weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Großvaterparadoxon ?

248 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Zukunft, Realität

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:26
wenn ich die luft anhalte ... 30s

Ok, ich habe aber nicht von30s
gesprochen, sondern von 30 Minuten...


melden
Anzeige

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:33
@ilchegu
ok, es ist schon spät^^ bzw früh ... hab mich da wohl verlesen ;)
grundsätzlich macht das aber keinen unterschied ...

@lost_soul
gut zuwissen dass du gleich denkst :)


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:37
@CO_2

grundsätzlich macht das aber keinen unterschied ...

Das macht grundsätzlich einen grossen Unterschied: Denn nach 30 Minuten bist Du Tot.


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:38
Nach 30 Sekunden nicht, und nun erklär mir mir nochmal, wieso es die Zeit nicht gibt?


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:39
@lost_soul

genau dass was da auf seite 5 steht meine ich *riesenfreu*

zitat Lost_Soul:
Also ich denke/gehe davon aus, dass die Zeit etwas Fiktivesist. Die Physik beschreibt nur die Phänomene und ist keine genau Definition von Vorgängenetc.
Und zu diesem Paradoxon:
Ich würde ich einfach mal die Chaostheorieerwähnen. Verändert man irgendeinen Parameter so hat es andere Auswirkungen als es normalwäre.

Zeit beschreibt nur einen Raum! Ist genauso, wie wenn du etwasbeschriftest, damit du oder andere es verstehst/verstehen! Sozusagen eine Definition füretwas anderes. Die Physik, die auf der Erde betrieben wird, ist "nur" ein Versuch dieWelt erklärlich zu machen, aber ist nicht das exakte! Gott oder die Evolution ( jenachdem an was du glaubst) hat sich keine gedanken über die relativitättheorie oder dieschwerkraft gemacht. Die menschen machten sich danach gedanken sowas zu beschreiben unddie zeit gehört genau zu dieser kategorie. vergangenes und zukunft wird durch die Uhr(=zeit) uns sichtbar gemacht, aber die vergangenheit und die zukunft gibt es nichtmehr.


genau das meine ich auch !


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:43
Zeit beschreibt nur einen Raum! Ist genauso, wie wenn du etwas beschriftest, damit duoder andere es verstehst/verstehen!

Wie gesagt, den Unterschied zwischen 30Sekunden und 30 Minten wirst Du schnell merken, wenn mal versduchst, die Luft solangeanzuhalten.


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:45
@ilchegu

ich glaube was du als "zeit" verstehst,
verstehe ich als sowas wie"der übergang von einem zum andern ereignis"
oder eine gewisse (wenn auch nichtunbedingt konstante) "dauer"
...
die menschheit definiert sich selbst eine zeitum den alltag und die technik besser meistern zu können ...
aber dass diese "zeit"(wie wir sie heute kennen) stimmt kann niemand sagen ...
es ist nur ein modell
sowie dai ganze physik und die ganze wissenschaft eigentlich bloss aus modellenbesteht ...
und modelle sind immer nur abgeänderte nachbildungen der realität,
das heisst, sie entsprechen nicht der realität.


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:48
Wie gesagt, den Unterschied zwischen 30 Sekunden und 30 Minten wirst Du schnellmerken, wenn mal versduchst, die Luft solange anzuhalten.

wenn wir uns beideim gleichen "modell zeit" befinden, und die "zeit" auch in wirklichkeit so läuft wie esdas modell beschreibt, dann werde ich wohl bei dem versuch die luft 30min anzuhaltendrauf gehen ;)


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 00:53
@CO_2

Nun, es gibt eigentlich nur ein "modell Zeit" auf der Erde, unddieses läuft immer gleich...

Es sei denn, Du hast schon eine Unregelmäßigkeitentdeckt...


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 01:05
naja, unregelmässigkeiten ...
was ist mit der relatvität der zeit ?

wenn ichmit lichgeschwindigkeit um die erde fliege
und du auf deinem chronometer 30 minstoppst schaff ich es locker so lange die luft anzuhalten ;)
für dich geht dann die"zeit" schneller voran als für mich ....
bzw. für mich verlangsamt sich die zeit.

wenn ich anhalte und zur erde zurückkehre sind für mich 30s verganngen währenddu 30min auf deinen chronometer gestarrt hast ;)


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 09:06
was ist mit der relatvität der zeit ?

http://www.quantenwelt.de/klassisch/relativ/eigenzeit.html :

Auch wenn inder Relativitätstheorie viele Größen, die wir oft als absolut ansehen, vomBewegungszustand des Betrachters abhängen, gibt es doch absolute, vom Betracherunabhängige Größen. Eine wichtige dieser Invarianten ist die Eigenzeit jedes Objektes.Betrachtet man also die Zeit, die zwischen zwei Ereignissen für ein bestimmtes Objektvergangen ist, so wird man immer den selben Wert herausbekommen unabhängig davon wievielZeit für einen selber vergangen ist. Für zwei Objekte kann dagegen unterschiedlich vielZeit vergangen sein.

Die 30 Minuten sind natürlich in Deiner Eigenzeit zumessen ;)


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 09:32
Die 30 Minuten sind natürlich in Deiner Eigenzeit zu messen
ja ok ... dannkrieg ich wohl probleme;)

viel wichtiger ...
"zeit" ist relativ, waseinige (wie ich zB.) als nichtexistenz einer absoluten zeit intepretieren ...
wasaber wiederum nicht mehr sehr viel zusammenhang mit dem hier ursprünglich angesprochenengrossvaterparadoxon hat ...


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 09:43
Chronologie-Schutzthese: "Die physikalischen Gesetze wirken so zusammen, dass Zeitreisenmakroskopischer Objekte in die Vergangenheit verhindert werden."

Es gäbe dieMöglichkeit durch Raumzeitkrümmungen in die Vergangenheit zu reisen aber man würde wohlvon einem Energieblitz vernichtet werden. Es soll angeblich nachgewiesen sein, dass esauf Teilchenebene funzt, das mit den Zeitreisen. Bin mir aber nicht sicher.


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 15:24
ilchegu


milchmädchenrechnung was du hiermachst


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 18:36
@CO_2

"zeit" ist relativ, was einige (wie ich zB.) als nichtexistenzeiner absoluten zeit intepretieren ...

Ja, das sehe ich auch so. Es gibtkeine absolute Zeit. Daraus folgt meiner Meinung nach aber nicht, dass es überhaupt keineZeit gibt, denn die Eigenzeit eines Systems ist dennoch eine absulote, also vomBeobachter unabhängige Grösse.

@Gabrieldecloudo

milchmädchenrechnungwas du hiermachst

Dann klär mich auf :)


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 18:58
also ich versuch mal meien gedanken gut in worte zu packen

zeit ist einfach dieveränderung der matierie und wir mahcne uns meschanische oder atomare vorgänge zu nutzeund diese veränderung zu benennen

so ungefähr

wie ein videospiel
du kannst es nur zurück wen du den status das spieles gespeichert hat
und es gibthier kein speichern

schlechter vergleich ich weiss ^^

aber so wie diemeisten denken existiert zeit einfach nicht

es is tncith eine secunde vergangenwen wir den zeuger sehen
sondern er hat sich einfahc bewegt weil mechanische räderdafür sorgen

usw


hoffe ihr wisst wass ich meine


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 19:14
zeit ist einfach die veränderung der matierie und wir mahcne uns meschanische oderatomare vorgänge zu nutze und diese veränderung zu benennen

Und wo ist jetztder Fehler, wenn wir Veränderungen der Materie mit Hilfe von Zeit messen und benennen.

Also gibt es ja zumindest mal die Veränderungen der Materie. Wenn z.B. einmenschliches Gehirn ca. 5 min nicht mit Sauerstoff versorgt wird, dann sterben dieGehirnzellen langsam ab.

Und mit einer Uhr kann man das sehr genau messen, alsoscheint die von der Uhr gemessene Zeit doch dir Veränderungen der Materie sehr gutwiederzugeben.


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 19:31
jo aber deswegen kannst du noch ncith in die vergangenheit weil es eben keinevergangenheit und zukunft gibt


melden

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 19:41
Dem kann ich so nicht ganz zustimmen.

Ich glaube zwar auch nicht, dass esZeitreisen gibt.

Aber so einfach ist die Sache meiner Meinung nach nicht. Denndie Relativitätstheorie sagt ja eben, dass Zeit relativ ist. Laut RT kann also einEreignis, z.B. eine Supernova, kann für einen Beobachter in der Vergangenheit liegen,während es für einen anderen Beobachter noch in der Zukunft liegt.


melden
Anzeige

Großvaterparadoxon ?

18.07.2006 um 19:49
und wie soll das gehn

du siehst sie höchstens später weil da slicht längerbraucht


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vakuum79 Beiträge
Anzeigen ausblenden