Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dualitäten

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Böse, GUT, Dualitäten
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:49
"Nicht zwingend, Liebe spüren wir auch ohne vorher Hass oder Angst erlebt zuhaben,
als hätten wir einen natürlichen Kompaß in uns."


Darum geht esja gar
nicht. Nur daraus, daß jemand zuerst Sympathie kennenlernt, resultiert jatrotzdem noch
lange nicht, daß es keine Antipathie gibt.


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:49
@lessow

Mach einfach den Bindestrich weg !!! ;)


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:50
@C12

"Nur daraus, daß jemand zuerst Sympathie kennenlernt, resultiert jatrotzdem noch
lange nicht, daß es keine Antipathie gibt."

Ich würde esInstinkt nennen ....


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:51
@lesslow:

Dazu müsste man doch aber erst einmal wissen, wie es zustande kam, umzu wissen, WORAUS es entstand.

Du sagst, die Dinge sind so, wie sie sind.
Ja, das stimmt.

Wie kommen wir aber darauf, ein >Etwas< bewertend zuunterteilen, wenn wir doch den Ursprung im Ganzen haben?
Wenn Dinge einfach so sind,wie sie sind - was VERANLASST uns dazu, zu BEwerten?

Instinkt?
Gut fürmein Überleben <--> schlecht für mein Überleben?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:53
Zucker,

Darum geht es ja gar
nicht. Nur daraus, daß jemand zuerstSympathie kennenlernt, resultiert ja trotzdem noch
lange nicht, daß es keineAntipathie gibt.



Doch darum geht es eben doch wenn du schreibst:

Weil das Positive überhaupt erst durch die Existenz seines negativen Gegenteilszu etwas positivem wird.

Lediglich DARAUF bin ich eingegangen um diraufzuzeigen, daß deine Annahme nicht allgemeingültig ist. Ansonsten stimme ich dir zu.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

02.06.2006 um 23:53
@mastermind

Es ging um das erste was wir im Leben erfahren ....


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:57
Lediglich DARAUF bin ich eingegangen um dir aufzuzeigen, daß deine Annahme nichtallgemeingültig ist. Ansonsten stimme ich dir zu.

Diese Annahme :"Positives existiert nicht ohne sein Negatives"
ist trotzdem allgemeingültig.
Nur, weil wir es nicht wahrnehmen, heißt es nicht, dass es nicht stimmt.
Estrifft IMMER zu, wir nehmen es bloß nicht immer wahr.
(Insofern man nach eurer Logikgeht.)

@SamaelCrowley:
oO ???
Nein, es ging um Dualitäten.


melden

Dualitäten

02.06.2006 um 23:58
achso...
@samael:
Mit dem "Instinkt?" habe ich nicht deinen Beitrag gemeint.
Ich habe die Frage so in den Raum gestellt. ;)


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:00
woher es kommt ist nicht relevant um zu wissen wie die struktur des urteils ist oder wieman dieser entzweiung entgegen wirkt


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

03.06.2006 um 00:00
@Master

Habe deinen Post von 23:51 verkehrt verstanden. Sorry !!


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

03.06.2006 um 00:00
@Master

lol :D


Okay


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:02
" Wie kommen wir aber darauf, ein >Etwas< bewertend zu unterteilen, wenn wir doch denUrsprung im Ganzen haben?
Wenn Dinge einfach so sind, wie sie sind - was VERANLASSTuns dazu, zu BEwerten? "


Vielleicht bewerten wir etwas, weil es uns so vonklein auf beigebracht wurde? Durch unser uns prägendes Umfeld, durch die Schulen, Medien,Politiker etc... die uns vorgeben, was rechts und was links eines Weges ihrer Meinungnach zu stehen hat.
Als Kind haben wir doch gar nicht die Möglichkeit, Alles selbstzu erfahren. Von Anfang an wird Vorgegebenes an uns herangetragen, was wir zu akzeptierenhaben, ob es uns gefällt oder nicht.
Es liegt an uns, althergebrachte Grenzen zusprengen und eigene ganzheitliche Wege zu gehen.... Es ist die Wahl des freien Willens.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

03.06.2006 um 00:04
@Master

"Positives existiert nicht ohne sein Negatives"
ist trotzdemallgemeingültig.

Das würde ich nicht so sagen.
Wenn das Gegenteil vonLiebe, oder wie von dir gesagt auch Angst sein kann, steckt immernoch etwas Liebedahinter.
Völlig ausschließen kann man das nicht.

Man kann hassen ausLiebe, man kann aber auch Angst haben aus Liebe.

Der Beriff Liebe scheint fürmich irgendwie das größte "positv" des Menschen zu sein der nur durch eines gebrochenwird - Gewalt oder auch "blinde" Wut.


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:05
es hat womoeglich auch etwas mit der identifikation zu tun, was wir mit unsidentifizieren und aus welchen konditionierten blickwinkel heraus wir die dingebetrachten.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

03.06.2006 um 00:07
@lesslow

Logisch bleibt der Aspekt offen das gerade auf Gefühlsebene der Winkeldes Betrachters nicht zu verkennen ist. Töten kann man auch aus Liebe zu etwas.

Ich stelle mal in den Raum das es Dualitäten in der Gefühlswelt nicht gibt und dassie reine Utopie sind.


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:11
ich glaube es gibt verschiede arrten der liebe.
jemanden aus liebe zu töten, ist eineego-motivierte liebe, die keine wahrhafte tiefe besitzt, sondern wiederum von eigenengedankenbildern abhaengt


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:11
" "Positives existiert nicht ohne sein Negatives"
ist trotzdem allgemeingültig. "

Zwangsläufig besitzt es in dem Moment Gültigkeit, wenn Du urteilst oderbewertest.
Wenn Du Dein Urteil jedoch als relativ ansiehst und dies auch annehmenkannst, verliert es seinen Einfluss und die Wertigkeit ihre Relevanz.


melden

Dualitäten

03.06.2006 um 00:12
sprich, das man eigene wünsche befriedigt sehen will, es ist keine selbstlose liebe


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualitäten

03.06.2006 um 00:13
@lesslow

"ich glaube es gibt verschiede arrten der liebe.
jemanden ausliebe zu töten, ist eine ego-motivierte liebe, die keine wahrhafte tiefe besitzt, sondernwiederum von eigenen gedankenbildern abhaengt"

Würde es für jede Art Liebe eineDualität geben ..... hmmm !!

Also um es kurz zu fassen, man kann es nichtdifferenzieren.


melden
Anzeige

Dualitäten

03.06.2006 um 00:16
@lesslow

Liebe ist einfach und muss meiner Meinung nach nicht noch definiertwerden in Liebe und Nicht-Liebe.
Selbst-lose Liebe gibt es nicht, da das Selbst allesist, was wir sind.


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden