Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

98 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Magnetismus, Erdmagnetfeld, Polsprung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 20:20

Magnetischer Wechsel

Die Pole spielen verrückt


Freitag, 16. Juli 2010 um 21.45 Uhr

Wiederholungen:
17.07.2010 um 10:55
06.08.2010 um 01:50
(Grossbritannien, 2003, 49mn)
ARTE F
Regie: Duncan Copp
https://www.youtube.com/watch?v=c9-rowXYG4c
Das Herz der Erde
Ausschnitt 4/5
die ersten 2 minuten sind entscheident.
Fakten:
Wikipedia: Erdmagnetfeld
Aufgrund der Rekonstruktion des Paläomagnetfeldes anhand erstarrter Magma der ozeanischen Kruste, die sich im Rahmen der Plattentektonik am mittelozeanischen Rücken ständig nachbildet, weiß man, dass sich das Erdmagnetfeld im Mittel etwa alle 250.000 Jahre umkehrt. Zuletzt hat sich dieses allerdings vor etwa 780.000 Jahren ereignet, die nächste Umpolung ist also gleichsam „überfällig“. Der Polsprung, also die magnetische Feldumkehr, dauert etwa 4.000 bis 10.000 Jahre (Computersimulationen gehen von etwa 9.000 Jahren aus).
Der Schluss ist halt wieder die gute Statistischen Erfahrungen.

In der Dokumentation Das Herz der Erde (link oben), sieht man die ersten umgekehrten Feldlinien.

Somit ist eigentlich nur die Fragen, werden wir es mitbekommen oder unsere Kinder oder zieht es sich doch viel weiterhinaus?
Wie instabil/schwach kann ein Magnetisches Feld werden?
Sind die Auswirkungen wirklich nur Polarlicher über Europa?
Oder könnte dieses Ereignis mit dem Solaren Maximum zusammen fallen, dass für 2013 errechnet wurde.
Space Weather Turns into an International Problem
http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2010/16jul_ilws/
Wie schlimm ist der Zusammenfall der Thermosphere ?
A Puzzling Collapse of Earth's Upper Atmosphere
http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2010/15jul_thermosphere/



melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 20:40
Das Magnetfeld der Erde schützt den Planeten vor den schädlichen Wirkungen der Sonnenstrahlen. Doch es scheint sich abzuschwächen. Die Dokumentation sucht nach den Gründen für den Rückgang der magnetischen Kräfte und veranschaulicht gleichzeitig die Folgen, die diese Entwicklung haben könnte.

Wie ein unsichtbarer Gürtel schützt das Magnetfeld das Leben auf der Erde vor den schädlichen Wirkungen der Sonnenstrahlung. Es entsteht tief im Innern des Planeten aufgrund der dort vorhandenen Massen flüssigen Eisens. Ohne diesen Schutz hätte auf der Erde kein Leben entstehen können. Jüngere Untersuchungen ergaben, dass auch der Mars früher ein eigenes Magnetfeld besaß. Warum es nicht mehr existiert, ist bis heute ungeklärt. Aber sein Fehlen scheint ein wichtiger Grund dafür zu sein, dass es auf dem vor Einflüssen aus dem All nicht geschützten Planeten heute offenbar kein Leben gibt.
Doch auch das Magnetfeld der Erde wird schwächer, es nimmt sogar sehr schnell ab. Die Dokumentation von Duncan Copp zeigt, wie Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen Funktionsweise und Entwicklung des Magnetfeldes der Erde erforschen. Dabei haben sie herausgefunden, dass auf eine Schwächung des Feldes oft eine Richtungsänderung des Magnetflusses folgt. Regionen mit solch einer umgekehrten Polarität sind insbesondere im Südatlantik zu beobachten.
Die Dokumentation geht den Fragen nach, ob es denkbar wäre, dass die Erde eines Tages ihr Magnetfeld als wichtiges Schutzschild verliert, und welche Auswirkungen das auf den Planeten hätte - abgesehen davon, dass man dann in Paris das Polarlicht bewundern könnte ...



melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 20:47
Ähem !
Daß der Polsprung KEIN Fake ist, das ist wohl klar.
Das muß nicht erst betont werden.
;)


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 20:51
naja, da dieses Thema in den anderen Diskussionen in diese Richtung getrifftet ist und ich den ARTE Bericht hervorheben wollte, hatte ich diesen neu eröffnet.

Aber danke für die Bestätigung,
was denkst du wie lange es noch dauert?
Erlebst du es? deine Kinder ?


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:09
Tja, das kann ich sicherlich nicht abschätzen, bis beim Polsprung die Pahse ensteht,
wo die Erde praktisch kein einheitlches, stakes Gesamtmagnetfeld mehr hat.
So ein Polsprung kann sich ja von mehreren Jahrzenten bis Jahrhundertte, evtl. sogar
Jahrtausende hinziehen. Ich schätze mal, daß der Sprung selbst erst lange
nach unserer Generation abgeschlosen sein wird.
Wir werden ihn bestimmt nicht mehr erleben.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:13
Frühestens in 3000 Jahren, vielleicht aber auch erst in 30 Millionen. Says I.

Die Wikipedia-Statistik ist in diesem Fall ziemlich sinnlos, wenn man sich die Verteilung der Polumkehrungen der Erdgeschichte anschaut. Polumkehrungen sind dermaßen chaotisch und unregelmäßig, da ist überhaupt nichts "überfällig".


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:19
Ein paar Generationen wird der "Sprung " sicherlich benötigen, bis sich wieder
zwei einheitliche Pole geildet haben, die wieder ein volles Magnetfeld erzeugen.

Aber ich finde in der Doku sehr interessant, das da einer die These vertritt, daß
ein gigantischer, natürlicher "Uranreaktor" den Eisenkern um sich herum
befeuert und flüssig hält. Die Theorie ist, so finde ich, nich abwegig.
Es wurde ja schon nachgewiesen, daß es diese sogenannten natürlichen
Reaktoren, die ganz von alleine aktiv waren, vorhanden sind.
Dort nämlich, wo besonders große Uranvorkommen sind und zwar mit
besonders hohem Anteil spaltbarer Uranisotope.
Von da her also wäre diese Theorie nicht unschlüssig.
Dafür spricht, in der Tat auch das Helium-3, welches bei Uranspaltprozessen
frei wird, wie man in den von Menschenhand gebauten Uranreaktoren ja
auch schon nachgewiesen hat.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:23
@chen
Stimmt, das ist mir beim Anschauen auch aufgefallen, als ich die Balkengrafik
betrachtet hatte, die die Zeitlichen Abstände der Polungswechsel anzeigte.
Scheint eher ein chaotisches System zu sein.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:28
Das ganze sieht ein bisschen aus wie der Scannerstreifen für Supermarktkassen.

*ultralanges Bild*

/dateien/gw64179,1279308488,geomagnetic reversals 160mya big

*ultrahohes Bild*

Lieber nur als Link, sonst isses zu groß (Archiv-Version vom 16.09.2013)


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:31
Was mir auch noch unschlüssig (gar sogar als unrichtig) auffiel:
Der Sprecher erzählte, daß die Erde ihre Atmosphäre verlieren würde,
wenn das Magnetfeld weg wäre. Sie würde sich dann ebenso zu einem
Lebensfeindlichen Zustand wie der Mars entwickeln.
Dem kann ich so nicht zustimmen. Die Fähigkeit eine Atmosphäre zu halten
ist primär von der Masse eines Planeten abhängig.

Da der Mars aber viel kleiner ist als die Erde, hat er auch eine geringere Gravitation
und daher kaum die Fähigkeit eine Atmosphäre zu halten. Er hat quasi nur eine
"Miniatmosphäre", die ein paar Meter weit hoch ragt. Und diese besteht hauptsächlich
aus relativ schwerem CO2 (Kohlendioxid), mit ganz geringen Spuren anderer Gase.


1x zitiertmelden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 21:36
*ultrahohes Bild*

Lieber nur als Link, sonst isses zu groß

*lol*


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:03
Zitat von Gamma7Gamma7 schrieb:Der Sprecher erzählte, daß die Erde ihre Atmosphäre verlieren würde,
wenn das Magnetfeld weg wäre.
Ich hoffe die Frage hat sich geklärt, weil du es gerade gesehen hast.
Nochmal für die Leser:
Weil Unsere Erde ohne Magnetfeld, dem Sonnenwind und der Strahlung ausgesetzt wären, die 2 Faktoren würden unsere Atmosphäre wegblasen.
Super Interessante Dokumentation.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:14
Unsere Erde wird aber nie ohne Magnetfeld sein, selbst bei einer Polumkehr.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:24
@chen
nie würde ich nicht sagen, wenn der Kern zu Ruhe kommt wird auch das Magnetfeld verschwinden,
Mars hat seins auch verloren.

Immer diese Aussagen,
er bezog sich ja auch auf die Aussage wenn das Magnetfeld weg wäre!

Aber warum war das Marsmagnetfeld 20-30 mal Stärker als unseres?

Hammer, also ich glaube wir werden es erleben vielleicht :)
Aber keine 1000 Jahre mehr sondern maximal 100.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:35
@EuropNeverland , @chen
Ihr habet beide recht.
Das Magnetfeld, das vom Erdkern produziert wird, das wird irgendwann versiegen.
Aber wenn dann die Teilchenstrahlung auf die äußeren Schichten der Atmosphäre
trifft, dann kommt es zu Automagnetisierungseffekten. Es ensteht lokal auf der der Sonne zugewandten Seite ein Magnetschild. dieser Leitet den Teilchenwind der Sonne
größtenteils um die Erde herum ab.

Diesen Effekt konnte man schon an anderen Planeten unseres System beobachten,
die kein eigenes Magnetfeld erzeugen vom Kern oder Planeten aus.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:39
Genau dieser Effekt tritt logischerweise auch auf, wenn beim Polumsprung die Phase erreicht
ist, in der das eigentliche, vom Kern erzeugte Magnetfeld auf einem Minimun angelangt ist,
bei dem es nicht kaum mehr weit aus der Erdatmosphäre ins All hinaus reicht.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:40
jau okay das würde auftreten wenn es wirklich zusammenbrechen würde.
Wir bewegen uns ja auch hoffentlich nur auf einen Sprung zu.
Und da gibt es ja noch ein Magnetisches Feld, nur ist dieses verwirrt :)
sage ich mal.
Ich bin auf die Nordlichter gespannt.
Dennoch würde ich gerne die gezeigte Karte, der jetzt schon vorhanden "extra" Polen sehen.

Und nochmal, interessant dass das Magnetfeld des Mars 20-30 mal stärker war.

@Gamma7
Daher werden die "Verluste" auch so begrenzt sein, dennoch wird die Krebserkrankung zunehmen, daher würde ich ja gerne die Karte sehen.


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:43
Richtig, Völlig zusammenbrechen tut es nicht. Aber es bilden sich in der Übergangsphase
sogar mehr als nur die zwei vorhandenen Pole an der Erdoberfläche aus.
Jedenfalls kann man auf der Erde nicht mehr nur in den Polregionen "Nor"lichter sehen.
Das Schauspiel möchte ich allerdings auch gerne sehen :D


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 22:54
Der Prozess beschleunigt sich selbst,
mehr "Übergangsphasen" bringen mehr Instabilität bringen mehr Übergangsphasen.
Oha das wird interessant :)

PS zu der Grafik
Das ist eben die Wissenschaft, sie drückt alles im Mittel aus,
der Durchschnitt dieser Sprünge war alle 250.000 Jahren und der letzte ist 750.000 her, daher "überfällig".
Dazu kommt ja wie schon festgestellt die Abnahme des Feldes.

Was ich aber in der Dokumentation beunruhigend anhörte, war die Tatsache das es auf bis zu 10% der jetzigen Stärke fallen kann (oder besser gesagt bei Ihren Untersuchungen fällt)


melden

Magnetischer Polsprung, Nordlichter in Deutschland?

16.07.2010 um 23:04
Kurze Zwischenfrage.

Ist das die gleiche Doku wie diese hier? (mit Ausnahme des englsichen Sprechers natürlich)

https://www.youtube.com/watch?v=FWvKsVexTxw


melden