Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Aussterben des Neandertalers

902 Beiträge, Schlüsselwörter: Neandertaler, Austerben . Toba

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 14:00
@Spöckenkieke
Und woraus hast du jetzt geschlossen, dass ich mich nicht mit dem beschäftige, was wir wissen? Aus einem Hinweis auf etwas, was wir nicht wissen?


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 15:38
@Solembum
Das ist doch offensichtlich, weil du dann nicht zu dieser Fehleinschätzung gekommen wärst.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 15:59
viel schlauer seit ihr homo sapiens auch nicht ...


melden

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 17:26
@outsider

Zwerge in Rom .. ah deshalb sind die Italiener so klein ^^


melden

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 17:54
@Schdaiff
Wäre eine Möglichkeit ;)
Daran hatte ich noch nicht gedacht.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 23:46
@Spöckenkieke
Nun es ist weder offensichtlich und es stimmt auch nicht. Weiss gar nicht von welcher Einschätzung du sprichst.

Ich habe den link zum Artikel gepostet und wollte dazu eine Meinung. Nur so, um beim Thema zu bleiben.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

25.05.2011 um 23:54
Nun es ist eben keine Wahrscheinlichkeit, dass der Neandertaler keine Katzenaugen hatte, oder dass er keine Affenschnautze hatte. Es ist demzufolge keine Wahrscheinlichkeit, dass er eine vorstehende Nase hatte Es ist keine Wahrscheinlichkeit, dass er kein Raubtiergebiss hatte. Es ist keine Wahrscheinlichkeit, dass er keinen Affenschädel hatte usw.

Die Rekonstruktion des Neandertalerbildes, welches wir haben beruht zu 98% eben nicht auf Wahrscheinlichkeiten sondern auf Tatsachen. Und genau so ist es mit der Evolution.

Und diese Tatsachen ignoriert eben der Autor um den es hier ja ne Weile, nicht nur nach deinem Link, geht.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

26.05.2011 um 00:25
Die Geschichte der Neandertalerbeschreibungen ist eine Geschichte der Irrtümer. Das bekann bereits bei den Knochen aus dem Neandertal. Der Bonner Anatom und Medizinprofessor August Mayer hielt in grotesker Verkennung aller anatomischen Details die Knochen für die Überreste eines Deserteurs der Kosakenarmee, die 1814 am Rhein gelagert hatte!
Der berühmte Pathologe Rudolf Virchow stimmte ihm zu. Der englische Geologe William King meinte die “Dumpfheit“ eines Schimpansen müsse in dem gefundenen Schädel gesteckt haben. Der französische Anthropologe Marcellin Boule erklärte die Neandertaler zu verkümmerten Dummköpfen mit gebeugten Knien und schiefen Hals. Später dichtete man ihnen einen Bärenkult an und machte sie zu Menschenfressern.

etwa so? @Spöckenkieke


melden

Das Aussterben des Neandertalers

26.05.2011 um 00:59
So in etwa. Das waren die Aussagen vor etwa 150 Jahren und da hätte die Aussage von Vendramini auch nicht weiter gestört. Aber in den vergangenen 150 Jahren ist halt viel geschehen. Unter anderem gibt es seid den 1960 das Fach der Ur und Frühgeschichte an den Unis, die sich unter anderem genau damit beschäftigt.

Aber ist mal jemandem aufgefallen, dass Vendramini mit Taschenspielertricks arbeitet? Er dreht den Neandertalerschädel in dem Video immer nach hinten und den Menschenschädel nach vorne, damit es ausschaut, als wäre die Differenz größer als sie wirklich ist.

Dann baut er einen Neandertalerschädel in eine Affensiluette. Aber ist das überhaupt richtig?
tEj1MrO resultneandertalscb6e9e3ajpg

Ich hab das auch mal gemacht und mal die Wirbelsäule, das Ohr, die Nase und die Augenwülste markiert. Man erkennt, deutlich, der Neandertaler kann nicht affenähnlich gewesen sein.

Und bei seiner Rekonstruktion geht er ja dann vollends in den Bereich Fantasy. Niemals kann man aus einem Neandertalerschädel sowas rekonstruieren, da kann man sich irren wie man will. Schaut euch mal alleine die Augen an. Und der Neandertaler hatte nunmal eine Nase und kein Affengebiss.
t5RRRfb 001bc14f667gif


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

26.05.2011 um 01:09
kam mal bei n-tv oder so diese Doku die 1 Stunde gehen, da meinten sie die Neandertaler haben sic mit den Menschen gepaart. Daher gibt es auch viele "böse" Menschen und es gibt Menschen die würden nie jemanden etwas zu leide tun.
Naja auf jedenfalls sollen sie sich in Mitteleuropa, glaube auch Spanien getroffen haben und Balkangegend. Ist wohl genetisch nachgewiesen das wir Neandertalergene in uns tragen.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

26.05.2011 um 01:16
Kann ja sein das Böse vom Homo Sapiens und das Gute vom Neandertaler. Daher sind die Menschen ja auch mehr böse als gut.

Es ist ja schon interessant, dass der Neandertaler tausende von Jahren friedlich lebt und keine Streitereien mit seinen Artgenossen hatte, dann aber der Homo Sapiens kommt, der nicht nur dauernd im Zwist mit den anderen Homo Sapiens lag, sondern regelrecht Genozid an den Neandertalern betrieb.

Ich bin der Ansicht, dass die Entwicklung von Kunst einhergeht mit der Entwicklung des Krieges. So zeigt es sich zumindest im Befund. Ich stelle mir das so vor. So lange man nur alles zweckmäßig macht ist es bei allen gleich. Wenn man aber anfängt etwas schöner, besser, stärker als die anderen zu machen, dann erweckt das Neid und Neid führt zu Streit usw. Also hängt das richtig schön esoterisch zusammen Yin und Yang zwei Seiten einer Mediallie. Ohne das eine gibt es das andere nicht.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

26.05.2011 um 16:43
apropos gnome von Zuerich...wir wollen mal den neandertaler nicht beleidigen ;)


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

27.05.2011 um 01:51
@Spöckenkieke
das gute für den neandertaler, 30 000 jahre trotzte er den harten klimabedingungen der
nordhalbkugel. er lebte in eintracht mit den artgenossen, standen einander ein und teilten die
beute miteinander. das war mit dem auftreten des gemeinen homo sapiens vorbei.
ausgestattet mit einer höheren intelligenz und der boshaften verschlagenheit hatten die
friedlichen neandertaler keine chance.die neandertaler verloren ihre siedlungsgebiete,ihre behausungen und ihre jagtgebiete. so etwa wie die indianer in amerika durch die ersten europäer.
der freiraum des stammes der neandertaler ging immer mehr verloren, die lebenbesingungen
verschlechterten sich zusehens, weil auch die rückzugsgebiete kein perspektive für die letzten
neandertalern mehr boten. nach 10 generationen hatten es homo sapiens, unsere ur ²³³ahnen
geschafft den neandertaler endgültig zu beseitigen. homo sapiens hatte nun keinen keki mehr
jetzt mußte er selbst jagen, das feuer bewachen und auch alle nötigen tätigkeiten verrichten.
das gefiehl ihm garnicht und so kam er auf die glänzende idee superbilliglohnarbeiter zum
nulltarif zu beschäftigen und das ist bis heute so geblieben.
@Clutys
was sagst du dazu, stimmt doch ja oder ja. bay.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

27.05.2011 um 08:33
@Despina,

wir sollten nicht den gleichen fehler machen den wir bei den urvoelkern gemacht haben, den neandertaler als edlen wilden darstellen der in absoluter harmonie mit der natur gelebt hat.

es kann wohl sein das er nicht ganz das gewalt potenzial vom modernen menschen gehabt hat, aber er war sicher auch kein lamm, die meisten affen haben eine agressive ader in sich, wiso sollte nun also der neandertaler da die grosse ausnahme gewesen sein?
ich denke das ist wieder etwas typisch menschlich zivilisatorisches das wir allem was im busch lebt und gelebt hat automatisch eine hoehere ethische handlungsweise unterstellen.
ein ideal das wir selber nicht mehr erreichen koennen und es darum allen die nicht in betonbauten leben unterstellen, eine art flucht in die heile urwelt wo alle noch friedlich zusammen gelebt haben.

es muss ja nicht die ganze dazumalige menscheheit gegen den neandertaler krieg gefuehrt haben, es gab sicher staemme die friedlich mit ihm gelebt haben, es gab aber sicher auch staemme die den neandertaler als eine art untermensch angeschaut haben und ihn jagten.
so wie heute ja auch noch, einige voelker denken ja auch sie haben gottes weisheit fuer sich gepachtet und der rest der menschheit wandert in die hoelle.
ich koennte mir vorstellen das eine kombination aus vielen faktoren, klimawandel, krankheiten, verdraengung und was weiss ich noch zum aussterben gefuehrt haben.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 10:23
Heute steht mal wieder etwas zum Thema in der Welt :
Forscher sind sich sicher: Die schnell wachsende Population des modernen Menschen muss dem Neandertaler zum Verhängnis geworden sein.....
http://www.welt.de/wissenschaft/article13512931/Neandertaler-verloren-Ueberlebenskampf-in-Unterzahl.html


melden

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 10:36
Spöckenkieke schrieb am 26.05.2011:sondern regelrecht Genozid an den Neandertalern betrieb.
Gibt es dafür Beweise ???
Clutys schrieb am 27.05.2011:es kann wohl sein das er nicht ganz das gewalt potenzial vom modernen menschen gehabt hat, aber er war sicher auch kein lamm, die meisten affen haben eine agressive ader in sich, wiso sollte nun also der neandertaler da die grosse ausnahme gewesen sein?
Jap sehe ich auch so unter Schimpansen Gruppen gibt es regelrechte Treibjagten und
Mordanschläge auf andre Schimpansengruppen , ich weiß nicht warum der Neandertaler sich da
so großartig unterscheiden sollte .



Korrigiert mich wen ich mich irre aber es ist doch mittlerweile gesichert das
der Homosapiens sich mit den Neandertaler vermischt hat oder ???


melden

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 10:40
Ja ,
alle menschen ausser Afrikanern tragen einen gewissen Prozentsatz Neandertaler-Gene in sich


melden

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 10:47
@querdenkerSZ

Gut dann bin ich ja beruhigt das sich das nicht im Laufe der Zeit als falsch herausgestellt hat .
Und das spricht eigentlich auch entschieden gegen irgendwelche Prähistorischen Genozid Theorien .


melden

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 13:28
also für einen Genozid sprechen die Massengräber und Schädelhöhlen. Es gab sicher auch friedliche Kontakte, aber auch gezielte Ausrottung durch den Homo Sapiens.


melden
Anzeige
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

30.07.2011 um 13:43
Um wal den obligatorischen Chuck Norris-Spruch zu bringen: Der Neandertaler ist ausgestorben weil Chuck Norris ihn nicht leiden konnte.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden