Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wasserstoff 2

443 Beiträge, Schlüsselwörter: Wasserstoff
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 17:11
@geeky
geeky schrieb:Wir wissen allerdings auch, daß deine darauf aufbauenden Schlußfolgerungen eine andere Sprache sprechen.
Offensichtlich wisst ihr das nicht. Denn ihr lest nicht was dasteht (oder zwischen den Zeilen), sondern nur das, was ihr lesen wollt: z.Bsp. Perpetuum Mobile, Esoterik, Religion ... usw. usf.
Im Prinzip lest ihr also nur killing phrases ... und seid nicht bereit über Weiterentwicklulng nachzudenken ...
Für "Wissenschaftler" eigentlich traurig ...
geeky schrieb:Sind es denn gar nicht deine eigenen, sondern nur von anderen abgeschriebene?
Viele dieser Gedanken gibts schon seit sehr langer Zeit. Trotzdem "schreibe ich nicht ab", sondern diskutiere mit Euch über Wasserstoff und seine Möglichkeiten ... :D
geeky schrieb:Verrätst du uns nun, was du dir dabei gedacht hast?
Irgendwie muss man ja die lieben Mitdisku-Tanten dazu zwingen mitzudiskutieren und dazu ihren Gehirnskasten einzuschalten ...
(Pssst. Mal sehen, wer sich angesprochen fühlt ? :D )



@kalamari
kalamari schrieb:geschrieben hast implizierst du,
Es ist schon ERSCHRECKEND, was man wie angeblich so in einigen Gehirnen "impliziert" ...
PHK schrieb:
Die Masse von (vergleichbaren) Wasserstoffatomen ...
kalamari schrieb:Du gehst also davon aus, dass bei gleichen externen Einflüssen:

Elektronen kein einheitliches Gewicht haben
Wo liest Du bei mir was von "Gewicht"? Ich glaube eher, DU hast den Unterschied zwischen Masse und Gewicht immer noch nicht verstanden (obwohl er oben noch zweimal erklärt wurde) ... und willst MICH für DEIN Missverstehen/Nichtverständnis verantwortlich machen.

Den Schuh muss ich mir nicht anziehen ... Deine abstrusen "Folgerungen" daraus auch nicht ...


melden
Anzeige
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 17:39
@liezzy
liezzy schrieb:Weil sie aus den gleichen Bausteinchen aufgebaut sind?!
Ja gut. Und die Bausteinchen auch und deren Bausteinchen ebenso ... und die Bausteinchen der Bausteinchen ... der Bausteinchen auch wieder ... usw.
Das wird ne Schraube ohne Ende, wenn wir so weitermachen ... ABER: Warum sind denn die Bausteinchen alle gleich? Und warum gibts trotzdem verschiedene Sorten davon?
liezzy schrieb:Weil alles aus EINEM Punkt/einer Singularität entstanden ist und nun expandiert?!
Das ist ne scheinwissenschaftliche Scheinerklärung!
Stell Dir mal ne konventionelle Explosion vor: Da hast Du im Ergebnis KEINE ZWEI Teile, die in irgend ner Weise gleich sind ... wenn überhaupt, dann allerbestenfalls ähnlich ...

... bis auf ihre Bausteinchen natürlich. Aber warum sollte ausgerechnet bei der einen einzigen ersten "Explosion" (= "Urknall" ?) ALLES anders gewesen sein als bei ALLEM was danach kam ?

"Urknall" ist Schöpfung auf füßikalisch - aber keinerlei Erklärung für NICHTS !!!
liezzy schrieb:Ist mir als Naturwissenschaftler piepegal.
Das ist schlimm!
liezzy schrieb:Herzchen, wenn DU ein Problem mit diesem Zufall hast, ist das DEIN Problem.
Also ich hab kein Problem mit "dem" Zufall, sondern nur mit dem, was ihm hochscheinwissenschaftlich in die Schuhe geschoben wird ... :D
(Übrigens wusste ich noch gar nicht, dass ich Dein Herzchen bin. Seit wann denn das ? :D )



@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Das ist gelinde gesagt Blödsinn.
Was genau ist da Blödsinn?
Rho-ny-theta schrieb:Evolution ist ein statistischer Prozess
Oh, oh ! Wer rechnet denn da? Die Götter sind doch gerade verreist, dachte ich ... :D
Rho-ny-theta schrieb:gäbe es keinen Zufall und damit auch keine zufällige Variation in den Eigenschaften
Wir hatten hier mal ne prima Diskussion über Zufall. Da kam letztendlich raus, dass man praktisch für jedes Teilchen voraussagen kann, was es demnächst wie macht. Demnach gäbe es keinen Zufall, aber bei 5 plus X Quantillionen Teilchen ist es halt ein bisschen unübersichtlich für jedes einzelne die Zukunft "vorauszusagen" ... und dieses Gewurstel nennen wir dann Zufall.
Es gibt also Zufall - aber es ist nur eine Umschreibung unseres eigenen Unvermögens tief und weit genug in die entsprechenden Vorgänge hineinzublicken ... :D
Rho-ny-theta schrieb:würde keine Evolution stattfinden können.
Hab ich das richtig verstanden, dass Du die Evolution nur mit Zufall erklärst und gleichzeitig auch damit begründest ? (sie aber doch nicht anzweifelst ?)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 17:44
@PHK
PHK schrieb:Da kam letztendlich raus, dass man praktisch für jedes Teilchen voraussagen kann, was es demnächst wie macht.
Kann man nicht. Bei einem gegebenen einzelnen U238-Isotop kannst du nicht sagen, wann es zerfällt.
PHK schrieb:Es gibt also Zufall - aber es ist nur eine Umschreibung unseres eigenen Unvermögens tief und weit genug in die entsprechenden Vorgänge hineinzublicken
Schwachsinn.
PHK schrieb:Hab ich das richtig verstanden, dass Du die Evolution nur mit Zufall erklärst und gleichzeitig auch damit begründest ? (sie aber doch nicht anzweifelst ?)
Ich zweifle die Evolution nicht an.

Evolution findet statt, weil sich ständig zufällig Änderungen in den Eigenschaften der Arten ergeben - durch Selektionsdruck haben dann die Arten, deren Eigenschaften einen Vorteil in ihrem Umfeld darstellen, erhöhte Chancen, diese weiterzugeben.


melden

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 18:59
PHK schrieb:ABER: Warum sind denn die Bausteinchen alle gleich?
Sind sie ja nicht! Gibt Up-Quark, Down-Quark, Strange-Quark, Charm-Quark, Bottom-Quark, Top-Quark.
PHK schrieb:Und warum gibts trotzdem verschiedene Sorten davon?
Sind sie nun gleich oder doch verschieden? Kannste Dich mal entscheiden?!
PHK schrieb:Das ist ne scheinwissenschaftliche Scheinerklärung!
Nein, ist es nicht. Nur, weil Du es nicht verstehst, ist es noch lange keine Scheinerklärung.
PHK schrieb:Stell Dir mal ne konventionelle Explosion vor: Da hast Du im Ergebnis KEINE ZWEI Teile, die in irgend ner Weise gleich sind ... wenn überhaupt, dann allerbestenfalls ähnlich ...
Nur dass der Urknall keine Explosion im herkömmlichen Sinn war/ist. Aber mach Dir nix draus, diesen Denkfehler machen viele, die sich nicht ausreichend mit der Materie befaßt haben.
PHK schrieb:... bis auf ihre Bausteinchen natürlich. Aber warum sollte ausgerechnet bei der einen einzigen ersten "Explosion" (= "Urknall" ?) ALLES anders gewesen sein als bei ALLEM was danach kam ?
Weil die physikalischen Gesetze, nach denen eine Explosion heute abläuft, erst mit dem Urknall entstanden sind?! Jaja, ich weiß, ist auch wieder zu hoch für Dich.
PHK schrieb:"Urknall" ist Schöpfung auf füßikalisch - aber keinerlei Erklärung für NICHTS !!!
Du raffst es echt nicht, oder?! Naturwissenschaften haben nicht den Anspruch, das Warum zu erklären, sie erklären das Ist.

Alles in Allem, auch diese Diskussion ein Beweis dafür, dass Du nicht weißt, worüber Du diskutierst. Wie Du hier schon vielfach unter Beweis gestellt hast.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 19:09
@liezzy

Er weiß es schon, er versteht es absichtlich falsch.


melden

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 19:19
Er ist halt n Troll... und ein unintelligenter dazu...


melden

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 20:00
@PHK
geeky schrieb:
Wir wissen allerdings auch, daß deine darauf aufbauenden Schlußfolgerungen eine andere Sprache sprechen.

Offensichtlich wisst ihr das nicht.
Das du das glaubst ist verständlich, ändert aber nichts an den Tatsachen.
PHK schrieb:Denn ihr lest nicht was dasteht (oder zwischen den Zeilen), sondern nur das, was ihr lesen wollt
Deshalb kommen ja auch so viele Rückfragen zu deinen Äußerungen. Daß du nicht in der Lage bist, die vernünftig zu beantworten, sieht man unter anderem auch hier wieder.

"Du füllst Wasser in den Tank, betreibst Elektrolyse, verbrennst beides im Motor, der Dein Auto antreibt, fängst den Wasserdampf/das Wasser hinten wieder auf und brauchst nie wieder Sprit ... höchstens einen kleinen Reaktor für die Elektrolyse"
Das hast du geschrieben, das steht exakt so da. Du hast keine Ahnung, in welchem Verhältnis die Verbrennungsenergie zur Energieaufnahme des Elektrolyzers steht, und wirfst UND vor, wir würden das nicht verstehen, sondern nur das lesen, was wir lesen wollen?
Du trollst mächtig.
PHK schrieb:und seid nicht bereit über Weiterentwicklulng nachzudenken ...
Du willst also nur irgendwelchen Unsinn beitragen und erwartest von uns, den dann in deinem Sinne "weiterzuentwickeln"?
geeky schrieb:
Verrätst du uns nun, was du dir dabei gedacht hast?

Irgendwie muss man ja die lieben Mitdisku-Tanten dazu zwingen mitzudiskutieren und dazu ihren Gehirnskasten einzuschalten ...
Du hast dir also, wie nicht anders zu erwarten war, mal wieder gar nichts dabei gedacht.


melden

Wasserstoff 2

03.09.2014 um 20:06
@PHK

UND --> UNS


melden

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 08:45
PHK schrieb:Wo liest Du bei mir was von "Gewicht"? Ich glaube eher, DU hast den Unterschied zwischen Masse und Gewicht immer noch nicht verstanden (obwohl er oben noch zweimal erklärt wurde) ... und willst MICH für DEIN Missverstehen/Nichtverständnis verantwortlich machen.

Den Schuh muss ich mir nicht anziehen ... Deine abstrusen "Folgerungen" daraus auch nicht ...
Ah, sorry, ich dachte du hättest nur die Begriffe vertauscht, denn andernfalls war das, was du geschrieben hast absoluter Schwachsinn.


melden

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 15:29
@PHK
PHK schrieb:Offensichtlich wisst ihr das nicht. Denn ihr lest nicht was dasteht (oder zwischen den Zeilen), sondern nur das, was ihr lesen wollt: z.Bsp. Perpetuum Mobile, Esoterik, Religion ... usw. usf.
Im Prinzip lest ihr also nur killing phrases ... und seid nicht bereit über Weiterentwicklulng nachzudenken ...
Für "Wissenschaftler" eigentlich traurig ...
Ich hab vorhin durchgelesen was du geschrieben hast. Du sagst in etwa: "Stichwort Wasser Auto" und erwartest dass hier Leute mit dir diskutieren.
Das einzige was die Leute dir dazu sagen können ist: Dass es nicht geht.

Würdest du nicht die ganze Zeit ausweichen könnte man dir ja auch erklären, dass es nicht funktioniert, bzw. warum es nicht funktioniert. Und wenn du dann, wirklich interessiert an der Materie bist, dann könntest du ja neue Vorschläge bringen, wie man ein sinnvolles Wasserauto oder sonst ein Antriebssystem konstruieren könnte. Dir würden dann immer wieder Leute erklären warum dies und das so nicht funktioniert. Dies würde soweit gehen, bis entweder du begriffen hast, dass viele gut klingende Idee leider nicht funktionieren oder du kommst evtl wirklich auf eine Idee die revolutionär ist.

Es wäre zwar wirklich ein Ungewöhnliches Erstereignis, dass ein absoluter Laie einen Zusammenhang erkannt hat, der unzähligen Menschen, die in diesen Bereichen tätig sind, bis jetzt verborgen geblieben ist. Es wäre wirklich Ungewöhnlich, aber vielleicht nicht unmöglich.

Und jetzt los: formuliere deine Ideen sachlich und Konkret.

Bisher war das mehr so:
1. Wasser in Tank einfüllen
2. Wasserstoff
3. ???
4. Profit

Sobald du deine Ideen in Text fassen kannst, können andere mit dir diskutieren. Und bitte weiche nicht ständig auf andere Themen aus. Sonst wird es echt schwer mit dir zu diskutieren.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 17:15
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Bei einem gegebenen einzelnen U238-Isotop kannst du nicht sagen, wann es zerfällt.
Nur weil wir den Auslösemechanismus NOCH nicht kennen, kannst Du nicht generell BEHAUPTEN, dass das nicht geht ... :D
Was kann das Atom dafür, dass die menschliche Wissenschaft ihre Hausaufgaben noch nicht gemacht hat?
Rho-ny-theta schrieb:Schwachsinn.
Das ist einzig Deine Meinung.
Rho-ny-theta schrieb:Evolution findet statt, weil sich ständig zufällig
Definiere bitte mal, was DU unter Zufall/zufällig verstehst.



@liezzy
PHK schrieb:
Das ist ne scheinwissenschaftliche Scheinerklärung!
liezzy schrieb:Nein, ist es nicht. Nur, weil Du es nicht verstehst, ist es noch lange keine Scheinerklärung.
Doch ist es. Oder nenn mir nur einen einzigen Beweis! Es ist nicht mehr als eine Vorstellung ...
liezzy schrieb:Nur dass der Urknall keine Explosion im herkömmlichen Sinn war/ist.
Wenn sich ein Reiskorn zu einem Universum ausdehnt - und das urplötzlich und rasend schnell - dann ist das wie ne konventionelle Explosion (die macht nämlich dasselbe), nur ein bisschen größer und, dass den Knall von der Uhr keiner gehört hat ... :D

liezzy schrieb:Weil die physikalischen Gesetze, nach denen eine Explosion heute abläuft, erst mit dem Urknall entstanden sind?!
Hm. Und woher wussten die "Urknall"-Explosionsergebnisse wie sie sich zu verhalten hatten/haben?
liezzy schrieb:Naturwissenschaften haben nicht den Anspruch, das Warum zu erklären, sie erklären das Ist.
Das ist nicht mehr als eine billige Ausrede für Dein Nichtwissen !
Beispielsweise ist nämlich der sogenannte "Urknall" nicht IST, sondern war - oder hörst Du noch was?



@trololol
trololol schrieb:Das einzige was die Leute dir dazu sagen können ist: Dass es nicht geht.
Und das soll ich dann GLAUBEN, weil es die Leute sagen ?
Vor 120 Jahren haben die Leute gesagt, dass Menschen nicht fliegen können. Vor 200 Jahren haben sie gesagt, dass man in der Eisenbahn ersticken würde. Vor 50 Jahren hätten sie einen Taschenrechner für Hexerei gehalten ... und vor 20 Jahren Allmy für nicht machbar erklärt ... usw. usf.
Zum Ausgleich für ihre Dummheit haben sie immer auf die geschimpft (oder schlimmeres), die ein bisschen weiter gedacht haben ...
Warum sollte ich DIESEN/SOLCHEN Leuten irgendwas glauben? :D

Sag mir doch einfach, wie es geht - und nicht wie es nicht geht ! :D
trololol schrieb:Würdest du nicht die ganze Zeit ausweichen
Hey, hey - Wer beantwortet denn meine Fragen nicht ?
trololol schrieb:Es wäre zwar wirklich ein Ungewöhnliches Erstereignis, dass ein absoluter Laie einen Zusammenhang erkannt hat,
na Du bist mir ja ein feiner Demagoge. Allein Jules Verne hat mehr Zusammenhänge erkannt als Du je kennen wirst ... :D
trololol schrieb:Und jetzt los: formuliere deine Ideen sachlich und Konkret.
Hast Du die ganze Zeit nicht aufgepasst? Das hab ich schon zweimal getan!
Kurzform: Wir müssen zum Wasserstoff als Haupt-Energieträger, weil es die Natur genauso macht ...
Eure bisherige einzige Antwort: Geht nicht. Aber warum gehts dann bei der Natur ? :D


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 17:22
@geeky
geeky schrieb:Deshalb kommen ja auch so viele Rückfragen zu deinen Äußerungen. Daß du nicht in der Lage bist, die vernünftig zu beantworten,
Ihr beantwortet meine Fragen ja auch nicht ... :D
geeky schrieb:Du hast keine Ahnung, in welchem Verhältnis die Verbrennungsenergie zur Energieaufnahme des Elektrolyzers steht,
Dann rechne Du mir doch mal vor, warum das nicht gehen soll ...
geeky schrieb:Du willst also nur irgendwelchen Unsinn beitragen und erwartest von uns, den dann in deinem Sinne "weiterzuentwickeln"?
Wenn ihr doch mehr vom Thema wisst als ich, dann wäre es doch sicher nichts Schlechtes, wenn ihr das entwickeln würdet, was ich vorschlage ...
... im Gegenteil - es wär ein netter Zug von Euch ... :D


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 18:39
PHK schrieb:Wenn sich ein Reiskorn zu einem Universum ausdehnt - und das urplötzlich und rasend schnell - dann ist das wie ne konventionelle Explosion (die macht nämlich dasselbe), nur ein bisschen größer und, dass den Knall von der Uhr keiner gehört hat ... :D
Du hast es imme noch nichtmal im Ansatz begriffen, sonst würdest Du nicht mit dem Beispiel
eines Expandierenden Reiskorns daherkommen.

"Knall von der Uhr...." Mann bist Du witzig, mir kommt gleich das Essen wieder hoch...
PHK schrieb:Beispielsweise ist nämlich der sogenannte "Urknall" nicht IST, sondern war - oder hörst Du noch was?
Aber sicherlich ist vom Urknall heute noch ein Restrauschen zu hören.
Es ist auch bekannt als die 'Kosmische Hintergrundstrahlung' oder die '3 Kelvin Strahlung'.
Sie ist überall in unserem Universum allgegenwärtig.

Siehe hier: http://news.astronomie.info/sky201306/thema.html
und hier: Wikipedia: Hintergrundstrahlung


melden

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 19:06
PHK schrieb:Beispielsweise ist nämlich der sogenannte "Urknall" nicht IST, sondern war - oder hörst Du noch was?
Du musst Deine Unkenntnis nicht noch weiter zu Schau stellen. Es ist an Blödheit schon fast nicht zu überbieten. Jep, wir befinden uns immer noch im Urknall, denn das Universum driftet immer noch auseinander. Und hören kann man's zwar nicht, aber messen schon - nennt sich Hintergrundstrahlung.

Was hast Du für einen Abschluß? Bist Du schon über die 10. Klasse hinaus?


melden

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 19:18
@PHK
geeky schrieb:
Deshalb kommen ja auch so viele Rückfragen zu deinen Äußerungen. Daß du nicht in der Lage bist, die vernünftig zu beantworten,

Ihr beantwortet meine Fragen ja auch nicht ...

Was ist denn das nun wieder für eine armselige Ausrede? Ich habe dir hier bisher alles beantwortet, was du von mir wissen wolltest. DU bist derjenige, der regelmäßig die Fragen ignoriert, die sich aus deinen Behauptungen ergeben. DU unterstellst uns, wir würden "nur das lesen, was wir lesen wollen", obwohl wir genau das lesen, was du schreibst. Daß das größtenteils Blödsinn ist wirst du wohl nicht ernsthaft uns ankreiden wollen. Obwohl...
geeky schrieb:
Du hast keine Ahnung, in welchem Verhältnis die Verbrennungsenergie zur Energieaufnahme des Elektrolyzers steht,

Dann rechne Du mir doch mal vor, warum das nicht gehen soll ...

Die Bindungsenergie, die du zur Aufspaltung (Elektrolyse) eines Wassermoleküls überwinden mußt, ist identisch zu der, die bei der anschließenden Zusammenführung (Verbrennung) wieder frei wird. Vernachlässigt man die diversen Verluste, dann kann der Motor nur so viel Energie erzeugen, wie dein "kleiner Reaktor für die Elektrolyse" wieder verbraucht; du wirst also keinen müden Zentimeter vorwärtskommen. Da die Verluste aber nicht unerheblich sind, wird dein Motor sogar im Stand nach kürzester Zeit wieder ausgehen.

Das alles ist Chemie-Schulwissen, 9.Klasse, wenn ich mich richtig erinnere. Hast du da gefehlt oder nur die ganze Zeit im großen Schulatlas nach berühmten Bauwerken auf irgendwie "markanten" Längengraden gesucht?


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 19:23
geeky schrieb:Hast du da gefehlt oder nur die ganze Zeit im großen Schulatlas nach berühmten Bauwerken auf irgendwie "markanten" Längengraden gesucht?
*Pruuust*
Mann, jetzt muss ich den Kaffee von meinen Monitor wischen.
Wie konntest Du nur....

-----> You made my day !
:D


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 20:05
PHK schrieb:Warum sollte ich DIESEN/SOLCHEN Leuten irgendwas glauben?
Weil das zu den Grundlagen von Physik und Chemie gehört. Deine Beispiele sind technische Anwendungen, und da kann man irren. Wenn mir vor 40 Jahren jemand erklärt hätte, man könnte Fernsehprogramme über eine Telefonleitung übertragen, hätte ich ihn auch nicht für voll genommen. Dann kam jemand (wer eigentlich?) auf den Trick mit der Digitalisierung, und siehe da, es ging...

Das was Du mit dem Wasserstoff machen willst, ist keine technische Anwendung, sondern ein Eingriff in seine physikalischen Eigenschaften. Du willst gewissermaßen Wasser zum Brennen bringen.
Das können nur Götter. Lass es gut sein.


melden

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 22:11
PHK schrieb:Allein Jules Verne hat mehr Zusammenhänge erkannt als Du je kennen wirst
Da du weder mich, noch Jules Verne kennst, schließe ich daraus, dass du bloß versuchst geistig simpel zu provozieren? Nicht war?
PHK schrieb:wenn ihr das entwickeln würdet, was ich vorschlage
machs doch selbst, wenn du davon überzeugt bist. Es gibt einen Grund, warum das noch niemand gemacht hat und damit reich geworden ist.

Ich geb dir ein Tipp: Es liegt nicht an der Energielobby.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 23:17
@Gamma7
Gamma7 schrieb:Beispiel eines Expandierenden Reiskorns daherkommen.
Stammt nicht von mir, sondern von irgend einem Physiker. Frag mich aber bitte nicht, von wem ...
Gamma7 schrieb:Mann bist Du witzig,
Danke ! Ja, mein Humor ist berühmt, aber es verträgt ihn nicht jeder ... :D
Gamma7 schrieb:'Kosmische Hintergrundstrahlung'
Gamma7 schrieb:Sie ist überall in unserem Universum allgegenwärtig.
Hm ?
Ist sie nun im Hintergrund? Oder doch lieber allgegenwärtig?

Dass es die Hintergrundstrahlung gibt ist ein Fakt, man kann sie messen.
Dass sie aber vom Urknall herrührt, ist nicht mehr als eine Vermutung oder These/Behauptung.
Sie könnte auch von was ganz anderem herrühren ... :D



@liezzy
Na Du bist ja vielleicht ein Netter!? Wenns nicht nach Deinem Köpfchen geht, sind alle anderen blöd - oder was?
Hast Du Deinen Nick eigentlich vom Daoismus entlehnt ? Dann solltest Du noch an Deiner Gelassenheit feilen ... :D
liezzy schrieb:nennt sich Hintergrundstrahlung.
Hast Du bei Gamma abgeschrieben? Antwort siehe oben.



@trololol
trololol schrieb:Da du weder mich, noch Jules Verne kennst,
U-Boote => gibts heute
Atom-Antriebe => gibts heute
Reisen zum Mond => gibts heute
...
Und so weiter und so weiter und so weiter ... :D
trololol schrieb:Ich geb dir ein Tipp: Es liegt nicht an der Energielobby.
Das ist nur seeeehr bedingt "richtig".


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasserstoff 2

04.09.2014 um 23:42
Das führt hier zu nichts. Wenn er das gerne glauben möchte, soll er das gerne.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden