Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

119 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwarze Löcher ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 14:48
"Es gibt auch gewisse Leute hier, die glauben, dass im Innern eines Sternes alle Lebewesen, die im Planetensystem dieses Sternes vorkommen, dort glücklich und zufrieden in einer Art paradiesischen Welt zusammenleben."

lol, die esos oder? :)

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 16:32
Ich sagte UNSERE Sonne ist aus dem Rest einer älteren entstanden und das ist KORREKT. Sonst erköärst du mir mal bitte woher die schwermetalle auf unserem Planeten stammen ?! Uran ? Wenn eine Sonne Uran erzeugt dann is tdas ein hinweis drauf das sie eine gigantische größe hatte nicht war ?

Gut zum Anfang waren die Gaswolken da 75 % H und 25 % He . Dann haben sie sich zu Sonnen verdichtet, die irgendwann "gestoreben sind" und aus ihren resten dann neue entstanden sind ?!

So long

Ben


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 16:35
Und was soll dieser Schwachsinn " Wenn du keinem Astrophysiker glauben schenkst..." Ja was dann ? Denkst du etwa die wissen alles ?! Glaubst du das ? Wieso sollte ich jedem alles glauben ?


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 18:59
Link: www.br-online.de (extern) (Archiv-Version vom 30.12.2005)

@ Palladium: Schau mal auf Seite 1, ganz unten ;)

@ D2O:

"Ich sagte UNSERE Sonne ist aus dem Rest einer älteren entstanden und das ist KORREKT."

Sicher ist es korrekt; gesagt hast du es aber trotzdem nicht - du sagtest lediglich dass die Planeten sich daraus bildeten.

"Und was soll dieser Schwachsinn " Wenn du keinem Astrophysiker glauben schenkst..." Ja was dann ? Denkst du etwa die wissen alles ?! Glaubst du das ? Wieso sollte ich jedem alles glauben"

Wenn jemand etwas weiß, dann ein Astrophysiker. Deiner Einstellung zufolge dürftest du garnicht über so etwas reden, denn alles was du sagst, haben sich auch eben solche Leute überlegt. Wenn hier >fachlich< diskutiert werden soll, so muss die Grundlage vor allem >fachlich< sein.

So, ich habe mich mal umgeschaut. Und ach! Hätte ich gewusst, dass es ein AC Folge darüber gibt, hätte ich mir das Schreiben gespart. Siehe Link.


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 19:14
@d2o
BBC "Weltraum" Doku wurde es ganz gut erklärt das Kometen die Metalle eingeflogen haben.

@Mûreth
Ich sagte UNSERE Sonne ist aus dem Rest einer älteren entstanden und das ist KORREKT."

Ich dachte sonnen sind das ergebniss wenn aus einem Nebel
sich viel Materie zu einen bildet?

Naja
300 LJ entspricht ungefähr 2838 Billionen km.
Und das ist zu groß der würde ja alles auffressen und ganz schnell bei uns sein.
Zwecks seiner größe.

Ps.
Drei Jahrzehnte nach der Entdeckung des Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße hat ein internationales Astronomenteam erstmals die Größe des "dunklen Herzens" unserer Galaxie direkt vermessen. Das rund 26.000 Lichtjahre entfernte Schwarze Loch und seine aktive Hülle sind demnach mit rund 300 Millionen Kilometern nicht größer als die Erdumlaufbahn um die Sonne.



=== The truth is out there ===


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

31.12.2004 um 19:44
@ Aristokrates:

"Ich dachte sonnen sind das ergebniss wenn aus einem Nebel
sich viel Materie zu einen bildet?"

Stimmt ja auch! Wenn ein alter Stern zur Supernova wird und explodiert, so wird sein Gas wieder in das interstellare Medium zurückgemischt. Und aus diesen mit Metall angereicherten Wolken (die Metalle - bis Eisen - werden in Sternen erzeugt durch Kernfusion), entstehen dann wieder neue Sterne und gegebenenfalls auch Planeten.


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

01.01.2005 um 11:58
Stimmt hast recht.
Und was hat das jetzt mit dem BH zu tun ???

=== The truth is out there ===


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

01.01.2005 um 20:36
@ Aro...
Wieso sollte es bei dieser riesigen Masse schnell bei uns sein.....?!?
Ich glaube nicht das es ein SmSl mit einen Schwarzschildradius von 300 LJ gibt
Wenn es denn dann gibt ist es weit weg......
Die Dimensionen des bekannten Weltalls sind (falls es Dir bekannt ist) etwa 15 Milliarden Lichtjahre......


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

01.01.2005 um 22:06
Blödsinn was ich geschrieben habe-----
Ein schwarzes Loch mit 300 LJ Schwarzschildradius halte ich für unwahrscheinlich......
obwohl.. der "Grosse Attraktor" zieht unseren ganzen Galaxienhaufen in seine Richtung........
wenn man die Masse genau bestimmen könnte die er sagen wir mal "in seine Richtung zieht" könnte man in etwa errechnen wie schwer das Ding ist, was uns "rüberzieht"
Aber ....
wir brauchen uns keine Gedanken zu machen..
diese Ereignisse passieren erst in Millionen , wenn nicht sogar Milliarden von Jahren.......+
und älter als 100 will wohl keiner werden, oder ?? ;-)


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

02.01.2005 um 15:53
@Langolier

Bei ner größe von 300 LJ ist er ja ganzschön fett.

Um so fetter er ist umso schneller isst er ja oder????

bzw kann man das BH nicht einfach in ruhe lassen???

=== The truth is out there ===


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

02.01.2005 um 21:05
Wieso sollte "er" schneller sein ??
Die Eigenbewegung hat nichts mit der Masse zu tun...
Aber 300 LJ Schwarzschildradius......
Ne....


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 10:10
Hi.....(gutes neues noch..)

Schon mal daran gedacht, das die Theorie von den SL´s falsch sein könnte?

Es ist nur eine Theorie und die Erscheinung wird nur mit extra dafür erfundenen, mathematischen Brillen betrachtet. Also gibt es keine Garantien dafür, das es tatsächlich so ist!

Hat jemand von euch schon mal einen starken Ringmagneten aus einem Lautsprecher auf eine eingeschaltete Fernsehröhre auf die Bildfläche gelegt? Wer es mal ausprobiert hat, konnte sicher feststellen, das in der Mitte des Ringmagnetens(also im Loch) sich auf der Mattscheibe eine Art "blinder Fleck" ausbildet.
Dies sieht genauso aus wie ein schwarzes Loch.

Es könnte also durchaus sein, das ein SL gar nicht wirklich existiert, sondern nur der Brennpunkt der ihm umgebenden Massen ihrer Gravitationsfelder darstellt. Also nur eine Erscheinung ist, die durch induktive Feldprozesse zustande kommen.
Die Kräfte werden also dort gebündelt und wirken wie ungeheuere Massen. Daher denke ich, das Masse die in so einen Ereignisshorizont fällt, lediglich wieder in seine ursprüngliche Ausgangsform, als elementare Feldenergie, zurückverwandelt wird und die Masse sich unter den speziellen Bedingungen einfach wieder auflöst.(Energie und Materie als ein und das Selbe.., nur in 2 verschiedenen Zuständen)

(ich zumindest glaube nicht an Singularität und an den Urknall eigentlich auch nicht. Eher, das die Materie bei erreichen eines bestimmten "Sättigungsdrucks" der Energie, plötzlich schlagartig auskondensiert ist, so ähnlich wie bei einer unterkühlten Eiswasserlösung, die bei einer Erschütterung schlagartig ausfriert. Nur dem Umstand würde ich z.B. die hyperinflationäre Ausdehnung des Universums zuschreiben)

Wie auch immer wenn unser Universum so funktionieren würde wie das Windors Betriebssystem, dann würde ich sagen, das es sich schon längst mit einem galaktischen Bluescreen verabschiedet hätte(gut..mit Linux hätte es wohl ein bischen länger funktioniert..) Aber trotzdem!
Es muss also in Wirklichkeit den allereinfachsten Grundprinzipien folgen, sonst wäre das Universum niemals möglich geworden. Daher finde ich, werden einfach zu viele Kompliziertheiten hineininterpretiert, da wir einfach nicht bereit sind, auf das naheliegenste (was immer das auch sein mag) zu kommen.

Wünsch euch was....Grobschnitt


....wozu soll das alles gut sein???.....Braucht die Schöpfung einen Spiegel, um sich selbst darin zu finden??


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 11:11
So so, du bist also Experte für Gravitationsphysik...


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 11:46
"Hat jemand von euch schon mal einen starken Ringmagneten aus einem Lautsprecher auf eine eingeschaltete Fernsehröhre auf die Bildfläche gelegt? Wer es mal ausprobiert hat, konnte sicher feststellen, das in der Mitte des Ringmagnetens(also im Loch) sich auf der Mattscheibe eine Art "blinder Fleck" ausbildet.
Dies sieht genauso aus wie ein schwarzes Loch."

erstens, nein, weil du damit den bildschirm kaputt machst, und zweitens, liegt das einfach daran, dass die elektronen durch das magnetfeld abgelenkt werden und somit nicht auf diesen bereich fallen können.

heute nacht wird dir klar, dass der liebe gott dich nicht liebt
dass der tag der erlösung sich noch verschiebt
10 biere im sturzflug und die eingangstür fest im visier
die rettende kavallerie kommt heute nicht mehr | element of crime



melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 12:21
Bei Astronews steht wieder ein interessanter Bericht. Da haben die in einem fernen Galaxienhaufen ein Supermassives schwarzes Loch mit !1000Milliarden!
Sonnenmassen entdeckt.
Der Schwarzschildradius ist so groß wie unser gesamtes Sonnensystem !


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 13:12
Du hast dich verlesen; die billion Sonnenmassen ist die Masse des Gases, das bei der Explosion hinfortgeschleudert wurde. Das schwarze Loch selbst hat nur mehrere Hundertmillionen Sonnenmassen.


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

08.01.2005 um 13:24
Jo stimmt.
Sind "nur" 300 Millionen Sonnenmassen ;-)


melden

Schwarzes Loch mit d=300Lichtjahre

12.01.2005 um 21:06
Link: www.lsw.uni-heidelberg.de (extern) (Archiv-Version vom 06.12.2004)

tja...


dann will ich euch mal eine Neuigkeit nicht vorenthalten...(von wegen der Theorie über schwarze Löcher)

Hab ich erst vorher entdeckt...

Orginalseite von:

http://www.lsw.uni-heidelberg.de/users/amueller/astro_co.html (Archiv-Version vom 06.12.2004)

Text...

Seit der Jahrtausendwende wurden neue neue Lösungen der Einstein-Gleichungen gefunden, die einer modernen Auffassung des physikalischen Vakuums gerecht werden. Das Quantenvakuum ist nicht leer, wie bereits der Casimir-Effekt 1948 antizipierte, sondern angefüllt mit virtuellen Teilchen. Moderne Zugänge nutzen Aspekte von Quantengravitationen und von den Stringtheorien. Im Zuge dieser Quanten- und Stringvakua wurden neue Raumzeiten gefunden, die Gravastern (Mazur & Mottola 2001) und Holostern (Petri 2003) heissen. Beides sind regulär Alternativen zu Schwarzen Löchern, d.h. es gibt keine innere Singularität!

Der innere Teil eines Gravasterns besteht aus eine Blase Dunkler Energie (Vakuum mit positiver "kosmologischer Konstante") und ist von einer dünnen Materieschale berandet. Das Reservoir Dunkler Energie ist also im Prinzip eine de Sitter Blase, die antigravitativ die dünne Materieschale stabilisiert. Die Materieschale besteht aus einem ultrarelativistischen Plasma am kausalen Limit (Schallgeschwindigkeit ist gleich Lichtgeschwindigkeit). Das Lambda-Fluidum im Innern des Gravasterns ist ein gravitatives Pendant zu einem Bose-Einstein-Kondensat. An der Materieschale findet ein Quantenphasenübergang vom Schwarzschild-Vakuum zum de Sitter-Kondensat statt.

Der Holostern ist dem Gravastern sehr ähnlich. Auch der Holostern besitzt eine dünne Materiehaut. Sie wird im Innern von radialen Strings gestützt. Im Prinzip liegt also eine stringtheoretische Form Dunkler Energie vor. Das Besondere an den Strings ist, dass sie einen anisotropen Drucktensor (also räumlicher Teil des Energie-Impuls Tensors) im Innern des Holosterns stellen. Der innere Druck ist also richtungsabhängig.
Sowohl Gravastern als auch Holostern haben keinen Ereignishorizont. Photonen können deshalb von der Materiehaut zwar entkommen, werden aber extrem stark gravitationsrotverschoben. Leider ist dieser Effekt so stark, dass es schwierig sein wird dunkle Grava- bzw. Holosterne von absolut schwarzen Löchern zu unterscheiden. Erst bei wenigen Gravitationsradien unterscheiden sich die Konzepte: die eine Lösung hat einen Horizont, die anderen nicht. Ausserhalb des Horizonts bzw. der Materiehaut liegt immer die äussere Schwarzschild-Metrik vor. Ob diese Alternativen zum (statischen) Schwarzen Loch tatsächlich in der Natur realisiert sind, ist beim aktuellen Stand der astronomischen Technologie schwierig zu klären.
Wie gesagt, steckt die Masse der Schwarzen Löcher vollständig in der Singularität. Darüber hinaus tragen sie Rotationsenergie im Kerr-Fall. Die Grava- und Holosterne können diesen der Vorstellung schwierig zugänglichen Sachverhalt von kompakter, "singulärer" Materie (Punktmasse) etwas entschärfen. Die Physik des Innern von Gravasternen und Holosternen ist sicherlich ebenso fremdartig, doch liegt die Dunkle Energie wenigstens in ausgedehnter Form vor. Die idealisierten Punkt- oder Ringsingularitäten der Schwarzen Löcher, wie sie im Rahmen der unquantisierten Allgemeinen Relativitätstheorie auftauchen, sind vom quantentheoretischen Standpunkt schwer zu vertreten. Allein wegen des Prinzips der Unschärfe müssten Punkt- und Ringsingularitäten "aufgeweicht" sein.


Also ist da noch gar nichts bewiesen!! Und meine eigene Vorstellung vielleicht doch nicht so daneben(is ja auch wurscht..)

wünsch euch was......................Grobschnitt


....wozu soll das alles gut sein???.....Braucht die Schöpfung einen Spiegel, um sich selbst darin zu finden??


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Hawking: Theorie über schwarze Löcher ist falsch!
Wissenschaft, 47 Beiträge, am 03.01.2020 von skagerak
chris-ak21 am 19.07.2004, Seite: 1 2 3
47
am 03.01.2020 »
Wissenschaft: Supermassive schwarze Löcher als Ursprung
Wissenschaft, 68 Beiträge, am 09.12.2020 von skagerak
kafate am 29.10.2004, Seite: 1 2 3 4
68
am 09.12.2020 »
Wissenschaft: Sind schwarze Löcher Portale zur einer anderen Dimension?
Wissenschaft, 143 Beiträge, am 07.05.2017 von Z.
Mr.Mysterie am 16.02.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
143
am 07.05.2017 »
von Z.
Wissenschaft: Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?
Wissenschaft, 950 Beiträge, am 24.03.2016 von Gim
rene.eichler am 26.02.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 45 46 47 48
950
am 24.03.2016 »
von Gim
Wissenschaft: Stephen Hawking: Unser Bild von Schwarzen Löchern ist falsch!
Wissenschaft, 126 Beiträge, am 12.04.2014 von Z.
mayday am 18.03.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
126
am 12.04.2014 »
von Z.