weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Aussterben des Neandertalers

902 Beiträge, Schlüsselwörter: Neandertaler, Austerben . Toba

Das Aussterben des Neandertalers

19.11.2014 um 15:26
perttivalkonen schrieb:Und auch was Werkzeugtechnologie und -Vielfalt betrifft, so zog der Neandertaler praktisch die ganze Zeit über ziemlich gleich mit seinem gleichzeitig lebenden Verwandten, dem Sapiens
Auch immer intressant die frage nach dem Technologie Transfer, wie ich finde.

http://www.spektrum.de/news/verschwinden-der-neandertaler-neu-datiert/1305532?etcc_cmp=SDW_MO&etcc_med=Newsletter&fb=Top...


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 13:23
@Malajka
Mit ein bisschen Anleitung geht das eigentlich. Aber wo siehst du da den Unterschied zum Homo Sapiens?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 13:49
Nun ja, eher im Gefühlsbereich. Ich kann es ja nicht beweisen, doch meine Meinung ist, daß der Neandertaler mit telepathischen Fähigkeiten ausgestattet war, reinen, puren Instinkt und das man sich da auch so unterhalten konnte. Die hatten vermutlich 10 mal mehr zusammenhalt als der fürmich mörderische Homo Sapiens. Denk nur wie lange die schön gelebt haben, ohne den Homo Sapiens... Ein zerstörerischer Typ ist das, was man ja heutzutage klar erkennen kann :-(

Rationale Erklärung hab ich dafür nicht, doch der Homo Sapiens, der ja so übermächtig wurde, hm, da kann es nicht her sein und dann, warum haben nur so wenige Menschen so gute Intuition?

Wir haben nur wenig Neandertaler Gene und ich warte einfach ab, vielleicht würde ich viel, viel Geld gewinnen, wenn ich darauf wetten würde? Der moderne Mensch (Homo Sapiens) hält ja nicht viel von Gedankenübetragung, Intuition, plötzlichen Eingebungen usw

Was meinst du oder haltest mich jetzt schon für eine Phantastin, die einfach spinnt. Ich nehm es dir nicht übel :-) ;-) Ich glaub das halt und wie gesagt, eines Tages wird man auch dies wissen...

Tja und nicht zuletzt hat ja der Fleischkonsum (vergebung, liebe Vergetarier!) zur Entwicklung des Gehirns beigetragen und den Neandertalern hat Fleisch genau so gut geschmeckt wie mir :-)

@Spöckenkieke


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 15:37
Malajka schrieb:Der moderne Mensch (Homo Sapiens) hält ja nicht viel von Gedankenübetragung, Intuition, plötzlichen Eingebungen usw
Nun, vielleicht hätte der Neandertaler davon noch weniger gehalten? So wie ich den einschätze hatte der keinen Sinn für solche Sachen

Ich hatte damals noch einen Professor, der der Meinung war, dass die Kunstfähigkeit und die Brutalität selbst den eigenen Artgenossengegenüber, zusammenhängen. Und das es ohne Reflektierung auf das Selbst, das Innen und Außen, Wir und Die weder Kunst noch Krieg gegeben hätte. Wo es keinen Unterschied gibt lohnt es sich nicht den anderen zu beneiden. Erst wenn der andere etwas kann oder hat, was der andere will, weil es schöner, besser, toller ist, erst dann entsteht Zwist. Und damit wäre beides untrennbar verbunden.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 16:08
Malajka schrieb:meine Meinung ist, daß der Neandertaler mit telepathischen Fähigkeiten ausgestattet war, reinen, puren Instinkt und das man sich da auch so unterhalten konnte. Die hatten vermutlich 10 mal mehr zusammenhalt
und
Spöckenkieke schrieb:Nun, vielleicht hätte der Neandertaler davon noch weniger gehalten? So wie ich den einschätze hatte der keinen Sinn für solche Sachen
Irgendwie fehlt mir für beide Szenarien jegliche Grundlage. Außer einem völlig erlaubten "ich seh das so", sind ja nur persönliche Sichten.

Aber bei ersterem fehlt mir zusätzlich noch der Anhalt, daß es telepathische Fähigkeiten überhaupt gibt. Offenheit für solche Sachen ebenso wie Skepsis ihnen gegenüber bzw. simples Nichtdaraninteressiertsein ("kein Sinn für solche Sachen") existiert ja tatsächlich, unabhängig vom Realitätsgehalt "solcher Sachen".

Was spricht denn dafür, daß der Neandertaler offener war für Telepathie, gar fähiger dazu war? Aber ebenso, was spricht dafür, daß er dem gegenüber eher verschlossen war? In einer Diskussion mit gegensätzlichen Standpunkten brauchts schließlich ein bisserl mehr als ein "ich seh das so" und "Du hast Deine Meinung, ich habe meine", sonst wird das nämlich kein Diskussionsbeitrag, sondern ne Meinungssammlung.

Speziell zu Dir, @Malajka

Denkst Du, wir Menschen können wenigstens teilweise telepathisch agieren, weil wir ein paar Neandertaler-Gene mitbekommen haben? Klingt mir ein bisserl so, weil Du das extra erwähnst. Dann gebe ich Dir zu bedenken: Die alten Völker des afrikanischen Kontinents südlich der Sahara haben nicht ein Bißchen Neandertaler-DNA, sondern nur die außerafrikanischen Völker des Homo sapiens (und die nordafrikanischen Rückwanderervölker, und die heutigen "Weißen" im südlichen Afrika). Kann also "der gemeine Neger" Null Telepathie?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 16:14
Malajka schrieb: Der moderne Mensch (Homo Sapiens) hält ja nicht viel von Gedankenübetragung, Intuition, plötzlichen Eingebungen usw
Da wurden doch schon ganze Kriege um solche Dinge geführt, eben weil Menschen dazu neigen, so etwas zu glauben. Und erst die rationale Betrachtung Zweifel an dem Glauben erweckt.
Malajka schrieb:Denk nur wie lange die schön gelebt haben, ohne den Homo Sapiens
Und sich nicht gegenseitig umgebracht haben? Wie kommst Du darauf?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 16:21
Da ich es wie gesagt nicht weiß, kann ich dazu nichts sagen. Waren reine Hirngespinste, weil ich danach gefragt wurde. Bitte nicht Sätze aus den Kontext reisen und irgendwas zitieren oder reininterpretieren. Das ist unfair ;-)

Irgendwann wird es auch auf diese Fragen Antwort geben, ich bin kein Wissenschaftler... :-)

@kleinundgrün

@perttivalkonen

@Spöckenkieke


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 16:35
wäre die Aussagen von Dänicken eine gute Erklärung ? ....sehr weit hergeholt -> ich bn mir dessen bewußt....


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 20:45
Irgendwie fehlt mir für beide Szenarien jegliche Grundlage
Genau, daher ja auch das Wort vielleicht. Das war eine Aufforderung, an @Malajka sich mal darüber Gedanken zu machen.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 20:46
Also ich finde es ja schon ein wenig merkwürdig das der ausgestorben ist. Gab es dafür nen speziellen Grund? Letztendlich waren die doch angepasst und das schon ne lange zeit. Ich stell mir das so vor. Der homo sapiens wandert ein und ist doch wesentlich milderes klima gewohnt. Der Neandertaler lebt seit der letzten Wanderung in Europa . Er ist angepasst. Warum stirbt er aus? Vielleicht haben die aus Afrika was mit eingeschleppt?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

20.11.2014 um 20:57
Aperitif schrieb:Er ist angepasst.
Aber er ist keine Konkurrenz um die selbe Nische gewöhnt. Während er zum Leben einen täglichen Bedarf von vielleicht 5000 Kalorien abzudecken hat (so in der wissenschaftlichen Diskussion), kommt der Sapiens mit 2000 Kalorien pro Tag aus, hat also bei Nahrungsknappheit (weil jetzt zwei Menschentypen im selben Gebiet jagen und sammeln) die besseren Karten, satt zu werden. Der Witz ist doch der, daß im Zeitraum von 90.000 Jahren bis 50.000 Jahren vor Heute beide Menschenarten nebeneinander im Nahen Osten lebten, ohne daß eine von beiden Arten Aussterbeerscheinungen zeigte, starb der Neandertaler dann etwas später binnen weniger Jahrtausende aus, als er auf Europa und Südsibirien beschränkt lebte und der Sapiens in dieses Gebiet kam. Den Sapiens-Schnupfen kannte der Neandertalensis wahrscheinlich auch schon, das Schicksal vieler Völker der "Neuen Welt" blieb ihm wohl eher erspart. Im Gegenteil profitierte eher das Immunsystem des Sapiens vom Kontakt mit dem Neandertalensis. Auch vom Sexualkontakt.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

21.11.2014 um 23:14
@Aperitif
@doe
Aperitif schrieb:Also ich finde es ja schon ein wenig merkwürdig das der ausgestorben ist.
Also ich finde es auch komisch, dass es uns heute in der heutigen Form gibt ...

Aber für das Aussterben des Neanderthalers hätte ich was anzubieten:
Während DER oder EINER DER Sintflut(en) wurde alles gezielt ausgelöscht, was nicht überleben sollte. Überlebt haben (außer ein paar Fischen) nur die Tier- und Pflanzenarten, die auf der Arche waren - inklusive Noah, seinen 3 Söhnen und ihren 4 Frauen. Also vier Paare. Hat das nicht auch irgendwie in der Genetik seinen Niederschlag gefunden ?

Das kann man weltweit in so ziemlich jedem alten Heiligen Bericht lesen ... wenn auch mit anderen Namen, Orten, Zahlen und Bezeichnungen ... aber sehr oft ganz ähnlich (und unabhängig voneinander). Das werden Pertti und Spöckenkieke sicher bestätigen ...

Und da das demnach alles viele Jahre lang (ca. 120 -300 a) angemeldet war, kann man das durchaus als gute Indizien für EvDäniken ansehen ... :D



@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Während er zum Leben einen täglichen Bedarf von vielleicht 5000 Kalorien abzudecken hat (so in der wissenschaftlichen Diskussion), kommt der Sapiens mit 2000 Kalorien pro Tag aus,
Das würde ich als absolut unlogisch ansehen, wenn der mit warmem Fell und wenig Grips mehr Energie verbrauchen SOLL als einer, der nackig durch die Eiszeit rennt (? wieso eigentlich ?) und 20 Prozent seiner Energie auch noch für Fillosofie und Denken ausgibt ...


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 00:29
@PHK

man wird es nie wirklich herausfinden. Aber die unlogische Logik ist offensichtlich...vorallem wen man den Bezug zu alten schriften her nimmt ( Summerer/die indischen)

Scheint eine Kontrolle zu sein...von wem oder was auch immer.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 02:21
@doe
doe schrieb:man wird es nie wirklich herausfinden.
Sicherlich nicht bis zum allerletzten Yota, aber ne ganze Menge geht schon noch ... da wäre ich nicht so übermäßig pessimistisch ...


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 02:27
@PHK
PHK schrieb:Aber für das Aussterben des Neanderthalers hätte ich was anzubieten:
Während DER oder EINER DER Sintflut(en) wurde alles gezielt ausgelöscht, was nicht überleben sollte. Überlebt haben (außer ein paar Fischen) nur die Tier- und Pflanzenarten, die auf der Arche waren - inklusive Noah, seinen 3 Söhnen und ihren 4 Frauen. Also vier Paare. Hat das nicht auch irgendwie in der Genetik seinen Niederschlag gefunden ?
Eine globale Flut ist schon laaange vom Tisch. Eine Population von 9 Verwandten würde auch wohl kaum einen gesunden Gen-Pool bilden.
PHK schrieb:Das kann man weltweit in so ziemlich jedem alten Heiligen Bericht lesen ... wenn auch mit anderen Namen, Orten, Zahlen und Bezeichnungen ... aber sehr oft ganz ähnlich (und unabhängig voneinander). Das werden Pertti und Spöckenkieke sicher bestätigen ...
Die Flutgeschichten unterscheiden sich oft fundamental. Sowohl in Ablauf als auch in Deutung. Geologen und was sich dafür hielt haben über Jahrhunderte Belege für eine Sintflut gesucht. Alleine, sie haben keine gefunden.
perttivalkonen schrieb:
Während er zum Leben einen täglichen Bedarf von vielleicht 5000 Kalorien abzudecken hat (so in der wissenschaftlichen Diskussion), kommt der Sapiens mit 2000 Kalorien pro Tag aus,

