weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Venus Projekt vs. Monetary System

Venus Projekt vs. Monetary System

01.12.2008 um 20:00
..hmm hab dir heute schonmal geantwortet entweder ist es.. auswelchen Gründen auch immer gelöscht worden.. kA.. na gut ich fang nochmal an

Egoismus bedeut für mich: Ich tue etwas um eine erwartete Konsequenz zu erfahren: in den meisten Fällen positiv.

d.H.: Ich will Freunde treffen um mich mit ihnen geistig auszutauschen und um mit ihnen spaß zu haben, warum treffe ich mich nun mit denen, um die oben genannten Sinne zu befriedigen --> Egoismus

Warum helfe ich einer alten Dame über die Straße (und helfe ihr dabei)? Damit ich mich nachher nicht schlecht fühle, ihr nicht geholfen zu haben.. --> Egoismus

Jetzt ist Egoismus so gesehen nichts zwingend schlechtes da davon ja beide Parteien etwas haben.. --> Symbiose

In einer Beziehung heißt es man soll geben und nehmen. Warum gebe ich? Damit ich auch etwas gegeben bekomme, bzw unscheniert nehmen kann.

Meiner Meinung nach, kann man hinter jede noch so liebgemeinte Absicht egoismus hineininterpretieren. Deswegen denke ich dass jeder Mensch, ob er es will oder nicht von Grund auf egoistisch ist (und damit sage ich nicht dass das schlecht ist).

Was du sonst geschrieben hast, dem stimme ich vollkommen zu:

>>>Was das Venus Projekt aufbauen will ist die Gier zu unterdrücken und sie komplett aus der Welt zu schaffen. Das geht nur wen man die Kinder von Kindheit auf so erzieht, damit auch sie ihre Kinder weiter so erziehen über Generationen aus kommt es dann so raus das nicht das Materielle für den Menschen wichtig, sonder deren Maß und die Information.
Wir leben alle in einer Materiellen Ideologie.<<<<

/signed


melden
Anzeige

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 00:22
Wenn du beim Venus-Projekt den Egoismus suchst, werd ich ihn dir zeigen.
Wenn wir alle gegen alle weitermachen, ist die Ueberlebenschance deiner Gene sehr gering, wir wollen nicht zu duester planen.
Wenn wir jedoch zusammenarbeiten...
Da es genuegend Ressourcen fuer alle geben kann, also evolutionstechnisch fuer jeden Platz ist, ist es nicht laenger notwendig sein Ueberleben auf Kosten eines Anderen zu sichern. Im Gegenteil, das Ueberleben deiner Gene ist wesentlich wahrscheinlicher, wenn du mit ihnen zusammen arbeitest.
Eine Ameise koennte keinen Haufen bauen...Eine Biene keinen Bienenstock, eine Termite keinen Huegel. Es ist in meinen Augen die naechste Stufe der Evolution und die Aera traegt das Motto Collaboration vs. Competition.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 00:24
Es geht bei Venus nicht um Geld oder um Gier, sondern um das Ausmerzen der Konkurrenz im materiellen Bereich. Der Kern & die Ursache unserer heutigen Missstaende.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 06:37
Eigentlich ist Anarchie doch die beste Staatsform?

Nicht was jetzt alle denken, das sich alle gegenseitig die Köpfe einhauen und so.

In der Anarchie gibt es keine Regeln, weil man keine Regeln braucht, weil keiner Stiehlt, Mordet und Schädigt.

In der Hinsicht frag ich mich, ob das Venus Projekt zum Scheitern verurteilt ist, weil der Mensch nicht so weit ist....

Mfg


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 09:31
>>>@ch4nc3
Da es genuegend Ressourcen fuer alle geben kann, also evolutionstechnisch fuer jeden Platz ist, ist es nicht laenger notwendig sein Ueberleben auf Kosten eines Anderen zu sichern. Im Gegenteil, das Ueberleben deiner Gene ist wesentlich wahrscheinlicher, wenn du mit ihnen zusammen arbeitest.<<<
da stimm ich dir zu, aber sollange Maschinen nicht in der Lage sind jegliche Arbeit zu vollrichten, müssen wir arbeiten um uns zu erhalten. Und Arbeit ist in dem Sinne nichts schlechtes, denn biologisch ist es vorgesehen dass wir arbeiten, solange wir gesund sind. Jetzt geht es nur darum:

a) Solange wir arbeiten tun sich einige Probleme auf: Soll ein Arzt, mit seinem Jahrzehntelangem Studium mit gleich viel belohnt werden wie ein... (beispielsweise) Straßenputzer?

b) Wenn wir gar nicht mehr arbeiten müssen, da ALLES die Maschinen machen, aus welcher Motivation heraus wird es noch Leute geben die sich zu Lehrern bilden lassen, zu Ärzten etc.. es besteht dann meiner Ansicht nach die Gefahr dass wir auf unserem WIssensstand hängen bleiben.

lg


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 11:26
@QiGong

Ich bezweifle, dass wir in naeherer Zukunft das Bewusstsein der Menschen gaenzlich von schadigendem Verhalten abwenden koennen, also werden wir einen kleinen Staat, ein paar Grundlegende Gesetze brauchen. Wenn du jetzt jedem eine Waffe gibst und sagst, sie sollen friedlich miteinander umgehen, kannst du bist 3 zaehlen und wenn du gluecklich bist lebst du noch. Vollstaendige Anarchie, soweit sind wir lange nicht.

@Grashek
Ich wuerde fuer diese Welt genauso arbeiten, wie ich heute fuer Geld arbeite und ich bin sicher, dass es viele gibt, die das genauso sehen. Ich lebe in der ehemaligen DDR und ich kenne viele Menschen, die sich mit den gesellschaftlichen Verhaeltnissen nicht so Unwohl gefuehlt haben und heute noch dazu stehen, dass sie "umsonst" arbeiten wuerden.

a) Es wird nicht belohnt, der Lohn des Arztes sind gesunde Kunden und die Anerkennung seiner Mitmenschen. Er macht das freiwillig und gern, unentgeldlich.

b)Dieses Maerchen musst ich schon so oft hoeren. Erlaube, dass ich meine Antworten einfach zusammenkopiere.
__
Ich habe mir Geld auch immer als Antriebskraft vorgestellt, als den Motor hinter dem Ganzen.
Wenn man es so sieht, macht auch die beabsichtigte Verschuldung Sinn (Geld kommt in Form von Krediten ins System, falls das jemandem nicht bewusst sein sollte.), denn Schuld ist ein guter Motivator.
Gluecklicherweise kann ich aus Erfahrung und verschiedensten individuellen Quellen sagen, dass ganz andere Dinge dich zur Arbeit motivieren koennen und werden, auch ohne monetaeren Profit.

Ein paar Beispiele…Ich glaube nicht, dass Einstein Geld verdienen wollte. Genauso wenig Newton, Steven Hawkings, …Komische Beispiele in der Tat, aber Erfindung passiert nicht wegen dem Geld. Ein schoenes Beispiel fuer die Funktionalitaet dieser These ist Linux (oder auch GNU fuer die Informierten), oder jedes andere Open Source Projekt.
Menschen entwickeln aus ganz anderen Gruenden,
um das Leben zu erleichtern zum Beispiel.
Errungenschaften bringen einem persoenlich das Gefuehl etwas erreicht zu haben. Wenn ihr schon einmal hart fuer etwas gearbeitet und euer Ziel dann endlich erreicht habt, kennt ihr dieses Gefuehl.
Errungenschaften geben euch das Gefuehl etwas nuetzliches getan zu haben.
Errungenschaften bringen so viel mehr, als nur Profit. Fragt mal einen Kuenstler ;-)

Eine Welt ohne Geld wuerde nicht still stehen, sie wuerde die Verwirklichung des Potentials der Menschen enorm foerdern.
Wenn man nicht 40 Stunden die Woche arbeiten muesste und sich stattdessen mit seiner Leidenschaft, fuer mich Psychologie, beschaeftigen koennte (die fuer mich keine Arbeit darstellt, eher ein Hobby), wuerde man wesentlich schneller zu Ergebnissen kommen.
Sehr viele Menschen haben solche Leidenschaften, Dinge, von denen sie fasziniert sind, die sie gern und, man glaubt es kaum, freiwillig tun wuerden.
Diese Leidenschaft ist natuerlich, jeder Mensch besitzt dieses Potenzial, nur wird er in einem profitorientierten System schnell abgerichtet, konformiert und, zum Beispiel durch Unterhaltungsmassenmedien, abgeschaltet.

Er arbeitet um Geld zu bekommen, unfreiwillig und somit unter Zang, wenn auch nicht direktem.
Dass die Produktivitaet eines Sklaven eher gering ist, wusste schon Julius Caesar.
Oder fragt ihr euch nicht manchmal warum alles so furchtbar inkompetent gemacht ist? Warum nichts vernuenftig funktioniert? Warum Dinge nach Garantieablauf wie automatisch verschleissen?
Die Qualitaet, die unser System hervorbringt, ist miserabel.
Klimawandel, Krieg, Armut, ….die Liste ist lang und alles laesst sich, leider muss ich sagen, auf einige wenige Grundannahmen zurueckfuehren.

Eine konkurrenzbasierte Gesellschaft zum Beispiel. Sie hat einfach ausgedient.

(Hier habe ich begruendet warum unsere Entwicklung nicht stagnieren sondern, im Gegenteil, beschleunigen wuerde)

3 Punkte auf einen Blick:

Hinter jeder Erfindung steckt ein Gedanke. Der Gedanke einen Vorgang einfacher zu machen, eine laestige Arbeit zu verbessern, schneller zu erledigen, praeziser zu erledigen. Der Gedanke dem Menschen diese Aufgabe abzunehmen oder zu erleichtern, seinen Lebensstandard zu erhoehen, ihm mehr Freizeit zu geben.
Seht euch die Erfindungen an.
Seht euch eure Freizeit an.
Stellt ihr eine Diskrepanz fest? Das liegt daran, dass wir in einem monetaeren System (auf Geld basierend) immer Geld brauchen werden und die einzige Moeglichkeit welches zu bekommen Arbeit ist. Also muessen immer alle Arbeit haben. Technologie/Fortschritt passiert, damit wir weniger arbeiten muessen, aber wir muessen in diesem System immer arbeiten!
Folglich wird neue Arbeit erschaffen, Arbeitsplaetze muessen her. „Weg mit den Maschinen!“ Merkt ihr was?
Unser System arbeitet gegen den Fortschritt, gegen Technologie, gegen Wohlstand.

Also erster Punkt, Technologie erleichtert Arbeit, aber die brauchen wir in unserem System.

Neue Technologie muss sich im Konkurrenzkampf zuerst profitaer gegen alles Alte durchsetzen und zudem vorher finanziert werden. Dieses System macht neuen Erfindungen das Leben extrem schwer, oder anders ausgedrueckt, es bremst den Fortschritt ungemein.

Es koennte auch jemand, der sein Geschaeft von deiner Erfindung gefaehrdet sieht, dir dein Patentrecht abkaufen. Ausgebremst.

(Und wenn entgegen aller Erwartungen alle dumm und faul werden...)
Ueberfluss ist also schlecht?
Lieber alle gluecklich und wir stehen auf der Stelle, als das alle leiden und wir Fortschritt haben, so sehe ich das zumindest.
Ausserdem wuerden Menschen nicht aufhoeren zu denken, nur weil es nicht mehr zwingend zum Ueberleben notwendig ist. Oder denkt ihr wirklich nur deshalb?


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 11:49
Ich hab hier mal ein Satz gelesen, das die Linke Gehirnhälfte für das Lügen Verantwortlich aus der Rechten Hirnhälfte wurden keine Gehirnaktivitäten gemessen beim lügen.

Jetzt ist mir auch eingefallen das auch die Wörter was gemeinsames haben z.B:

Linke hälfte
Englisch: Left -> Lie
Deutsch: Links -> Lüge
Russich: Levo -> Losch

Rechte Hälfte:
Englisch: Right -> Right
Deutsch: Rechts - Recht
Russisch: Pravo -> Pravda (Pravda übersetzt Wahrheit / Recht)


Irgendwie hab ich vorher die Bedeutung nicht so wahrgenommen, das es in diesen drei Sprachen einen kompletten Zusammenhang sogar mit dem Gehirn gibt.

D.h: Lügen ist uns schon seit der Geburt in die Wiege gelegt worden um zu Überleben und so nutzen die Menschen es aus.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 12:41
@ch4nc3
Ich sehe das genauso wie du, würde auch weiterhin für das kollektiv arbeiten, sobald ich sehe man bekommt etwas zurück, anerkennung, freude. Ich bin auch Künstler, wie du sie vorhin direkt angesprochen hast, und muss dir zustimmen ich schreibe Musik nicht um damit Geld zu verdienen, sondern um die Freude der Leute zu erleben, die Anerkennung..

Aber gerade in der heutigen Gesellschaft würde es meiner Meinung nach genug Leute geben die anschließend sich nur noch vor dem Fernseher erfreuen..

War der Mindfuc* zuvor noch das arbeiten am Fliesband so wird es dann vielleicht das abendliche Fernsehbild (wie es bei manchen Menschen die nichts zu tun haben [Pensionisten] ohne hin schon ist)..

In meiner jetzigen Welt habe ich viel zu wenig Zeit für Kunst und Musik, für Themen die mich interessieren, da ich einfach zuvielen Zwängen unterliege, denen ich mich anpasse.. gegen die ich die nächsten zwei Jahre nichts tun kann. Man lernt sich daran zu gewöhnen.. und ich könnte mir vorstellen dass sich Leute, ohne vorgegebenen Antrieb.. treiben lassen... nichts mehr aus sich machen..

Wobei man nun genauso argumentieren könnte dass genau dieses dahinwuchern sie zum Arbeiten anregen könnte..

Gibt es irgendwelche Umfragen dazu? Mit Pensionisten oder einem groß Angelegten Test mit Freiwilligen die versucht haben in so einer Welt für einen längeren Zeitraum zu leben?

lg


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

02.12.2008 um 13:27
Nicht das ich wuesste. Was du beobachtest findet uebrigens laengst nicht nur bei Pensionisten statt. Es ist das Phaenomaen, dass ich mit
"Diese Leidenschaft ist natuerlich, jeder Mensch besitzt dieses Potenzial, nur wird er in einem profitorientierten System schnell abgerichtet, konformiert und, zum Beispiel durch Unterhaltungsmassenmedien, abgeschaltet."
anspreche. Das ist ein Produkt unseres Systems und unserer Anzahl. Du bist nunmal tierisch unwichtig unter 6,3 Milliarden - Wir muessen lernen, dass die Anerkennung eines einzigen Menschen viel wert ist, dass wir in unserer Familie Respekt bekommen koennen, dass unsere Musik nicht schlecht ist, wenn sie nur 50 Leuten gefaellt und nicht der ganzen Welt.
Unsere Realitaetswahrnehmung ist gestoert sag ich mal, wer nicht schauspielert wie Tom Cruise kanns nicht.
Wenn die Menschen nicht so haarstraeubend daemlich waeren, koennte man wirklich was mit ihnen anfangen. Ich kann schon nachvollziehen warum die Machteliten ein totalitaeres System einfuehren koennten. Nur das es in meinen Augen nicht der richtige Weg ist, wenn es gleichzeitig eine Moeglichkeit gibt allen zu helfen. Mein Gewissen ist einfach nicht so gepolt, ich bin sozial.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

03.12.2008 um 09:39
bisschen offtopic

Ich war total froh als der erste "Fan" / Freund zu mir sagte dass ihm das was ich mache, eben Musik (die ersten aufgenommen Lieder), sehr gute gefallen, er sie sich gleich auf den ipod spiele ums hier und da zuhören. Da wusste ich gleich :) hey es hatte einen Sinn, und gefällts nur ihm.. hatte es schon einen Sinn, das war wirklich schön zu erfahren ..


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

03.12.2008 um 11:09
Diese Erfahrung sollte jeder machen. Du bist wertvoll in genau dem Moment in dem du etwas schaffst, das anderen Freude bereitet. Egal ob es einer, zehn oder ne Million Menschen sind.
Das ist Motivation, die Qualitaet hervorbringt.
Wenn nur der Kaufwille des Kundens wichtig ist, ist das Produkt in den allermeisten Faellen minderwertig. Es ist nicht was der Kunde eigentlich wollte und brauchte, es besteht aus minderwertigem Material und es verschleisst schnell, schliesslich sollst du dir bald ein neues kaufen.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

03.12.2008 um 11:43
Meistens ja.. hier und da trifft man schon noch auf Gutmenschen ;) Aber im großen und ganzem geb ich dir recht.


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

15.02.2009 um 23:49
Hi ich bin neu hier und über die suche nach Informationen über das Venus Projekt hier her gekommen.
Ich hab mir den kompletten Thread durchgelesen und hatte schon angst ich müsste ne ganze menge mehr schreiben als ich jetzt schon tun werde :)
Aber glücklicher weise hat CH4NC3 schon einige Argumente vorgestellt die ich auch angebracht hätte.
Es ist wirklich traurig zu sehen, dass die meisten Menschen die mit so Gedanken wie zB. einer Resscourcen orintierten nicht kommerziellen Geselschaft konfrontiert werden ähnlich reagieren.
Sie sagen die Idee gefällt ihnen, ABER...
Aber sie sehen nicht das es wirklich möglich währe.
Für die meisten ist das wie ein guck durch die rosarote Brille denn eigentlich kann es ja nicht funktionieren denn Menschen sind ja nun mal von grund auf böse,egoistisch,gierig und faul.
Sie argumentieren immer auf die gleiche weise : ``Wenn alle alles umsonst kriegen warum sollte dann noch irgendjemand arbeiten?´´
oder :``Warum sollte es keine Gefängnisse mehr geben nur weil alle haben was sie für ein glückliches Leben brauchen? Die Menschen werden immer morden und vergewaltigen das liegt in ihrer Natur. ´´
Ich werfe es den Menschen nicht vor das sie so denken, es ist nur ein Zeichen wie sehr das System dem derzeit alle Menschen auf der Welt mit Ausnahme einiger Naturvölker unterliegen den Verstand der Menschen manipuliert.
Die meisten würden nie anzweifeln das die meisten Menschen nicht so seien würden wie sind wenn das System in dem wir leben ein anderes währe.
Das kommt daher das wir in dieses System rein geboren wurden. wir kennen nichts anderes als das alles mit Geldsummen bewertende Geld abhängige System.
Und so ist es auch normal das Menschen aus Neid und Habgier töten, das Menschen nur arbeiten weil sie sonst aus dem system ausgegrenzt werden und schließlich verwahlosen-verhungern-sterben.
Meiner Meinung nach ist dem aber nicht so.
wie CH4NC3 schon gesagt hat wollen Menschen im allgemeinen arbeiten.
Kann man sogar wieder mit Egoismuss in Verbindung bringen.
Man will nicht fett werden man will gesund bleiben man will etwas bewegen,erschaffen vollbringen,vermitteln,endecken und anerkannt werden.
Normale Menschen töten auch nicht.
Was sind normale Menschen?
Normale Menschen sind Menschen die nicht schon im Kindergarten beigebracht kriegen das sie mit bestimmten besitztümern mehr wert sind als andere,das nur der stärkere überlebt und das man sowieso alles machen muss um in den besitz von Geld, von viel Geld zu kommen.
Deswiteren sind normale Menschen Menschen die nicht schon vor der Geburt mit unzähligen Giften in berührung kommen weil die Mütter ohne ihr wissen Gifte durch ihre Nahrung, ihre Hygieneartikel und ihre Kleidung aufnehemen und das alles nur aus PROFITGIER. weil halt Essen mit Glutamat öfter und Mehr gekauft wird, weil sich halt duschgel mit formaldehyth länger hält und deswegen besser zu verkaufen ist und weil in Indien produzierte kleidung einfach billiger herzustellen ist weil sich die Menschen dort gut versklaven lassen, denen dann aber auch nichts anderes übrig bleibt als mit verbotenen Nervengiften sicher zustellen das auch kein einziges Baumwollbäumchen von Insekten beffallen wird weil sie sonst verhungern.
Ich kann mir denken und ich habe auch schon einige Artikel von wissenschafftlern gelesen, dass all diese Gifte auf unser Wesen wirken.
Sie beeinflussen unsere Hormone, unsere Nerven und sogar unsere Gene!
So kann schon mal aus einen ganz normalen Menschen ein Vergewaltiger, ein Mörder, ein pedophiler oder sonst ein gestörter werden.
So glaube ich das schon alleine durch das weglassen dieser nur wegen Profit verwendeten Gifte die zahl der kriminellen (Mörder,Vergewaltiger ect. die anderen sind ja überhaupt nur ``kriminell´´ weil sie irgendwie das system um geld beschissen haben) spürbar zurück gehen würde.
Der rest würde dann mit der zeit zurück gehen wenn die Menschen sehen das es echt nicht mehr viele gründe für gewalt gibt.
und die 3 leute die dann noch bleiben dürften ja wohl kaum der grund sein das alles so bleiben soll wie es ist.
Wie auch schon in Addendum gesagt wurde währe auch ein resscourcen basierendes System in der die technik die meiste Arbeit übernimmt nicht perfeckt.
Aber den meisten scheint nicht klar zu sein wie groß der Unterschied zwischen diesem nicht perfeckt und unserem jetzigen nicht perfeckt währe.
60% der Menschen auf der welt hat zur zeit nicht genug Nahrung und ich möchte wetten 90% sind nicht wirklich glücklich.
Also Leute!
Warum immer versuchen die Nachteile in einem Neuen System zu sehen wo keine oder nur wenige sind wenn es doch eigentlich nicht mehr beschissener werden kann?
Macht was!
Denkt nach!
Wie würden Menschen wirklich sein wenn man sie so sein lassen würde wie ihre Natur ist?

ZEIT ES HERAUS ZU FINDEN!!!!!!!!!!!!


Ich hoffe dieser thread hört hier nicht auf ich finde es gibt noch was zu besprechen!


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

16.02.2009 um 00:19
Die meisten würden nie anzweifeln das die meisten Menschen nicht so seien würden wie sind wenn das System in dem wir leben ein anderes währe.

Doch würden sie ;)

Die meisten WÜRDEN anzweifeln dass, die meisten Menschen nicht so seien würden wie SIE sind wenn das System in dem wir leben ein anderes bessres währe.

so is besser ^^


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

16.03.2009 um 19:16
das ganze venus projekt hört sich zwar gut an. aber ich bin mir nicht sicher wie das funktionieren soll. ich hab zwar auch zeitgeist gesehen aber da wird leider nicht auf solche probleme wie:

Krankenhäuser -> Ärzte
Kriminalität -> Polizisten
Ausbildung -> Lehrer
Sauberkeit -> Müllmänner etc

wenn jeder seiner leidenschaft nachgehn kann und keiner mehr arbeiten muss weil nahrung und gegenstände für jeden da sind. haben wir dann eine welt mit 5 milliarden menschen die alle popstar werden wollen. Wer konzipiert neue ideen?? Heist es dann nur noch welcher robotter die beste pizza macht?? was ist mit drogen, mord, vergewaltigung oder sonstiger kriminalität?? wer macht die straßen sauber, wer holt den müll direkt von uns zuhause (das ist eine aufgabe die keiner gerne macht und schon garnicht wenn es keine bezahlung dafür gibt)?? wer baut die städte weiter aus??

es ist klar das es leute geben wird die gute musik machen weil sie es wollen. aber wer soll diese musik veröffentlichen?? denkt ihr nicht das es mit der zeit ziemlich langweilig wird sich seinen träumen hin zu geben?? was werden wir machen wenn wir sie erfüllt haben?? schaut euch nur mal die star und künstler an. viele von ihnen leiden an depresion obwohl sie das machen was sie gerne machen und sich eig alles nehmen können ohne an geld zu denken. millionär sind oft ihr leben lang unglücklich weil sie sich an den besten und schönsten dingen nicht mehr erfreuen können weil es für sie altäglich ist.

mfg


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

10.04.2009 um 13:24
Im Prinzip ist die ZEIT zum Wandel schon überreif.Wer sich intensiv mit dieser Problematik beschäftigt und sich der Wahrheiten aus "Zeitgeist" und "endgame" annimmt,wird erkennen was die Weltelite(Bilderberg-Gruppe) mit ihren Absichten aus ihrer Agenda verfolgt.Nähmlich eine Massendezimierung der Menschheit.Jetzt haben diese TYrannen sogar den Teufel noch schwarz angemalt.Und wenn ich diesen Obama noch sagen höre "yes we can" läuft es mir kalt den Rücken runter.MIt "yes we can "meint er nämlich die Weltelite.Ich befürchte wir sind schon alle so verblödet worden das wir den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

10.04.2009 um 17:02
Hat sich schon jemals einer von Euch gefragt,warum das Geld soviel Macht hat auf dieser Welt?
NEIN
Geld hat nur Macht über uns weil wir selber jeder einzelne von uns diesen wertlosen bunt angemalten Papier unsere Macht zusprechen. Angenommen es werden 2 Menschen in die Wüste geschickt.DER eine mit Wasser und der andere mit Geld.Was denkt Ihr wer zurückkommt?Versteht Ihr nun wieviel Macht Geld inWirklichkeit hat?


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

10.04.2009 um 19:25
GELD SIND DIE KETTEN DER SKLAVEN


melden

Venus Projekt vs. Monetary System

10.04.2009 um 20:15
WENN DIE MENSCHHEIT HEUTE AUFWACHT,
WIRD SIE MORGEN ÜBER SICH LACHEN


melden
Anzeige

Venus Projekt vs. Monetary System

10.04.2009 um 21:09
@proletarier

Mal Schluss mit den Monologen, Geld ist toll. Nur muss verantwortungsvoll damit umgegangen werden, dann ist Geld nichts weiter als ein erleichterndes Tauschmittel.

Und komm hier nicht mit Zeitgeist oder Endgame, wie wenig Wahrheit drin ist und wie viel dazugedichtet wurde, hat man hier schon dutzende Male klar machen müssen - gähn.

Du solltest besser aufpassen, dass du Infokrieg und Co. nicht zu sehr verfällst und die unterschwellige Propaganda gar nicht mehr mitkriegst. Lies eben ein paar Thread hier und mach dich schlau - bild dir deine eigene Meinung, unabhängig.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden