weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

613 Beiträge, Schlüsselwörter: Aufstieg, 5D

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

28.11.2008 um 20:06
moredread schrieb:Es verändert sich nix, die Information ist dennoch vorhanden.
Ja, ich meine auch eher, wenn Informationen aufeinander treffen, und miteinander reagieren


melden
Anzeige
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

28.11.2008 um 21:49
@nocheinPoet

Zu Deinem ersten Satz nochmal, Du willst als Benzin/Mechanik/Auto mit Nahrung/Körper vergleichen und daraus was ableiten?

Ich wollte damit nur zeigen, dass man durchaus sagen kann, ab wann ein Bestandteil eines Objektes oder Systems eins ist.

Die Nahrung wird nicht nur genutzt um Energie zum „Betrieb“ des „lebenden“ Körpers zu gewinnen, sondern sie wird auch zum Aufbau des selbigen genutzt und somit über den Stoffwechsel in die Zellen und zum Aufbau neuer Zellen genutzt.

Sobald die Nahrung sich in den Kreislauf des Körpers und somit seinen Funktionen fügt, wird es eben zum Bestandteil des Körpers, vorher nicht. Das ist eindeutig auseinander zu halten.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

28.11.2008 um 22:19
@Tyranos

NeP: „Zu Deinem ersten Satz nochmal, Du willst als Benzin/Mechanik/Auto mit Nahrung/Körper vergleichen und daraus was ableiten?“

Ich wollte damit nur zeigen, dass man durchaus sagen kann, ab wann ein Bestandteil eines Objektes oder Systems eins ist.

Bei einem Auto, aber davon war ja nun nicht die Rede.


NeP: „Die Nahrung wird nicht nur genutzt um Energie zum „Betrieb“ des „lebenden“ Körpers zu gewinnen, sondern sie wird auch zum Aufbau des selbigen genutzt und somit über den Stoffwechsel in die Zellen und zum Aufbau neuer Zellen genutzt.“

Sobald die Nahrung sich in den Kreislauf des Körpers und somit seinen Funktionen fügt, wird es eben zum Bestandteil des Körpers, vorher nicht. Das ist eindeutig auseinander zu halten.

Das magst Du so sehen, ich sage das es nicht so ist, und Du es falsch siehst. Da Du aber auch das letzte mal aus dem Dialog ausgestiegen bist, und es nicht wirklich was bringt, Dir zu versuchen eine andere Sichtweise zu erklären, glaube was Du willst, und ich brauche mir nicht umsonst die Finger wund schreiben. Neben Dir gibt es ja einige, die dem hingegen ohne große Probleme folgen können.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

29.11.2008 um 13:10
@nocheinPoet

Da Du aber auch das letzte mal aus dem Dialog ausgestiegen bist, und es nicht wirklich was bringt, Dir zu versuchen eine andere Sichtweise zu erklären, glaube was Du willst, und ich brauche mir nicht umsonst die Finger wund schreiben.

Ist ja ein richtiger Stimmungskiller hier.
Ok aber wenn es dir nichts ausmacht, dann würde ich schon gerne wissen was ich so falsch sehe.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

29.11.2008 um 14:17
@Tyranos

NeP: „Da Du aber auch das letzte mal aus dem Dialog ausgestiegen bist, und es nicht wirklich was bringt, Dir zu versuchen eine andere Sichtweise zu erklären, glaube was Du willst, und ich brauche mir nicht umsonst die Finger wund schreiben.“

Wenn es dir nichts ausmacht, dann würde ich schon gerne wissen was ich so falsch sehe.

Nun gut ein Versuch. Vergiss mal das mit dem Auto, und wir betrachten nun mal einen „lebendigen“ Körper. Dieser wird aus Billiarden von Atomen gebildet.

Machen wir nun mal eine „Momentaufnahme“ und markieren Alle Atome, von mir aus mit einem grünen Punkt. Egal ob das nun geht oder nicht. Alle anderen Atome im Universum machen wir einfach mal gelb. Nun noch mal eben einen Kreis um alle grünen Atome gezogen, und alles innerhalb dieses nennen wir dann zusammen Körper.

So nun sage ich erstmal das wenn Du diesen Körper isolierst, so das keine gelben Atome in ihn kommen können, dann hat sich das spätestens nach 30 Minuten mit dem Leben erledigt.

Damit der Körper also seine Funktion behält, muss es einen ständigen Fluss von gelben Atomen in ihn geben und ebenso fließen auch ständig grüne aus ihm heraus.

Betrachten wir nun mal einen Apfel, der gesessen wird. Er enthält Zuckermoleküle.

Wenn Du den Apfel in der Hand hältst, gehören seine Atome offensichtlich nicht zu Deinem Körper. Nun isst Du ihn und er befindet sich in Deinem Magen. Von dort wandert er weiter in den Darm. Hier werden nun die Zuckermoleküle gelöst und in die Blutbahn gebracht.

Man kann nun sagen, in der Blutbahn befinden sich Zuckermoleküle des Apfels, die aber nicht Teil des Körpers selber sind. Nun kannst Du diese Moleküle weiter verfolgen bist sie eine Zelle erreichen. Hier nun wirst Du wohl dann irgendwann sagen, die Atome des Zuckers gehen in den Körper über und werden nun Teil diesem.

Wir hatten ja vorhin eine Momentaufnahme gemacht. Da habe wir dann wohl etwas falsch gemacht, denn auch zu der Zeit, hatten wir da viele Atome sei es aus Dingen die wir gegessen haben und auch eben durch die Atmung in uns, und die hätten dann ja nicht grün gezeichnet werden dürfen.

Unser Körper ist also durchsetzt von Atomen die nicht zu ihm gehören, oder wie?

Schwieriger wird es, wenn es um Stoffe geht, die Ausgeatmet werden, oder auch durch die Nieren dem Blut entzogen. Hier sind Atome beteiligt, die wir eindeutig mal grün gekennzeichnet hatten. Wenn sie den Körper verlassen, dann gehören sie wohl nicht mehr zu diesem. Aber wo und wann beginnt dieses?

Ist das was in Deiner Blase ist, nicht mehr Du? Und wenn die Stoffe noch in Deinem Blut sind, sind diese dann noch Teil Deines Körpers, oder nicht mehr? Passiert es in der Niere?

Ich sage nun, diese Grenze, diese Trennung, machen wir, wir legen diese Grenze fest, und sagen, ist Teil des Körpers und ist nicht mehr Teil des Körpers. Alleine das wir beide nun darüber einen Dialog führen, zeigt, dass es eben nicht klar und ganz eindeutig ist. Du magst diese Grenze anders sehen als ich und ich auch anders als jemand anderes.

Die Atome die einen Körper bilden, bildend diesen eben nicht klar und eindeutig.

Die Grenzen sind verschmiert, sie sind nicht klar zu greifen. Wir haben es mit einem hoch dynamischen System zu tun, das in einem ständigen Wandel steht.

Nun nochmal zu Deinem Auto, hier ist es schon klar, was Motor ist und Teil des Autos und was nicht. Ein Auto grenzt sich wesentlich klarer von seiner Umgebung ab.


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

29.11.2008 um 15:19
@nocheinPoet

Die Grenzen sind verschmiert, sie sind nicht klar zu greifen. Wir haben es mit einem hoch dynamischen System zu tun, das in einem ständigen Wandel steht.

Das ist richtig, deswegen finde ich es schon etwas kritisch zu sagen, dass die Atome aus denen ich bestehe, mir gehören. Ich habe sie nicht erschaffen, bestimme nicht ihr Verhalten u.s.w. und die waren bestimmt schon vor meiner Zeit irgendwo anders im Einsatz. Es gibt eben Atome die einen Körper bilden und diesen Körper bezeichne ich als mich selbst.

Es ist nur so, wenn ein Haufen Atome gerade dabei sind ein Objekt oder Organ zu bilden, was mich am Leben hält, dann kann ich sagen, dass sie zu mir gehören oder eben zum Teil eines Ganzen was ich als mich selbst sehe. Wenn sie nicht mehr ihre Aufgabe erledigen, dann gehören sie nicht mehr zu mir und sind einfach Abfall. Man kann anhand ihrer Aufgaben entscheiden, wann diese Atome zu mir gehören und wann nicht. Wenn es nur um den Ort oder Bereich geht, wo sich die Atome aufhalten, dann wird es noch kritischer zu entscheiden, ab wann diese zu mir gehören und überhaupt wo ich eigentlich beginne und wo ich ende.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

29.11.2008 um 15:54
Hallo erst mal @All

Interessanter Thread, leider artet er aber, wie so oft bei Allmy, in geistigem Säbelrasseln aus.

Nun mein Beitrag dazu:

Dein Auge ist nur in der Lage dir ein 2D Bild deiner Umgebung zu vermitteln, das ist Fakt.
Damit dein Gehirn dir einen 3D Eindruck vermitteln kann musst du dich bewegen ( also die Umgebung von unterschiedlichen Richtungen betrachten ), oder du benötigst 2 Augen.
Auch damit kann dein Gehirn einen 3D Eindruck errechnen. Der Unterschied ist dann nur das die Daten einmal Parallel und einmal Seriell anliegen werden.

Ich bin zwar der Meinung das es wesentlich mehr Dimensionen gibt wie 3, aber wir haben keine Sensorrick ausgebildet um Diese wahrzunehmen.
Aus dem einfachen Grund das es in der Evolution keinen Vorteil für eine Lebensform darstellte, Informationen zu bekommen die über die 3teD hinaus gehen.

Aber nun haben wir Zeit uns auch mit Nebensächlichem zu beschäftigen. :-)

Also mit der 5ten, hust, lass uns auf dem Teppich bleiben, und mit der 4tenD anfangen.

Ich kenne die 4teD auch nicht aber ich weiß wie man auf Sie schlisst. :-))

Die Zeit oder das Raumzeitgefüge ist vielleicht ein Teil der 4tenD, es kann aber nicht alle Anforderungen die die 4teD erfordert, erfüllen.

OK los geht’s.

Ausgehen tut Alles von einem Punkt.
Die 1teD ist eine Linie, darauf haben unzählig viele Punkte platz.
Die 2teD ist eine Fläche, darauf haben unzählig viele Linien platz.
Die 3teD ist ein Körper, darin haben unzählig viele Flächen platz.
Die 4teD ist ein ???, drin haben unzählig viele Körper platz.

Gut bis hier könnte die Zeit noch greifen, in unendlich viel Zeit kann man unzählig viele Körper in einen Raum packen.

Lasst uns also über eine Funktion auf den nächsthöheren Raum schließen.
Jetzt wird es etwas Komplizierter, aber ist mit normalen Bordmitteln des Verstandes noch zu begreifen.

Die Spiegelung einer asymmetrischen Form ist über die nächste Ausdehnung so drehbar das alle Punkte der gespiegelten Form wieder mit dem Original aufeinander liegen.
Gut das versteht man nicht gleich.

Wer fangen mit einer Linie an, da punkte nicht asymmetrisch sein können.

Eine asy. Linie ist z.B. das > ( < , die Spiegelung wäre > ) <.
Wenn man nun nur eine Ausdehnung benutzt kann man diese beiden Formen nicht übereinander legen.
Hat man zwei Ausdehnungen zur Verfügung kann man die Form drehen und übereinander legen.

Die asy, Fläche wäre z.B. > L <, ihr müsst euch das als Fläche vorstellen und auch das Spiegelbild bitte. ( Ich weis nicht welch Taste ein gespiegeltes L darstellt. :-(
Dort reichen dann die zwei Ausdehnungen nicht um Sie übereinander zu legen.
Erst über die Höhe könnt Ihr des eine L umklappen und Sie liegen wieder übereinander.
Hoffe bis hier ist das klar.

Ein asy. Körper ist z.B. deine rechte Hand, das Spiegelbild ist deine linke Hand.
Wenn nicht solltest du bein Holzsägen besser aufpassen. ;-)

Es muss nun möglich sein in der 4ten Ausdehnung eine Hand so zu drehen das sie mit der anderen übereinander liegt.
Also Daumen auf Daumen kleiner Finge auf kleinen Finger, und Handober- und Handunterfläche in der selben Richtung.

Bei dem Versuch mir das Vorzustellen gibt mein Verstand dann aber auch regelmäßig auf.

Compis können das, die rechnen bis in die 12teD und können sogar Bilder anzeigen.
Wir können damit nur nicht viel anfangen. ( noch nicht :-) ).

Sorry wegen dem langen Text aber vielleicht war es ja interessant zu lesen.

Gruß
Mailo


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

29.11.2008 um 16:23
Ups, Ihr seit ja tatsächlich schon bei der XtenD.
Da greift mein Text dann ja nicht mehr so wirklich.
Sorry.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 00:40
"Es ist nur so, wenn ein Haufen Atome gerade dabei sind ein Objekt oder Organ zu bilden, was mich am Leben hält, dann kann ich sagen..."

sieht nach bio leistungskurs aus... also wenn "ein haufen atome" in meinem körper neue organe bilden würde...das wär schon ziemich geil!

@nocheinPoet
wieso gehst du überhaupt noch drauf ein?! (obwohl es schon irgendwie witzig ist :P)

p.s.: ihr seid ein wenig vom thema weg


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 01:04
@arronaxx88

Wieso gehst du überhaupt noch drauf ein? Obwohl es schon irgendwie witzig ist.

Weil ich entgegen anders lautender Meinung doch ein ganz netter Kerl bin, und auf freundliche Fragen auch Antwort gebe.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 01:20
"So fühlt sich die 5-te Dimension an.

Ich dürfte eines Tages was Wundervolles und Unvergessliches erleben, und es hat mit kurzen Unterbrechungen mehr als drei Stunden gedauert. Als ich im Bett lag, sah ich eine große orange leuchtende Kugel, von welcher die unglaublich angenehmen und liebevollen Energien ausgingen. Wie von sich selbe wurden meine Astralbeine ausgedehnt zu dieser Kugel emporgezogen. Geistig war ich mit dieser Kugel verbunden, und ich verspürte die vollkommene Einheit mit göttlichem Dasein. Ich wusste, dass ich zu diesen Energien gehöre und die stammen aus meiner Heimat.
Zwei Tage später bin ich von diesen Energien wie von einer Welle empor gezogen worden und es hat sich sehr wohl angefühlt. Ein anderes Mal ist nur eine kleine Energiekugel in mein Zimmer eingedrungen worden, hat mich berührt und hochgehoben.

Mag sein, dass es schon 6D war."

goil, esoterik wie ich sie kenne und liebe!
keine argumente, keine belege, einfach eine behauptung mal mitten rein geschmissen.

so fühlt sich durchfall an, mag sein, dass es diarrhoe war...


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 06:34
Das was um das Universum herum ist könnte man als 5. Dimension bezeichnen. Vielleicht ist es nicht unbedingt die fünfte, jedoch stellt sie definitv eine für scih dar. Wer das nicht begreift hat die Idee einer Dimension nicht begriffen.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 13:38
hmm erst mal ist die 5te dimension niht irgend eine andere welt die man durch ein oprtal oder so betrit. Die 5te dimension ist einfach so klein gefaltet dass das licht nicht in sie dringen kann. sie ist um dich und in dir und überall. ausserdem redet man eer von einem 10 bis 11 dimensionalen raum. schau dir mal quanteneffekte an dann kannst du dir vorstellen was in den anderen dimensionen passiert


melden
spähzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 15:54
@james

okay, dann erklär mir mal den tunneleffekt, qualitativ reicht schon, mit hilfe der faltung des raumes, was passiert denn mit dem teilchen außerhalb unserer 3 räumlichen dimensionen? um quanteneffekte zu verstehen braucht man keinen 10-11 dimensionalen raum.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 16:03
puh da bringst du ja nen hammer auf den tisch. Ich bin wie gesagt kein Physiker und bezieh mein Wissen über die gefaltetten dimensionen jetzt nur aus einer doku über string theorie und branes


melden
spähzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 16:08
ja, war klar... 0% der user in allmy verstehen die string-theorie, dennoch, wenn man etwas postet sollte man doch wenigstens begründet darlegen können weshalb man sich quanteneffekte angucken soll um sich vor zu stellen was in den mehrdimesnionalen räumen geschieht. mehr bedeutet hier natürlich > 3


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 16:13
@spähzi soweit ich weiß entstanden die rechenmodelle für höherdimensionale Räume um mit der Stringtheorie Quantenefekte zu bechsreiben
zu diener frage in der 4ten dimension reisen die meisten in einer gerdaen linie wnen du die quanten mal ausklammerst.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 16:15
so wenig ahnung hab ich jetzt auch nicht davon. aber wenn leute von vorstellungen reden als wären andere dimensionen orte wie in scifi serien wie slider darf man doch wohl mal anmerken dass die modernen theorien damit nichts zu tun haben


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 17:47
Darf ich mal kurz zusammenfassen,

die Lehre der Physik sagt „Alles im Universum besteht aus Atomen“
Quantenphysiker fügen hinzu „ein Körper besteht aus 99,99% leerem Raum“

Das heißt dann für mich, ein Atom ist ein 4D Objekt, weil es besteht, aus
-Länge,
-Breite,
-Höhe
-und in einer Zeiteinheit eine gewisse Schwingung (Bewegung) ausführt.

Somit gibt es keine Reinen 3D, 2D, oder 1D Objekte, wenn ich fehlerhaft bin, bitte berichtigen.

Ich hab da eine Frage: Wie verhält sich das aber mit Schallwellen, Gehirnwellen und elektromagnetischen Wellen, die doch Energie/Daten von einem Ort zum anderen transportieren, ohne dabei Materie zu übertragen. Sind diese auch ein 4D Objekt?


melden
Anzeige

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

30.11.2008 um 18:02
ja sie sind eben jene schwingungen die du becshrieben hast. schallwellen sind wellen in der Luft so ähnlich wie wellen im wasser. usw
dass die materie zum größten teil aus nichts besteht ist aber auch schon teil der atomphysik, da der einzige wirklich gefüllte raum der atomkern ist. und die liegen in fetsre masse im verhältnis ungefähr so nahe beieinader wie Sonnen in unserem all.

eins stimmt jedoch nicht, möglicherweise gibt es 1 oder 0 dimensionale Objekte siehe string theorie


Wikipedia: Stringtheorie


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden