Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dualitäten

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Böse, GUT, Dualitäten

Dualitäten

02.06.2006 um 23:26
@ Tommy

Eine Ananas -- Keine Ananas ?

;)


melden
Anzeige

Dualitäten

02.06.2006 um 23:27
@samael Crowley
Du lässt dir deine Wertevorstellung, also auch das was du als Gutoder Böse definierst von den Moralischen vorstellungen dieser Gesellschaft vorschreiben.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:27
@tommy:
So kann man es auch sehen, ja.

Das meine ich - wie kann manDualitäten definieren?

Wie genau bauen wir sie anhand vom Denken auf?
Physikalisch ist "Angst" sicherlich nicht der Antimateriezustand von "Liebe" und"Hass"

Aber @fuzzy:
Das klingt interessant...mit dem Anziehen und Abstoßen!
War das nurn Gag von dir, oder könntest du es näher erläutern?
Thx
mm


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:28
@para

Nein, ich habe meine Einstellung dazu schon lange korregiert.
Aber denAnfang machen die eigenen Eltern mit ihrer Erziehung.

Wenn die Gesellschaft sagtdas Mord "böse" ist, sage ich das nicht auch.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:30
Das meine ich - wie kann man Dualitäten definieren?

Wie genau bauen wir sieanhand vom Denken auf?
Physikalisch ist "Angst" sicherlich nicht derAntimateriezustand von "Liebe" und "Hass"



Genau. Sprict man vonGegenteilen, so muss man die Eigenschaft, die gegenteilig sein soll, benennen, sonstfunktioniert dies überhaupt nicht.

Ohne diese Eingrenzung bräuchte man ein"Objekt" (wenn es überhaupt eines wäre), welches in allen Punkten das genaueGegenteil des Ausgangs-Objektes ist. Dies ist (nahezu) unmöglich, da es einfach viel zuviele Eigenschaften gibt, die man berücksichtigen könnte.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:31
A oder B ... so teilt der Mensch alles ein.
Zum Einteilen braucht es dann nur nocheine Vorlage.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:31
Genau. Sprict man von Gegenteilen, so muss man die Eigenschaft, die gegenteilig seinsoll, benennen, sonst funktioniert dies überhaupt nicht.

Hey, guter Ansatz!:-)
So, jetzt kann ich in Ruhe schlafen gehen.^^


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:32
@tommy

Wäre es auf Gefühlsebene dann überhaupt möglich von einem "kompletten"Gegenteil zu sprechen ??


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:32
Link: www.allmystery.de (extern)

"Wie kann ich mir aber die Welt vorstellen, wenn nicht in Dualitäten?"

Nennemir das Gegenteil von Ananas.


welch weisheit!
die dinge sind wie siesind.
eine person kann zb jemanden etwas gutes getan haben, jemanderen etwasschlechtes, doch was ist er nun?
ein schlechter mensch oder ein guter?

Diskussion: Wer ich bin


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:32
"Physikalisch ist "Angst" sicherlich nicht der Antimateriezustand von "Liebe" und"Hass""

Lass doch mal die Physik aus dem Spiel. Oder nenne mir mal dieEnergie, die ein Kilogramm Angst bei einer exothermen Reaktion mit Sauerstofffreisetzt...


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:33
vielleicht ist dieser jemand einfach der, der er ist.
nicht mehr und nicht weniger.
ist resulttat seiner taten, oder ist mehr als das?


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:34
@ SamaelCrowley


Gute Frage. Ich hab mich bei meinem Beitrag hauptsächlichauf das "Ananas-Problem" bezogen. Bei Gefühlen oder ähnlichen subjektiven Empfindungenist es natürlich schwierig, die bestimmten Eigenschaften überhaupt allgemeingültig zudefinieren und auch in einem bestimmtem Gefühl wiederzufinden (da subjektiv).


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:39
@samael Crowley
Ok dann habe ich deinen beitrag vorhin leicht missverstanden.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:39
Ups, ganz übersehen:

"Und warum ist es logisch, dass es zu allem"Positiven" auch etwas "Negatives" gibt?"

Weil das Positive überhaupterst durch die Existenz seines negativen Gegenteils zu etwas positivem wird. Ohne dieswäre es völlig wertneutral, da man keinen Bezugspunkt hat und die Begriffe nicht inRelation zueinander betrachten kann.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:42
@C12: Weil das Positive überhaupt erst durch die Existenz seines negativen Gegenteilszu etwas positivem wird. Ohne dies wäre es völlig wertneutral, da man keinen Bezugspunkthat und die Begriffe nicht in Relation zueinander betrachten kann.

Nichtzwingend, Liebe spüren wir auch ohne vorher Hass oder Angst erlebt zu haben, als hättenwir einen natürlichen Kompaß in uns.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:42
welch weisheit!
die dinge sind wie sie sind.
eine person kann zb jemandenetwas gutes getan haben, jemanderen etwas schlechtes, doch was ist er nun?
einschlechter mensch oder ein guter?


Es geht mir nicht darum, wer mit diesenEigenschaften behaftet ist, sondern um die Eigenschaften an sich bzw. um die Gegensaätzean sich.
Wie sie entstehen, wie sie relativiert werden, warum man so denkt.

Ja, die Dinge sind so, wie sie sind.
Aber du sagst doch auch:
-Das war einschlechter Film.
und nicht:
Diesen Film betrachte ich als ein Ding, was in mirnicht unbedingt Gefühle der Freude oder Interesse hervorgerufen hat.

Du(be)wertest automatisch, anstatt zu subjektivieren.

Woher stammt der Ur-teil?


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:44
@Master

Du springst hier irgendwie zwischen Phsyik, Gefühlswelt und jetzt auchnoch auch noch Sprache hin und her ....


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:44
Dualität - der Bezug zweier Punkte zueinander. Es ist ein und dasselbe, jedoch
in verschiedenem Zustand.
Dieser obliegt der individuellen Wahrnehmung deseinzelnen und besitzt keine Allgemeingültigkeit oder Absolutheit.
Was für den einenheiß - ist für den anderen gerade mal lauwarm.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:44
ups einmal auch noch zuviel


melden
Anzeige

Dualitäten

02.06.2006 um 23:47
diese frage erscheint zumindest mir persoenlich uninteressant, da ich diese frage nichtbeantworten kann oder möchte,
vielleicht gibt es keinen anfang??
wie gesagt,darueber denke ich nicht nach, womoeglich ist diese frage für mic unrelevant, michinteressiert eher, wie ich dieses ur-teil wieder zusammenfüge


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden