weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Katze für Allergiker

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Katze, Lifestyle, Genmanipulation, Allergiker, Hypoallergen, Züchtung
feuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 09:34
EIGENTLICH ist das keine schlechte Idee. Ich bin selbst Allergiker und liebe Tiere.Das
wäre evtl. endlich mal eine Möglichkeit für Allergiker auch ein Haustier zuhalten.


Allerdings wird hier von Lebewesen geredet, wie von Produkten. Und zudem werden sie
bei der ganzen Sache gemacht. Wenn es hier um einen Mensch gehen würde,würden alle
gleich rumheulen "aaah, der arme Mensch, sein leben wird dadurch zerstörtwerden...,
sowas kann man doch nicht machen.." oder was weiß ich was da noch kommenwürd. Wiedermal
eine egoisische Idee des Menschen.

Zitat:
"na also ichweiß nicht...alleine
die Wörter "produzieren" und "Lifestyle-Haustiere" stoßen bei mirsauer auf."

Da
stimme ich dir voll und ganz zu...



Grußfeuer


melden
Anzeige

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 09:50
feuer,

wenn dir diese Worte sauer aufsteigen ist das dein gesundes Herz, welchessich klar meldet. Und wenn du Verzichten kannst auf eine Katze, weil du eine Allergiehast und nicht deine persönliche Befriedigung und den Wunsch nach einer Katze zuobersthinstellst und die Katze sich dafür dir unterordnen und anpassen muss, hast zu denSchlüssel in der Hand für eine friedliche Welt in der Tiere mit Liebe behandelt werden.


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 10:00
HiAlso bis auf dasWort produzieren gefällt mir das alles ganz gut, ich meine esist eine schöne Idee für Menschen die eben eine Katzenallergie haben und doch eine habenwollen. Naja, aber das es einen Hype mit nochanderen Tieren auslösen wird ist eben dasblöde dran,....

Mfg


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 10:29
Palin,

deine schöne Idee für Menschen, die eine Katzenallergie haben ist einevöllige Ausblendung des Herzens. Du stellst die persönliche Befriedigung des Allergikersüber das Leben einer Katze und deine Idee bringt Krieg und Zerstörung über die Erde jedenTag.

Du bist nicht fähig, jemanden zu lieben, so wie er ist oder jemanden so zulassen, wie er ist, sondern du willst alles zu deinem Nutzen und deiner Befriedigungzurechtbiegen. Du stellst dich auf den Thorn und die Dinge, welche dir Vergnügenbereiten, liebst du nicht, sondern benutzt sie nur.

Diese einfache Tatsachewillst du nicht sehen. Aber diese schöne Idee für Menschen, die Katzenallergie haben,zeigt, wie lieblos du bist und wie wenig du dich in andere Wesen einfühlen kannst. Dubist wohl als Kind auch so behandelt worden, dass man dich nach den Wünschen der Elternund der Gesellschaft abgerichtet, verformt und zugeschnitten hat und jetzt glaubst du,alles andere müsse sich dir genau so unterwerfen.

Deine Worte entspringen einerunüberlegten und herzlosen Argumentation.


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 10:49
stoned?


melden
_mary_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 10:55
ich frage mich was es da wieder für gesundheitliche nebenwirkungen für die katze gibt dieden meisten sowiso scheissegal wären.

Ich find gezüchtete katzen sindbemitleidenswerte wesen und deren besitzer haben ja wohl auch eine sehr eingeschränktesicht der dinge. Wie kann man sich so eine mongokatze mit tränenden augen halten und dasschön finden - sorry


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 11:00
Aber wenn's sich das Kätzchen trotzdem wohlfühlt....


melden
aschenlicht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 11:33
Bis jetzt ist noch nicht erwiesen, dass die Katzen keine gesundheitlichen Probleme durchdas Ausschalten des Proteins, welches die Allergien hervorruft. Wissenschaftler halten esjedoch für wahrscheinlich. Weiterhin ist auch zu bedenken, dass für diese Genmanipulationviele Katzen bei Versuchen sterben mussten. Außerdem sind für Allergien, die durch Katzenverursacht werden, meist mehrere Proteine und nicht nur das "Weggezüchtete"verantwortlich.

Aus meiner Sicht ist die Produktion von "Lifestyle"-Katzeneinfach nur lebensverachtend.


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 11:45
das posting von ~luzia~ auf seite 2 gefällt mir am besten als meinung zu diesem thema.

es ist doch wirklich so; nimmst du irgendwo ein gen weg( es fehlt ja hier beider katze einens), dann fehlt es doch auch für die katze irgendwo anders, wo die funktionirgendwie im aufbau des wesens sinn hatte und am rechten platze war.

wer weiß,wie sich das bei diesen katzen äussern wird, das hier ein gen fehlt? auch symptome wieorientierungslosigkeit oder höhenangst? oder sogar geringe lebendserwartung der katze?

wir dürfen gespannt sein.


melden

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 16:08
Snowblower

weisst du, die Menschen sind noch zuwenig sich der Konsequenzenbewusst. Sie machen einfach mal etwas und schauen dann, was passiert. Mal irgendwo eineAtombombe abwerfen und schauen, was da alles passiert. Mal irgendwo eine Pflanzeaussetzen und ihre Gene manipulieren und dann schauen, wie es weitergeht. Oder sieprovozieren mit ihrer widernatürlichen Lebensweise einen Haufen von Allergien, welchesonst gar nie entstanden wären.

Du siehst nicht in die Labors und kennst nichtdie kalten Blicke derer, welche dein Kätzchen herstellen. Du hast einfach keine Ahnung,was hier für eine unberechenbare und zerstörerische Kraft am Werk ist. Und es istvielleich besser für dein zartes Herzchen, das glaubt, dem Kätzchen geht es danachvielleicht ganz gut...

ob ich stoned bin fragst du? Nein, ich sehe gerade nurwie du dir ein paar Beruhigungspillen "aber vielleicht fühlt es sich ja wohl..."einverleibt hast.


melden
~luzia~
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katze für Allergiker

09.06.2006 um 23:25
Vielleicht kann die kitty dann ja trotzdem einigermaßen glücklich leben?
Siewurden nun aml schon "produziert", und sind völlig schuldlos an ihrer verzüchtung, dochtrotzdem haben sie doch wie wir alle auch ein recht zu leben!!!
Natürlich ist esschrecklich dass menschen tieren so etwas antun, aber die tiere sind schuldlos. Ich habeselbst eine nacktkatze (donsphinx), anfangs war ich von ihr auch ziehmlich abgeneigt,aber das tier tat mir so leid. Ich hab sie von einer nachbarin die sie nicht mehr habenwollte weil sie ehrlich gesagt schon sehr eklige ekzeme hat und die tierarztkosten sindauch nicht grade gering, trotzdessen versuche ich meiner katze jetzt ein möglichstangenehmes leben zu bereiten, den auch sie hat das recht darauf.
Ich würde mir abernie eine verzüchtete katze kaufen um diese widerwärtigen "tiermutationen" zuunterstützen!!!


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 01:41
" Deine Orthographie"

eben MEINE
also klappe =)




manjatu

jo klar aber wie gesagt
nicht die genmanipulastion an sich istböse
sondern ob mman sie falsch nutzt
und das ist finde ich nicht seh falsch


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 01:41
" Deine Orthographie"

eben MEINE
also klappe =)




manjatu

jo klar aber wie gesagt
nicht die genmanipulastion an sich istböse
sondern ob mman sie falsch nutzt
und das ist finde ich nicht seh falsch


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 03:34
"EIGENTLICH ist das keine schlechte Idee. Ich bin selbst Allergiker und liebe Tiere. Das
wäre evtl. endlich mal eine Möglichkeit für Allergiker auch ein Haustier zu halten."


Genau, stimmt, ist eine "geniale" Geschäftsidee. Wozu den Ursachen fürAllergien ernsthaft auf den Leib rücken, wenn man so viel Geld daraus schlagen kann.

Aber Hilfe. Dann müssten wir möglicherweise Ernährung, diverse chemische Zusatzstoffein derselben, in Kosmetik etc. vom Markt bannen, unseren Lebenswandel teilweisegrundlegend ändern..

Das wäre doch viel zu aufwändig. Kinder öfter mal raus ausder Stadt in den Wald oder auf einen Bauernhof bringen und auf die Inhaltsstoffe desgesamten Konsumartikelbandbreite zu achten. Dann noch sämtliche Treibstoffemissionen etc.etc.


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 03:53
sa hast du aber auch recht


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 09:48
Gabrieldecloudo

Auch das ganze Kriegsmateriel und die Kriegstechnologien sindnicht böse. Aber ich glaube, man darf das Produkt nicht von dem Menschen trennen. Sonstkann jemand alles mögliche herstellen und sagen, das dieses Material ja neutral ist.

Mit anderen Worten, würde der Mensch sich dem Wesentlichen zuwenden und eineLebensweise finden, welche friedliches Zusammenleben und grosse Entfaltung, Freiheit undLiebesfähigkeit ermöglicht, dann hätten wir vielleicht gar nie den GentechnologischenBereich so entwickelt einfach aus dem Grund, weil er völlig unnötig ist um ein erfülltesLeben zu haben.

Gentechnologie ist wie Kriegstechnologie entstanden aus demmenschlichen Unvermögen, sich selber und sein natürliches Wesen leben zu können.


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 09:59
Spitzenklasse!!
Dafür geben forschende Unternehmen den Zaster aus, den sie unsmittels oftmals krankmachender (Nebenwirkungen) Pharmazeutika abluchsen. Auch hier wiederdie obligate Frage: Wem nützt es?
Nützt es dem Allergiker, dass er nun eine Katzesein Eigen nennen kann, dafür aber Unmengen an Futter-,Unterhalts- undGesundheitserhaltungskosten zu berappen hat?
Und welche `Nebenwirkungen` dieser`Genanpassung` verspürt das Tier selbst? Gibts dazu eine Packungsbeilage oder eineBetriebsanleitung?

sick world - mad world - humans world.....


melden

Erste Katze für Allergiker

10.06.2006 um 13:15
Schlicht...NIX! Mann sollte Gott nicht in's Handwerk pfuschen!

Dann gäbees aber z. B. auch keine Hunde. ;)


melden

Erste Katze für Allergiker

11.06.2006 um 13:11
hier ist nicht von züchtung im ursprünglichem sinne die rede...hier kann man wirklichschon genmanipulation vermuten


melden
Anzeige

Erste Katze für Allergiker

05.02.2009 um 21:05
@Realistin

jupp, du hast recht..es ist eine mutation

Wikipedia: Sphynx-Katze
Schon aus dem Altertum existieren Berichte von haarlosen Katzen. Als bekannte Halter haarloser Katzen galten auch die Azteken. Das älteste Fotodokument stammt von etwa 1902 und zeigt ein Paar haarloser Katzen aus Mexiko.

Die Zuchtlinien der heutigen Sphynx-Katzen stammen allerdings von Katzen aus Kanada. Diese wurden dort seit 1966 aus einer natürlich mutierten Katze vom Menschen weitergezüchtet. Bei der gegenwärtigen Gesetzgebung in allen Ländern führt der Wunsch nach immer neuen Rasseattraktionen dazu, dass man auch Tiere weiter züchtet, die unter natürlichen Bedingungen nicht lebensfähig wären.
also ursprünglich eine mutation, die aber auch weitergezüchtet wird.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden