weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

613 Beiträge, Schlüsselwörter: Aufstieg, 5D

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 00:48
Hehe, das mit den Negativen und Positiven Zahlen klingt spannend.

Ich würde dabei allerdings das was @rockandroll gesagt hat einmal Umdrehen:

>>Das ist der Überschuss, also die positive Qunatifizierung ebenso. Und der ist genauso natürlich wie der Mangel auch.<<

Ich würde sagen, er ist genauso Unnatürlich wie der Mangel auch.

Denn quasi ist das ja alles erstmal reine Bewertung die wir vornehmen. Wer entscheidet denn ob es an etwas mangelt oder etwas zuviel ist?


Wenn @JPhys sagt:
>>Das " - " gibt die entgegen gesetzte richtung an<<

Kann man genauso gut sagen, das " + " gibt die richtige Richtung an. Aber wieder ist das nur eine Bewertung die wir vornehmen.

Demzufolge gibt es vieleicht natürlicherweise nur Bäume und keine Zahlen. Die Frage wieviele Bäume da stehen ist irrelevant, solange nicht jemand eine Absicht verfolgt, diesen Bäumen einen positive oder negative Bewertung abzuverlangen. Welche dann wiederrum die Zahlen interessant macht. ^^


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 16:47
"Kann man genauso gut sagen, das " + " gibt die richtige Richtung an. Aber wieder ist das nur eine Bewertung die wir vornehmen."

Jein
Deine Beweerung ist was minus und was Plus ist
aber wenn du dich fest gelgt hast was Plus ist ist Minus genau das andere....


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 17:40
@JPhys

Nach welchen Kriterien lege ich denn etwas fest? Ist das nicht auch wieder nur eine Bewertung?

Wenn man völlig Urteilsfrei bleibt und nichts einer Bewertung unterzieht dann bleibt doch eine Identifizierung mit den eigenen Gedanken aus, welche im Grunde das einzigste sind, die mit Mathematik etwas sinnvolles anfangen können.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 18:06
"dann bleibt doch eine Identifizierung mit den eigenen Gedanken aus, welche im Grunde das einzigste sind, die mit Mathematik etwas sinnvolles anfangen können."

Wenn du dich weigerst zu denken kann dir die Mathematik nicht helfen richtig.

Wenn du dich weigerst eine Kategorie zu bilden hilft dir die Zahl zwei schon nicht weiter

Wenn du sagst auf dem Tisch liegen zwei Aepfel dann hats du ja schon den Gednaken schritt getan dass du Aufgrund denies Urteils zwei Objjekte behandeln willst als waeren sie gleich.

Schon die Trennung das der Apfen und der Tisch zwei vershciden Dinge sin iste ien Urteil.
Um so mehr dass zwei Objekte uebrhaupt mit einer Gemeinsamen bezeichnung belaegt werden koennen obwohl sie doch gar nicht gleich sind.....

Wenn du kein Urteil bildest duerfte dir das Denken uber igendetwas was nicht nur in deiner Vorstellung existiert unmoeglich sein.....


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 18:42
@JPhys

>>Wenn du kein Urteil bildest duerfte dir das Denken uber igendetwas was nicht nur in deiner Vorstellung existiert unmoeglich sein.....<<

Das ist der interessante Teil. Höre ich denn auf zu existieren, wenn ich nicht Denke? Allein jedes Wort was ich schreibe ist ein Urteil, hinter dem Apfel steht ein Gedankenkonstrukt das Ihn Kennzeichnet aber niemals sein ganzes Ausmaß beschreibt. Es ist nur ein Wort das ich benutzen kann um es in mein Denken einzufügen.

Aber ich kann im August auf einer Wiese unter einem Apfelbaum liegen und den Apfel betrachten ohne Ihm eine Bezeichnung zu geben. Ich kann Ihn einfach so sehen wie er ist, in demselben Moment in dem ich mir erlaube, nicht über das Gedankenkonstrukt nachzudenken, das ich mit dem Wort Apfel verbinde.

Ist dieser Apfel dann nichtmehr Real oder einfach nicht mehr Teil dieses Gedankenkonstruktes das mein Denken vorraussetzt?


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 18:51
"Höre ich denn auf zu existieren, wenn ich nicht Denke? "
Nicht direkt.
Es kann natuerlich passiern das es dich auf die ein oder andere Weise umbringt wenn du aufhoerst zu denken.
ZB weil du von einem Auto uberfahren wirst....

Das ein grosses sich schnell naehrendes Objekt ein Grund zum Ausweiche ist ist ja auch ein Gedanke

"Ich kann Ihn einfach so sehen wie er ist, "
Kannst du nicht

Was du siehst ist eine Froem sonnst nichts.

Das denken ermoeglicht dir erst den Zugriff auf viel seiner Eigenschaften.
Mit denken kannst du ihn besser so sehen wie er ist als es dir mit Sehen moeglich waere.
Du kannst nicht sehen das er aus Atomen aufgebaut ist du kannst nicht sehen das er essbar ist usw.

Ach ja bei jedem Objekt dirket ausprobieren ob es essbar ist ist langfristig auch Lebenszeit verkuerzend


"in demselben Moment in dem ich mir erlaube, nicht über das Gedankenkonstrukt nachzudenken, das ich mit dem Wort Apfel verbinde."

Wie gesagt das Gendanken konstukt hilft dir in 99% aller Faelle und behindert dich nur in 1%
Sonst waeren diese Konstrukte ja nicht so beliebt und sonst waere Intelligenz ja auch kein Evolutionaerer Vorteil gewesen.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 19:02
Muss man sich das vorstellen?? Nein, muss man nicht, denn unsere Sinne können das gar nicht. Was wir haben, reicht für Nahrungsaufnahme und Fortpflanzung völlig aus.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

13.12.2008 um 19:10
@JPhys

Ich wollte damit auch keine Beurteilung über das Denken an Sich äussern. Es geht ja auch darum, einfach mal nicht zu beurteilen um zu schauen, ob da nicht doch noch ein Raum ist in dem wir ohne zu Denken existieren können.

Der Punkt dabei ist, daß ich mich in dem Moment, wo ich den Apfel anschaue auch genau dies tu. Ich denke nicht darüber nach aus wieviel Atomen er besteht oder wieviel Kerne er wohl hat, ob er von innen Faul ist oder süß aromatisch schmeckt.

Wenn ich Hunger verspüre dann weiß ich Dank meiner Erfahrung, daß ich Ihn Essen kann. Aber brauch ich dafür wirklich eine gedankliche Bezeichnung zu dem Wort Apfel? Wieso sollte ich ohne eine Solche Bezeichnung verhungern, ich kann einen Apfel Erkennen wenn ich Ihn Sehe.

Kinder lernen auch schnell was Sie Essen können ohne Ihre Bezeichnung zu kennen. Sie erkennen einen Apfel als etwas Essbares wieder ohne daß sie davon wüssten aus wievielen Atomen er besteht. Zumal das auch nur wirklich dann interessant ist, wenn man diese Erkenntniss dem Begriff Apfel später hinzufügen kann.

Bei solchen Sachen wie Atmen und gehen denkt man ja im eigentlichen auch nicht darüber nach. Man tut es ohne sich darin zu verlieren wieviele Schritte oder Atemzüge man schon gemacht hat oder wieviele man noch machen wird.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 03:37
Wieviele Dimensionen hat ein Bewusstsein?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 11:03
Sehr gute Frage ! Kann ich nicht beantworten. Aber ich will mal laut darüber denken...

Es ist wahrscheinlich imateriell, benötigt somit keine räumliche Ausdehnung in Länge, Breite und Tiefe. Es ist an sich auch nur immer in einer zeitlichen Dimension existent, nämlich der Gegenwart. Benötigt also nichteinmal die vierte Dimension Zeit, aber so ganz Zeitlos ist es nicht, denn es kann sich zumindest an etwas vergangenes erinnern. Wie das möglich ist, weiß ich auch nicht, aber es würde bedeuten, dass es auch in der Lage sein muss, in der Vergangeheit zu existieren, zumindest hat es in der Vergangenheit existiert und kann sich folglich erinnern an das was einmal gegenwärtig war. Aber zukünftiges erschließt sich dem Bewusstsein in der Regel eher nicht.

Bewusstsein wäre somit eher Dimensionslos...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 18:03
@Fabiano
Fabiano schrieb:Aber zukünftiges erschließt sich dem Bewusstsein in der Regel eher nicht.
ich denke eher, dass es genau darum bei Intelligenz geht.
Aufgrund der Vergangenheit die Gegenwart so beeinflussen, dass in der Zukunft der gewünschte Effekt eintritt.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 18:36
Im Moment geht es nicht um intelligenz, sondern um Bewusstsein und die Frage nach dessen Dimensionen.

Bis zum Gegenbeweis bleibe ich mal bei der These, dass das Bewusstsein nur in der zeitlichen Dimension der Gegenwart exisiert.

Indessen stelle ich mir aber eine ganz andere Frage, nämlich ob wir überhaupt richtig liegen, wenn wir behaupten die Zeit als solche sei die vierte Dimension.

Genau genommen besteht die Zeit nämlich aus drei Dimensionen, genauso wie der Raum. Länge, Breite und Höhe in der räumlichen Dimension könnten nämlich der drei zeitlichen Dimensionen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft entsprechen.

Nur mit dem Unterschied, dass der Raum sozusagen feststeht und wir uns innerhalb dieser drei räumlichen Dimensionen frei bewegen können - während es bei der Zeit genau umgekehrt ist, da sitzen wir nämlich immer in der Gegenwart fest, während sich die Zeit an sich ständig um uns herum bewegt, interessanterweise jedoch immer nur in eine vorgegebene Richtung.

Aber vielleicht kann ja jemand diese Gedanken mal weiter entwickeln und weiter spinnen. Wir haben es mit zwei Dreidimensionalen Dimensionen zutun, die sich gegenseitig durchdringen. Die eine ist der gegebene Raum in welchem wir uns bewegen - die andere durchdringt diesen und bewegt sich automatisch, ohne das wir uns bewegen von der Vergangenheit über den Augenblick des uns bewusst werdenden gegenwärtigen Zustandes hin in die Zukunft...

Bewusst werden wir uns aber lediglich im Zustand der Gegenwart. Also lediglich in einer zeitlichen Dimension.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 18:42
@Fabiano

Genau genommen besteht die Zeit nämlich aus drei Dimensionen, genauso wie der Raum. Länge, Breite und Höhe in der räumlichen Dimension könnten nämlich der drei zeitlichen Dimensionen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft entsprechen.

Nein, denn Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft liegen in einer Richtung und nicht unabhängig zu einander.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 18:51
Genau man kann sich die Zeit wie eine Linie vorstellen ein Punkt darauf ist die Gegenwart der bewegt sich nach rechts in die zukunft und alles links davon ist dann die Vergangenheit.^^

Mfg Matti15


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 18:52
Wie lange dauert eigentlich ein Zeitpunkt (nichts anderes ist ja die Gegenwart im Grunde)? ^^ Vielleicht gibt es ihn gar nicht (oder unendlich kurz?), wie ein Punkt, der eine Gerade in zwei Halbgeraden teilt.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 19:13
Wenn alle diese drei zeitlichen Dimensionen auf einer Linie liegen, wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, dann müsste es in der zeitlichen Dimension genauso wie in der räumlichen Dimension aber noch zwei weitere Achsen geben, die wir noch nicht kennen oder ergründet haben, nämlich die Breite und die Höhe. Das könnte dann die 5. und 6. Dimension sein.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 20:17
Habe da mal eine nette Seite gefunden die einen animierten 5_D Hypercube darstellt. Für alle denen der Aufstieg nach 5_D zu wenig ist können sich schon mal den 6. & 7_D Hypercube anschauen. Bei gefallen können Sie bei mir auch gleich Grundstücke in 6 und 7_D erhalten. Preise und Bankverbindung auf Anfrage.

http://www.4d-screen.de/related-space/


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 20:51
Die Kunst Vorhersagen zu geben erweist sich stets als schwierig, das wissen sogar Hellseher, man darf aber darüber spekulieren. Die vorangegangenen Beiträge bezogen sich auf „Positiv und Negativ“, ich will hier eine Brücke schlagen:

Das System Mensch ist eine perfekte Symbiose zwischen Körperzellen und Bewusstsein. Über unsere Sinne nehmen wir das Äußere wahr, wir erkennen Gegenstände und wissen diese zu gebrauchen, wir sind lernfähig. Ist diese Intelligenz nun den Körperzellen zuzuschreiben oder eher einem Bewusstsein?
Der leuchtende Glanz in den Augen der Kinder, wenn sie demnächst ihre Geschenke wieder auspacken, kommt doch sicherlich von einer inneren Freude. Fällt das Freudvolle aber auf den Boden und zerbricht, dann fließen die Tränen. Sind nun die Körperzellen traurig oder ist es unser Bewusstsein?
Zur ENTFALTUNG nutzt das Bewusstsein (ICH BIN), das Sinnen und Nervensystem, daher spreche ich von Symbiose. Aus Dank wiederum regelt das Unterbewusstsein die Versorgung der Körperzellen.

Ich betrachte Positives und Negatives Gleich-Wertig. Erst die Unterschiede in der Aus-Wirkung lassen uns Bewusst werden. Wenn man so will ist das Bewusst-Sein tätig, im fortwährendem ausgleichen – erkennen - polarer Prozesse, die Mitte also zwischen Auf und Ab – ein Ort der Orientierung.
Und diese Örtlichkeit verändert ihr architektonisches Aussehen, fuhr der Bub bisher mit dem Fahrrad, so erhält er mit bestandener Prüfung, ab 18 den Führerschein; er wird nun leichter Ziele ansteuern können, wenn er den Wunsch dazu hat. Mit der Muskelkraft steuert er jetzt Motorenkräfte, Baumaschinen usw., er profitiert somit deutlich von den überproportionalen Zugkräften.

Mit diesem Beispiel hier und das mit dem Zug auf Seite 18 versuche ich den Samen 5D wachsen zu lassen.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 20:53
Es gibt nur eine Zeitliche Dimension.

Die Gegenwart dauert physikalisch wahrscheinlich so 10^-43sek.(Planckzeit)

Mfg matti15


melden
Anzeige
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

14.12.2008 um 20:53
@Fabiano

Wenn alle diese drei zeitlichen Dimensionen auf einer Linie liegen, wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, dann müsste es in der zeitlichen Dimension genauso wie in der räumlichen Dimension aber noch zwei weitere Achsen geben, die wir noch nicht kennen oder ergründet haben, nämlich die Breite und die Höhe. Das könnte dann die 5. und 6. Dimension sein.

Nein ist einfach falsch, aber überlege mal selber.


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden