Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwarze Löcher

1.274 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Schwarze Löcher

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 10:26
@mojorisin
mojorisin schrieb:Leider nicht, das ist auch weit außerhalb meiner Schwimmtiefe.
Schade, ist ja doch sehr interessant (und bisschen "spooky" weil es das Vorstellungsvermögen strapaziert)
mojorisin schrieb:No-Hair-Theorem
Yul Brynner hat einen eigenen Lehrsatz? Wie gemein.


melden
Anzeige

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 11:00
Peter0167 schrieb:Soweit ich weiß, ist das bereits gelungen...
Nicht wirklich.

Ein Schwarzes Loch wechselwirkt mit seiner Umgebung gravitativ, dieses hingegen wechselwirkt elektromagnetisch. Das ist zwar auch was Beeindruckendes, und vielleicht kann man auch sowas "Schwarzes Loch" nennen, dennoch hat das nichts mit dem zu tun, was wir bislang mit "Schwarzes Loch" gemeint haben. Ein solches wurde noch nicht erzeugt.
Libertin schrieb:Es gibt zumindest die Überlegung sogenannte kleine "Mirko-Schwarze Löcher" mittels des Large Hadron Collider zu erzeugen. Jedoch würde ihre Erzeugung (gemäß einiger Modelle aus der Stringtheorie) zusätzliche Raumdimensionen voraussetzen.
Ja, man hoffte, ein SL künstlich erzeugen zu können, indem man die bis heute energetische Limitierung zur hinreichenden Komprimierung von Materie hinter den eigenen Schwarzschildrand mithilfe jener von den Stringhypothesen vorausgesagten Zusatz-Raumdimensionen kompensieren wollte.

Da Gravitation sich über alle Raumdimensionen gleich verteilt, steigt die gravitative Wirkung bei Distanzverringerung quadratisch an (3D-Raum minus Dimension der Distanz = 2). Bei z.B. zehn Raumdimensionen würde sich die Gravitative Wirkung bei Distanzhalbierung um den Faktor 2^9 vergrößern statt 2^2. Der Schwarzschildradius eines sehr kleinen SL wäre bei z.B. zehn Raumdimensionen also bedeutend größer als bei nur drei Raumdimensionen. Materie auf diese Größe zu komprimieren liegt bereits im Rahmen des Möglichen. Wenn die Stringhzypothesen recht hätten mit den mikroskopisch kleinen Zusatzdimensionen, wäre nicht nur die Herstellung eines SL machbar, sondern zugleich der Beleg für eben diese Richtigkeit der Stringhypothesen-Annahme von den Zusatzdimensionen erbracht.

Genau das ist dennoch nicht gelungen. Was arg gegen die Stringhypothesen spricht...


melden

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 11:12
wuec schrieb:Yul Brynner hat einen eigenen Lehrsatz? Wie gemein.
Ne der kommt von Cpt. Picard ;-)


melden

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 11:40
Peter0167 schrieb:Soweit ich weiß, ist das bereits gelungen...
was gelungen ist - wie ziemlich oft - ist die Formulierung einer sensationellen Überschrift in der sg. Populärwissenschaft.

"Femtosecond response of polyatomic molecules to ultra-intense hard X-rays" klingt eben einfach weniger spektakulär - wenn es auch viel näher an dem dran ist, was die Forschung wirklich macht ...


melden

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 11:46
Passend dazu bei galileo.tv ist auch die Aufforderung sich das so:
desy scicomlab cold greenish print thumb
vorzustellen :D


melden

Schwarze Löcher

01.12.2018 um 11:52
perttivalkonen schrieb:Genau das ist dennoch nicht gelungen. Was arg gegen die Stringhypothesen spricht...
Ja, in experimenteller Hinsicht sieht es derzeit eher ziemlich schlecht für Stringtheoretiker aus.
Aber auch in der Theorie hapert es da noch, von der Erzeugung eines Mikro-Schwarzen Loches haben sich nämlich einige ihrer Vertreter stattdessen nun an eine kosmologische Konstante herangewagt.

Ein Team von Stringtheoretikern versuchte in diesem Jahr ihr Stringmodell mit der Existenz der dunklen Energie bzw. der beschleunigten Expansion des Universums zu erklären. Blöd nur, daß das Modell jedoch mit den Eigenschaften des Higgs-Feldes im Widerspruch steht welche es u.a. eigentlich verbieten würde, wie es nach Überprüfung ihrer Arbeit als Antwort in einem anschließenden „Physical Review“ publiziert wurde.

Aber solche Hypothesen haben irgendwo auch ihr Gutes:

„Diese Kontroverse ist eine gute Sache für die Stringtheorie“, ist Timm Wrase überzeugt. „Plötzlich haben viele Leute ganz neue Ideen, über die bisher einfach noch niemand nachgedacht hatte.“ Wrase untersucht nun mit seinem Team, welche Felder die Stringtheorie zulässt und an welchen Punkten sie gegen Vafas Vermutung verstoßen. „Vielleicht führt uns das zu spannenden neuen Erkenntnissen über die Natur der dunklen Energie – das wäre ein großer Erfolg“, hofft Wrase.

Die Hypothesen, die dabei entstehen werden sich (zumindest teilweise) schon bald experimentell überprüfen lassen: Die beschleunigte Expansion des Universums wird in den nächsten Jahren nämlich genauer untersucht als je zuvor.


https://www.innovations-report.de/html/berichte/physik-astronomie/stringtheorie-ist-dunkle-energie-ueberhaupt-erlaubt.ht...


melden

Schwarze Löcher

12.12.2018 um 15:07
perttivalkonen schrieb am 01.12.2018:Materie auf diese Größe zu komprimieren liegt bereits im Rahmen des Möglichen. W
naja aber auch wirklich nur für einzelne Atome oder Elementarteilchen. oder wie will man ein hundertstöckiges Gebäude (Empire State Building) zusammendrücken auf die Größe eines Fingerhuts, was ungefähr der Dichte von Neutronensternen entspricht.
Für ein SL müsste man es aber noch viel viel mehr zusammenquetschen... praktisch unmöglich.


melden

Schwarze Löcher

12.12.2018 um 18:48
knopper schrieb:naja aber auch wirklich nur für einzelne Atome oder Elementarteilchen.
Ja selbstverständlich. Schließlich gings ja um die. Um damit nen SL zu kreieren, sobald es die mikroskopischen Extra-Raumdimensionen gibt.

Wie kommst Du nur auf diesen abstrusen Gedanken, meine Äußerung wäre auf jede beliebige Art, Menge odgl. von Materie gemünzt? Wenn ich sage, wir Menschen sind technologisch in der Lage zu fliegen, dann denkst Du (ok, ich schreibs lieber hinzu: hoffentlich!) auch nicht, daß ich jede denkbare Form des Fliegenkönnens meinte, also daß man einfach hochspringen und losfliegen könnte, oder daß selbst die Wohnhäuser fliegen können usw.
knopper schrieb:Für ein SL müsste man es aber noch viel viel mehr zusammenquetschen... praktisch unmöglich.
Das ist Quatsch. Ein SL muß nicht ne bestimmte Mindestmasse haben. Selbst das leichteste Teilchen könnte ein SL werden. Wichtig ist nur, daß seine Masse sich innerhalb seines eigenen Schwarzschildrandes befindet. Jede, aber wirklich jede Masse hat einen bestimmbaren Schwarzschildradius. Ob etwas zum SL wird, hängt also nur davon ab, wie komprimiert dessen Masse ist.


melden

Schwarze Löcher

13.12.2018 um 13:11
perttivalkonen schrieb:Ja selbstverständlich. Schließlich gings ja um die. Um damit nen SL zu kreieren, sobald es die mikroskopischen Extra-Raumdimensionen gibt.

Wie kommst Du nur auf diesen abstrusen Gedanken, meine Äußerung wäre auf jede beliebige Art, Menge odgl. von Materie gemünzt? Wenn ich sage, wir Menschen sind technologisch in der Lage zu fliegen, dann denkst Du (ok, ich schreibs lieber hinzu: hoffentlich!) auch nicht, daß ich jede denkbare Form des Fliegenkönnens meinte, also daß man einfach hochspringen und losfliegen könnte, oder daß selbst die Wohnhäuser fliegen können usw.
naja ich wenn es doch aber möglich wäre, ein SL in Atomaren Dimensionen zu erschaffen, was gravitativ wirkt dann müsste es doch prinzipiell funktionieren dieses durch weiteren Beschuss oder "hineinstürzen" von Materie wachsen zu lassen, oder nicht.

Angenommen man hat ein Mikro-SL mit 1.000.000 Atome, dann beschießt man es immer weiter und weiter bis es schließlich so viel wiegt wie ein menschliches Haar, dann soviel wie ein Streichholz, dann irgendwann so viel wie ein Mensch usw....

Natürlich wäre irgendwann Schluss, das SL würde in seinem Zustand verbleiben, nicht weiter wachsen aber auch nicht sofort wieder zerstrahlen
oder ist das physikalisch unmöglich und zu naiv gedacht? :D


melden

Schwarze Löcher

13.12.2018 um 15:40
@knopper
Soweit ich weiß, sind diese "erschaffenen“ Micro-SL doch nur ein paar Nano Sekunden existent, und noch nicht mal sowas wie die SL‘er die man im Weltall beobachtet.
Ich kann mir daher nicht vorstellen dass man die denn überhaupt mit Materie "füttern“ kann.
Insofern würde ich sagen, ja, etwas naiv gedacht.
Kann mich aber auch irren.


melden

Schwarze Löcher

13.12.2018 um 18:46
knopper schrieb:naja ich wenn es doch aber möglich wäre, ein SL in Atomaren Dimensionen zu erschaffen, was gravitativ wirkt dann müsste es doch prinzipiell funktionieren dieses durch weiteren Beschuss oder "hineinstürzen" von Materie wachsen zu lassen, oder nicht.
Aber es wurden doch noch keine SL erzeugt. Also kannste da auch nix wachsen lassen. Mal abgesehen davon, daß die Sl einer solch winzigen Größe laut Theorie ne extrem kurze Lebensdauer haben, ist der Schwarzschildradius eines solchen SL auch dermaßen minimal kurz, sodaß man echt Mühe haben wird, weitere Materie so nahe an das SL heranzubringen, daß die da reingeraten kann. Die Gravitation des Mini-SL selbst bringt keine Materie dazu, sich dem SL zu nähern, um überhaupt in die Nähe des Ereignishorizontes zu kommen.
knopper schrieb:Angenommen man hat ein Mikro-SL mit 1.000.000 Atome, dann beschießt man es immer weiter und weiter bis es schließlich so viel wiegt wie ein menschliches Haar, dann soviel wie ein Streichholz, dann irgendwann so viel wie ein Mensch usw....
Mit tierisch viel Aufwand und Knete könnte man das irgendwann mal hinbekommen - sobald wir erst mal ein SL erzeugen können. Aber ob wir das dann finanzieren könnten? Und ein langlebiges SL erzeugen, hier auf der Erde, klingt nicht grad klug.


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 06:27
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-forscher-wollen-erstes-foto-zeigen-a-1261940.html
Ob wir heute das "Unsichtbare" sehen?
Forscher eines Teleskopverbunds haben für Mittwoch sechs gleichzeitige Pressekonferenzen weltweit angekündigt. Experten sind sich einig: Die Wissenschaftler zeigen das erste Bild von einem schwarzen Loch.
Es gibt zwei Kandidaten:
Sagittarius A* befindet sich etwa 26.500 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat eine Masse von etwa 4,1 Millionen Sonnenmassen. Der zweite Kandidat heißt Messier 87 und liegt im Sternbild Jungfrau. Mit 55 Millionen Lichtjahren ist dieses schwarze Loch deutlich weiter von der Erde entfernt als das in der Milchstraße und hat mit etwa 6,6 Milliarden Sonnenmassen die mehr als tausendfache Masse.


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 08:11
Abahatschi schrieb:Ob wir heute das "Unsichtbare" sehen?
Ich bin gespannt. Schwarze Löcher sind auch so etwas "da draußen" was man sich nur schwer vorstellen kann.


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 08:41
Ich bin gespannt, wenn ich das richtig verstanden hab, dauerte es Monate, bis man so ein Foto (hoffentlich) machen konnte.


melden
danny94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 08:48
Schwarze löcher können ja auch Wandern. :/ evtl läuft uns mal eins übern weg :D

Es gibt ja 2 Theorien was passiert, wenn uns eins "Frist"

1) Tot
2) Paralleluniversum.

Da mag ich die Dokus von N24 immer von der Reihe > "Countdown zum Weltuntergang"
Da haben se auch ein Video über Schwarze Löcher, und was wann passiert, wenn eins zu uns Schwabt.

Man sagt ja, in unserer Galaxie gibt es 100Millionen Schwarze löcher, und manche wandern. Die haben denn schönen Namen "Zombie des alls" XD


Hier der Link zum N24 Bericht, ist Sau Interessant :D
/watch?v=kKxehHp4FTI


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 08:49
Pressekonferenzen sollen um 13:00 Uhr UTC stattfinden, also 15:00 Uhr deutscher Zeit.

https://eventhorizontelescope.org/blog/media-advisory-first-results-event-horizon-telescope-be-presented-april-10th


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 09:12
danny94 schrieb:Es gibt ja 2 Theorien was passiert, wenn uns eins "Frist"

1) Tot
2) Paralleluniversum.
Du meinstest, wenn uns eins "frisst", nehme ich an.
Woraus geht denn hervor, dass es diese zwei "Theorien" gibt? Vor allem das Paralleluniversum - ich will es gar nicht von dir wissen, denn dies ist der Wissenschaftsbereich. Aber wo steht: "Wenn uns schwarzes Loch frisst, passiert Paralleluniversum?"


melden
danny94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 09:17
Nemon schrieb:Wenn uns schwarzes Loch frisst, passiert Paralleluniversum?"
Als sich Einstein und Rosen mit den Singularitäten beschäftigten, erlebten sie eine Überraschung: Das Diagramm, das die Abschnürung dieser Objekte aus der Raumzeit beschreibt, erwies sich als symmetrisch. Die Singularität in unserem All könnte somit einen Eingang darstellen, dem ein Ausgang in einem Paralleluniversum gegenüber liegt. Weitere Berechnungen ergaben, dass der Ausgang als „Weißes Loch“ auch in unserem All liegen kann. Der Verbindungsweg zwischen beiden ist das Wurmloch, das nun als besondere Form eines Schwarzen Loches erschien.

-focus

Hier steht es im Zusammenhang mit dem ganzen Bericht
https://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-32412/schwarze-loecher-die-tore-zu-anderen-universen-schwar...
Oder hier
https://www.welt.de/wissenschaft/article128843261/Was-wenn-die-Erde-laengst-im-Schwarzen-Loch-ist.html

Aber zum ersten mal gehört habe ich es in der Doku vor 2 Tagen :)


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 09:32
@danny94
Gut, lassen wir das mal so stehen. Dann kann sich wenigestens jemand, der Ahnung hat, darauf beziehen.
Von mir nur so viel: Von den zwei Artikelchen (Welt, okay, von mir aus. Geht noch als populärwissenschaftliche Darstellung bzw. redaktionelle Zusammenfassung. Aber Focus Online ist schon grundsätzlich problematisch) darauf zu schließen, es gebe diese zwei Theorien, ist schon etwas voreilig. Jedenfalls, das in der Rubrik Wissenschaft in dieser Form rauszuhauen.


melden
Anzeige
danny94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 09:39
Nemon schrieb:es gebe diese zwei Theorien, ist schon etwas voreilig. Jedenfalls, das in der Rubrik Wissenschaft in dieser Form rauszuhauen.
Ja gut, dann sage ich "ich weiß nur von diesen"
Nemon schrieb:Gut, lassen wir das mal so stehen. Dann kann sich wenigestens jemand, der Ahnung hat, darauf beziehen.
Naja, diese aussage kam von Einstein.
hawking sagte das mal ähnlich
https://motherboard.vice.com/de/article/8q8zm3/stephen-hawking-und-die-ueberwindung-des-informationsparadoxons-schwarzer...

Welche Magazine jetzt vertrauenswürdig sind, weiß ich nicht. Ich lese wenn es um Wissenschaft geht alles außer Bild.


melden
414 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
OBE123 Beiträge