Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stargate: Fiktion oder Realität?

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Realität, Stargate, Portal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 22:32
@maxtron


Also ds Bild sieht eher wie ne Zeichnung aus als ein geschossenes :) Kann das sein?





in Liebe Krishna


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 22:36
Meinst Du das Peruanische?


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 22:38
Das aus dem zweiten Link!



in Liebe Krishna


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 22:46
Von dem Peruanischen gibt es noch bessere Bilder,
muss mal suchen....

http://www.soulcounseling.com/viewarticle.php?ID=19 (Archiv-Version vom 05.03.2008)

Hayu Marca, ca. 35 Kilometer von der Stadt Puno am Titicacasee entfernt, ist bei den lokalen Indios schon seit langem als die "Stadt der Götter" aus alten Überlieferungen bekannt. Es wurde aber aufgrund der zerklüfteten Bergregion nie genauer erforscht.
In dieser Landschaft stieß man auf einige künstlich bearbeitete Felsformationen.

Das riesige "Tor" (La Puerta del Diabolo =Teufelstor) wurde in exakter
Steinbearbeitung in eine natürliche, sieben Meter hohe Felsfront geschlagen.
Oder besser: Wie mit dem Käsemesser herausgeschnitten!

Nach der Entdeckung wurde das Gebiet von Archäologen und Inka-Historikern buchstäblich heimgesucht. Erst dabei wurde bekannt, daß die einheimischen Indios eine Legende über "ein Tor zum Land der Götter" besitzen. Diese Legende berichtet über grosse Helden, die in ferner Vergangenheit das Tor passierten, um ihre Götter zu besuchen.

Eine andere Legende berichtet von der Zeit, in der die spanischen Conquistadores Peru eroberten, das Gold der Indios stahlen und ihre Tempel zerstörten. Dem Inkapriester Aramu Maru vom "Tempel der sieben Strahlen" sei kurz zuvor jedoch die Flucht geglückt. Mit einer kleinen goldenen Scheibe in seinem Besitz habe er sich vor der mordenden und brandschatzenden Schar in Sicherheit bringen können. Die Scheibe sei als der "Schlüssel zu den Göttern der sieben Strahlen" bekannt gewesen. Aramu Maru flüchtete in die Bergregion des Hayu Marca. Am Tor angekommen, zeigte er einigen anwesenden Indios seine Scheibe und öffnete damit auf geheimnisvolle Weise das Portal. Der Legende nach erstrahlte dahinter ein Tunnel in blauem Licht. Der Inka-Priester übergab den erstaunten Indios seine Scheibe und verschwand. Er wurde nie wieder gesehen.


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 23:20
negative energie kann man erschaffen, indem man die möbel falsch anordnet. kennt man aus dem feng shui


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

30.12.2008 um 23:33
Der Tunnel "erstrahlte hell weiß " Aber auch egal. Wenn die Pyramiden nach der meinung eineger Wissenschaftler Maschienen sind, Maschienen ohne Kabel oder Zahnräder warum sollte dieses es dann nicht auch sein ?

Unss fehlt nur der Schlüssel ...doch ich befürchte den werden wir nicht finden


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

31.12.2008 um 00:47
@maxtron


Hat man den die Platte gefunden die in die Vorrichtung passt ?! Das würd mich mal interressieren


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

31.12.2008 um 01:31
Den Dummsin um dieses "Sternentor" habe ich hier irgendwo schon mal behandelt, müsste über Suchfunktion zu finden sein. Leute, das ist nix anderes als eine Vertiefung in einem STEIN. Und exakte Vertiefungen kann man in Stein reinarbeiten ohne "Käsemesser" zu verwenden. Die "Legenden" sind historisch überhaupt nicht belegt. Und "Goldplatten" gibts im "Originalmythos" noch nichtmal.
Unfassbar, was für bodenlose Nebensächlichkeiten zu Zentren der Mystik hochstilisiert werden...


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

01.01.2009 um 17:24
@FrankD
In jeder alten Kultur gibt es den Mythos vom Sternentor das ein portal zwischen 2 Welten dastellt ... Du sagst es ist Fiktion weil es für dich als erstes in einem Film auftaucht ? Sowas nenne ich dumm!!! Roland Emmerich hat dem Mythos vom Sternentor nur Verfilmt ...Ihn sich aber nicht ausgedacht !

Wie erklärst du dir das es Überall auf der Welt existiert und das ALLE alten Völker daran glaubten ?


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

01.01.2009 um 18:08
@janus
Nur weil alle alten Völker Ringe gebaut haben heißt leider nix. Kreise haben den Menschen schon immer fasziniert.^^

Mfg matti15


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

01.01.2009 um 18:29
@matti15

Die amerikanische Ureinwohner sagten : " Er reiste in einem Ring aus stehendem Wasser "

Bei dem Mayas war es ein " Kreis aus Stein aus dessen Mitte Licht ströhmte"

Bei den Ägyptern war es "das Tor zu den Sternen mitdem Ra zu der Fernen Welt ging aus der er gekommen war.

...

Soll ich weiter machen ?


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

01.01.2009 um 18:38
@janus

Wikipedia: Carl Gustav Jung#Archetypen

;)


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

01.01.2009 um 20:13
@janus
Kannst Du diesen Dummsinn (mit dem "Jede Kultur hat..." mal mit BELEGEN auffüllen? Also nicht nur irgendwelche hingeschriebenen Phrasen sondern Belegstellen aus Originaltexten?

Speziell zu Ägypten würde mich das interessieren, da ich eigentlich alles über die ägyptische Mythologie hier habe, und der Text den Du geschrieben hast nicht im Mindesten zur ägyptischen Mythologie passt...

Entweder reimst Du Dir was zusammen, oder der von dem Du das abgeschrieben hast...


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

03.01.2009 um 13:41
Also ich glaube das mit den Stargate hatt einen Realen hintergrund.
Das Gate wird wollmöglich alls Telleporter gebraucht und die Informationen über den aufbau der Materie in Energie gewandelt und verschikt zum nächsten Gate.
Im Zielgate werden die Informationen von Quellgate in Materie gewandelt .

So nun was kann man machen wenn man kein zweites Gate hatt, und wenn man sich an einen Punkt im Universum Teleportieren lassen will...?
Man muste warschanlich alls erstes einen Kubus mit nanotechnologie ( Programmierte Materie) so klein wie möglich, mit Lichtgeschwindigkeit in die betrefende Region abschicken, und nach eine gewissen Zeit fangen die Naniten an, sich zu "Entwickeln" aus den vorhandenen Ressourcen, alls erstes bauen die einen Energie Sammler, und dan weiter einen Energie-Materie Converter um ein nachfolgendes Gate oder einen Partikelgenerator zu Bauen ... beim Partikelgenerator müsten mindesten 3 Stück in den Tiefen Raum vorhanden sein, in gewalteigen Abständen voneinander, so das man die Generatoren durch einen Relativen schwänk der ausrichtung der Generatoren im Raum Positionieren kann.

Die Generatoren würde dann auch als Energiequelle in einen tiefen Raum fungieren . So und dan müsste in den erforderlichen " Raum", wo man halt hin will alls erstes eine Nano (Nanotechnologie ) Cubus geschickt werden um ein Gate zu Bauen, Energie kommt ja von den drei Partikelgeneratoren.

Ergo Raumreisen mit Raumschiffen sind aufgrund der Kräfte auf geschweige den Mensch zu hoch, so das man Reisen annahe mit Lichtgeschwindigkeit nicht möglich sein werden.....

Gate Technologie wird in nache Zukunft.... ( 500-1000 Jahre ) sofern es den Menschen geben wird, meine meinung nach sehr warscheinlich ...

Teleportation weis aber gewaltige Probleme auf ... Materie kann nicht Sterben.... auch der Mensch nicht ... er kann ja erneut erschaffen werden ...

Oder es kommt anders als man heute noch denk ...



>>>> Nur weil ich die Stecknadel im Heuhaufen nicht Finden kann, heist es noch lange nicht das sie nicht da ist <<<<



mfG
Peikert


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

03.01.2009 um 14:53
Peikert?

Ich habe nix verstanden.


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

03.01.2009 um 21:11
Grundsätzlich finde ich Stargate als Unterhaltung spannend. Als Interessierter in Sachen Ausserirdische, Universum, Technologien etc. habe ich folgende Theorien:

1. Unser Universum ist ca. 13 Mrd. Jahre alt. Unser Sonnensystem ca. 4 Mrd. Jahre. Ich nehme mal stark an, dass in diesen 9 Mrd. Jahren vorher und auch noch danach, irgendwo im Universum ein paar intelligente Lebewesen entstanden sind. Uns Menschen würde ich nicht als wahnsinnig intelligent bezeichnen...

Daher könnte so Stargate-Zeugs schon existieren, auch wenn es schwer vorstellbar ist. Unsere technische Evolution und die manchmal schon quantenhaften Sprünge in der Technolgie lassen sich nicht immer zweifelsfrei auf menschliche Erfindungen zurückführen bzw. es fehlt "der Link" zu den Evolutionsschritten.

Und dann frage ich mich auch immer wieder, wie man solch zahlreiche Ideen für die Serien "hervorzaubern" kann, faszinierend !


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

04.01.2009 um 21:49
@exabrain
Was lässt sich de nicht auf Menschen zurückführen?^^

Bei der entwicklung von Leben muss man vorsichtig sein wenn Leben ca. 4mrd Jahre braucht um sich zu entwickeln und in den ersten paar Mrd Jahren die Sterne nicht alt genug geworden sind oder nicht genug elementa zu verfügung standen um Planeten zu bilden.^^

Mfg Matti15


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

05.01.2009 um 12:01
Und dann frage ich mich auch immer wieder, wie man solch zahlreiche Ideen für die Serien "hervorzaubern" kann, faszinierend !
-----------------------
naja wirklich originell war da nicht vieles in der Serie, das meiste wurde mit alten Göttermyhten unterlegt usw ansonsten simpler Plott und Charaktere. Scifif Action Soap,

der "MAc Gyve noch mal die Rückkehr brachte.


melden

Stargate: Fiktion oder Realität?

21.01.2009 um 20:33
bäh!

HEute jetzt Stargate...behandelt, wie das echte Team einem Filmemacher hilft, eine halbwegs brauchbare Serie zu drehen... Fragezeichen???


melden