entsprechen, wer weiß..

grüße
ankh


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 17:47
"Genau genommen bewegen wir uns IMMER mit genau Lichtgeschwindigkeit: Durch den Raum und durch die ZEIT."

Wo hast du das denn her?


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 17:51
Brian Greene - Der Stoff, aus dem der Kosmos ist

Was ist schon der Sinn?


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 18:01
@ankh
EPR-Effekt
Das hat nichts mit Überlichtgeschwindigkeit zu tun. Diese zwei verschränkte Teilchen, man kann das so interpretieren, wenn der eine was will möchte der andere das auch, ohne das der eine dem anderen wirklich etwas davon erzählt. Die können halt nur zusammen ein und den selben Zustand annehmen, geht nicht das die irgendwann zu einander verschieden werden. Als ob da ein Band zwischen den Teilchen wäre.
Das ist wenn zwei Personen zwei Knöpfe von 5m Abstand zu einander parallel drücken müssen damit etwas passiert, sonst klappt die Sache nicht.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 19:57
danke, dass du dir zeit nimmst mir das zu erklären..aber das habe ich schon begriffen. diese teilchen paare gehören gewissermaßern zusammen...aber eben auch wenn sie unendlich weit auseinander sind... UND strenggenommen ist nur leerer raum zwischen ihnen ... TROTZDEM weiß der ein wie du eben schön erläutert hast was der andere tut. das impliziert doch aber eine - wie auch immer geartet - übertragung dieser information von dem einen teilchen zum andern

geschwindigke8it=weg durch zeit. hieraus folgt dann doch einfach, dass die geschwindigkeit dieser informationsübertragung unendlich ist.

ich hoffe unser gordische kommunikationsknoten ist nun geplatzt ;)

grüße
ankh


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

16.08.2005 um 23:12
@ankh
Da die Teilchen diese Möglichkeit haben, denke ich es handelt sich dabei um ein und das selbe Teilchen, verteilt auf zwei im Raum. Ich glaub nicht, dass da sich tatsächlich um Informationsübertragung handelt. Informationen müssen von A zu B, sie müssen einen Weg überwinden. Da alles den Gesetzen befolgen muss damit Ordnung und der Erfolg der Funktion vorhanden ist, kann man diese nicht brechen. Da es Nichts gibt was laut dem Gesetz Überlichtgeschwindigkeit erreichen kann, so handelt sich bei dem EPR-Effekt nicht wirklich um ein Informationsaustausch auf dem konventionellem Wege. Da muss was anderes geben. In diesem Fall könnte es eigentlich nur um ein und das selbe Teilchen handeln. Wie das möglich sein kann, weis ich selbst noch nicht.

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
seinist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

17.08.2005 um 11:08
@Tyranos: >Und das es keine Vergangenheit oder Zukunft gibt, nur Gegenwart, ist insgesammt eine Ansichtssache. Naja, wir Menschen können nicht wirklich von dieser Ansicht profitieren.<

Oh doch. So soll man ja schon einmal eine so genannten "Chronovisitor" gebaut und hier unter Anderem die Kreuzigung Christis betrachtet haben. Wenn also nicht alles ständig in Gegenwart ist, dann wäre dies meines Erachtens unmöglich gewesen!
Und eine reine Ansichtssache ist es natürlich allemal!

Wir könnten also sehr wohl auch aus dieser Betrachtungsweise der ständigen Gleichzeitigkeit von Allem >profitieren<!


Zu den Viren: Meines Erachtens sind das auch Lebensformen!
Das ist nun mal meine Meinung!
Denkt Euch einmal eingefroren ohne Stoffwechsel und ihr werdet später aufgetaut und in ein lebensfähiges Millieu gebracht. Würdet Ihr dann sagen Ihr seit auch keine Lebewesen?!
Oder denkt an eingefrorene Kröten oder ausgetrocknete Fische, die erst wieder bei Veränderung von Umweltbedingen zum Leben erwachen, bei denen sogar das Herz in der Ruhezeit still steht!
Darüber gab es in der letzten Zeit sehr interessante Fernsehberichte!

Zur Überlichtgeschwindigkeit. Ich möchte hier zu Bedenken geben, daß hier Vorsicht bei der Interpretation angebracht ist. Es gibt nämlich auch eine Übetragungsmöglichkeit über einen Nullraum in Nullzeit!
Also - damit ich hier nicht falsch verstanden werde: Ich schließe die Überlichtgeschwindigkeitsmöglichkeit nicht aus, mahne aber Vorsicht in ihrer Interpretation an!
Und diese von mir erwähnte Übertragungs-Möglichkeit wurde schon wirklich praktiziert, auch wenn man diese Übetragung dann gleich ohne weitere Überlegungen als Überlichtgeschwindigkeit definiert hat!
Ich bin der Meinung: Dem ist nicht so!
Ich vergleiche dies immer mit einer mehrere Lichtjahre große Decke. Und wenn man diese Ganzheit auf der einen Seite verschiebt, dann geschieht das Gleiche zugleich auf der anderen Seite!
Zum Paradoxon kommt es erst, wenn man annimmt, daß das Signal der Verschiebung wirklich die ganze Decke, z.B. als Welle durchlaufen hätte, eben mit maximal Lichtgeschwindigkeit oder mit welcher Geschindigkeit auch immer!

Alles Sein ist tatsächlich immer mit allem verbunden, ein wirklich absolutes Getrenntsein gibt es nicht !
Das ist eine der Prämissen, von denen ich in meinem Denken ausgehe und solange auch ausgehen werde, solange diese Ansicht nicht auch praktisch widerlegt wurde!
Und diese Tatsache von Abhängigkeit auch scheinbar voneinander unabhängigen Größen geht auch aus der Shannonschen Informationstheorie hervor!
Ich betrachte nun einmal weder die Energie noch die Masse als primäre Grundlage unserer Welt, sondern die Information, die in der Welt dann sekundär verwirklicht in zweierlei Erscheinungsweise erscheint, eben der auch massiven Ruhe und der auch energetisch verwirklichten Dynamik!

Eines sollten wir uns vor Augen halten. Da es eine räumliche Verwirklichungsgrenze gibt, die wir z.B. im Planckschen Wirkungsquantum erkannt haben, kann weder der Raum aber auch nicht die Zeit das Letzte sein, das letzte Sein verkörpern, was es gibt!
Aber schon ohne Raum gibt es die Erscheinungsweise einer Geschwindigkeit überhaupt nicht mehr, zumindestens nicht im Sinne unserer Definition: Geschwindigkeit = Weg / Zeit!!
Das Problem bzw. Paradoxon liegt meiner Meinung nach in der Annahme begründet, überall, so auch im Über-All gäbe es einen Raum in unserem Sinne!
Dem ist - meiner Meinung nach - nun gerade nicht so, denn ansonsten würde es so manche Quantenerscheinungen garnicht in der sich uns zeigenden Weise geben!
Und die ganze heutige Mystik der Quantenphysik kommt gerade duch die vorgenannte falsche Ansichtsweise über die Realität von Raum, der Annahme der Nurexistenz eines positiven Raumes in unsere Bewußtsein!


melden

Universum=Lebensform?

17.08.2005 um 13:57
@Tyranos

sehe ich das richtig - du sagst man müsse sich an die gesetze halten. sprich, nichts übersteigt die lichtgeschwindigkeit (wobei du mir das GESETZ zeigen müsstest, dass das so DIREKT sagt) aber auf der anderen seite sagst du, ein teilchen existiert an zwei unendlich weit auseinanderliegenden orten - hmm. widerspricht das nicht auch den gesetzen?

also zur wiederholung:
1) überlichtgeschwindigkeit = gesetz ? (angabe, bewiesen?)
2) existenz eines teilchens an zwei orten gleichzeitig (erwiesen) oder nur GLAUBE, dass das sein könnte ?

grüße
ankh


melden
seinist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

17.08.2005 um 15:04
@ankh: >also zur wiederholung:
1) überlichtgeschwindigkeit = gesetz ? (angabe, bewiesen?)
2) existenz eines teilchens an zwei orten gleichzeitig (erwiesen) oder nur GLAUBE, dass das sein könnte ?

1) Überlichtgeschwindigkeit - bisher nur Annahme, wobei nur das Überwinden der Lichtgeschwindigkeit durch Masse bei kontinuierlicher Massebeschleunigung von Einsteins RT gesetzmäßig ausgeschlossen wird. Also nur der Absolutzustand der Grenze selbst (mathematisch durch Division durch Null dargestellt)!
Fakt ist, daß man schon Informationen (Mozart) über eine Strecke übertragen hat, die man bei der Annahme eines real durchflogenen Weges als Übertragung mit Überlichtgeschwindigkeit interpretieren könnte, aber auch nicht unbedingt muß!
Also ist hier in aller Ganzheit gesehen noch längst nicht alles wiklich bewiesen!

2) Was existiert denn überhaupt wirklich so, wie es uns erscheint?
In aller Ganzheit gesehen nämlich wirklich Nichts!
Wer sagt uns denn das irgend etwas wirklich als getrenntes Teilchen existiert?
Keiner!
Wir erscheinen ja auch zur Materiewelt zugehörig und sind gleichzeitig in einer Geistwelt zu Hause!
Also das mit verschiedene Orte einer Erscheinungsweise ist garnicht so unmöglich!
Auch wir erscheinen am gleichen Ort in den verschiedensten Zeitzuständen und zu verschiedenen Zeiten an gleichen oder verschiedenen Orten!
Und dann noch die massiv verursachten Raumzeitspiegel im Universum!
Da erscheinen uns sogar verschiedene Galaxien gleich mehrmals!
Auch über Meßgeräte aus Kristallen gemessen ist dies Tatsache, eben die verschiedene Erscheinungsweise an unterschiedlichen Himmelsorten zur gleichen Zeit (Zeit der Messung), wie die Russen in den Siebzigern bewiesen haben!
Und das mit den verschränkten Photonen soll es wohl auch tatsächlich geben. Sie existieren gleichzeitig an verschiedenen Raumorten und sind im Innern, eben zeitlich korrelativ verbunden!
Das Eine kann nicht ohne sein Komplmentäres existieren!
Egal wo es sich gerade räumlich befindet!
Und wenn man bedenkt, daß es nur ein einziges Wesen gibt - an wie vielen Orten, in wie vielen Formen und Zuständen existiert denn das gleichzeitig?!
Wir alle und alles um uns ist eines Wesens, dem SEIN, und gleichzeitig auf alle Räume verteilt existent!
Alles hängt in Wirklichkeit immer mit allem Anderen, egal wo es sich gerade befindet, zusammen!
Alles ist eine Frage des ganz konkret eingenommenen Quantenzustandes!
Letzteres legt und die Quantentheorie nahe!
Und nun bedenkt, daß man schon allein mit seinem Denken eine Änderung von Quantenzuständen in aller Ganzheit herbeiführt!
ICH bin weil ICH denke und ICH denke weil ICH bin!


melden
Anzeige
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum=Lebensform?

17.08.2005 um 17:06
@ankh

1) überlichtgeschwindigkeit = gesetz ? (angabe, bewiesen?)

Die RelativitätsTheorie sagt das Überlichtgeschwindigkeit nicht möglich ist.

2) existenz eines teilchens an zwei orten gleichzeitig (erwiesen) oder nur GLAUBE, dass das sein könnte ?

Naja, wenn man schon Überlichtgeschwindigkeit ausschließen kann, ist diese Annahme am nächsten.


Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden