Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarze Löcher

1.536 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Physik, Einstein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:14
Arrakai schrieb:
Wichtig ist aber, dass sich Informationen natürlich höchstens mit c übertragen lassen. Und das gilt immer, auch bei Tachyonen.
Wenn es Tachyonen gäbe könnte man damit schon auch überlichtschnell Informationen übertragen, aber das hätte dann wieder andere Risiken und Nebenwirkungen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Tachyonic_antitelephone wrote:
A tachyonic antitelephone is a hypothetical device in theoretical physics that could be used to send signals into one's own past.



1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:17
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:Wenn es Tachyonen gäbe könnte man damit schon auch überlichtschnell Informationen übertragen, aber das hätte dann wieder andere Risiken und Nebenwirkungen:
Danke! Das muss ich mir mal genau anschauen.

Wie sollte man so ein Signal denn empfangen? Der Energieaufwand, um das Ding auf nahe c abzubremsen, geht doch gegen unendlich?! Denk...


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:19
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Wie sollte man so ein Signal denn empfangen?
Mit einem Tachyonenkondensator z.B., aber frag mich nicht wie man so was baut.


melden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:21
Ein kleines Video zum Antitelefon.

Youtube: Das Antitelefon
Das Antitelefon


Mal etwas einfach verdauliche Populärwissenschaft zwischen den ganzen Tensoren und Differentialgleichungen :D


melden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:45
Zitat von Z.Z. schrieb:Es existiert zwar eine theoretische Massengrenze, die bei ~270 Mrd. Sonnenmassen liegt ....

Daraus muss ich schließen, es existiert keine wirkliche Obergrenze für die mögliche Masse eines Sl.
Mal blöde Frage zwischendurch: Warum liegt denn die Massengrenze für ein schwarzes Loch bei 270 Mrd. Sonnenmassen?

Dass da bei 50 Milliarden Sonnenmassen Schluss mit Wachstum ist hab ich glaube ich verstanden weil da die leuchtende
Gasscheibe um den Ereignishorizont kollabiert und es nix mehr zum "fressen" hat.
Das steht auch hier:

https://www.scinexx.de/news/kosmos/wie-gross-kann-ein-schwarzes-loch-werden/

Frag mich nur: Warum ist da die theoretische Massengrenze bei 270 Mrd.Sonnenmassen?
Mal angenommen ein schwarzes Loch mit dieser Größe würde mit einem anderen der selben Größe
kollidieren und Verschmelzen dann müsste es doch noch viel größer werden, hmmmm,
LG


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:55
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Wenn sich ein Raumschiff mit 0,75c bewegt und eine Rakete mit 0,75c horizonzal in Flugrichtung abschießt, entfernt sich die Rakete für einen Beobachter auf dem Raumschiff mit 0,96c (und nicht mit 1,5c, was sich ja aus der Galileitransformation ergeben würde).
Verflixt. Und es ist nicht mal spät...

Der externe Beobachter sieht natürlich die 0,96c, und nicht 1,5c. Der Raumfahrer sieht die Rakete mit 0,75c. Mit 0,96c würde er sie auf sich zukommen sehen, wenn jemand auf ihn schießt.

Pffff... Bleibt lieber bei den zwei Raumschiffen, die voneinander wegfliegen... ;)


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 18:58
Zitat von Sonni1967Sonni1967 schrieb:Frag mich nur: Warum ist da die theoretische Massengrenze bei 270 Mrd.Sonnenmassen? Mal angenommen ein schwarzes Loch mit dieser Größe würde mit einem anderen der selben Größe kollidieren und Verschmelzen dann müsste es doch noch viel größer werden
Das steht doch eh in dem betreffenden Beitrag:
Zitat von Z.Z. schrieb:Diese bezieht sich jedoch auf die Akkretionsdynamik von in Relation zum Loch kleinen Massen, aber im Falle eines Mergers mit einem zB. supermassiven SL, wird auch den anstehenden Merger nichts mehr aufhalten können



1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:01
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:wenn jemand auf ihn schießt
Und dieser jemand 0,75c fliegt, wenn er die Rakete abschießt.

Ich glaube, gerade verhasple ich mich mak wieder... ;-)

Wie gesagt:
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Bleibt lieber bei den zwei Raumschiffen, die voneinander wegfliegen...



1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:05
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Und dieser jemand 0,75c fliegt, wenn er die Rakete abschießt.
Ach, vergesst es. Schwachsinn!

Erst denken, dann posten. Ich sagte ja schon die Sache mit den zwei Raumschiffen...

Kann man eigene Posts irgendwie in die Tonne treten? Ich und Smartphone, das nimmt nie ein gutes Ende. Da bin ich einfach unkonzentriert...


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:18
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:Das steht doch eh in dem betreffenden Beitrag:
Zitat von Z.Z. schrieb:Diese bezieht sich jedoch auf die Akkretionsdynamik von in Relation zum Loch kleinen Massen, aber im Falle eines Mergers mit einem zB. supermassiven SL, wird auch den anstehenden Merger nichts mehr aufhalten können
Hab gerade mal gegoogelt weil ich den Begriff Merger nicht verstand :D
Also dann gibt es gar keine Obergrenze (Massengrenze) für schwarze Löcher, wenn diese fusionieren, oki
LG


2x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:23
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Kann man eigene Posts irgendwie in die Tonne treten?
Hi Arrakai,
wie lustig, schade dass das nicht geht, da wäre meine Mülltonne bei meinen Post`s schon geplatzt :D :D
Liebe Grüße


melden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:23
Zitat von Sonni1967Sonni1967 schrieb:Also dann gibt es gar keine Obergrenze (Massengrenze) für schwarze Löcher, wenn diese fusionieren, oki
Doch, in unserem Universum liegt diese bei https://urknall-weltall-leben.de/urknall-weltall-leben-forum/aktuell/technik-und-philosophie/2913-das-biggest-black-hole.html#50466.


2x zitiert1x verlinktmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:45
Zitat von Z.Z. schrieb:;) , aber im Falle eines Mergers mit einem zB. supermassiven SL, wird auch die A-Scheibe den anstehenden Merger mM. nicht mehr aufhalten können...Daraus muss ich schließen, es existiert keine wirkliche Obergrenze für die mögliche Masse eines Sl.
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:Doch, in unserem Universum liegt diese bei 4.27e52 kg.
Alles im Universum strebt durch die Inflation auseinander, außer Objekte, die "nahe" beieinander liegen. Wo sollten alle die supermassereichen Schwarzen Löcher herkommen, die dafür nötig sind? Und dann müssten ja auch tatsächlich noch genügend Galaxien kollidieren, damit überhaupt etwas passiert... (Klar, kommt in einem Cluster regelmäßig vor. Aber das sind immer noch deutlich zu wenige...)

Und dann kommt ja noch dazu, dass beim Merger Masse verlorengeht. (Also der EH wird natürlich immer größer, wurde ja schon gesagt, aber der Masseverlust hilft auch nicht dabei, dass man auch nur annähernd solch gigantische Werte erreicht...)

Also wie gesagt, als theoretische Überlegung finde ich das sehr interessant. Aber es hat praktisch halt doch keine sonderlich große Relevanz...

(Bin übrigens wieder am Rechner, also voll zurechnungsfähig. Es ist nicht zu früh, nicht zu spät, kein Smartphone - jetzt ist's vorbei mit den Ausreden...)


2x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:46
Moin @knopper

habe nicht gelesen was zwischendurch...

Dennoch kurz:
Beitrag von knopper (Seite 49)

Wenn die dortige Animation betr. TON an die Realität angelehnt, sehen wir hier nicht den auf Schwarzschild Radius ausgedehnten EH des SL, sondern dessen Schatten. Und der ist bis zu 5x größer als der eigentliche Schwarzschild Radius... weil Gravitationslinsen -Effekt bei SL extrem..

Ich werde später noch nachschauen ob die Größenverhältnisse in deinem Linkbild OK..
Gegebf. werde ich die Org-Größenverhältnisse nochmal per Grafik festhalten..

Schon wieder unterwegs.. allen beste Grüße.
Z.


melden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:46
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:Doch, in unserem Universum liegt diese bei 4.27e52 kg.
Also die Obergrenze für ein schwarzes Loch in unserem Universum läge bei einem bestimmten Betrag wenn
die gesamte Masse / Energie inclusive der dunklen Materie zu einem schwarzen Loch kollabieren würde.

Da ist dann aber nicht die Masse / Energie und dunkle Materie dabei die hinter dem kosmischen Ereignis-
Horizont liegt (wissen wir ja nicht was da ist). Das Universum expandiert ja auch ständig wg. der dunklen
Energie

Ich kapiere grad nix mehr, tschuldigung hihi...(muss mal in Ruhe lesen) weil am kochen, grrr....

Liebe Grüße


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:48
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Also wie gesagt, als theoretische Überlegung finde ich das sehr interessant. Aber es hat praktisch halt doch keine sonderlich große Relevanz...
Praktisch weniger, deshalb ist es auch das theoretische Maximum, aber wenn wir davon ausgehen dass unser Universum unendlich ist und überall die gleiche kosmologische Konstante hat könnte es so etwas schon auch irgendwo in weiter Entfernung geben. Innerhalb unseres Partikelhorizonts gibt es so was aber nicht, sonst hätten wir es schon bemerkt.


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 19:49
Zitat von Sonni1967Sonni1967 schrieb:Ich kapiere grad nix mehr, tschuldigung hihi...(muss mal in Ruhe lesen) weil am kochen, grrr....
In der Tat, in Ruhe nochmal lesen wäre auch das was ich in dem Fall empfehle.


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 20:28
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:In der Tat, in Ruhe nochmal lesen wäre auch das was ich in dem Fall empfehle.
Mach ich, heute aber net mehr :)
LG


melden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 21:03
Zitat von pukahontaspukahontas schrieb:aber wenn wir davon ausgehen dass unser Universum unendlich ist und überall die gleiche kosmologische Konstante hat könnte es so etwas schon auch irgendwo in weiter Entfernung geben. Innerhalb unseres Partikelhorizonts gibt es so was aber nicht, sonst hätten wir es schon bemerkt.
Wenn wir davon ausgehen, dass die Naturgesetze (und nicht nur die kosmologische Konstante) überall gleich sind, dann sollte das m.E. überall ausgeschlossen sein.

Das wichtigste Argument aus meiner Sicht: Die kosmische Hintergrundstrahlung wurde mittlerweile sehr exakt von WMAP und PLANCK vermessen. Die Feinstruktur der Strahlung passt sehr gut zur Verteilung der Galaxien im sichtbaren Universum. Die Hintergrundstrahlung erlaubt einen Blick auf das Plasma des frühen Universums, kurz nachdem es transparent geworden war (natürlich rotverschoben, mit z≈1100.) Der Urknall war überall im Universum und folgte auch überall den gleichen Gesetzmäßigkeiten, das wissen wir sehr sicher. Also kann das Universum hinter dem Partikelhorizont eigentlich gar keine andere Masseverteilung aufweisen. Stellt sich also die Frage: Wie soll ein solches SL bei gleicher Masseverteilung irgendwo im Universum entstanden sein?

Möglicher Einwand: In einem unendlich großen Universum kann man davon ausgehen, dass sich alles physikalisch Mögliche auch unendlich oft realisiert hat.

Ich bezweifle allerdings, dass es bei gleicher Masseverteilung überhaupt physikalisch möglich wäre... Ich kann das aber natürlich nicht beweisen, das kann niemand, insofern könnte auch wieder jemand behaupten, dass es doch passiert ist. Ist mir schon klar...

(Wobei ich selbst so oder so eher zur These neige, dass wir in einem endlosen, um weniger als 2° gekrümmten Universums leben.)


1x zitiertmelden

Schwarze Löcher

02.05.2019 um 21:11
Zitat von ArrakaiArrakai schrieb:Wobei ich selbst so oder so eher zur These neige, dass wir in einem endlosen, um weniger als 2° gekrümmten Universums leben.
Grad sind keine valide Angabe für die Krümmung, wenn dann wären es Grad pro Meter. Der Krümmungsradius des Universums ist rk=c/H/√(Ωτ-1) und die Strecke ab der man wieder am selben Ort wäre 2πrk.


melden