weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Venus Projekt vs. Monetary System

Venus Projekt vs. Monetary System

16.04.2009 um 13:28
Hi Leute,

ich bin beim recherchieren über das Venus Projekt, welches im Film Zeitgeist 2 erwähnt wurde auf diese diskussion gestossen.

vorerst ein kommerntar zu enegh´s Meinung.

Was wäre denn deiner Meinung nach besser als sich damit zu beschäftigen was den MENSCH auf dieser Materiallistischen Welt davon abhält auf die Weise der Erkenntnisse des persönlischen Bewusstseins sich frei zu entfalten bzw. zu existieren/leben?!

Macht sich 1 person über dinge die die Allgemeinheit durch die Massenmedien nicht eingetrichtert bekommt so "ist es entweder doch gar nicht so" oder man sagt "der ist Verrückt".

Machen sich mehr Leute gedanken darüber sind es "Verschwörungstheoretiker".

Naja da dein Comment nicht sehr sinnvoll und inhaltlich ist reicht das erst mal.


Ich finde es interresant was für ein gedanke sich hinter dem Venus Projekt verbirgt, es ist klar dass auf diese Art & Weise zu leben auch nicht unbedingt Perfekt ist aber Perfektion ist nicht unbedingt nötig.
Ich habe schon seit längererm mein eigenes kleines "Venus Projekt".
Solch ein Vorhaben ist meiner Meinung nach erst Realisierbar wenn man durch Eigene Handlungen Menschen dazu bringen kann zu erkennen dass es auf diese Weise auch möglich ist zu leben. Mann müsste sich nur seiner eigenen Prinzipien bewusst sein.
Mal ehrlich auf vieles wir von all dem was es heut zu Tage gibt oder wir besitzen könnten wir doch verzichten, wenns drauf ankäme?!! Dann frage ich doch mal warum wird einiges nicht abgelehnt ehe man aus z.b finanziellen Gründen dazu gezwungen ist?!
Ich werde mich auf jeden Fall so weit wie möglich wie es mir dieses System der Habgier und Machtgeilheit auf kurz- bzw. mittelfristige Zeit ermöglicht bilden und arbeiten. Das Wissen auch auf kleine praktische Projekte anwende, das Geld sinnvoll zu verwalten und dann letztendlich mich von vieln Dingen trennen die das beschissene Geld brauchen um zu existieren. Dies alles ist überhaupt ertmal möglich wenn man an keine Kredite gebunden ist.

sorry muss jetzt erst mal schluss machen werde später weiter schreiben


melden
Anzeige

Venus Projekt vs. Monetary System

16.04.2009 um 14:10
@Trurev

Kannst ja gerne deine Infokrieg-Filme gucken, wo jeder Pleps mit fünf Minuten recherchieren herausbekommt, dass die Hälfte falsch/zurechtgelegt ist. Wenn man seine Persönlichkeit entfaltet und sein Bewusstsein noch dazu, dann doch bitte mit inhaltlich richtigen Fakten?!

Ich kann mir auch was zusammenspinnen, das Wissen wird von den Lesern/Zuschauern trotzdem nicht größer, höchstens ihre Fantasie.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

13.05.2009 um 19:55
@Enegh
Magst sogar recht haben mit deiner Aussage über die infokriegfilme.
Das ist nur mit dem Zeitgeist Addendum und dem Venus Projekt nicht ganz so einfach weil die Tatsachen auf der Hand liegen.
Da kannst du lange suchen um die Falscheit der Aussagen zu bestätigen.

Da muss man sich selber gedanken zu machen.

Wie funktioniert das Geldsystem?
Wofür brauchen wir Geld?
Wobei hilft uns das Geld und wobei bilden wir uns nur ein das es uns hilft?
Wieviel Arbeit entsteht durch die verwaltung von Geld?
Was für Eigenschafften fördert Geld in Menschen?
Wie könnte ein System aussehen das ohne Geld aber trotzdem mit einem gehobenen Lebensstandart funktionieren will?

