Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

127 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sonne, Magnetfeld, 4 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

23.04.2012 um 16:04
sieben7
Das rekonstruierte Magnetfeld der Sonne.

Pressemitteilung vom 19 April 2012 / Naional Astronomical Observatory of Japan (NAOJ / NINS)
http://hinode.nao.ac.jp/news/120419PressRelease/index_e.shtml (Archiv-Version vom 25.04.2012)
freie und leicht gekürzte Übersetzung;

Diese neuesten Hinode Beobachtungen deuten darauf hin, dass das globale Magnetfeld der Sonne anders sein wird als die normale bipolare Konfiguration.

"Die Polarität des Sonnenmagnetfeldes ist bekannt, auch dass es sich alle 11 Jahre umgekehrt.
Wikipedia: Alpha-Omega-Dynamo Wikipedia: Schwabe-Zyklus#Zyklen
Die nächste Umkehrung tritt am Maximum der Sonnenaktivität auf, welche voraussichtlich um den Mai 2013 stattfinden wird (NOAA - National Oceanic and Atmospheric Administration).
solarerupt03m
Magnetfeld / Aktivitätsmaximums. © Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung

Das internationale Forschungsteam welches um Saku Tsuneta, Professor an der NAOJ (National Astronomical Observatory of Japan)gebildet wurde, führt monatliche Beobachtungen der Sonne mit Hinode, seit September 2008 durch.
"Wir berichten hier die Entdeckung, dass der durchschnittliche magnetische Fluss von der Nordpol-Region, in der Zeit von 2008 bis 2012, schnell und kontinuierlich im Sinken ist .
Die Umkehrung (von minus zur plus Polarität) findet von niedrigeren zu höheren Breitengraden statt. So das der durchschnittliche magnetische Fluss des polaren Bereiches bald gegen Null sinken wird.
Der geschätzte Abschluss der Umkehrung der Pol-Regionen wird in einem Monat (Mai 2012) erwartet, etwa ein Jahr früher als es die nominale Wendezeit annehmen lässt.

In auffallendem Gegensatz zu der Nord polaren Situation ist der magnetische Fluss der Südpolregion sehr stabil und hält die Plus-Polarität.
*Diese neuesten Hinode Beobachtungen deuten darauf hin, dass das globale Magnetfeld der Sonne anders sein wird als die normale bipolare Konfiguration".

* Welche "andere Kofiguration" könnte gemeint sein?
* Welche Auswirkungen würde eine andere Konfiguration haben?


3x verlinktmelden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 01:12
@therealproton
fängt die umpolung im mai 2013 statt oder ist sie da abgeschlossen?
wenn ich mir die bilder so angucke, kann ich da keinen echten nord südpol entdecken :)
totales chaos.


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 19:00
@Malthael
(; ja die Frage stell ich mir auch! welche Konfiguration könnte gemeint sein - eine geordnete? (;

So wie ich das verstanden habe sollte sie ab 2013 beginnen nun jedoch, laut Hinode - Team, 1 Jahr vorher - also heuer. (was nicht ungewöhnlich sein muss - der Zeitpunkt variiert ein wenig)

hier ein bisserl Äktschn
Youtube: Hinode Observes an Active Sun.
Hinode Observes an Active Sun.



melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 19:08
@therealproton
schon krass wie das plasma erst rausgespuckt wird und dann wieder eingesaugt :D


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 19:17
passend zum thema,falls ihr das noch nicht kennt...quasi sowas wie google earth für die sonne...

http://blog.helioviewer.org/2012/04/10/jhelioviewer-2-2-1-released/ (Archiv-Version vom 05.05.2012)


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 19:56
@therealproton
Natur ist halt cool. :D


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 20:08
@-abraxas-
ah, guter link! Danke - gleich mal eines reinstellen (; (selfmade)
Ejxon8 JHV screenshot created 2012-04-26Original anzeigen (0,9 MB)


@Mereel
In dem Fall ist Natur "HOT" (;


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 21:40
die gelbe sau :D


@therealproton

gerne ;)


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 22:29
NASA ulysses
sieht das magnetfeld ungefähr so aus?


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

26.04.2012 um 22:32
ich habe hier noch was gefunden auf scienceblog.de keine ahnung ob es was bringt :)



melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

27.04.2012 um 16:31
@Malthael
das Video ist ja schon beinahe "künstlerisch Wertvoll" (; und
zeigt recht anschaulich wie unruhig sich ein Magnetfeld verhält.


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

13.05.2012 um 22:41
@therealproton

Welches Video?


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

13.05.2012 um 22:54
@Jantoschzacke
Das von @Malthael (;

So unübersichtlich ist hier noch nicht Steffi(; gleich das nächste oben


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

13.05.2012 um 22:56
@therealproton

Ach stimmt. Ja es wurde bei mir nur eben nicht eingeblendet, aber jetzt geht es.


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

13.05.2012 um 22:59
@Jantoschzacke
at your service (;


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

01.01.2013 um 23:24
@therealproton
Hi...
Erstmal was "ergänzendes" zu den Zyklen.... mit aktuellen Daten zur Sonne.
http://sonnen-sturm.info/informationssammlung-weltraumwetter/sonnenflecken/

Dann geht es aber spezifisch ums Magnetfeld der Sonne selbst, betreff Dipol, soweit ich den verlinkten Artikel überflogen habe steht da, das man nun annimt das das M-Feld der Sonne nicht wie bisher gedacht als Dipol-Feld angelegt ist....
fbase
Hier mal ein Einblick..
Lichtlineares Dynamomodell
http://www.aip.de/groups/publications/arlt_dipl.pdf (Archiv-Version vom 30.12.2011)
Darüberhinaus ist das Sonnenmagnetfeld ein Dipolfeld. Das bedeutet, daß das toroidale
Feld auf den beiden Hemisphären der Sonne entgegengesetztes Vorzeichen hat.
...sondern als Quadrupol ausgelegt sein könnte..., wenn auch nur temporär.
220px-Quadrupol.svg



Und da gibts schon länger einige Spekulationen, wenn dem den so wäre... zB. hier...
ein populärer Artikel...
Bringt die Sonne die nächste Eiszeit?...
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/tid-25979/quadrupol-struktur-bringt-die-sonne-die-naechste-eiszeit_aid_760557.html

Ok bis dann....
NG Z.


melden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

02.01.2013 um 01:23
Danke für deinen Beitrag @Z.

Der Focus Artikel beruft sich genau auf die Ergebnisse des National Astronomical Observatory of Japan (NAOJ)

"Also, up until now, current solar activity has been more sluggish than previously. Furthermore, signs that the large solar magnetic field has changed to a quadrupole structure were discovered by the current "Hinode" observations.

vom 19. April d.J. ( im Eröffnungspost verlinkt)


aber (; damit wir wissen das wir nichts wissen;



Las Cruces/ USA -
Ein ausbleibender Strahlenstrom und verringerte Sonnenaktivität in der Nähe der Sonnenpole deuten für Sonnenforscher daraufhin, dass sich unser Zentralgestirn einer längeren Ruhephase nähert. Obwohl sich der aktuelle Sonnenzyklus Nummer 24 bis Ende 2012 seinem erwarteten Maximum nähert, zeigen aktuelle Studien des Sonneninneren, der Sonnenoberfläche und ihrer Korona, dass die Aktivität während des nächsten Sonnenzyklus (Nummer 25) stark reduziert sein wird, oder der Zyklus sogar gänzlich ausbleiben könnte.
Bisherige Befürchtungen und Katastrophenszenarien rund um eine bislang ungeahnt hohe Sonnenaktivität im und um das Jahr 2012 (...wir berichteten) könnten ins Gegenteil verkehrt werden, da ein jahrzehntelanges Minimum der Sonnenaktivität zu einer erneuten "Kleinen Eiszeit" auf der Erde führen könnte.

Wie Forscher um Dr. Frank Hill vom "Solar Synoptic Network" auf dem Jahrestreffen der "Solar Physics Division of the American Astronomical Society" berichten, handele es sich um "eine ungewöhnliche und unvorhergesehene Entwicklung". Die Tatsache aber, dass "drei völlig unterschiedliche Facetten der Sonne in die selbe Richtung deuten, ist ein Hinweis dafür, dass der Sonnenzyklus in eine Art Winterschlaf eintritt."

Die Anzahl der Sonnenflecken und anderer Sonnenaktivitäten steigt und fällt in der Regel während eines 11-jährigen Zyklus, der wiederum der Hälfte eines 22 Erdenjahre andauernden Zyklus magnetischer Intervalle markiert, innerhalb derer sich die Pole der Sonne einmal umkehren.

Derzeit rätseln Sonnenwissenschaftler über die Frage, ob der derzeitige Rückgang der Sonnenaktivität ein erneutes "Maunder Minimum" ankündigen könnte. Während solare Maxima, während derer es meist zu Phasen gewaltiger Eruptionen kommt, mit einigen wenigen Jahren relativ kurzlebig sind, können solare Minima viele Jahre, ja sogar Jahrzehnte andauern. Das berühmteste Beispiel hierfür ist das sogenannte Maunder Minimum, das im 17. Jahrhundert ganze 70 Jahre anhielt und mit dem Höhepunkt der sogenannten Kleinen Eiszeit zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert einherging. Bis heute bemühen sich Wissenschaftler darum, mögliche Zusammenhänge zwischen den beiden Phänomen zu verstehen.



/; es scheint (was verständlich ist) schwer zu sein die Daten wenigstens in eine Richtung zu interpretieren.


1x verlinktmelden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

02.01.2013 um 02:17
@therealproton
Du weist ganz sicher, wie komplex die Problematik "Sonne" überhaupt ist...
Nichts ist vollständig geklärt... Und sobald man etwas hier auf Erden damit in Verbindung bringen möchte, hagelt es gelegentlich harsche Kritiken. :)

Trotzdem macht es deinen Thread nicht weniger interessant. "Ich" habe mich die letzten Jahre immer auf der Seite der Befürworter eines Einflusses der Sonne auf das Erd-Klima wiedergefunden.
Was soll ich sagen.... Ich denke das an den Einschätzungen aus dieser Ecke was dran ist, eher als am durch den Menschen verursachten Klimawandel. Mein vollkommen private Einschätzung.

Was meinst Du?


1x zitiertmelden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

02.01.2013 um 02:34
@Z.

Spielst du auf Platz #2 der Argumente gegen menschengemachten Klimawandel an?
http://www.skepticalscience.com/argument.php (Archiv-Version vom 05.01.2013)


1x zitiertmelden

Änderung der bipolaren Konfiguration unserer Sonne.

02.01.2013 um 03:23
@McNeal
Reden wir hier von Eiszeiten oder Warmphasen. ;)

Wie gesagt, es wird viel geschrieben und entsprechende Modelle verworfen und wieder geändert etc.... Meine Meinung nach Jahren des beschäftigens damit ist, die genannte. Es liegen für nähere Prüfungen der Modelle leider keine entsprechend historisch exakten Sonnendaten vor.

http://www.mpg.de/519948/pressemitteilung200609134
Die Forscher schließen allerdings nicht aus, dass ultraviolette Strahlung der Sonne zum Klimawandel beiträgt - dazu existieren bislang noch keine zuverlässigen physikalischen Modelle.
(Nature, 14. September)

http://www.kommunikation.unibe.ch/unibe/rektorat/kommunikation/content/e80/e1425/e4697/e4963/e4967/linkliste5261/9_kaspar_meuli.pdf
An der Kälte war die Sonne schuld
Vor mehr als 300 Jahren schwammen im Ärmelkanal
Eisschollen und in der Schweiz schneite
es im Sommer bis in die Täler. Wie es zu dieser
Kaltphase kam, weisen Berner Physiker nun mit
aufwändigen Klimasimulationen nach.
Resultat:
Die Sonne ist Schuld; ihre vorübergehend
stark gesunkene Aktivität liess die Temperaturen
purzeln.

Das die Sonne ganz klar Einfluss aufs Klima hat dürfte wohl keiner bestreiten, sie macht das Klima!
Wie sich das Gemisch Mensch Sonne in den letzten 100 Jahren ausgewirkt hat.... Ok. Aber auch hier ist nicht alles klar... wie gesagt...tendiert von 0..bis entscheidend je nachdem welche Studie man liesst... hier oben übrigens mehr Tendenz... Menschgemacht.


melden