Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Harald Lesch, Lesch, Abenteuer Forschung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 10:09
@rockandroll

seh ich ebend nicht so...

A: kann man die Techniken nicht vom momentanen Stand betrachten weil sie nicht für den momentanen Stand vorgesehen sind,

B: waren seine Ausdrücke nicht relativ auf den momentanen Stand bezogen sondern eher sowas wie " das wird niemals möglich sein",

C: kann man doch meines Erachtens, wenn ein Astrophysik-professor mit seinem Bekanntheitsgrad über die Wissenschaft in einer Fernsehserie referiert, zumindes Erwarten das er sich mit der Sichtweise dieser Serie beschäftigt und sich nicht nur von jemandem was darüber erzählen lässt.

Das hat er aber nicht getan.


Was das anbringen auf der Panzerung angeht, ist das mit den Mikropartikeln kein Regen sondern nur ein vereinzeltes Problem... man kann also wenn man die Sensoren redundant auslegt durchaus Sensoren verwenden und die zerstörung einiger davon in Kauf nehmen ohne das das Schiff blind wird.

Es geht darum das er sich offensichtlich 2-3 Minuten Gedanken zu dem Thema gemacht hat und seine Aussagen verbreitet als wären sie der Weisheit letzter Schluss.

Ein Wissenschaftler der diesen Namen verdient verhält sich nicht so.


1x zitiertmelden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 10:17
@interpreter
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:A: kann man die Techniken nicht vom momentanen Stand betrachten weil sie nicht für den momentanen Stand vorgesehen sind,
doch. Er hat die grundlegenden physikalischen Erkenntinisse in Relation zu der SiFi-Technik gesetzt, und daraus seine Schlüsse gezogen, unter dem Vorbehalt, dass man nicht wissen könne, welche Erkenntnisse da noch so folgen würden. Also mehr kann ein Wissenschaftler in diesem Fall nicht tun.
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:B: waren seine Ausdrücke nicht relativ auf den momentanen Stand bezogen sondern eher sowas wie " das wird niemals möglich sein",
weiss nicht in welchem Zusammenhang Du das konkret rausgehört haben willst, aber das wäre wirklich nicht sonderlich clever, und diese Blösse würde er sich wohl nicht geben.
Zitat von interpreterinterpreter schrieb:Was das anbringen auf der Panzerung angeht, ist das mit den Mikropartikeln kein Regen sondern nur ein vereinzeltes Problem... man kann also wenn man die Sensoren redundant auslegt durchaus Sensoren verwenden und die zerstörung einiger davon in Kauf nehmen ohne das das Schiff blind wird.
na gut, das ginge wohl theoretisch. Wie es in der Praxis aussähe, werden wir wohl so bald auch nicht erfahren. Zumindest nach dem heutigen Stand der Technik ;)


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 12:04
Die Argumentation ist nämlich aus den Gründen Problematisch das Star-Trek dieses Problem bekannt war und sie es durch ein Energie-schild gelöst haben.
-------------------------------------------

Tja was ist denn ein Energieschild? Dir frage ist ob sowas möglich ist, Man hat also ne Tech Babble erklärung gefunden. Schilde funktionieren nur gegen Geladene Teilchen, alles andere hat bisher keine Theoretische Grundlage


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 14:48
@Fedaykin

und wenn schon...

Mir ist klar das Schilde gegen ungeladene Partikel ein Problem sind. Ich hätte auch kein Problem damit wenn er auf dieser Schiene gegen den Huptdeflektor argumentiert hätte.

Aber Star-Trek verwendet nunmal keine Meterdicke Hüllen darum sehe ich nicht was es soll, daraus ein Problem abzuleiten. Nur um sich noch ein wenig aufzuregen?


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 15:15
Weiterhin könnte man auf dem Schiff freie Elektronen erzeugen und sie auf die Partikel im Raum schießen... so könnte man die Partikel dann mit einem Energieschild ablenken.

Beispielsweise mit einem Teilchenbeschleuniger... was effektiv heißen würde das ein solches Energieschild zwar nicht mit den heutigen Energiequellen, aber durchaus mit den heutigen Technologien möglich wäre.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

10.08.2010 um 15:56
@winkel
lesch hat sicherlich was auf dem kasten und seine erklärungen sind nicht ganz verkehrt,aber da er kein verständniss und wissen für das ufo thema bringt und das gewöhnliche was physiker nun mal wissen an die leute bringt,steht er etwas auf dem schlauch.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

11.08.2010 um 17:47
Mir ist klar das Schilde gegen ungeladene Partikel ein Problem sind. Ich hätte auch kein Problem damit wenn er auf dieser Schiene gegen den Huptdeflektor argumentiert hätte.

Aber Star-Trek verwendet nunmal keine Meterdicke Hüllen darum sehe ich nicht was es soll, daraus ein Problem abzuleiten. Nur um sich noch ein wenig aufzuregen?
----------------------------------

es geht doch in der Sendung nur darum was von Star Trek einen Realen Hintergrund hat und was Tech Babble ist, und was Möglich ist, er hat auch mal verschieden Dinge der Scifi untersucht, und mit fiktiven Technologien kann man Wissenschaftlich nichts untersuchen.

Zur Star Trek meets Physik haben versschieden Leute schon bücher geschrieben.




-------------------------------------------------------------------------------------------------
Weiterhin könnte man auf dem Schiff freie Elektronen erzeugen und sie auf die Partikel im Raum schießen... so könnte man die Partikel dann mit einem Energieschild ablenken.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beispielsweise mit einem Teilchenbeschleuniger... was effektiv heißen würde das ein solches Energieschild zwar nicht mit den heutigen Energiequellen, aber durchaus mit den heutigen Technologien möglich wäre.
---------------------------------
Wow, in 350 grad Eletronen ballern, im überigen lassen sich nicht alle Partiekl und MAterie schon gar nicht so leicht Ionisierne.

gegen Gammastrahlung nützt dir das sowiso nichts und das ist das Hauptproblem bei Reisen um C herum


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

11.08.2010 um 18:56
@Fedaykin

350°??? wieso denn?

Das Schiff hat ne flugrichtung und wenn das Zeug das von Vorne kommt aus dem Weg geräumt wird, reicht das völlig aus um Kollisionen zu verhindern. Es müssen auch nicht unbedingt Elektronen sein. Eine starke ionisierende Strahlung die das Schiff nach vorne Aussendet und schon reicht ein stakes Magnetfeld um die Partikel abzuschirmen. Ob es leicht ist, oder auch nicht, ist garnicht relevant. Das sind Dinge die man mit der Stärke der ionisierenden Strahlung oder der Stärke des Magnetfeldes beheben kann.
Es wurde dem System nicht vorgeworfen das es schwierig zu realisiseren ist, sondern das es unmöglich ist.

Das mit der Gammastrahlung müsstest du mir erklären. Warum soll die bei Flügen nahe C gefährlicher sein? Wer sagt dir das niemals ein Metamaterial entwickelt wird das Gammastrahlung bricht und ablenkt ohne meterdick zu sein?


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

16.08.2010 um 17:17
@rockandroll
meine vermutungen schon immer den ungezeigten stinkefinger gesehen zu haben,
hat sich heute durch die wirklichkeit bestätigt.in ihrem threat lassen sie die sau raus.
in Harald Lesch,Abenteuer Forschung,Leschs Kosmos,Alpha Centauri seite 4 Bild über-
zeugen sie mich von der Bildungslücke die ich ihnen vorgehalten habe.das was ich auf
diesem Bild sehe ist mehr als doppelt Off-Topic angelegt.werfen sie sich konzequenter
weise aus Allmystery,oder zeigen sie weiterhin dem Publikum den Stinkefinger.
mach dir doch selbst auch im Fernsehen.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

16.08.2010 um 17:43
@Despina
hm?


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

16.08.2010 um 17:49
...Irgendwann muss mal einer Despina Bescheid sagen das Harald Lesch hier nicht anwesend ist, befürchte ich....-.-


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

16.08.2010 um 19:42
@interpreter


Das Schiff hat ne flugrichtung und wenn das Zeug das von Vorne kommt aus dem Weg geräumt wird, reicht das völlig aus um Kollisionen zu verhindern.
---------------------------------------

Kannst ja ausrechnen wieviel Energie man braucht um ein Staubkorn zu ionisieren, Weiterhin sind manche Dinge schwieriger zu ionisieren als Andere.


-----------------------------------
Es müssen auch nicht unbedingt Elektronen sein. Eine starke ionisierende Strahlung die das Schiff nach vorne Aussendet und schon reicht ein stakes Magnetfeld um die Partikel abzuschirmen.
------------------------------------
Schon mal dran gedacht das du damit eine andere gefährliche Strahlenquelle erzeugst , zumindest in der Größenordnung.


-----------------------------------
Ob es leicht ist, oder auch nicht, ist garnicht relevant. Das sind Dinge die man mit der Stärke der ionisierenden Strahlung oder der Stärke des Magnetfeldes beheben kann.
Es wurde dem System nicht vorgeworfen das es schwierig zu realisiseren ist, sondern das es unmöglich ist.
-------------------------------------------

Tja wird es praktisch gesehen auch erstmal sein. Wenn nicht sogar komplett. Ich würde mich aber auch nicht an dem Wort aufhängen.

und wie gesagt gegen manche Strahlen kann man keinen Schild bauen. zumindest keinen Energieschild.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

17.08.2010 um 21:49
@ChamplooMK2
du irrst dich "big brother" ist allgegenwärtig,auch du wirst überwacht.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

20.08.2010 um 07:27
ich finde den mann so cool xD er ist sowas wie der chuck norris der physik.
man müsste witze erfinden über den.
"harald lesch fährt ein perpetuum mobile"
lol

@xXClubberXx
lesch präsentiert doch nur, was er weiß, so wie es jeder aufgeklärte mensch tun sollte. er ignoriert keine fakten, sondern er widerlegt aberglauben (siehe die sendung über die mondlandung). ich würde ihm nicht unterstellen, dass er "auf dem schlauch steht". vor allem, weil ich keinen akademischen grad in physik besitze =).


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

20.08.2010 um 14:51
@Fedaykin

im 19 Jh war man der Meinung das man die Wissenschaft und die Ordung der Dinge im Großen und Ganzen entschlüsselt hat, ein paar Details mehr oder weniger könnten sich vielleicht noch ändern aber nichts wichtiges.

Wie wir seit Einstein, Feynman, Heisenberg und Konsorten wissen war das schon auf die Physik bezogen ein beindruckender Irrtum der im Nachhinein so erscheinen mag wie die Prognose das es einen Weltmarkt für 8 Kopierer und 5 Computer gäbe.


Heute scheint man wieder der Meinung zu sein, die Formeln existieren und passen relativ gut zusammen und man ist im Allgemeinen der Ansicht das sich nichts mehr ändern wird. Eigentlich war es außer zu den Zeiten wo sich große neue Theorien entwickelt haben praktisch immer so das man dieser Meinung war.

Objektiv betrachtet, gibt es noch keine stichaltige TOE und wenn Dinge in gewissem Kontext unmöglich scheinen, wie beispielsweise das fahren einer Eisenbahn mit Geschwindigkeiten über 30kmh, dann ist das nur eine Illusion und keinesfalls bewiesene tragfähige Tatsache, solange man keine alles beschreibende Wissenschaft hat.

Wissenschaftler die behaupten, das Dinge unmöglich sind, die noch nichtmal ansatzweise Stand der Technik sind, verhalten sich streng genommen nicht wissenschaftlich und meiner meinung nach ziemlich dumm.

Harald Lesch tut das, um sich über die Star-Trek Physik aufzuregen. Ich frag mich warum er sich dafür hergibt, aber offensichtlich gibt das A ne Menge Geld, und B ihm die Möglichkeit sich ein bischen über die "armen Irren" aufzuspielen, die ja seiner Meinung nach keine Ahnung von Nichts haben.
wissenschaftlich und tragfähig sind seine Kommentare diesbezüglich jedenfalls nicht.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

06.09.2011 um 23:10
Harald hat die Bombe platzen lassen....

Entweder ist er unheilbar krank oder einfach nur Lebensmüde. Vielleicht hat er auch genug verdient in seinem Leben um zu sagen jetzt kann ich mit einem großen Knall abtreten. Das es beim ZDF so auf Sendung gegangen ist, ist nahezu unvorstellbar. Wer hat da geschlampt? Oder will man es einfach nur allen unter die Nase reiben, um sich über die Unfähigkeit aller lustig zu machen?

Youtube: Harald Lesch rechnet ab mit der Hochfinanz und den Hochverrätern die das System unterstützen.
Harald Lesch rechnet ab mit der Hochfinanz und den Hochverrätern die das System unterstützen.



melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

06.09.2011 um 23:14
ein Mann ein Wort, wo er Recht hat, hat er Recht....

Signed


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

07.09.2011 um 01:55
Beifall Hr. Lesch.

Eigentlich müsste sich die Hochfinanz darum kümmern wie sie sich selbst und ihre Abkömmlinge mal in Sicherheit bringen könnte... dummerweise verprassen se ihre Kohle nur erdgebunden und merken dabei nicht wie fragil das Leben auf diesem Planeten ist. Auch die Hochfinanz wird ein fetter Asteroid treffen, den Kohle nicht interessiert... ein kleiner Trost.


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

07.09.2011 um 02:08
Um auf diesem Planeten wieder zur Tugendhaftigkeit und einem Leben in Reinkultur, welches jedes andere Leben achtet, bedarf es mittlerweile wirklich einem Eingriff von aussen. Von innen werden die Menschen nie ihre Probleme in der Gesamtheit lösen. Es ist eine Macht erforderlich die schon nur in verbrecherischen Gedanken verfallende Individuen entfernt. Egal ob sie einen Apfel klauen wollen, oder Anschläge durchführen wollen die tausende Tote produzieren.
Es gab da mal einen Richter in Hamburg der hat eine Lack Kratzerin, also jemand der mutwillig mit einem scharfen Gegenstand Autos zerkratzt, zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, Bravo kann ich da nur sagen...


melden

Harald Lesch, Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos, Alpha Centauri

07.09.2011 um 02:15
Ein ganz wunderbarer Kommentar von Lesch.

Man sollte aber dazusagen, dass die Sendung anscheinend am 06.10.2010 ausgestrahlt wurde. Ist also fast schon ein Jahr her. ;)

hier ... : youtube.com/watch?v=H2WcRgZfyVE
hier ... : youtube.com/watch?v=Ejlc73CvvRg

Ach, warum nicht gleich original:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1155442/%C3%9Cbrigens-..-zur-Sendung-vom-06.10.2010 (Archiv-Version vom 03.09.2011)


melden