Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schwarze Löcher

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Schwarze Löcher

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 16:21
Wer die Präsentation sehen möchte:
Youtube: Breakthrough discovery in astronomy: press conference
Für Eilige...ab ca. 7:40m ->


melden
Anzeige

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 16:58
DearMRHazzard schrieb:Das erste Foto eine schwarzen Lochs.........
Könnte bloß eine Staubwolke sein


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 17:38
parabol schrieb:Könnte bloß eine Staubwolke sein
Das schwarze Loch an sich ist ja auch nicht sichtbar, heißt ja nicht umsonst schwarzes Loch. ;)

Interessant ist aber allemal.
Nachdem zuerst die Gravitationswellen detektiert wurden und dabei der erste handfeste Beweis erbracht wurde, das es schwarze Löcher geben muss. Nun hat man den photographischen Beweis. Noch ein Beweis das Einstein recht hatte.

Der technische Aufwand ist beachtlich. Mehrere Radioteleskope werden zu einem "virtuellen" Teleskop zusammen geschaltet um in das Innere einer anderen Galaxie zu schauen, die ca. 50 Millionen Lichtjahre entfernt ist.

https://iopscience.iop.org/journal/2041-8205/page/Focus_on_EHT


melden

Schwarze Löcher

10.04.2019 um 18:33
bo schrieb:Nun hat man den photographischen Beweis. Noch ein Beweis das Einstein recht hatte.
Warum muss man die Relativitätstheorie immer wieder neu beweisen?
Sehr merkwürdig. Dabei ist die Relativitätstheorie schon 100 Jahre alt,
sie ist genauso alt wie das Bohrsche Atomodel.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 03:35
parabol schrieb:Warum muss man die Relativitätstheorie immer wieder neu beweisen?
Sehr merkwürdig. Dabei ist die Relativitätstheorie schon 100 Jahre alt,
sie ist genauso alt wie das Bohrsche Atomodel.
Moin Moin parabol,

all das was mit Gravitation zu tun hat, ist nur schwer überprüfbar. Es ist schon total kompliziert gewesen, endlich einmal Gravitationswellen zu detektieren. Man hat Jahrzehnte an den nötigen Geräten gebastelt, um einen Detektor hinzubekommen der ein 10tausendstel eines Protonendurchmessers vermessen kann.... Das ist ziemlich tight ;) Erst als die Messung vor kurzem funktionierte, siehe zB. GEO600, Ligo, galt die Existenz von G-Wellen wirklich bewiesen... Einsteins Postulat, das G-Wellen existieren , wurde schon 1916 veröffentlicht. Es hat also knapp 100 Jahre gedauert, bis er bestätigt wrden konnte. Er dachte damals übrigens, man könne diese niemals messen... zumindest da lag er falsch... Und er war sich 16 auch nicht sicher, ob die G-Wellen wirklich Energie transportieren. Die Mathematik musste später erst noch aufgemöbelt werden... um G-Wellen-Energie zumindest auf dem Blatt Papier sauber darstellen zu können.

Und nun wars nochmals ein Test für Gravitation in Verbindung mit Raumzeitverzerrungs-Effekten im Aussenbereich von Schwarzen Löchern... die diesen Falles hauptsächlich durch Rotation des Lochs entstehen. Kannst dir ja sicher vorstellen dass es nicht so einfach ist ein 55 Millionen Lichtjahre entferntes Sl abzulichten... und zwar so dass man auch noch was erkennt... Und nun hat man festgestellt, die beobachtete Raumzeitverzerrung, der Schatten des SL, hat die von der Relativitätstheorie vorhergesagte Geometrie... Um so was zu beobachten, brauchts erstmal viel hochmoderne Technik und ohne einen Supercomputer der die Aufnahmen berechnet, alles störende filtert und und und dann ein nettes Smiley auswirft.. geht da garnix...

NGse Z.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 07:46
bo schrieb:Nun hat man den photographischen Beweis
Der Genauigkeit halber: es ist keine Fotografie, was wir da sehen ist kein Foto welches durch optische Geräte wie Teleskope erstellt wird.
Es ist eine Visualisierung von aufgenommenen Radiowellen, die Farbgebung orientiert sich an den Radiowellen und muss somit auch von einer Falschfarben-Darstellung ausgehen.

Dennoch sehr großes Ereignis, super Sache.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 11:01
bo schrieb:Der technische Aufwand ist beachtlich. Mehrere Radioteleskope werden zu einem "virtuellen" Teleskop zusammen geschaltet um in das Innere einer anderen Galaxie zu schauen, die ca. 50 Millionen Lichtjahre entfernt ist.
Jep. Zugegeben, sehr spektakulär sieht das Bild natürlich nicht aus aber seit der Entdeckung des Higgs-Bosons und dem ersten Nachweis von Gravitationswellen ist das durchaus der nächste astronomische Durchbruch der letzten vergangenen Jahre und wohl auch nicht die letzte Visualisierung die wir von einem Schwarzen Loch zu sehen bekommen haben.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 11:08
behind_eyes schrieb:Der Genauigkeit halber: es ist keine Fotografie, was wir da sehen ist kein Foto welches durch optische Geräte wie Teleskope erstellt wird.
Es ist eine Visualisierung von aufgenommenen Radiowellen, die Farbgebung orientiert sich an den Radiowellen und muss somit auch von einer Falschfarben-Darstellung ausgehen.
hm bleibt abzuwarten ob es denn evt. nochmal ein Foto eines SL's im sichtbaren Bereich geben wird. Ich meine man hat ja schon hochauflösende Fotos von anderen Galaxien.
Ginge sowas mit einem SL auch oder prinzipiell nicht möglich?


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 11:11
knopper schrieb:hm bleibt abzuwarten ob es denn evt. nochmal ein Foto eines SL's im sichtbaren Bereich geben wird. Ich meine man hat ja schon hochauflösende Fotos von anderen Galaxien.
Ginge sowas mit einem SL auch oder prinzipiell nicht möglich?
Du kannst höchstens die Dinge um das SL herum sehen, wie z.B. glühende Gasjets oder eine Staubscheibe um das Loch herum. Ein SL ist per Definition nicht sichtbar, höchstens seine Effekte (Lichtablenkung, Gravitationslinse etc).


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 14:09
Was ich nicht verstehe ist das es 2 Dimensional Masse anzieht.
Müsste der Ereignisshorizont sich nicht als Kugel um das ganze Loch erstrecken?
Und darum aussehen wie eine Riesige leuchtende Kugel ?


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 14:39
@atomflunder

Der EH ist annähernd eine Kugel (Rotationsellipsoid), aber das akkretierte Gas bildet in der Regel eine Scheibe senkrecht zur Rotationsachse. Es gibt jedoch auch andere Akkretionsformen, z.B. ADAF, dazu findest du einiges bei Wiki...

Wikipedia: Akkretionsscheibe#Advektionsdominierter_Akkretionsfluss_(ADAF)


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 14:47
atomflunder schrieb:Was ich nicht verstehe ist das es 2 Dimensional Masse anzieht.
Müsste der Ereignisshorizont sich nicht als Kugel um das ganze Loch erstrecken?
Und darum aussehen wie eine Riesige leuchtende Kugel ?
So ein SL wirkt mit seiner Anziehung durchaus schon dreidimensional. Ist nur die Frage, wo sich Materie befindet und wo nicht. Schau Dir nur mal unser Sonnensystem an, auch hier befindet sich die allermeiste Materie (Planeten, Monde, Asteroiden...) auf einer Ebene. Wenn sich Materie der Sonne nähern und sogar in sie hineinstürzen würde, so würde dies hauptsächlich im Bereich dieser Ebene geschehen. Ist auch bei Galaxien ähnlich, auch dort befindet sich der Großteil der Materie auf der galaktischen Ebene. Auch die zahlreichen Monde der großen Gasplaneten sowie die Staubscheiben (Saturnringe etwa) befinden sich auf einer solchen Ebene. Systeme mit einem Gravitationszentrum und umkreisenden Objekten neigen dazu, solch eine Ebene zu bilden. Für Himmelskörper, welche dieses umkreisende Material nicht auf einer stabilen Umlaufbahn haben, sondern dieses Material über kurz oder lang "aufsaugen", gibt es sogar eine eigene Bezeichnung dieser im "Verschlucken" befindlichen Materie: Akkretionsscheibe. Eben weil sich das akkretierende Material scheibenförmig "sortiert".

Das gleiche findet sich dann eben auch bei Schwarzen Löchern. Ein wenig Material mag da auch von anderer Richtung aus ins SL rein"fallen", aber das macht den Kohl nicht fett; von ferne beobachtet strahlt der EH nur am Rand der Akkretionsscheibe, und das Bisserl Glimmen in den Bereichen zu beiden Seiten von den paar hier reinplumpsenden Brocken fällt nicht weiter ins Gewicht, sodaß es verhältnismäßig "finster" bleibt.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 16:47
Mir ist nicht ganz klar was eigentlich mit der Materie passiert.

Dazu sehe ich mir grade diese Video an:

https://youtu.be/6PFWaL2Z2y8

Ab Minute 5:30 werden folgende für mich verwirrende Aussagen getroffen:

"Die Vorstellung ein schwarzes Loch bestehe nur aus stark komprimierter Materie ist einfach falsch"

Also nicht etwa wie bei einem Neutronenstern - nur noch komprimierter.

"Diese Materie ist völlig verschwunden - es gibt sie nicht mehr"

Ich verstehe das dann so:
Die Materie wird in Verformungsenergie für den Raum umgewandelt.
Was bleibt ist ein extrem verformerter Raum, woraus sich eine extreme Gravitation ergibt.
Stimmt das so ungefähr?

Nun wird aber trotzdem immer von zum Beispiel "super-massereichen SLs" gesprochen.
Das wäre ja eigentlich falsch, denn keine Materie = keine Masse, oder?


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 19:12
Youtube: Foto eines Schwarzen Lochs • Event Horizon Telescope (EHT) • Live im Hörsaal | Andreas Müller

Hier ein Vortrag von Andreas Müller zum EHT


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 19:33
Das schöne und ganz spezielle an dem Foto ist ja das die Akkretionsscheibe, von oben Links nach rechts unten geht.
Durch die Raumkrümmung sehen wir aber die unmittelbare Umgebung des Loches wie von oben hinein.

Ich finde dies einfach purer Wahnsinn und habe permanent Gänsehaut... mein Chef "Prof.Dr. der Physik" ist total aus dem Häuschen.
Raumkrümmung die man direkt sehen kann, das ist mal was wirklich extrem GEILES !!


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 19:39
Hier steht es wer das Foto aus den Signalen generiert hat, Katie Bouman:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-ohne-katie-bouman-waere-dieses-foto-nicht-moeglich-gewesen-a-...
Ich hoffe ihre Leistungen werden gewürdigt...nicht so wie bei anderen innovativen Frauen.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 21:55
@perttivalkonen
also würde man das schwarze loch von einer anderen seite auf die art "fotografieren" würde sich vielleicht kein bild bieten wie das was wir sehen??
das kann ich mir nicht vorstellen. zumal das bild ja genau das ist was wir uns erwartet haben und das die relativitätstheorie bestätigt.
ich bin kein skeptiker aber deine erklärung scheint mir nicht so schlüssig zu sein. obwohl ich mir bewusst bin dass es dafür einen plausiblen grund gibt.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 22:09
atomflunder schrieb:also würde man das schwarze loch von einer anderen seite auf die art "fotografieren" würde sich vielleicht kein bild bieten wie das was wir sehen??
Ja dann würde es anders aussehen.

https://m.9gag.com/gag/aD1OXww
Hier zu Visualisierung, habe leider keine bessere Quelle so schnell gefunden.
atomflunder schrieb:das kann ich mir nicht vorstellen. zumal das bild ja genau das ist was wir uns erwartet haben und das die relativitätstheorie bestätigt.
Das es so aussieht wie wir erwartet haben liegt unter anderem daran das man schon vorher wusste in welche Richtung das schwarze Loch zeigt. Es wäre aber egal gewesen aus welchem Winkel man es beobachtet solange so ein klares Bild rausgekommen wäre hätte man die Theorie immer noch bestätigen können.


melden

Schwarze Löcher

11.04.2019 um 22:18
wow krass danke. was heißt keine bessere quelle... die darstellung ist doch astrein und beantwortet meine frage. lieben dank


melden
Anzeige

Schwarze Löcher

13.04.2019 um 16:46
Ich würde meine Frage von ein paar Beiträgen vorher gern nochmal zur Diskussion stellen bzw. drum bitten, ob die wer beantworten kann:
Vielleicht einer von den Physik-Erklärbären @perttivalkonen @Peter0167
@define ... ?!


Beitrag von rogerhouston, Seite 22

Dazu ergänzend noch die Frage:

es heißt ja direkt am EH stünde die Zeit still. Wie aber kann dann irgendetwas über den EH hinaus gelangen und in's SL
fallen?
Also ohne Zeit keine Bewegung.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
KI36 Beiträge