Das würde ich als absolut unlogisch ansehen, wenn der mit warmem Fell und wenig Grips mehr Energie verbrauchen SOLL als einer, der nackig durch die Eiszeit rennt (? wieso eigentlich ?) und 20 Prozent seiner Energie auch noch für Fillosofie und Denken ausgibt ...
"Wieso eigentlich?" Gute Frage. Dass er/sie nackig gewesen sei wäre mir auch neu. Wo liest du ein " der nackig durch die Eiszeit rennt" denn hinein? Strohmann? Das hat niemand behauptet.

Gehe getrost davon aus, dass der HS genügend Zeit hatte, sich vom Vorderen Orient an die klimatischen Bedingungen in Europa anzupassen. Das passierte ja sicherlich nicht binnen kurzer Zeit.
Nach Allem was man weiß, breitete sich HS sehr langsam über die Welt aus. Wenige Kilometer pro Jahr.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 02:54
@Malajka
Malajka schrieb:Nun ja, eher im Gefühlsbereich. Ich kann es ja nicht beweisen, doch meine Meinung ist, daß der Neandertaler mit telepathischen Fähigkeiten ausgestattet war, reinen, puren Instinkt und das man sich da auch so unterhalten konnte. Die hatten vermutlich 10 mal mehr zusammenhalt als der fürmich mörderische Homo Sapiens. Denk nur wie lange die schön gelebt haben, ohne den Homo Sapiens... Ein zerstörerischer Typ ist das, was man ja heutzutage klar erkennen kann :-

Egal welche noch so phantastischen Fähigkeiten man unseren Cousins zuschreibt, (früher war es wohl der romantisierte Wilde) Fakt ist, dass es sich und mich nur gibt, weil unsere Vorfahren besser an die Welt angepasst waren.
Eine direkte Abstammungslinie zu bestimmen ist ja bekanntlich kaum möglich. Es gab (beinahe) unzählige Nebenlinien. Von welcher wir abstammen ist schwer nachvollziehbar.

Tatsache ist aber, wir sind hier. Mit oder ohne Neandertal-Gene macht keinen Unterschied.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 07:33
PHK schrieb:Aber für das Aussterben des Neanderthalers hätte ich was anzubieten:
Was anderes hätt mich aber auch gewundert.... :)
PHK schrieb: Das werden Pertti und Spöckenkieke sicher bestätigen ...
Dies hingegen tät mich schon wundern.
PHK schrieb: wenn der mit warmem Fell und wenig Grips
Neandertaler waren befellt und hatten ein kleineres Hirn? Dafür hätte ich gern mal ne Quelle.

mfg
kuno


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 09:01
PHK schrieb:Das werden Pertti und Spöckenkieke sicher bestätigen ...
Offensichtlich hast du mal wieder alles aus deinem Gedächtnis gelöscht was deinen Thesen widerspricht. Aber das kennen wir ja von dir. Eigentlich schon beeindruckend dein Kapierschutz.

Übrigens, die Ägypter kennen keine Sintflutlegende.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 09:26
@tiktaalik

ja, da hast du recht und wir sollten das beste draus machen


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

22.11.2014 um 10:46
@PHK
PHK schrieb:Hat das nicht auch irgendwie in der Genetik seinen Niederschlag gefunden ?
Nicht das ich wüsste. Kannst Du da mehr zu sagen?
PHK schrieb:Das würde ich als absolut unlogisch ansehen, wenn der mit warmem Fell und wenig Grips mehr Energie verbrauchen SOLL als einer, der nackig durch die Eiszeit rennt (? wieso eigentlich ?) und 20 Prozent seiner Energie auch noch für Fillosofie und Denken ausgibt ...
kuno7 schrieb:Neandertaler waren befellt und hatten ein kleineres Hirn? Dafür hätte ich gern mal ne Quelle.

mfg
kuno
Da kann ich mich nur anschließen.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden