weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Aussterben des Neandertalers

902 Beiträge, Schlüsselwörter: Neandertaler, Austerben . Toba
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 11:01
@tiktaalik
tiktaalik schrieb:Tatsache ist aber, wir sind hier.
Da stimm ich Dir voll und ganz zu. Das ist aber so ziemlich das Einzige, was wir wirklich genau WISSEN ... :D
tiktaalik schrieb:Mit oder ohne Neandertal-Gene macht keinen Unterschied.
Doch, da ist ein gewaltiger Unterschied !!!
Schließlich werden durch Gene ganz bestimmte Anlagen und Eigenschaften übertragen. Stell Dir vor, Du wärest mit dickem Fell auf die Welt gekommen ... da hättest Du es heute sehr schwer ... :D
tiktaalik schrieb:Eine globale Flut ist schon laaange vom Tisch.
So ? Wer sagt das denn ?
tiktaalik schrieb:Eine Population von 9 Verwandten würde auch wohl kaum einen gesunden Gen-Pool bilden.
Bei JEDER neuen Art gibt es immer irgendeinen ANFANG (MUSS ja ! ). Und dieser Anfang besteht ganz sicher nicht aus 7 Milliarden Individuen.
Und 8 Individuen reichen für den Anfang "völlig" aus, wie einige Arten-Rettungsversuche zeigten. Die Poolverbreiterung erfolgt danach. Adam und Eva waren sogar nur zwei ... :D
tiktaalik schrieb:Die Flutgeschichten unterscheiden sich oft fundamental.
Ja, sie unterscheiden sich teilweise ein bisschen (ist ja wohl auch logisch bei unterschiedlichen Beteiligten in unterschiedlichen Weltgegenden ... ), aber "fundamental" würde ich das nicht nennen.
Außerdem wissen wir nicht mal, wie viele es wirklich waren. Die Griechen berichten von vier, die Bibel von einer ... usw.
tiktaalik schrieb:Geologen und was sich dafür hielt haben über Jahrhunderte Belege für eine Sintflut gesucht. Alleine, sie haben keine gefunden.
Ach, und deswegen hats keine gegeben ? Sehr wissenschaftlicher Ansatz ... :D :D :D
(Atomphysiker versuchen seit Jahrzehnten die friedliche Nutzung der Kernfusion hinzukriegen ... und ? (nur mal als EIN Beispiel))
tiktaalik schrieb:Dass er/sie nackig gewesen sei wäre mir auch neu.
Also wir haben heute kein richtiges Fell mehr, sind also (biologisch) nackig. Hatten wir während der Eiszeit noch eins ? Hatte der Neanderthaler jemals ein Fell? Wir WISSEN es nicht !!!

Mal als Beispiel: Es gibt Pintscher, Cihuahuas, ... und Doggen. All das sind (oder sollen sein) "Wölfe". Sie gehören einer Art an und sehen wesentlich unterschiedlicher aus als HSS und Neanderthaler. Und nun sollen letztere zusammen fortpflanzungsfähige Nachkommen gezeugt haben. Eine Verwässerung der Definition des Begriffes "biologische Art" machts möglich. Fällt Dir da nichts auf ?
tiktaalik schrieb:Gehe getrost davon aus, dass der HS genügend Zeit hatte, sich vom Vorderen Orient an die klimatischen Bedingungen in Europa anzupassen.
Was meinst Du mit "genügend Zeit" und "anzupassen" ?
Also mir ist im Winter auch heute noch arschkalt! Und ohne Öfchen ... :D
tiktaalik schrieb:Nach Allem was man weiß,
Cooler Spruch ! Was weiß "man" denn alles Schönes ?
tiktaalik schrieb:breitete sich HS sehr langsam über die Welt aus. Wenige Kilometer pro Jahr.
Stell Dir mal vor, unsere Datierungsverfahren hätten eine Macke ... :D
Und die haben sie mit Sicherheit !!!


melden
Anzeige
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 11:12
@kuno7
kuno7 schrieb:Neandertaler waren befellt und hatten ein kleineres Hirn? Dafür hätte ich gern mal ne Quelle.
Da musst Du Dich mal in die Paläoanthropologie einlesen (egal wo): Demnach richtete sich die Evolution des ("vor-"menschlichen") Gehirns ausschließlich nach der Massenvergrößerung.
Was für ein Schwachsinn !!!

Elefantenhirne wiegen 5 Kilo. Und ?




@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Übrigens, die Ägypter kennen keine Sintflutlegende.
Und ? Gibts dafür ne Erklärung ?



@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Nicht das ich wüsste. Kannst Du da mehr zu sagen?
Leider nicht wirklich. Sonst hätt ich aufs Fragezeichen verzichtet. Aber ich kann mich (dunkel) an eine Fernsehsendung erinnern, wonach es global nur 4 plus 1 (= 5 :D ) menschliche (HSS !) Ausgangsstämme gegeben haben soll, die sich auch nachweisen lassen sollen ...
Oder so ähnlich ...

Vielleicht weiß ja jemand anderes mehr dazu?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 11:46
PHK schrieb:Und ? Gibts dafür ne Erklärung ?
Ja, deine Aussage:
PHK schrieb:Das kann man weltweit in so ziemlich jedem alten Heiligen Bericht lesen ... wenn auch mit anderen Namen, Orten, Zahlen und Bezeichnungen ... aber sehr oft ganz ähnlich (und unabhängig voneinander).
Ist damit falsch.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 13:30
Na hier gibts aber reichlich Nachschlag.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 14:28
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Ist damit falsch.
Nö.
Immerhin soll ja die Atlantis-Saga ursprünglich aus Ägypten stammen. Und in Edfu (?) soll wohl auch so was Ähnliches an der Wand zu lesen sein ...
Wenn die Archäologen nichts finden (oder nichts finden wollen) kann ich doch nichts dafür ... :D


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 14:30
@PHK
Doch sicher kannst du was dafür, du müsstest dich endlich mal nicht immer nur in Zirkelschlüssen verlieren.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

23.11.2014 um 13:48
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Na hier gibts aber reichlich Nachschlag.
Nanu? Wo ist denn der schicke Löffler hin ?
Den kann man nicht mal mehr öffnen ... :ask:
Eigentlich schade.



@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Doch sicher kannst du was dafür,
Okay, einer muss ja schuld sein, wenn auch meistens der Falsche. Das ändert aber NICHTS an den tatsächlichen Tatsachen ... von denen wir bisher nur seeehr wenige wirklich kennen ... :aluhut:


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.11.2014 um 19:06
PHK schrieb:Okay, einer muss ja schuld sein, wenn auch meistens der Falsche.
Dann sei doch froh, dass du mal nicht der Falsche bist.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 07:36
PHK schrieb:Da musst Du Dich mal in die Paläoanthropologie einlesen (egal wo): Demnach richtete sich die Evolution des ("vor-"menschlichen") Gehirns ausschließlich nach der Massenvergrößerung.
Mensch Paule, du bruchst doch nur mal die Quelle zeigen, in der ein Paläontologe sagt, dass das Hirn des HN kleiner war als das des HS, sollte doch nicht so schwer sein.

mfg
kuno


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 15:27
@kuno7
kuno7 schrieb:du bruchst doch nur mal die Quelle zeigen,
Wie ich schon sagte: Es sind etliche !

Aber mal ein wirklich schönes Beispiel mit verständlichem Text und vielen Bildern (damit keiner überfordert wird :D ):

http://www.amazon.de/Menschen-Urzeit-Josef-Wolf/dp/3768427781/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1416838879&sr=1-4&keywords=...
kuno7 schrieb:sollte doch nicht so schwer sein.
Keine Angst. Isses nich ... :D


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 15:51
kuno7 schrieb:Mensch Paule, du bruchst doch nur mal die Quelle zeigen, in der ein Paläontologe sagt, dass das Hirn des HN kleiner war als das des HS, sollte doch nicht so schwer sein.
Wie Du sehen kannst, @kuno7
führst Du keine Diskussion, sondern betreibst nur Trollfütterung.
3ef4e4c4f1011e606ae5b7e6005542ea

Laß Dich weiter verarschen, oder laß den Kerl links liegen. Sollte irgendein User auf ihn hereinfallen, is noch immer Zeit, mit diesem User dann zu reden.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 19:01
ät Paule

Allet klar.

ät Pertti

Ick wees et ja, jeht abba nur Futter weg, wat sowieso kurz vorm ablaufen war und eh weg musste. ;)
Witzijaweise ha ick dir vor einija Zeit schon mal den selben Hinweis jejeben, wat dir abba och nich vom weiterverfüttern abjehalten hat.

mfg
kuno


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 19:21
@PHK
Eigentlich wollte ich nach der Ribosephosphat-Katastrophe nicht mehr auf Deine Ergüsse eingehen aber hier kann ich mich nicht zurückhalten:
PHK schrieb:Bei JEDER neuen Art gibt es immer irgendeinen ANFANG (MUSS ja ! ). Und dieser Anfang besteht ganz sicher nicht aus 7 Milliarden Individuen.
Und 8 Individuen reichen für den Anfang "völlig" aus, wie einige Arten-Rettungsversuche zeigten. Die Poolverbreiterung erfolgt danach. Adam und Eva waren sogar nur zwei ... :D
Die heutige Menschheit geht wahrscheinlich auf eine Gruppe von etwa 1.000 Individuen zurück. Das ist zwar wenig, aber doch etwas mehr als acht oder gar nur zwei.
Ich würde auch gerne mal sehen, bei welchem Arterhaltungsprogramm man es geschafft hat eine gesunde, stabile Population auf nur acht Individuen aufzubauen.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 19:32
Pan_narrans schrieb:Ich würde auch gerne mal sehen, bei welchem Arterhaltungsprogramm man es geschafft hat eine gesunde, stabile Population auf nur acht Individuen aufzubauen.
Bei Fragen nach ner Quelle kommt dann wieder sowas.
http://www.amazon.de/Seltene-Sonderlinge-Arterhaltung-bei-Aquarienfischen/dp/B00N9HI4RW/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1...

:D

mfg
kuno


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 19:36
@kuno7
Das kann natürlich sein :D


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 19:39
Ist ja auch egal, ob es nun 8 Individuen waren (was ich auch für arg wenig halte) oder tausend.
Tatsache ist: Unsere Vorfahren haben es geschafft, sich zu vermehren, die Neandertaler irgendwann nicht (mehr).
Über die Gründe kann man nur spekulieren, denn eigentlich war zu Zeitpunkt ihres Aussterbens umweltmäßig (noch) nichts dramatisches passiert. Das Ende der Eiszeit begann erst danach.
Das einzig erkennbar Neue ist das Auftauchen unserer Vorfahren in ihren Verbreitungsgebieten.
Hat die Nahrung für beide Menschengruppen zusammen nicht mehr ausgereicht? Oder haben sie sich als Konkurrenten bekämpft und Neander hat trotz seines robusteren Körperbaus gegen überlegene Waffen und/oder bessere Taktik verloren? Oder gab es eine von unseren Vorfahren eingeschleppte Seuche?
Fragen die wir wohl nie beantwortet bekommen.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 20:03
Pan_narrans schrieb:ch würde auch gerne mal sehen, bei welchem Arterhaltungsprogramm man es geschafft hat eine gesunde, stabile Population auf nur acht Individuen aufzubauen.
Przewalskipferd: 13 individuen,
Goldhamster für Labor und als Haustier: eine Mutter und vier ihrer männlichen Nachkommen
(Erst nach 41 Jahren, also nach zig Generationen, wurden neue Wildfänge in die menschlich gehaltene Goldhamsterpopulation eingegliedert.)


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 20:20
@perttivalkonen
Mit den Przewalski-Pferden hast Du anscheinend recht. Da scheint sich wirklich eine stabile Population auf diese 13 Individuen begründet zu haben. Die Goldhamster halte als Beispiel aber für etwas gewagt. Ob diese sich ohne menschliche Eingriffe in freier Wildbahn hätten halten können, ist fraglich.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 20:27
Pan_narrans schrieb:Ob diese sich ohne menschliche Eingriffe in freier Wildbahn hätten halten können
... wurde schon 1952 in einem Freilandexperimant bestätigt, nachzulesen in der Studie "Geglückte Freiluft-Überwinterung eines männlichen syrischen Goldhamsters (Mesocricetus auratus Waterhouse) und deren Konsequenzen" von Dr. Hans Petzsch.


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

24.11.2014 um 20:30
@perttivalkonen
Meine Befürchtung ist eher, dass solche genetisch armen Populationen zu krankheitsanfällig sind. Das sieht man momentan ja ganz gut am Beutelteufel und dem DFTD.


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden