weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Forschung

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

06.11.2010 um 23:40
@Despina
welche kumpels Oo?
was für einen vorsprung XD?
wenn ich das hier alles weiß und versuche ihnen das zu erklären....
dann würde folgendes passieren...
1. sie haun mir eine runter das ich ruhig bin
2. sie saufen mit mir einen an und haun mir eine runter falls ich dann immer noch nicht ruhig bin
3. sie würden tod umfallen vor lauter Quacksalberei ^^


melden
Anzeige
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

06.11.2010 um 23:46
Ach ja, ich vergaß noch anzuführen, daß die Erde mit etwa 4,6 Milliarden Jahren
in etwa gleich alt wie unsere Sonne ist.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

06.11.2010 um 23:47
@Der_Rote_Mond
Jupp. Lies einfach ein bisschen mit.
Vielleicht lernst du ja noch einiges dabei. Das ist nie falsch.
;)

Wenn du was nicht verstehst, dann frag einfach konkret danach.
Ich oder andere können es dir dann vielleicht verständlich erklären
oder Links anführen, in denen es erklärt wird.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

06.11.2010 um 23:49
@Gamma7 ich brauch nichts zu lernen^^
schule ist was für deppen.... omg, ich bin ein depp
das ist hier viel zu strainght...
also für nichtwissende ist das schwer... glaube ich...


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 00:13
@Gamma7
du liegst mit deinem beitrag genau richtig zwischen 300 000 und 750 000 Jahre muß die
gas und staubwolke mit einer anfagsgeschwindigkeit von 70 000 km/sek,abgebremst von
wasserstoffmolegülwolken in einer schnittgeschwindigkeit von 12500 km/sec 750 000 jahre.
eine gas und staubwolke aus der das sonnensystem entsteht -" ein Alter "für sonne ,erde ,
mond und asteroide,--oder?.
dazu muß man wissen das,das sonnensystem mit all seinen planeten und monden im idealen
geschützten hinterhof vor einem arm der milchstraßengalaxie liegt,der genau die gleiche Rotationsgeschwindigkeit der galaxie inne hat,mit der sich auch das sonnensystem bewegt.
und das schon 5 milliarden jahre lang ohne das das sonnensystem vom arm der galaxie überrollt wird.eins der unglaublichen wunder.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 00:26
@Despina
Du hast offebar wirklich nicht die geringste Ahnung von den elementarsten Fakten zu Sternentstehungen? Du willst offenbar die Astronomie neu schreiben und hast nicht die geringste Ahnung davon - warum wundert mich das nicht?
Bei Deinen offenkundig dargelegten Löchern weiß man gar nicht, wo man anfangen soll, Dir etwas zu erklären.

Die Sonne entstand mit Sicherheit nicht alleine, sondern war Bestandteil eines offenen Sternhaufens in einem Sternentstehungsgebiet, der inzwischen über die ganze Milchstraße aufgeschmiert ist. Astronomen suchen zur Zeit nach Möglichkeiten, ehemalige Mitglieder des Haufens identifizieren zu können, z.B. anhand spezifischer Isotopenverhältnisse.

Ich würde empfehlen, bevor Du wüste Thesen entwickelst, Dich erstmal mit den Grundlagen des Themas vertraut zu machen.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 01:34
Sehr interessante Ausführungen, lol
Habe selten so einen Schwachsinn gelesen.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 02:00
@Despina
Despina schrieb:du bisr der erste unter gleichen,du hast meine arbeit durchgelesen und auch das dessert
der arbeit die möglichkeit der lebensformenanfänge.
Danke sehr. Aber ich fürchte, Du hast die meisten Leute hier eher verwirrt. Nur die wenigsten kennen die These, wissen also schlicht nicht, wovon Du redest. Und es gibt sicherlich viele Leute, die sich dazu äußern können.

Zudem gehört als Grundlage zu so einer Diskussion immer der Text, über den man diskutiert. Den hier zu verlinken sollte doch ein leichtes sein für Dich? Auswendig gelernt habe ich ihn nämlich nicht. Das wiederum macht es schwierig, im speziellen darauf einzugehen. Ich weiß nur, das Du Probleme gesehen hast, wo keine sind bzw. Widersprüche zu sehen glaubst, wo ich nicht im geringsten welche erkennen kann.

Ohne den Text werde ich nicht diskutieren - denn dann fehlt die Basis. Diese Basis ist wirklich grundlegend. Das ist so ähnlich, wie wenn Du auf der Straße jemanden triffst, den Du kennst - Du wirst ihn grüßen. Wenn Du etwas im Supermarkt holst, dann wirst Du bezahlen. Und wenn Du einen Thread zu einem Thema eröffnest, dann musst Du entweder erläutern, worum es geht, oder aber, eine Seite verlinken, die das für Dich macht. Am besten natürlich beides. Ohne das gibt es keine Diskussion, tut mir wirklich leid.

ciao

JM


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 07:02
@Despina
Ja also nun setzt doch mal den Link zu deiner Theorie endlich.
Sonst reden wir am Ende noch aneinander vorbei !


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 08:26
Hier mal derweil die verschiedenen Theorien zur Mondentstehung:

Wikipedia: Entstehung_des_Mondes


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 13:48
@FrankD
richtig vor 6 bis 7 milliarden jahren bin ich in deiem sternsntstehungsgebiet große blaue,weil sehr heiße sterne.diese sterne die du meinst,die sterne der zweiten population opfer einer fast ungezügelten fusionsreaktion unterliegen nach astronomischen bedingungen dem schnell
sternentot 100 000 bis 500 000 jahre durch eine hypernova.und genau dort fängt meine story
an.diese soll ja kein märchen werden sondern die herrausfordern,diejenigen die die schon alles im vorraus wissen und die crashtheorie ohne zu hinterfragen akzeptiert haben.bis jemand kommt um die dinge neubeschreibt.fange doch mit den vorzügen der crashtheorie mal an.
alle eind gespannt was @FrankD drauf hat.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 14:28
Also so wird das nichts.
Wenn Du uns nur häppchenweise Informationen gibst, wobei auch nicht ersichtlich ist,
ob die von Dir kommen oder von Deiner Quelle zu der (bis jetzt immer noch NUR
angepriesenen Theorie) Du ebenso immer noch kein Link gesetzt hast, komme ich mir
und andere hier sicher auch irgendwie etwas verladen vor.

Dann, daß große Sterne (ob jetzt blaue oder rote Riesen) um ein vielfaches schneller
fusionieren und ihren Nukleartreibstoff "verbrennen", das ist vielen hier auch nichts Neues.
Und zu den Vorzügen der Impact-Theorie gehört einfach, daß die im Nachhinein gewonnenen
Erkenntnisse durch entsprechende Berücksichtigung physikalischer Gesetzte, Elementverteilung,
Isotopenverteilung, sowie Analysenvergleiche von Asteroidengestein, Mondgestein und Erdengestein
eben die beste Übereinstimmungen liefert, die ebendiese Theorie mit der höchsten Wahr-
scheinlichkeit untermauert.

Nun verlinke doch endlich mal zu deiner Quelle, wo deine gesamte Theorie steht.
Sonst sehe ich in dieser Diskussion nicht viel Sinn.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 14:38
Daß die Riesensterne ihren Fusionstreibstoff viel viel schneller "verbrennen" ist
eine logische Konsequenz folgender Faktoren:

- Vielfach größere Massenansammlung gegenüber unserer Sonne des Sterntyps G
aus dem Hauptreihensternen nach dem Hertz-Russel-Diagramm
- Durch die vielfach höre Masse resultiert eine vielfach höhrere Gravitationskraft
- Dadurch viel höherer Druck im Sterninneren und höhere Dichte des Plasmas
- Rate der erfolgreichen Zusammenstöße der Teilchen für die Fusion steigt ebenso um
Vielfaches an
- Ergo steigert sich die Fusionsrate um ein Vielfaches, ebenso der Energieumsatz,
der durch Massenumwandlung in Energie als Massendefekt hervorgeht.

So, was kommt deiner Meinung nach als nächstes ?


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:08
Ähem.
Soll das hier auch wieder so ein Thread nach dem Motto werden:

Ich nenne meine Quelle(n) nicht, weil sie diese dann alle zerlegen wollen und
solche Leute daher diskussionsunwürdig sind ?
Tut mir leid, aber irgendwie schleicht sich mir hier dieser Verdacht so langsam ein.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:11
@Gamma7
Ich dachte auch schon an DB 2.0 :)


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:14
@FrankD
Ähhhh... *grübel*
Ich komme nicht drauf.
Was meinst Du mit DB 2.0 ?


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:24
Falls es tatsächlich auf meinen Verdacht hin hinausläuft, so finde ich das sehr, sehr schade.
Da gerade Astrophysik und Astronomie eines meiner größten Steckenpferde ist.
Gerade Themen aus diesem Bereich zu diskutieren machen mir sehr viel Freude und Spaß.
Wenn jemand hier nachweislich in bestimmten Punkten seiner Theorie irrt, so weise ich
darauf hin, aber ich reiße deswegen niemand den Kopf ab. Nur muß dieser auch einsichtig
sein und nicht von der Sorte sein:

"Ich-bestehe-darauf-und-biege-mir-alles-hin; Gesetztmäßigkeiten, die-gegen-meine-These-
sprechen-ignoriere-ich-einfach"

Ansonsten kann man jede Diskussion gleich unterlassen.


Auch ich lasse mir sagen, wenn ich irgendwo irre. Das wäre hier nicht das erste Mal.
Ich bin auch bereit Fehler einzugestehen und mich korrigieren zu lassen. Aber wenn dann jemand mit den abstrusesten Dingen daherkommt, die sich jeder konkreten Überprüfung entziehen oder
nur Annahmen sind oder dem Glauben entspringen ohne jede konkret nachvollziehbare Grundlage,
oder einer schwammigen Grundlage, die man in jede Richtung interpretieren kann, dann bin auch
ich nicht mehr gewillt, weiter zu diskutieren. Es macht in slchen Fällen einfach keinen Sinn mehr
und endet nur in handfesten Streitereien. Das ist dann keine Diskussion mehr.
Genau das wird hier in auffällig vielen Threads immer und immer wieder täglich aufs Neue bewiesen.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:27
@Gamma7
hab deine ausführungen zu allen themen in denen wir uns begegnet sind immer durch
ihre qualität geschätzt.wenn ich zur unzeit den link setze wird er mir von allen seiten in ganzer breite unkontrolliert zerplückt und das nützt niemanden.eins kann ich dir versichern,ich werde
mich im dreidimensionalen raum bewegen mit der zeitachse und nicht in die Quantenwelt
abtauchen,mich nicht in der quantenschleifengravitation verstecken und im keller die relative unschärfe der elektronen nicht enträtseln.ich bleibe in der welt die für uns wichtig ist.

die stoßfronten der noch heißen explosionswolke erreicht das entstehungsgebiet des sonnensystems und trift hier auf konzentrierte holowolken molekularen wasserstoffs.die vorwärtsgerichtete richtung der gas und staubwolke wird in eine rotationsbewegung gezwungen.nachströmende massen beförden diese immer schneller werdende rotation der
10 bis 12 lichtjahre großen wolke.jetzt muß die große wollke ihre wärme loswerden und reichert allein durch ihre größe,kalten wasserstoff durch ihre gravitationskraft bis die wolke unter
ihrer eigenen schwekraft kollabiert.im chaos beginnt der aufbau des sonnensystems.kurze
pause.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:39
@Despina
OK.
Dann will ich mal darauf eingehen, was Du nun an Infos wieder schreibst.

In unserem System war vor seiner eigentlichen Entstehung auch nur Sternenstaub, hauptsächlich
Wasserstoff und etwas Helium vorhanden. Auch Als Ansammlung schon vorhergegangener
Supernovae, die ebendiese Materie in unser System befördert haben.
Weitere Schockwellen folgender Supernovae verdichteten die Wasserstoffwolke, wobei
die Gravitation anstieg, noch mehr Wassersoff ansammelte, sich noch mehr verdichtete,
Graviation wuchs noch mehr an, noch mehr Ansammeln von Wasserstoff, usw, usw.
Bis endlich die kritische Masse unseres Sterns erreicht wurde, bei der Gravitationsdruck,
Hitzedruck gegen die Gravitation so hoch waren, daß die Fusion initiiert wurde, die
das Gleichgewicht zwischen Fusionsdruck und Schwerkraftdruck einstellte und den
unsrigen Stern als Sonne erstrahlen ließ.


melden
Anzeige
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.11.2010 um 15:51
Parallel dazu klumpten auch die Staubteilchen zusammen, zu immer größer werdenden
Brocken. Kollidierten miteinander. Wuchsen an zu Asteroiden und Planetoiden.
Stießen immer wieder zusammen und es wuchsen die Felsenplaneten daraus.
Jenseits der 4 Felsenplaneten (Merkur, Venus, Erde, Mars) blieb der Asteroidengürtel
übrig. Jenseits dieses Asteroidengürtel bildeten sich aus den dort liegenden
Gasansammlungen die Gasplaneten unseres äußeren Systems (Jupiter, Saturn, Uranus
und Neptun).


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden