Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

119 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwarze Löcher ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 15:34
"Außerdem gibt es mittlerweile viele Theorien über die Möglichkeit dieser unendlichen Masse eines Objektes das sich mit LG fortbewegt zu umgehen."

Solche Theorien würden mich interessieren, ich habe aber bisher noch keine gesehen.

Klar, wenn jemand sagt "man kann Masse auf überlichtgeschwindigkeit beschleunigen", dann ist das bereits eine Theorie, und von DENEN habe ich auch schon etliche gesehen. Sowas meine ich aber nicht - die kann ja jeder aufstellen, ohne dabei irgendetwas zu erklären. Ich kann auch sagen "Elvis lebt" und habe damit auch eine Theorie. Nur keine, mit der man irgendetwas anfangen könnte...


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 17:29
@rebornspecies
Wenn es keinen Spaß machen würde, wäre ja niemand in diesem Forum anwesend ;)
Natürlich macht es Spaß, spekulationen aufzustellen, Kritik zu hören und wiederum seine Meinung der Vermutungen beizutragen. Es ist ja auch sehr interessant.

Adios.

Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Die Natur findet immer einen Weg...!



melden
aeju Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 18:55
Ich weiß zwar das sich das jetzt sehr unglaubwürdig anhört aber ich habe glaubwürdige Theorien dazu gelesen, weiß nur nicht mehr was genau sie ausagten und wo ich sie gelesen habe (würde ich jetzt auch nicht glauben, ist aber so) Wenn ich sie finde und ich suche sie schon die ganze Zeit, dann poste ich sie sofort ich schwöre es.

everything is possible


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 19:13
@dragonmike

hhhmmm....hast du nicht erst kürzlich erfahren dass es hier auch Menschen
gibt die unter Spass etwas anderes verstehen?!! :)

@aeju

Mach dat! ...und lass dir Zeit dabei, das Universum hat Zeit genuch!

...leben heisst lieben!


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 19:31
@aeju:

Keine Sorge, ich glaube Dir das.
Das Problem ist ein ganz anderes: es kommt nicht darauf an, WO etwas steht, und WER etwas gesagt hat. Viel wichtiger ist, daß Du sie scheinbar auch nur unter 'gelesen' abgelegt hast, anstatt zu versuchen, sie zu verstehen.
Wenn ich etwas nicht verstanden habe, ist mir völlig egal, WO ich es gelesen habe - ich vergesse es sofort, weil ichs ja eh nicht verstanden hab.


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

24.11.2003 um 19:39
@aeju
Du musst uns nichts beweisen. Wir glauben dir auch so. Lass stecken.

@rebornspecies
Ja, leider.
Ich sprach ja auch von NORMALEN Mitgliedrn des Forums. Willst du grey wirklich als normal bezeichenen?
Hm. Gegen zynchen sage ich mal nichts, den er hat bereits bewießen, das seine schlechte seite weniger wert ist, als seine gute. Er trägt meist vernünpftig zu Beiträgen bei, was ich sehr schätze. Hm. Ich vermisse ihn direkt.

Adios.

Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Die Natur findet immer einen Weg...!



melden
aeju Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

25.11.2003 um 16:53
@modran
Du hast das Problem genau erkannt.

@dragonmike
Keine Angst ich mach das nicht um euch was zu beweisen, Ich willmir mehr oder weniger selbst was beweisen, außerdem ärgert es mich, dass ich etwas, eigentlich doch sehr interressantes, so einfach als gelesen (wie Modran gesagt hat) abgestempelt habe. Ich werde aber keine Depressionen bekommen, wenn ich es nicht finde. Ich hab das auch nur gesagt weil irgendwer sehr schnippisch geschrieben hat er wolle doch diese Theorien gern einmal sehen.

everything is possible


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

25.11.2003 um 18:05
Hm. Gut zu wissen.
Aber wie gesagt, Beweisen musst du dies niemanden. Dein Glaube reicht.

Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Die Natur findet immer einen Weg...!



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 20:06
Hmm.......sind ja schon komische Dinger diese schwarzen Löcher...ich beschäftige mich auch schon lange damit. Habe schon zig Bücher darüber gelesen (am empfehlenswertesten finde ich übrigens das von Isaac Asimov : Die schwarzen Löcher)..
Der "Durchmesser " ist ja nur der Ereignishorizont, und der ist abhängig von der Masse des schwarzen Loches.
Den wirklichen Durchmesser kennen wir nicht, nach der Theorie ist es ein Punkt, also keine räumliche Ausdehnung. Aber genau DAS kann ich mir nicht vorstellen. Demnach müsste die Materie bis auf ein "Nullvolumen" gequetscht werden und das hiesse, Materie ist im Grunde genommen nur "leerer Raum"....


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 20:10
jaja wir können uns eigentlich gar nichts vorstellen vondem was sich draussen befindet :) aber 300 lichtJAHRE nene

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 20:31
ich finds auch etwas zu groß....ein klein bisschen....... ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 20:56
In Galaxienzentren sollen sich schwarze Löcher befinden, die etwa Sonnensystemgröße haben.
Aber was für ein Objekt wäre nötig, um ein schwarzes Loch mit 3000 Lichtjahren Durchmesser zu erzeugen?
Ich persönlich halte solche Dimensionen bei schwarzen Löchern für unwahrscheinlich...

The Principles firmly confused...shake them awake. The circles vicious...all full of wishes
The vapours which invite us in, in hope we bring the final piece....afrais of what it means.
The icy patterns ascending dead as I decide to stay.
And cover with shadows my comeback way.

I LOOK OUTSIDE AND IT'S LUNAR STILL!!!!



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 21:03
Sowas ist eigentlich völlig absurd; ein solches Objekt würde längst das Zentrum eines Systems aus Galaxienhaufen bilden und damit eine auffallende Struktur im Raum ausmachen.
Gibt es solch eine? - nein, gibt's nicht.


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 21:06
Hups...300 Lichtjahre...nicht 3000...aber selbst 300 Lichtjahre wäre schon ein extremes Maß....

The Principles firmly confused...shake them awake. The circles vicious...all full of wishes
The vapours which invite us in, in hope we bring the final piece....afrais of what it means.
The icy patterns ascending dead as I decide to stay.
And cover with shadows my comeback way.

I LOOK OUTSIDE AND IT'S LUNAR STILL!!!!



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 21:29
Heissa, das sind ja interessante Theorien.
Darf ich da meine noch hinzufügen??

Ich finde nämlich das Gequatsche von einer Singularität eigentlich puren Nonsens.

Warum??

1. Gravitation zieht nicht aus dem Innern der Masse.
Mit was denn bitte (Kleine grüne Männchen mit Seilen??). Man hat bisher noch nichts entdecken können, dem man wirklich die Schuld geben könnte, das Massen angezogen werden.

2. ein Objekt, das unheimlich schwer sein soll, dreht sich mit einem Affenzahn um sich selbst.
Da müssen doch Fliehkräfte auftreten, die jedes Objekt in seine Bestandteile zerlegen!

3. werden Objekte, die sich mit fast Lichtgeschwindigkeit um sich selbst drehen, flach zusammengepresst, da die ungeheuere Fliekraft alles in eine flachdimensionale Richtung zwingt.

Ich bin sicher, das hinter dem Ereignisshorizont eine Weile garnichts kommt, und erst in der Mitte (ca 1/3 des Kugelschalenförmigen Ereignisshorizontes) ein Universum im Mikrokosmos, das genau nach den selben Prinzipien funktioniert, eben nur in Minniformat.

Im Zentrum eines SL herrscht nämlich Schwerelosigkeit.
Durch die gewaltigen Fliekräfte am Ereignißhorizont wird alles, was innerhalb diesem Kugelschalenförmigen Gleichgewichts- Radius doch aus Versehen etwas näher zum Zentrum gelangte, sofort auf einer linearen, scheibenförmige Ebene wieder hinausgeschleudert.

Ich gehe davon aus, das unser Universum ein Sammelsurium aus wellenförmige Energien und linearen Energien besteht.

Wellenförmige Energien können niemals über die Grenze der LG hinausgehen , wärend lineare Energie niemals langsamer als LG werden.

Daher betrachte ich ein SL als galaktischen Gravitations- Druck Umkehrer,
der einströhmender Materie alle mehrdimensionale Bewegungsvektoren entreißt, und sie auf eine einzige lineare Größe reduziert. Diese bewegt sich ab diesem Moment nur noch überlichtschnell.

Kommt diese lineare (Glattgezogene Welle) am Ereignisshorizont an, so wird durch den, von der Fliekraft erzeugten, energetischen Gegendruck, die lineare Energie wieder als Druckwirkung an den umgebenden Raum abgegeben, wo sie dann irgendwann wieder auf Materie oder elektromagnetische Felder trifft, gebremst wird und sich nach den Regeln der Mathematik wieder zusammenfaltet und als Materie wieder in Erscheinung tritt, und von Neuem diesen Kreislauf durchläuft.

Im Grunde ist jedes Atom ein Richtungsumkehrer, selbst jedes Elementarteilchen.

Das heisst also, das es gar keine Rolle spielt, ob unser Universum geschlossen ist oder offen, theoretisch könnte es auch in einem Mikrochip existieren, es würde in meinen Augen zumindest, kein Unterschied machen.

So! .... werde ich jetzt verhauen???

Mfg..................................Grobsch nitt


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 21:37
PS:

Ich habe mal gehört, wenn Massen gleichmäßig dicht beieinander sind und genügend groß in der Zahl, dann kann theoretisch schon bei normaler Dichte ein Ereignißhorizont entstehen. Bloß weiss ich nicht mehr, wo ich das mal gelesen habe. Die dortige Begründung eschien mir aber irgendwie einleuchtend.

Mfg......Grobi


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

18.12.2003 um 21:43
@ Grobschnitt......Sehr interessant......aber ich geb Dir mal einen Tip :
Lies das Buch von Isaac Asimov ."Die schwarzen Löcher". Da werden die Dinger physikalisch erklärt (ist zwar ein bisschen Formelhickhack drin aber VIEL einfacher als das Buch von Stephen Hawking).
Achso, ja... es gibt im All ein Objekt, das "grosser Attraktor" genannt wird, und sämtliche lokale Galaxien!!!! in seine Richtung zieht......
Da muss schon was hinter sein.. ;-)


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

05.01.2004 um 00:10
Hi!

Ich habe früher eine Menge Bücher zu dem Thema gelesen.
(grade den Steven Hawking. Isaac Asimov auch häufiger)

Ich hatte viel über Hera und andere Beschleunigeranlagen und ihren Arbeiten gelesen. (z.T. in Büchereien) Ich konnte sie mir auch als Werbemittel damals zusenden lassen und da waren interessante Broschüren dabei, wie die Suche nach der Struktur der Materie und die Vereinigung der 4 Grundkräfte zu einer Universalkraft.

Doch musste ich feststellen, das trotz des ungeheueren aperativen Aufwandes keine echte Verständniss- Basis existiert. Alles muss scheinbar in
"um 5 Ecken Formeln" gepresst werden. Ich verstehe nicht viel von Mathematik, aber so viel weiss ich:

Alle Zahlen, ob positiv oder negativ, ob echte Zahlen oder eingebildete, oder wasweissichfürsonstnoch Zahlen zusammenzähle, dann kommt einfach Null raus.(wenn ich keine vergesse...) Fehlt irgend eine, so geht die Summe nicht auf und ein Rest tritt in Erscheinung, entweder als positiver Wert oder als negativer Wert.

Die theoretische Mathematik ist also nur eine Sprache, um Ereignisse oder Vorgänge zu beschreiben. Aber wie kann man etwas korrekt beschreiben, wenn es nicht korrekt betrachtet werden (wahrgenommen) kann?

Die angewandte Mathematik sind die fundamentalen Regeln der Physik, die in jedem Element seiner Eigenschaften festgeschrieben sind. Nach diesen Regeln und Mustern läuft alles ab an jedem Ort des Universums.

Nicht wir haben Mathematik erfunden, Sie war schon vorher da !!

Und sie folgt nur den Prinzipien der Vereinigung und der Trennung, welche natürlich auf die diversen verschiedenen Arten und Weisen wie Zusammenzählen, Malnemen, und Hochrechnen sowie umgekehrt, beruhen.

Was ich darin erkennen kann, ist:

Jedes Element hat seine eigene Grösse, seine eigene Resonanz und sein eigenes Potential, die so aufeinander abgestimmt sind, das jede Art von Atom mit minimalstem Aufwand im Dasein verweilen kann.

Schaut man sich das Periodensystem der Elemente genauer an, so stellt man fest, das sie genau wie eine Tonleiter aufgebaut ist. Und alle existierenden Elemente nehmen genau da ihren Platz ein, an der sie mit geringster Energie in Eigenresonanz schwingen können.

Verlässt es seine angestammte, eigene Resonanzebene, an der es von sich aus standartmäßig existiert, so verbraucht sich die Daseins- Energie schneller, als sie der Ladestrom des Universums( der gravitative Druck) nachliefert.

Lineare Energien(das sind eigentlich die Gravitationslinien) treffen im Raum auf einander. Können sie nicht aneinander vorbei, so reiben sie sich und geben minnimal Energie ab. Dies verändert ihre Lineargeschwindigkeit und sorgt schließlich für elektromagnetische Verwirbelungen, die den linearen Impuls zwingen, sich aufzuschwingen und dabei eine neue Eigenschaft bekommen. Der Linearimpuls fällt in den Wellenraum zurück. Der Raum, den wir wahrnehmen können. Ein elementares Teilchen ist entstanden. Scheinbar aus dem Nichts.
Da auf dieses jetzt neu entstandene Teilchen weiterhin ein Gravitationsdruck wirkt, nimm es die Energie auf, in dem es sich dreht und einen Teil von sich um einen Orbit schickt.(Wie ein Sonnensystem)
Solange der Gravitationsdruck konstant bleibt, ändert sich das Teilchen nicht.
Kommt es aber in energiereichere Gefilde, so erhöht es sein Potential und verschmilzt mit seinesgleichen zu einem neuen Etwas mit neuen, veränderten Eigenschaften. (umgekehrt natürlich auch, so das sich Teilchen wieder in lineare Energie verwandelt.)

Das faszinierende ist, es geschieht eigentlich praktisch vor unserer Nase, doch wir sehen es nicht.
Wie wenn man das zarte Licht der Seele versucht, mit einem 10 000 Watt Scheinwerfer zu erhaschen.
Genau dieser Eindruck bemächtigt sich meines Verstandes, wenn ich mir die enormen Bemühungen der Wissenschaft betrachte, wie sehr sie sich abmühen, einen Grund für ihr eigenes Dasein zu finden.

meine Website heißt nicht umsonst "Clausschekonstanten"

naja... ich denke das sind zwar provokative Worte, aber auch nicht besser oder schlechter, als die allgemeingültig akzeptierten Theorien.

ich wünsch euch was..........................Grobschnitt


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

15.01.2004 um 13:55
PS:

Könnte euch eventuell interessieren. (passt irgendwie zu meiner Vorstellung des Daseins)

http://www.extrasolar-planets.com/news/2003/2003101903.php (Archiv-Version vom 21.02.2004)

...................Grobschnitt


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

15.01.2004 um 18:11
Also ich habe ja grad mal alle Beiträge durchgelesen.....
Interessante Sachen dabei, vor allem von Rafael.......nach heutigem Kentnisstand der Wissenschaft TOTALER Blödsinn !
Im Zentrum (fast) jeder Galaxie existiert definitiv ein schwarzes Loch !
Unseres ist relativ "leicht" mit rund 3 Millionen Sonnenmassen.
Diese Masse ist komprimiert auf etwa die Grösse unseres Sonnensystems.
Wie gesagt, die wirkliche Grösse eines jeden schwarzen Lochs kennen wir nicht, wir können nur aufgrund seiner Masse seinen "Ereignishorizont berechnen (laut Karl Schwarzschild bzw,. Roy Kerr). Dieser Ereignishorizont ist wie eine "Membran" , aber nur durchlässig in eine Richtung.
Er ist genau die Grenze, wo die Materie dem schwarzen Loch nicht mehr entkommen kann.
Es wurden detaillierte Aufnahmen vom Zentrum der Galaxis gemacht, die nur auf ein schwarzes Loch schliessen lassen.
@ Rafael : guck mal auf die Seite Astronews.com
...und im Zentrum der Sonne (unserer :-) sind etwa 15 Millionen Grad Celsius, wie sollte sonst die Kernfusion einsetzen ?
Und es wurde definitiv KEIN schwarzes Loch mit einem Ereignishorizont mit 300 Lj gefunden..... ;)


melden