Ich habe mit vielen Leuten über diese Fragen gesprochen von denen die meisten auf diese überlegungen so reagiert haben wie fast alle Menschen es halt erstmal machen.

Sie sehen es als lächerliches Wunschdenken an auf
einer friedlichen Welt zu leben in der man auch ohne Geld kriegt was man braucht oder sie meinen man will sie zurück in die Steinzeit befördern.

Doch so gut wie alle leute mit denen ich gesprochen habe haben nach einiger Zeit realisiert, dass gerade diese Gedanken eigentlich die lächerlichen wahren.

ich machs möglichst kurz.
3 Denkanstöße zu im Allgemeinem gern genutzten Argumenten zu dem Thema
1.
Geld ist nicht schlecht die Menschen sollten nur lernen besser damit um zu gehen...

Wie soll man sich diesen besseren Umgang vorstellen?
Es ist klar ersichtlich das Geld in unserem System das Wichtigste ist nicht etwa Freunde und Famielie wie so oft geheuchelt.
Denn Freunde kann man nicht Essen Geld zwar auch nicht aber es beschafft dir Essen.
Familie tut das manchmal auch aber nur solange sie GELD hat.
Also sollte man nach diesem Argument darauf hin arbeiten das keiner der 6milliarden Menschen auf der Welt mehr ALLES für Geld tun würde so würden dann halt auch keine schlimmen Sachen mehr passieren.
Kann man das wirklich erwarten? Das keiner mehr böse dinge tut nur um an Geld zu kommen?
Und das obwohl Geld die eine Sache ist die dich frei von allem macht?
Wenn man Geld hat ist man nicht mehr auf Hilfe aus der Umwelt angewiesen.
Man kann sich einfach ein sicheres Leben kaufen.
Fördert das nicht Habgier und ensteht dadurch nicht erst das Wissen dass ich kein guter Mensch sein muss sondern nur viel Geld brauche?
Liegt da nicht die Wurzel der Gier die viele Leute einfach als Menschliches Handicap abtun?
Klar Gier ist im Menschen veranlagt die Frage ist nur ob man sie Fördert oder abtötet.
Was macht unser System zwangsweise?
2.
Ohne Geld würden wir wieder in der Steinzeit leben weil es die Technik vorran treibt.

Ganz kurz und knapp hätte es schon in der Steinzeit ein monetäres Geldsystem gegeben hätte der Hersteller von Tierhäuten das Patent fürs Feuer gekauft und es versteckt weil sein Betrieb und damit sein Geld in Gefahr gewesen währen und wir würden immer noch in der Steinzeit leben.
Es passiert andauernd das Patente aus Existensangst großer Konzerne gekauft und nicht mehr frei gegeben werden. Manche Firmen geben sogar millionen und milliarden für Forschung aus nur um etwas zu endecken was ihr produkt nutzlos macht damit sie das patent haben bevor es jemand anderes endeckt...

3.
Geld bringt Struktur in die Wirtschaft und es gibt Dingen einen wert damit wir wissen was wichtig ist und was nicht.

Ja struktur bringt es.
Vieleicht ein bischen zu viel.
Wie verstrickt ist denn das Netz an Struckturen die zur kontrolle, Instandhaltung und Managment des Geldsystems gebraucht wird?

Und ja Geld gibt den dingen einen Wert.
Nur scheinen das ja niemals die richtigen Werte zu sein.
Oder warum ist das Leben des Mannes der einen Diamanten in Afrika abbaut nicht so viel wert wie eben dieser glitzernde Stein?

Einfach ein bischen nachdenken und mal infrage stellen was man selber immer schon als die Wahrheit zu erkennen dachte.

Wir alle wurden in dieses Geldsystem hinein geboren und was da war als wir auf die Welt kamen stellen wir selten und nur sehr schwerfällig in Frage und bis zu einem gewissen Punkt war Geld ja auch nicht das Problem.
Natürlich war die Erfindung in Zeiten von Mangel und einer riesigen unbekannten Welt ein muss aber heute haben wir die Technischen möglichkeiten eine komplett vernetzte nahezu perfekt funktionierende Welt ohne Mangel zu erschaffen und zwar mit unserem hart erarbeitetem Wissen und unserer Technik.
Diese entwicklung wird aber nie eintreten wenn Profit das einzige ist was zählt.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

13.05.2009 um 21:15
Es gibt sogar schon Projekte, die ganz ohne Geld funktionieren:

"openSource" Software fürn Computer sind Gratis.

Das sind Programme, die von hunderten freiwilligen programmierern programmiert wurden.

Zum Beispiel Linux, GNU und sogar der Internet-Browser Firefox => das sind alles Projekte, die ohne Geld auskommen, weil die Leute dort freiwillig arbeiten.



Also ich finde man könnte schon mal damit anfangen, ALLE Software, die es gibt, openSource zu machen.
Damit hätten wir schon einen großen Schritt zum Venus-Projekt gemacht, denke ich.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

24.05.2009 um 12:24
seid gegrüßt

zu erst mal, ich bin Student der Energiesystemtechnik. Ich halte mich selbst auf den laufenden inwiefern die Technologie der Erneuerbaren Energien ausgereift ist.

un ich kann euch sagen, das die Technologie im heutigem stand genug potential hat, um unseren Energie bedarf zu decken! dabei rede ich nicht vom kostenfaktor, der ja im Venus Projekt entfällt, aber auch so, rendiert sich eine solche Anlage nach 10-15jahren.

Aber wie schon gesagt, könnte man diese Anlagen noch wesentlich verbessern. Allerdings gibt es kaum forschungsinstitute zur erneuerbaren Energie, eben weil unter anderem die Großkonzerne lieber ihr Öl verkaufen, als kostenlose Energie zu entwickeln.

Momentan ist der Stand so, das wir für teuer geld unser Storm aus Ländern wie Frankreich einkaufen, die aber ebenso die Energie nur aus Umweltfreundlicheren Energien(Atomkraft) gewinnt. In Frankreich kostet der kwh 5cent, in deutschland mittlerweile 20cent.

Energiegewinnung ist für mich also in der Zukunft absolut kein Thema, ich könnte auch gerne noch mehr darüber erzählen.


Aber ich habe noch was zur dem "Staatswesen" zu sagen.

unabhängig davon das viele nicht wissen was eigentlich Anarchie wirklich darstellt:
Anarchie bezeichnet den Zustand von Abwesendheit von Herrschaft.
Wikipedia: Anarchie#Gesellschaftsmodell_im_Anarchismus

bedeutet: es gibt keine "Gewalte" mehr wie, oberes Gericht, Polizei, Politiker, Militär. Versuch doch mal mit dem Geld das ganze Volk zu bestechen. Das Volk entscheidet über die gerechte Strafe "verurteilter". zum beispiel durch verachtung.

Das es in der Anarchie keine Gesetzte gibt ist erfunden, es gibt nach defintion einfach keine Kontrollierende gewalt außer dem Volk selbst.


in meinen augen ist das Venus Projekt genau so etwas, was mir schon lange im Kopf schwebte. Es ist für mich ein akzeptables System.

Eins noch, Geld ist nicht um das Tauschen zu erleichtern, geld ist nur eine zwischenstufe, damit noch einer mehr beim tausch kapital daraus schlägt.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

31.05.2009 um 17:23
Hey,

wenn das Projekt starten sollte bin ich dabei.

Man versucht doch immer seine Lebensqualität zu verbessern und auf diese Weise ist es wohl die eleganteste Art.

mfg


melden
anoubis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Venus Projekt vs. Monetary System

20.09.2009 um 15:52
Hallo Leute.
Hab mich heute hier regestriert weil ich nicht weiter komme.
Vor gut 2 Monaten habe ich mich bei http://www.venus-projekt.de/
angemeldet.Ja das wars dann auch schon.Seit dem tut sich bei denen garnichts.Es steht dort nur dass die Seite in kürze startet.
Da ich mich sehr dafür interessiere und immerwieder mir Eure Seite über den Weg läuft,habe ich mir gedacht dass Ihr mir da weiter helfen könnt.
Weiss jemand mehr darüber,zB.wann es loß geht?


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

23.09.2009 um 09:54
Hi,
hab mir eben 'nen Account erstellt.

Bin über das Venus Projekt gestolpert von dem Fresco und dachte mir "jo, sowas hatte ich mir auch mal vor langer Zeit ausgedacht". Es spukte jedoch nur in meinem Gehirn und hab's mir auch nie aufgeschrieben (gab zuviele Probleme für jedes Detail eine Lösung zu finden).
Erste Gedanken dazu waren noch zur Zeit als ich zur Grundschule ging.

Soweit so gut...
Aber die Webseite www.thevenusproject.com scheint ja doch irgendwas sektenartiges zu haben, weil man dauernd über Sachen stolpert, wo man Geld zahlen soll. Also macht er sich noch ein schönes Leben bevor er abdankt.

Meine Motivation mich hier anzumelden war, dass der Mensch, der die deutsche Webpage erstellt hat (die ja nicht weitergemacht worden ist) hier im Forum dabei ist.

Also sollte das Projekt wieder aufgenommen und wenn man da auch was reinstellen darf, dann MUSS man ausdrücklich sich von www.thevenusproject.com distanzieren und auch kein Geld spenden. Denn sonst scheint mir das nicht Glaubwürdig und zum Untergang verdammt (falls partiell nicht schon vorhanden).

Zur Übergangsphase zum neuen System:
Es müssen die Schnittstellen geklärt werden, wie man das neue System im Kleinen (von ein paar dutzend Personen bis es immer mehr werden)einführen kann. Generell müssen Grundbedürfnisse autark sein im System und nicht vom Jetzigen abhängig. Z.B. Wie ist es für Kinder, die zur Schule gehen müssen? Kostet ja alles Geld im heutigen System.
Also wie definiert man die Schnittstellen? Am Besten wäre ja eine Bijektion zwischen beiden Systemen zu finden - jedoch unwahrscheinlich.

Das ganze muss also in der Theorie ausgearbeitet werden. Allgemeine Debatten können helfen, lösen aber keine Probleme!


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

20.12.2009 um 00:33
hallo zusammen
ich gebe futurist absolut recht!
wir dürfen nicht locker lassen!
ich bin neu hier und hab den ganzen blog durchgelesen.
einfach spitze!
schaffen wir eine neue welt, damit unsere nachkommen stolz auf uns
sein können.
wir sind nicht allein!


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

20.12.2009 um 20:43
Ich halte das Venus Projekt in vielen Dingen für völlig utopisch, gerade die Aussage wir könnten alle Verkehrsmittel mit einer Magnetschwebebahn ersetzte.

Aber das Venus Projekt hat genau den richtigen Ansatz, das die Technologie die Lösung für unsere Globalen Probleme hat und nicht die Politiker.

Das wird sich aber noch lange lange so weitergehen. Da müsste der Kapitalismus seine Profit orientierung verlieren und die Menschheit kurz vorm Abgrund stehen ...


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

08.02.2010 um 15:12
hallo erstmal =)
ich habe mir kürzlich die beiden "Zeitgeist"-Filme angeschaut und bin so auch auf das Venusprojekt aufmerksam geworden. ich finde die Idee die hinter diesem Projekt steht einfach total super und würde mich gerne engagieren wollen. Doch leider weiß ich nicht so recht wie, denn die deutsche Seite www.venus-project.de scheint ja nicht wirklich weitergeführt zu werden, was sehr schade ist, denn es zeit, wie sehr die menschen dazu neigen ihr Interesse an einer Sache zu verlieren, wenn es mal schwierig wird :/

Dennoch sollte doch nun endlich mal ein Anfang gemacht werden, denn wie ich es in diesem Thread lesen konnte, scheint es ja viele Interessenten und Symphatisanten für dieses Projekt zu geben, die Bereitschaft ist also da, was mich persönlich sehr freut =)

Aber das problem ist denke ich, dass vielen ( wie mir) einfach das entsprechende Know-how fehlt und es deshalb Schwierigkeiten gibt , sich zu engagieren. Also von mir die Frage:
Was kann man tun? Gibt es hier in Deutschland schon Aktionsgruppen oder sonstige Ansprechpartner? Würde mich über Antwort sehr freuen!


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

17.03.2010 um 04:27
Es tut sich einiges über dieses System: http://www.facebook.com/pages/Ressourcen-Basierte-Okonomie/373287278585?ref=mf

Auf http://www.zeitgeistmovement-nrw.de/joomla/ findet man interessante Infos.
Die Bewegung kommt langsam in bewegung!


melden
anoubis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Venus Projekt vs. Monetary System

17.03.2010 um 08:19
Na endlich tut sich etwas.
Danke für die Links.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

17.03.2010 um 08:32
@anoubis
@BetonZeppelin
Juhuu... ich bin dabei wenn es los geht! :)


melden
anoubis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Venus Projekt vs. Monetary System

17.03.2010 um 21:10
Bin schon bei http://www.venus-projekt.de/ aber ich denke hat nicht viel mit dem Link von BetonZeppelin am Hut.Oder?
Bin aber auch sofort dabei. ;)


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

18.03.2010 um 17:59
Schöne Bilder,nette Klänge,schicke Phrasen...NULL Inhalt
So stell ich mir den Kommunismus vor...aber den wollt ihr ja nicht haben,stattdessen gibts wieder Esomüll satt


melden
anoubis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Venus Projekt vs. Monetary System

18.03.2010 um 23:40
@Warhead
Du nennst das Venus-Projekt,Esomüll?
Verstehe ich das richtig?


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

20.03.2010 um 00:04
@anoubis
Bravo,wer lesen kann ist klar im Vorteil


melden
anoubis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Venus Projekt vs. Monetary System

20.03.2010 um 19:00
@Warhead
Dann fühl du dich weiter im dem realen Müll wohl ;)


melden
Anzeige

Venus Projekt vs. Monetary System

13.08.2010 um 10:28
Hi Leute !
Ich bin neu hier, kenne aber das Venus Project schon länger.
Auch im Zeitgeist Movement bin ich angemeldet...
Was mich am meisten interessiert ist eigentlich: wie kann der einzelne für sich in seinem Umfeld aktiv werden ?
Leute aufklären, ok.
Aber alles andere ? Wie soll ich es vermeiden, mich dem Kommerz hinzugeben ?
Ich hab Familie, zwei Kinder. Zwei Arbeitsstellen. Also brauch ich für meine Familie zwei Autos, da wir auf dem Land wohnen. Solarstrom ? Zu teuer. Solarheizung, Erdwärmeheizung ? Zu teuer !
Kleines Auto ? Ich hab zwei Kinder...da geht kein Miniauto.
Die Welt wird sich meines erachtens nach nicht zum Guten wenden. Nicht durch friedliche Mittel.
In der DDR gab es ein Regime. Die haben aufgegeben, als sie feststellten, das es nur mit großen Opfern zu halten gewesen wäre.
In Staatsbürgerkunde habe ich mal gesagt, ich würde nicht auf Deutsche an der Grenze schießen.
Mein damaliger Lehrer sagte mir da: Du würdest Dich wundern. Die andere Seite wird keine Sekunde zögern ! Er hatte recht ! Wir sehen es doch jeden Tag ! Opfer spielen keine Rolle !
Und so wird es auch bleiben. Sie werden mit jeder nur denkbaren Vorgehensweise das alte System schützen. Koste es was es wolle. Und wenn 90 % der Bevölkerung draufgehen.
Deshalb bin ich in dieser Beziehung eher pessimistisch.
Was sagt Ihr ?
Steffen


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden