Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Polsprung, Mittelozeanischer Rücken

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

03.01.2016 um 01:10
@Warhead

Hey danke für Deine Mühe! schön was dazu gelernt zu haben :)


melden
Anzeige

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

05.01.2019 um 07:42


(Ab Minute 40) Hier wird behauptet, dass die Gesteinsschichten den Nachweis einer Polumkehr innerhalb sogar nur 3 bis 5 Jahren enthalten.
Allerdings wird damit NICHT gesagt, dass jede Polumkehr sich so rasch vollzieht.
Vielleicht ist jedes dieser Ereignisse in den Details auch einzigartig.

Im Extremfall würde das bedeuten, dass das Magnetfeld der Erde praktisch "sofort" bis zu 90% seiner Stärke verliert,
wenn auch zum Glück nur für wenige Jahre.

Die Auswirkungen auf unsere HighTech-Welt wären nicht kalkulierbar, von "kaum" bis "gravierend".
Einen großen Sonnensturm wie den von Kanada 1989 möchte ich in dieser Zeit jedenfalls nicht erleben.


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

05.01.2019 um 13:35
Es ist noch nicht klar, ob tatsächlich ein Polsprung bevorsteht oder ob das Erdmagnetfeld nur vorübergehend "schwächelt", ein Ereignes, was ebenfalls in der Vergangenheit schon oft aufgetreten ist.
Wikipedia: Erdmagnetfeld

Egal, welches Ereignis von beiden zur Zeit abläuft, über die Auswirkungen kann man zur Zeit nur spekulieren. Die Natur hat aber den letzten Pohlsprung überstanden und wird auch den kommenden überstehen.
Dennis75 schrieb:Einen großen Sonnensturm wie den von Kanada 1989 möchte ich in dieser Zeit jedenfalls nicht erleben.
Ein Polsprung und ein Sonnensturm sind zwei völlig verschiedene Ereignisse. Das erste beeinträchtigt unseren Schutz gegen den sog. Sonnenwind, eine potentiell schädliche Strahlung von der Sonne für eine längere Zeitdauer, Jahre bis Jahrhunderte.
Das zweite ist eine plötzliche starke Erhöhung eben dieser Strahlung, welche ihren Grund aber nicht auf der Erde, sondern auf der Sonne hat. Geht sehr schnell, ist nach einigen Stunden wieder vorbei.
Es ist natürlich denkbar, dass beide Ereignisse zufällig gleichzeitig stattfinden würden. Auch hier kann man über die Folgen nur spekulieren, aber die Folgen eines kräftigen Sonnensturms in einer Schwächephase des Erdmagnetfelds könnten wirklich heftig sein.
Hoffen wir mal, das wir Glück haben und das Umpohl-Ereignis nicht von einem Sonnensturm begleitet wird. Sehr häufig sind Sonnenstürme nicht, zwischen den wirklich kräftigen liegen im Schnitt mindestens Jahrhunderte. Der letzte wirklich heftige war 1859 und davor wahrscheinlich zwei in der frühen Neuzeit und im Mittelalter.


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

05.01.2019 um 13:54
Lupo54 schrieb:Egal, welches Ereignis von beiden zur Zeit abläuft, über die Auswirkungen kann man zur Zeit nur spekulieren. Die Natur hat aber den letzten Polsprung überstanden und wird auch den kommenden überstehen.
Ja die Natur auf jeden Fall. Sogar die Menschen relativ problemlos, weil sie noch (fast) keine Elektrizität kannten.
Heute sieht das anders aus, daher wären für uns auch die Probleme anders.
Vor allem wenn die Vorstellung falsch wäre, dass es (wenn überhaupt) so langsam passiert dass wir zig Jahre Zeit hätten um uns darauf einzustellen.
Lupo54 schrieb:Ein Polsprung und ein Sonnensturm sind zwei völlig verschiedene Ereignisse.
Soviel weiß sogar ich.
Lupo54 schrieb:Es ist natürlich denkbar, dass beide Ereignisse zufällig gleichzeitig stattfinden würden.
Mir ist der Gedanke gekommen dass wir heute immer noch nicht wirklich wissen was das Magnetfeld der Erde dazu bewegt,
sich in einer bestimmten Weise zu verhalten. Und über das Magnetfeld der Sonne wissen wir sogar noch viel weniger.

Mir kam der völlig unbewiesene Gedanke, so als reine Spekulation ohne den Hauch einer faktischen Grundlage,
dass Veränderungen der Sonne möglicherweise auch was mit Veränderungen der Erde zu tun haben könnten.

Spielt aber keine Rolle. Wenn´s soweit ist werden wir ja sehen was passiert, falls es uns dann noch gibt.


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

15.01.2019 um 11:39
Grad überflog ich den Artikel von Spektrum, ist auf jeden Fall interessant, weil das Magnetfeld und Intensität das weniger vorhersehbar sind, als das Model protokollierte, nun soll es bis 2020 erstmal relativ korrekt sein.


https://www.spektrum.de/news/erdmagnetfeld-laesst-wissenschaftler-raetseln/1617926


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

17.01.2019 um 16:30
Am Nordpol gibt es dramatische Veränderungen. Der magnetische Nordpol dreht im wahrsten Sinne des Wortes durch. Er wandert immer schneller durch die Gegend und bringt damit alles durcheinander. Jetzt ist er auf der Reise von Kanada nach Sibirien. Und die Wissenschaft muss reagieren. Was ist da los? Droht schon eine Umpolung des Erdmagnetfeldes? Und ist sie gefährlich?


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

17.01.2019 um 17:14
@Alek-Sandr
Gibt es dazu auch eine seriöse (nicht YT) Quelle?


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

17.01.2019 um 17:22
rambaldi schrieb:Gibt es dazu auch eine seriöse (nicht YT) Quelle?
Gibt es, aber die sind längst nicht so spektakulär wie YT, zudem deuten da die Zeichen eher auf "Entwarnung", was voll Mist ist für die Klickzahlen :D

https://www.scinexx.de/news/geowissen/magnetfeld-doch-keine-umpolung/


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

17.01.2019 um 17:25
Alek-Sandr schrieb:Und die Wissenschaft muss reagieren.
Und Bruce Willis losschicken!
Jawollo.

Nein, das war kein Spam. Ich habe mich des üblichen hyperhysterischen Geplabbers des YTers Krachten bedient.


melden

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

18.01.2019 um 15:40
Fast 9 Jahre nach dem Eingangsthread ist immer noch nichts passiert ...

Das erklärt schon die Seriösität solcher Voraussagen ...


melden
Anzeige

Ein weiterer Hinweis für einen schnellen Polsprung

18.01.2019 um 16:18
@Issomad
Da steht keine Vorhersage im EP.
Scott Bogue und Jonathan Glen, um die es im verlinkten Beitrag geht, haben keine Vorhersage getroffen, sondern eine Anomalie entdeckt, während der innerhlab 4 Jahren das Magnetfeld um 53 Grad "verschoben" war.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/09/21/2012-der-spontane-polsprung-und-die-sonnenaktivitat-immer-noch-k...
https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1029/2010GL044286


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden