weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

193 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Verhungern, Fortgeschritten
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:06
@23skiddo

Würde ich wieder nicht so sagen.

Die überbevölkerung ist die wurzel allen übels.

Religionen bzw. götter sind da eher eine nebenbeisache die "segen und fluch zugleich ist".


melden
Anzeige
23skiddo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:08
in jeder religion sagt man "lebe arm, werde glücklich" in wahreit wird man um sein besitz beraub t, es gibt super reiche und der rest is arm, aber man soll halt lächeln, weil es gott gibt und es wichtigeres gibt als satt zu sein....religionen haben immer ihre gläubigen ausgeraubt....


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:09
aero schrieb:Die überbevölkerung ist die wurzel allen übels.
Ich denke nicht das es vorallem an einer Überbevölkerung liegt. Es betrifft doch auch eher Länder, wo politisch und Landwirtschaftlich einfach kaum mehr heraus zu holen ist. Aber vorallem, weil es politisch nicht angegangen wird, oder angegangen werden kann.
Man nehme mal Nord Korea, ich sehe dort keine Überbevölkerung und trotzdem gab es eine massive hungersnot, von der man sich erst jetzt so langsam erholt.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:14
Bone02943 schrieb:Ich denke nicht das es vorallem an einer Überbevölkerung liegt. Es betrifft doch auch eher Länder, wo politisch und Landwirtschaftlich einfach kaum mehr heraus zu holen ist. Aber vorallem, weil es politisch nicht angegangen wird, oder angegangen werden kann.
@Bone02943

Na ja, es gab früher bei weitem weniger menschen.

@23skiddo

Ich glaube auch das du dich in einem krankhaften denken verrennst.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:18
@aero

Klar wird es immer schwieriger die Menschen zu ernähren. Aber es ist noch lange nicht unmöglich. Die Menschen produzieren halt noch immer genug Nahrung für alle. Nur ist die Verteilung nicht gerecht und auch die Art der Ernährung nicht unbedingt fördernd.
@Issomad hat es ja schon angeschnitten, wir hier produzieren mehr als genug, nur wird nichts produziert, damit es kostenlos abgegeben wird. Desweiteren gibt es auch politisch viele Probleme, was einer gerechten Verteilung im wege steht.
Aber so lange sich die Menschheit von sich selbst abgrenzen will, so lange werden auch menschen verhungern, während anderswo tonnenweise Lebensmittel weggeworfen werden, selbst wenn diese noch genießbar sind.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 00:48
aero schrieb:Na ja, es gab früher bei weitem weniger menschen.
Das kann man nicht wegdiskutieren. Ende der 80er 5 Milliarden heute glaube ich fast 8 Millarden. Das ist eine Entwicklung...wo soll das noch hinführen? Und genau dort, wo der Hunger am meisten ist, ist die Entwicklung rasant.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 01:04
Es ist beinahe schon grotesk dies so zu sehen, aber immer wieder wenn ein mensch gut gemeint mit seinen möglichkeiten versucht hilfe zu leisten, frägt man sich ob das tatsächlich eine hilfe ist ?

Ich will jetzt gar keine person bennen, aber wenn da jemand von seinem vermögen soundsoviel millionen oder milliarden abgibt um zb. menschen in afrika gegen krankheiten zu impfen, ist es für mich fraglich ob wenn die geimpfte person nun weiterlebt, ihre versorgung auch gesichert ist.

Ich bin mir sowieso sicher, das bei der wachsenden überbevölkerung die menschheit auch immer mehr verrohen wird.

Erste anzeichen erkenne ich heutzutage schon.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 01:06
@aero

So viele wir nur möglich sterben zu lassen, darf aber auch keine Lösung sein.
Es gibt mitlerweile genug Fortschritt, so das auch alle satt werden könnten. Doch wie gesagt funktioniert das nicht mit einem gegeneinander und einer Abgrenzung.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 01:13
Bone02943 schrieb:Es gibt mitlerweile genug Fortschritt, so das auch alle satt werden könnten.
@Bone02943

Könnten...^^

Aber was bringt es ?

Die ressourcen der erde sind sowieso bald erschöpft.

So schnell wie der mensch auf der weltuhr kurz vor mitternacht in den letzten sekunden erscheint, so schnell hat er die erde zerstört.

Das klima wird die zukunft der menscheit bestimmen und verändern.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 01:16
aero schrieb:Aber was bringt es ?
Leider nichts, leider.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 08:02
aero schrieb:Na ja, es gab früher bei weitem weniger menschen.
und doch mehr Hunger.

Der Welthunger geht eigentlich zurück vor allem wenn wir die Bevölkerung gegenübestellen.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 08:32
@Fedaykin

Hungerperioden für volksgruppen irgendwo auf der welt gab es immer lauf der Menschheit.

Das hatte aber in den zeiten vor dem 20.jhd., auch etwas mit der intellektuellen entwicklung der menschheit zu tun.

Die ressourcen der erde waren ja beinahe die gleichen.

Aber erst im verlauf des 20jhd. führten immer mehr innovationen im agrarwesen und anderen lebensmittelíndustrien zu einer effizienteren ernährung der weltbevölkerung.

Ginge es nach der intellektuellen entwicklung der menschheit, dürfte es theoretisch in afrika zb. keine hungernden mehr geben.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 10:20
aero schrieb:Ginge es nach der intellektuellen entwicklung der menschheit, dürfte es theoretisch in afrika zb. keine hungernden mehr geben.
hä? Erläuter deine doch etwas komische Ausführung

im Überigen gibt es keine Intelektuelle Entwicklung der Menschheit an sich, das kann man auf Kulturen runterbrechen oder Individuen.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 10:27
Würde sagen es ist nicht einmal ein Verteilungsproblem, es ist ein Verweigerungsproblem, bestimmte Menschen lassen andere verhungern oder es Interessiert sie einfach nicht oder sehen nur ihren persönlichen Vorteil. Ein Verteilungsproblem kann man lösen, eine Verweigerungshaltung wesentlich schwerer. Wenn ein Staat die Verteilung nicht unterstützt, dann sind aussenstehenden erstmal die Hände gebunden.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 10:34
Fedaykin schrieb:hä? Erläuter deine doch etwas komische Ausführung

im Überigen gibt es keine Intelektuelle Entwicklung der Menschheit an sich, das kann man auf Kulturen runterbrechen oder Individuen.
@Fedaykin

Die menschen vor dem 20jhd. besaßen noch nicht das inetellektuelle know how einen "John Deere-Traktor" zu bauen.

Und das gilt nicht nur bevölkerungsgruppen, sondern für die gesamte menschheit zu dieser zeit.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 10:40
aero schrieb: besaßen noch nicht das inetellektuelle know how einen "John Deere-Traktor" zu bauen
Da hast du sicherlich recht, aber was nützt ein "John Deere-Traktor", wenn die damit erwirtschaftete Ernte nicht auf dem lokalen Markt, sondern auf dem Weltmarkt verkauft wird, weil dort höhere Preise erzielt werden?


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 10:45
aber was nützt ein "John Deere-Traktor", wenn die damit erwirtschaftete Ernte nicht auf dem lokalen Markt, sondern auf dem Weltmarkt verkauft wird, weil dort höhere Preise erzielt werden?
Das ist die antwort auf die threadüberschrift.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 11:36
aero schrieb:Die menschen vor dem 20jhd. besaßen noch nicht das inetellektuelle know how einen "John Deere-Traktor" zu bauen.

Und das gilt nicht nur bevölkerungsgruppen, sondern für die gesamte menschheit zu dieser zeit.
Das hat mit dem Welthunger nur bedingt zu tun, gerade mit der Situation in den Hungerländern. Schlichtweg ändern Traktoren nurdie Quote der wieviel Menschen wieviel Land bebauen können und damit in der Landwirtschaft tätig sind

Die Ursachen für Hungerkatastrophen liegen woanders. Aber wie erwähnt täuscht sowieso das Bild, bzgl Hunger in der Welt der nimmt nämlich ab.
aero schrieb:Und das gilt nicht nur bevölkerungsgruppen, sondern für die gesamte menschheit zu dieser zeit.
Nein ich bezweifel das große Mengen der Menschheit in der Lage sind Traktoren zu konstruieren und zu bauen. Da reicht ein blick nach Kuba und co..

aber das geht auch am Thema im Grunde vorbei.


melden

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 11:37
Es ist nicht die Lösung, den Afrikanern ständig Geld und Essen in den Rachen zu schieben. Eher sollte man sich fragen, warum die Staaten es nicht gebacken kriegen, eine vernünftige Infrastruktur aufzubauen.


melden
Anzeige

Wir sind so weit fortgeschritten, aber Menschen verhungern immer noch

24.01.2018 um 11:37
Taren schrieb:Würde sagen es ist nicht einmal ein Verteilungsproblem, es ist ein Verweigerungsproblem, bestimmte Menschen lassen andere verhungern oder es Interessiert sie einfach nicht oder sehen nur ihren persönlichen Vorteil. Ein Verteilungsproblem kann man lösen, eine Verweigerungshaltung wesentlich schwerer. Wenn ein Staat die Verteilung nicht unterstützt, dann sind aussenstehenden erstmal die Hände gebunden.
Wer verweigert wem was? Du meinst die Lösung wäre im "Aufkaufen" und verschenken von Nahrung zu lösen?
MilanSirius schrieb:Es ist nicht die Lösung, den Afrikanern ständig Geld und Essen in den Rachen zu schieben. Eher sollte man sich fragen, warum die Staaten es nicht gebacken kriegen, eine vernünftige Infrastruktur aufzub
Auch das ist so ein Altbackendes Klischee was gerne seit den 70er grasiert auch von den vermeidlichen "Moralischen Menschen"

Afrika ist ein Kontinent, und nicht das KLischeebild das er voll von hungernden schwarzen Menschen ist.
MilanSirius schrieb:her sollte man sich fragen, warum die Staaten es nicht gebacken kriegen, eine vernünftige Infrastruktur aufzubauen.
Womit wir eher um Grundsatz der Probleme kommen. Politisches System


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eis28 Beiträge
Anzeigen ausblenden