Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hypnose

96 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hypnose ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hypnose

16.08.2006 um 16:53
@ iqlurch

Natürlich ist es nicht dasselbe, schließlich sind es zweiverschiedene
Methoden. Ich finde es nur sehr dreist sich hinzustellen und zubehaupten, eine der
beiden sei weniger wert. Zumal du keine wirkliche Begründunglieferst, sondern nur deine
Meinung predigst.

Hypnose hat mit "Einreden" imübrigen sowieso nichts zu tun,
man spricht hier wie gesagt von "Suggestionen". DerBegriff beschreibt dann doch ein
wenig mehr als bloßes Einreden!

Mittelsgezielten Suggestionen kann man die
Wahrnehmung eines Menschen verändern- ob das nuneine Nikotinentwöhnung, eine
Psychotherapie oder eine Geburt betrifft- in allenTherapiebereichen wird Hypnose
DESWEGEN eingesetzt, weil es eine recht natürliche,nebenwirkungsarme und schnellwirkende
Behandlung ist.

Und ich kann dir nochwas verraten: Man kann den Leuten unter
Hypnose nicht einfach "einreden" was manmöchte. Es gibt gewisse Grenzen.
Die
Raucherentwöhnung mittels Hypnosesitzungenist weder einfacher noch bequemer als das
"normale" Aufhören- die Rückfallzahlenbelegen das.
In diesem Falle kann die Hypnose
bestenfalls eine Art Krücke sein-wenn der feste Wille nicht da ist, kann sie nicht das
geringste ausrichten.


Gr,
A.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:01
@apol

ist jemanden etwas zu sugestrieren nicht das gleiche wie einreden?

es wird der person mehr oder weniger im dämmerzustand sugeriert das sie das rauchennicht merh braucht (oder wie auch immer)

somit wird ihr es eingeredet

und da liegt für mich der hund begraben die krücken wie du sie nennst bringen nichtswenn der mensch nicht lernt auch ohne sie zu laufen und da würde ich sagen liegt dasproblem

denn jemand der es mit hypnose geschaft hatt wird immer mehr oderweniger auf diesen krücken stehen

einer der einen rückfall erleidet hat sieeben weg geworfen

ich sagte ja eingangs das hypnose nahzu unerforscht ist

somit ist es für mich ein gewagtes risiko eine metode anzu wenden wo die genauenwirkungen nicht erfoscht sind oder verstanden werden

deswegen rate ich vonhypnose ab

es stellt ein risiko dar wie mit einem medikamennt wo dienebenwirkungen einfach nicht erklärbar sind und nicht gesagt werden kann was allespassiert


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:04
aber dann verurteilst du doch bestimmt auch normale ärzte, Bücher, und alles was unshilft und willst da wir am besten alle wieder jäger und sammler werden

sry dasich jetz übertreibe aber hypnose ist einfach nur eine alternativ heilungsmethodik diepraktisch und nicht schädlich ist (in den meisten fällen)


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:09
Habe gestern auf Discovery einen Bericht über Hypnosetherapien geschaut. Es ging um dieVergangenheitsbewältigung und das die Therapeuten ihren Patienten falsche erinnerungeneinpflanzen können. Dort wurde einer Patientin die Idee "eingeimpft" sie währe von ihrenGroßeltern vergewaltigt und in Satanistische Rituale miteinbezogen worden. Das alles istallerdings nie passiert.
Ich denk mal schon, das die Hypnotiseure ihren Patientensoetwas einimpfen können, damit sie mehr Geld mit ihnen verdienen.

Ich habe malgehört, das die Hypnotisierbarkeit nicht am IQ liegt, sondern ob diese Menschen offen,leichtgläubig und/oder kreativ sind.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:13
Wie oft habe ich mich schon mit dem Apo wegen dieses Themas gefetzt ;)

Fakt ist,daß jede Forschung auf dem Gebiet der Hypnose nur unzulänglich ist, da ihreweitreichenderen Folgen schlichtweg nicht bekannt sind, die Reaktionen auf iqlurchs Post-welchem ich vollkommen zustimme- zeigen dies ebenfalls deutlich.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:15
hallo Holly!

JEder Zwangsstörung resultiert aus einer Angststörung, von dahermuss eigentlich die Angst bekämpft werden, die du hast!

ÜBerlaeg mal: Wannlutscht du denn am Daumen? Warum? Gibt es bestimmte Situationen in denen du es besonders"bauchst"?

Wenn dein Verhalten also wirklich aus einer Angst heraus resultiert,musst du diese Angst benennen können!

Ängste können durch "SystematischeDesensibilisierung" abgebaut werden. Das heißt die Person wird in kleinen Schritten mitihrer Angst ( zum Beispiel Spinnen ) konfronitert, bis die Angst überwunden ist.

Eine 2. Möglichkeit ist das "Flooding", eine Reizüberflutungstherapie. Dabei wird derBbetroffene sofort mit allen Inhalten seiner Angst konfronitert ( jemand mit Höhenangstwagt einen Fallschirmsprung )

In der Hypnose könnt man tiefenpsychologisch deineKindheitsprolbeme wieder ans Tageslicht bringen und du könntest sie dann nachträglich mitdeinem Therapeuten verarbeiten- bis das Daumenlutschen für dich selbst keinen Sinn mehrhat.


Für diese Schritte braucht man jedoch therapeutische Unterstützung!!!

WEnn du es allein versuchen willst könntest du dir andere Tätigkeiten suchen diedich beruhigen! ZUm Beispiel Sport, Zeichnen, Meditieren, Entspannungsübungendurchführen....

Weiß nicht, ob du das alleine schaffen kannst, und wenn es dichwirklcih belastet ziehe lieber einen Psychologen zu rate!

Lieben Gruß,

elle


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:15
Welche Fakten gibt es denn auf diesem Gebiet?


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:17
@legion

ja das wäre vielleicht gar nicht so übel wenn die menschheit wiederlernen müsste das lebensmittel eine sache sind die man achten sollte ;-)

abermal im ernst

es geht hier weder um die medizien noch um irgend welche bücher

für mich ist einfach klar

hypnose ist etwas was der mensch noch nichtausreichend erforscht er begibt sich da auf ebenen wo er einfach nicht weis was allespassieren kann
ein medikament (um doch wieder in die medizien zu kommen;-)

wird ja auch nicht einfach auf den markt gebracht (naja vielleicht doch)

bevor nicht genau klar ist was für neben wirkungen es hat


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:17
@elle
Diese Ängste müssen dann ja in der Kindheit ausgelöst worden sein,denn ich habja nie damit aufgehört....


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:23
Oh doch! Es gibt 100te Medikament deren Wirklung nicht wirklich getestet ist. dasbetrifft viele Herz-Kreislauf Medikamente. Man vermutet auch das jedes Jahr viele Meschen( es waren zahlen die im tausender Berein liegen ) an ihren Arzneinen sterben.

Zur hypnose: ja es gibt unsicherheiten, aber oftmals funktioniert Hypnose auch. Dieganze Tiefenpsychologie basiert auf Hypnose ( freier Assoziation und Träumen ) und kommtauch heute noch oft zum Einsatz. Wer sich damit beschäftigt und ein bisschen feinfühligmit sich selbst ist, der wird zum beispiel merken, das Träume stark unser inneresWiderspieglen und mitunter zeigen was wir wirklich wollen.

WIE man WAS deutetist natürlich fraglich... aber wer nicht wagt der nicht gewinnt! Hypnose darfman aber nurvon Profis durchführen lassen! Sonst könnts echt gefährlich werden... mit nem Laien, dereinen dann nicht wieder vernünftig aus der hypnose führen kann oder so.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:24
Woran erkenne ich denn nen guten Hypnosetherapeuten?


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:25
Ja sie müssten aus der Kindheit sein und dich bis heute begleiten!

Wenn demnicht so ist, dann ist es vielleicht wirklcih nur eine schlechte angewohnheit, die du mitbissel Kraftaufwand selbst in den Griff kriegen könntest... ich weiß nciht... lässt sichja via netz schlecht sagen.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:27
Na, die die in Kliniken arbeiten oder einen guten Ruf haben, müssten das eigentlich schonkönnen... da kenne ich mich nicht mit aus! Ich meine nur- ein Buch über hypnose gelesenzu haben reicht nicht aus! da sind schon fachliche Kompetenzen gefragt!


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:29
Könnte es daran liegen, das mein Vater meine Mutter und mich verlassen hat als ich 1 1/2war?
Habi hn erst vor kurzem kennengelernt


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:33
Wie ich schon sagte, weiß niemand, der Hypnose betreibt, um deren längerfristige FolgenBescheid, ansonsten würde er seinen Beruf nämlich sofort an den Nagel hängen.
Natürlich kann Hypnose helfen, aber niemand denkt weiter welche Auswirkungen dies invielen Jahren oder erst in den nächsten Leben haben wird, und sie hat Auswirkungenschlimmer Natur, da durch einen hypnotischen der Geist des Menschen in seiner natürlichenEntfaltungskraft gehemmt wird, dessen Kraft aber das einzige wäre, was dem Problem einfür alle Mal ein Ende setzen könnte. So aber wird nur eine Illusion erlangt welche derEntwicklung des Menschen hinterher nur hemmend im Wege steht, da jedes Problemausgelebt werden muß, nichts kann einfach weggeschnipst werden.
Hypnosebefreit den Menschen zuerst scheinbar von Ketten, um ihm später dann ein Bein zustellen...



melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:36
hm.. ja möglich. Es ist für Kinder immer schwierig, wenn ein Elternteil so früh geht.Dann hast du ja nie den Ödipuskomplex durchlaufen, oder nur so halb.... kann damit jaauch was zu tun haben! Da verliebt sich das Kind doch immer in das andersgeschlechtlicheElternteil, und verspürt Abneigung und Konkurrenzempfinden zum Gelcihgeschlechtlichen. Dukonntest ja dann nie auf deinen Papa fixiert sein... und deine Mutter hast du dann jaauch nicht so abgestoßen, weil es deine einzige vertrauensperson war. Oder hattest du nenlieben Onkel oder Opa oder so? dann sieht das schon ganz anders aus...

Oft istbei Scheidungskindern auch ein Problem, dass sie nie richtig kind sein dürfen, weil siedie Stelle des gegangen elternteils einnehmen. Sie werden gleichbehandelt und beiProblemen viel eher zu Rate gezogen, als Kinder mit 2 Eltern.

Wenn deine Mama daallerdings gut trennen konnte, dich nciht belastet hat, sondern du immer ein Kind seinkontest, und nicht als Partner deiner Mutter betrachtet wrudest, dann fällt die Optionauch aus...

Hast du dich verändert, nachdem du ihn kennen gelernt hast?


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:37
@all

nun gut

es muss jeder für sich selber wissen was er sich selberantut

ich rate von hypnose ab :-)


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:39
Korrektur: "durch einen hypnotischen EINGRIFF" heißt es natürlich *argh*


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:39
@elle
Hab keine männliche Bezugsperson gehabt.
Das einzige was sich geändert hat,was das dieses Loch was er hinterlassen hat gefüllt war.Aber so im nachhinein würd ichsagen, das ich nichts verpasst hab,auch wenn ich ihn nicht kennen gelernt hätte.Ist keineVaterperson für mich und Vorbild erstrecht nicht.


melden

Hypnose

16.08.2006 um 17:40
@ sidhe. ich glaube du hast ein falsches Bild von Hypnose! Es werden keine Problemeweggeschnibst! Schau dir mal freudsche Filme an, da lernt man eine Menge ( auch wennvieles so easy wie im Film auch nciht läuft, aber das Grundlegende stimmt! ) Die Problememüssen ja nur aus dem Unterbewussten wieder ins Bewusste, was schmerzen kann, aber eshilft zur Feststellung des Problems. Danach kann man damit arbeiten! Und ganz sicher auchmit voller Entfaltungskraft! Die wird einem durch die Hypnose doch ncith genommen!

Es bringt auch nichts immer alles erstmal schwarz zu malen- letzendlcih entscheidetjeder für sich, ob es das risiko eingehen möchte!


melden