Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen - unmöglich ?

341 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zukunft, Vergangenheit, Zeitreise ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitreisen - unmöglich ?

10.02.2004 um 21:06
hab grade noch etwas in einem anderen forum geblättert und das gefunden:

"Hallöle!

Ich habe in einer meiner langweiligeren Momente mal einfach über das Zeitreisen nachgedacht. Ich fragte mich, wie ich sowas bewerkstelligen könnte. Da kam ich direkt zur eigentlichen Frage: Wie könnte Zeitreisen überhaupt funktionieren? Was für Gegebenheiten müssen vorhanden sein?
Später am Tag stieß ich in einer meiner Foren auf einen Thread über Reinkarnation. Der Hypnotiseur Alexander Cain (1. Vorsitzender der freien Hypnoseverbandes Deutschland e.V.) berichtete dort von seinen Erfahrungen, dass es ihm teilweise gelungen ist, mittels Reinkarnation Personen in die Zukunft sehen zu lassen. Viele Versuche waren am Ende Fiktionen, doch einige waren korrekt vorhergesehen. Damit meine ich unvorhersehbare und unvermeidbare Ereignisse wie Zugunglücke, Erdbeben, Sturmkatastrophen etc. Auch in anderen Esoterikbereichen gibt es belegte Fälle, indenen ähnliche Vorhersagen vorhanden waren.

Ich überlegte.
Was hatten all diese Tatsachen gemeinsam? Sie alle sind belegt und betreffen ungeschehene Tatsachen.
Folglich muss unsere Zukunft ja schon geschrieben sein. Denn sonst wären Vorhersagen unmöglich (was es jedoch ist ). (wäre dem nicht so, so würde nicht eine Vorhersage korrekt sein können bez. nur eher sehr selten zutreffen)
Somit konnte ich zumindest auf Beweisen fundamentiert schlussfolgern, dass es eine feste Zeitlinie aka Zukunft gibt.
Es gibt auch Fälle (ebenfalls belegt), indenen aufgrund der Erkenntnis durch eine Vorhersage ein Ereignis verhindert wurde. Da jedoch bisher kein Paradoxon das Universum aufgefressen hat schliesse ich daraus, dass die Zeitlinie sich geändert hat. Jedoch wäre somit die Vorhersage unmöglich gewesen (man kann ja schlecht etwas vorhersehen, wenn es sowieso nicht passieren wird...). Folglich müsste es zwei Linien geben, eine, inder das Ereignis passiert und eine, inder es verhindert wurde.

Somit kann man Ardons verschiedene Zeitlinien in physikalischen Theorien erklären (noch dazu mit Beweisen unterlegt )

Weiter gedacht:
Das Ereignis wird ja wohl schlecht von selbst sich rückwärts durch die Zeit an den Vorhersager senden. Also muss zwischen Prophet und Ereignis ein Energiefluss entstehen. Sonst kann das Ereignis wohl kaum übertragen werden. Ich vermute Skalarwellen als Medium, denn sie sind überall auf der Erde als Potentiale vorhanden. Auch schliesse ich nicht aus, dass der Prophet das Ereignis tatsächlich "sieht" und er selbst nicht in die Zukunft sendet. (Ins Auge fällt Licht --> wir sehen - hast du jemals 20Watt stark leuchtende Augen gesehen?? )
Im Grunde geht es um diesen Energieaustausch. Skalarwellen können wir inzwischen senden und empfangen. Auch Energie kann damit übertragen werden.
Nun kommt unser guter alter Albert Einstein ins Spiel: E=mc² oder Energie=Masse ODER(!) Energie=Atome
Gelingt es jemanden, das Beamen zu erfinden (Dematerialisieren von komplexer Materie sowie Materialisierung), so kann man die Energieinformationen, du nun anstelle der festen Materie vorhanden ist, durch die Zeit schicken. Vorwärts, Rückwärts, nach Oben oder Unten ist egal. Jedenfalls kann man so Mensch und Materie durch die Zeit schicken.
Also ist zuerst die Erfindung des Beamens dran, dann die Zeitreisen.

Dies alles sind Schlussfolgerungen und das Ganze ist pure Theorie!! Es muss also nicht zwingend stimmen!!!

Was haltet ihr davon? Und wenn Ardon gerade zuhört.. ähh nliest (natürlich), so kann er doch mal sagen, ob's stimmt. Sowas kann man tatsächlich problemlos schlussfolgern. Ist nich schwierig! "


Quelle: http://ratedx.msdong.de/PHP-Nuke-60/html/modules.php?mop=modload&name=Forums&file=viewtopic&topic=215&forum=1


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

10.02.2004 um 21:13
zeitreisen unmöglich ?

antwort : ja !

simple tatsache oder ?
wer sich etwas anderes einreden lässt, ist selber schuld und hat einen großteil seines logischen denkvermögens abgegeben.
die wissenschaft ist noch nicht einmal so weit,daß sie übereinstimmend den begriff zeit definieren kann geschweige denn in der zeit reisen kann.

so etwas nennt man das pferd von hinten aufzäumen . g*

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

10.02.2004 um 21:15
hm...
Ich hab ein Frage
Wie das beamen theoretisch funktioniert weiß ich ja, aber wie soll es funktionieren das man dadurch materie durch die zeit anstatt dem raum schickt?

mfg
ra



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

10.02.2004 um 21:38
ja und vor allem am ziel wieder richtig zusammensetzt ...wär doch peinlich so ein arsch mit ohren g*

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

10.02.2004 um 21:44
soweit ich das verstanden habe hängt das mit der bereits geschriebenen zukunft zusammen, die, laut ihm auf einem graden strahl verläuft, der allerdings viele abzweigungen hat, zu einem weiteren parallelen zeitstrahl... vorrausgestzt es ist so, wäre es möglich, denn ob man jemanden von einem punkt zum anderen beamt oder auf einem zeitstrahl, ist dann wohl egal... und die sache mit dem zusammensetzen...hm...könnte vielleicht mit der DNA zusammenhängen...??!


melden
al ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitreisen - unmöglich ?

15.02.2004 um 17:19
Ich denke auch wenn man in die Zeit reisen könnte wovon ich überzeugt bin, ist es doch viel zu gefährlich, nehmen wir mal ein ein Reisender hätte Hitler getötet, wären wir dann überhaupt auf die Welt gekommen ?


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

15.02.2004 um 19:47
Meiner Ansicht nach wird es irgendwann möglich sein. Aber dann wird der Mensch nur zurück in die Vergangenheit reisen können, weil die Zukunft noch nicht passiert ist. Die Vergangenheit wird niemand verändern, weil dies zuviele Gefahren in sich birgt, wie in den vorangegangenen Posts schon zu lesen war.

Nur als beispiel:
Es ist doch auch schon möglich z.B. Licht bzw. Laser von Punkt A nach Punkt B zu Beamen.

Warum sollten also im Auge des betrachters Zeitreisen unmöglich sein. Wenn ihr zurückdenkt nur im bereich PC-Spiele................der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Damals war "Telespiele" (das waren zwei Striche und ein Punkt für die, die es nicht wissen) das höchste der Gefühle.
Heute sind wir schon unzufrieden wenn die Charaktere nicht real zwinkern können.

Eines Tages wird es mit sicherheit möglich sein, doch wir werden es sicher nicht erleben. Einige die vielleicht wiedergeboren werden ja.
Aber diese Erfindung wird die Menschen nicht glücklich machen sondern sie wird nur wieder dazu benutzt um Profit daraus zu schlagen. Wenn ich die gestrigen Lottozahlen an mein "ich" von letzter Woche gäbe, würden dann die selben Zahlen wieder kommen??? Und wenn ja hätte ich dann freude an diesem Gewinn??
Das sind fragen die niemals Beantwortet werden können.


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

19.02.2004 um 17:53
Ich glaube schon das Z REisen möglich sind, denken wir doch nur einmal an Wurmlöcher, man kann außen Rumfliegen, Lichtgeschwindigkeit, oder mitten durch , dann wäre man schneller als das Licht und würde zurückreisen. Und wenn man in einem Loch einfach 2 Sekunden drin bleibt, vergehen draußen 100 Jahre.

Nichts ist bestimmt, alles ist Schicksal.


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

19.02.2004 um 17:54
Wundert euch nicht das ich das gleiche Bild habe wie Al , ich bin Al , ich habe nur mein Passwort nicht mehr, und irgendwie ging das hier mit der E-Mail Adr. nicht.

Nichts ist bestimmt, alles ist Schicksal.


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

19.02.2004 um 19:34
Link: www.johntitor.com (extern)

Ardon ist wahrscheinlich irgendein dummer Student/Schüler der euch verarschen will !! Den er hat seine ganzen Erkenntnisse nur von einer anderen Website abgekupfert !!!


Hier noch der Link zur "Original" Geschichte mit der "Original" Person John Titor !!!!

Über diesen John Titor hab ich auch schon mal einen Thread eröffnet ("Die" Zeitreise)

Ich denke also bin ich


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

19.02.2004 um 20:58
=) Zeitreinsen sind nicht unbedingt unmöglich. Für Menschen aber schon.

Möchte wissen, woher der Initiator dieses Threads hat, das man mit einer Reise in die Vergangeheit diese direkt so beeinflußt, das man nicht geboren wird. Sicherlich wieder irgend ein wilder Sci-Fi-Roman.
Ich erschieße doch nicht automatisch meine Urgroßvater, wenn ich eine Zeitreise mache.

Schonmal einer über Tachyonen nachgedacht. Die bewegen sich in der Zeit Rückwärts. Wenn man sich die Universum als Realteil in einem Koordinatensystem vorstellt, würden sich diese Teilchen auf der imaginären Achse bewegen. Wissenschaftler spekulieren da einiger maßen wild über ein Radio in die Vergangenheit. Aber darüber schmunzeln die auch nur. Diese Teilchen hat man ja noch nichtmal nachgewiesen bisher.

Zu Zeitreisen empfehle ich an dieser Stelle mal die Literatur von Stephen Hawking mit seinen schwarzen Löchern. Ist aber auch nur reine Rechnerei, warum es möglich ist, aber nicht durchführbar.

Gruß

Derryl


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

19.02.2004 um 21:46
radio in die vergangenheit???
hlate ich für absurd, selbst wenn es tachyonen gebensollte (sind ja nicht explizit verboten) müssten bei dem radio schon die tachyonen mit unseren *normalen* tardyonen wechselwirken, und ob das möglich ist, bezweifele ich doch stark. tachyonen müssten eine irrationale masse haben, und wie sich diese mit unserer rationalen masse verhält, kann niemand sagen.

herr, ich danke dir, dass ich nicht so bin, wie die anderen!
lukas evangelium, neues testament



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

20.02.2004 um 10:23
Na raus finden werden wir Menschen das nicht so schnell .
Ist zu reskant ,denn es gibt ja nur zwei möglichkeiten ,wenn jemand in die Vergangenheit kommt und was ändert ,dann kann es möglich sein das seine
Gegenwart ,für unz ja Zukunft follkommen anders wird und er so seine wahre
Gegenwart zerstört ,da er ja in der Vergangenheit was ändert .Wir würden nichts merken da für uns die Zukunft eben Zukunft ist .Aber derjenige könnte
somit seine Gegenwart so ändern das derjenige einfach Verschwindet .

Oder die zweite möglichkeit :
Egal wer ,wann ,wo ,wie oder warum in die Vergangenheit ,also unsere Gegenward kommt und etwas ändert ,dann ist es vorbestimmt
und egal was er macht ob er uns hilft oder zerstört ,es bleibt auch in seiner Gegenward so ,und er bei sich also in seiner Gegenward nichts ändert .
Hm ????


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

20.02.2004 um 12:19
@palladium

Hab ja extra gesagt, das Wissenschaflter sowas immer gern mit einem schmulzeln erzählen. Ein Radio in die Vergangenheit wird es wohl eher nicht geben. Aber es verhält sich halt so, dass man annimmt, das sich Tachyonen in der Zeit rückwärst bewegen. Deswegen würde man quasi in die Vergangenheit hinein manipulieren, und dort die Auswirkungen feststellen, statt in der Zukunft. Aber bisher hat man Tachyonen ja noch nicht mal nachgewiesen. Und wenn es sie gibt, wird man sie kaum manipulieren können.

Mal was anderes. Was ist für dich eine irrationale Masse?

Gruß

Derryl


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

20.02.2004 um 12:44
irrationale masse desshalb, weil die lorentztransformation für bewegte masse bei v>c nur eine irrationale lösung haben kann (sqrt x; D={x|x>0})

herr, ich danke dir, dass ich nicht so bin, wie die anderen!
lukas evangelium, neues testament



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

20.02.2004 um 16:46
Ich hab vor einiger Zeit mal auf N24 einen Bericht über Zeitreisen gesehen. Die sagten er wäre vielleicht möglich wenn man eine höre Geschwindigkeit erzeugen könnte als das Licht, dann würde irgendetwas mit der Materie geschehen und die Zeit würde Rückwertsgehen. Genau weis ich das auch nicht mehr ist schon mehr als ein halbes Jahr her.

Sprichwort:"Alles was du liebst, ist schön!"


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

20.02.2004 um 18:25
@palladium
?
Naja, das sich Tachyonen schneller als Licht bewegen, sagt ja keiner. Mag auch sein, das sich die Masse von Tachyonen komplex darstellt. Im reellen, also in diesem Raum, haben sie ja keine Masse. Sonst hätte man die Teilchen ja schon gefunden. Da ist es zuerst dran gescheitert.

Aber ich sehe jetzt allgemein kein Problem an einer Irrationalen Masse.

@shivan
Genau umgekehrt. ;-) Wenn ich Dich richtig verstanden hab. Wenn man sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, tritt man in ein anderes Raum-Zeit-Kontinuum ein. Für Objekte, die sich deutlich langsamer bewegen, vergeht die Zeit schneller als für Dich. Für Dich vergeht dann sagen wir mal ein Monat, und auf der Erde 120 Jahre. Man könnte "theoretisch" auf diese Weise in die Zukunft Reisen. Deswegen ist Star Trek auch Sci-Fi, was Warp betrifft. Aber frag mal spooky hier im Forum, der hat warscheinlich einen Zeit-Gegen-Beschleuniger in der Garage stehen, oder so.

Naja, diesen Effekt hast du aber immer, nicht nur bei Lichtgeschwindigkeit. Man merkt es nur nicht. Astronauten, die für Monate über unseren Köpfen in der Umlaufbahn durchs All schießen, reisen deswegen vielleicht eine µsec. in die Zukunft.

Merken kann man es auch am Licht. Photonen haben eine so geringe Lebensdauer, das sie eigentlich gar nicht auf der Erde ankommen dürften. Bis hierhin wären sie schon längst zerfallen. (Ob ein Photon nun ein Teilchen ist, oder eine Welle, sei mal dahin gestellt) Da es sich aber mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, sind die Sekunden, die das Licht zur Erde braucht, für dieses Photon nur mikro-Sekunden, und deswegen sehen wir es.


Will jemand die Formel haben, mit der man sowas berechnen kann? Ich wollte das jetzt nicht einscannen, wenns nachher keiner will.

Gruß

Derryl


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

21.02.2004 um 14:03
gemeint ist, dass für beschleunigte massen gilt:

m=mruhe/(sqrt*(1-ß²)

mit ß als die geschwindigkeit des körpers in bezug auf lichtgeschwindigkeit (also halbe lichtgeschwindigkeit: ß=0,5)

setzte man nun werte ein, die größer als lichtgeschwindigkeit sind (also ß>1) dann wird der wert unter der wurzel irrational.

masse mit überlichtgeschwindigkeit müsste also eine irrationale masse haben, was auch immer das sein sollte...



übrigens, photonen haben eigentlich eine unendlliche lebensdauer, denn sie können nicht zerfallen (in was denn, sie haben ja keine masse) allerdings kann man sagen, dass photonen von der sonne, die bei uns ankommen, nicht mehr die gleichen sind, wie sie es waren. dies allerdings nur, wenn man die sache so sieht, dass das photon nicht mehr das gleiche ist, wenn es von einem atom absorbiert und wieder emmitiert wird.

herr, ich danke dir, dass ich nicht so bin, wie die anderen!
lukas evangelium, neues testament



melden

Zeitreisen - unmöglich ?

21.02.2004 um 15:02
@palladium

*seufz* Also, das mit den Photonen solltes Du nochmal nachschlagen. Aber jetzt so an Karneval hab ich nicht den Nerv, das nochmal aufzurollen...
Ein Teilchen braucht keine Masse um eine Lebensdauer zu haben.


Jetzt weiß ch endlich, was eine irrationale Masse sein soll. Das hat aber nichts mit irrational zu tun. Irratinale Zahlen sind zum Beispiel sqrt(2).

Was Du meinst sind imaginäre Zahlen. Und nichts anderes habe ich die ganze Zeit über behauptet. Wenn es Tachyonen gibt, werden sie eine imaginäre Masse haben.

(Möchte an dieser Stelle aber nochmal daran erinnern, dass das Beta in Deiner Formel nicht unbedingt größer 1 sein muss !!)

Naja, und sich das ganze vorstellen, was das nun sein soll... =) ist doch nicht verwunderlich, dass das nicht geht. Was ist denn ein Raum, der senkrecht zu unseren 3 Dimensionen steht? Wie stellst Du Dir ein elektrisches Feld bildlich vor? Was ist denn in der Wechselstromrechnung nun ein imaginärer Strom eigentlich?
Sich so komplizierte Sachen bildlich vorzustellen ist immer fast unmöglich.
"Fließt ein imaginärer Strom jetzt senkrecht im Kabel, oder wie?" *g*
Kann man sich halt so nicht vorstellen.

Gruß

Derryl


melden

Zeitreisen - unmöglich ?

21.02.2004 um 15:11
oh, ja irrational hab ich mit imaginär verwechselt. jein fehler; die botschaft bleibt die gleiche.

dass beta>1 sein muss habe ich ja nicht gesagt, nur bei überlichtbeschwindigkeit eines massebehaftetes teilchens.
bei masselosen teilchen hast du schon recht, aber da macht es ja wenig sinn, die relativistische masse eines masselosen teilchnes zu berechnen ;)


herr, ich danke dir, dass ich nicht so bin, wie die anderen!
lukas evangelium, neues testament



melden