weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Forschung
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 15:13
@geeky
nach deinen geistigen höchsleistungen im thread ist der darauf erfolgte zusammenbruch
außerordentlich bedenklich. natürlich kann man nicht ständig top sein, aber ein rückfall von
diesen ausmaßen,erschreckt mich sehr. mein fehler der erwartungsdruck ließ mich hoffen
das du meine theoriearbeit mal gelesen hast. sonst bräuchtet ihr keine berechnugen zum
vielkörpersystemen von jupiterplaneten und saturnplanetensystem.
leg mal eine pause ein und erhole dich gründlich.bay.


melden
Anzeige

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 15:23
Es kommt also nichts mehr.

Ich bitte dann mal die Mods hier zuzumachen.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 16:31
Jap. Entweder Despina tut mal was und liefert Berechnungen, oder man beende das hier.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 16:48
@HYPATIA
habe ich mich verlesen oder hast du tatsächlich ein hilfsangebot gemacht, zur berechnung
eines vielkörpersystems von jupiterplaneten und saturnplanetensystemen, in deren folge
ein eismond, in erster linie durch den massengewinn des schwergewichts jupiter aus dem
saturnverband gerissen wurde.
die ursache habe ich durch den crash zweier erdgroßer planeten X1 und X2 an den rändern
des heutigen asteroidengürtel beschrieben. jupiter hatte aus den ursprünglich kreirunden
bahnen durch seine anziehungskraft, die orbitbahn von X2 immermehr zu einer ellipsenbahn verändert.der chrash war zwangsläufig vorprogrammiert.3 milliarden jahre nach der hypernova
eines sterngiganten, ereignete sich ein crash im sonnensystem. während der planet X1 wie
eine billardkugel, fast unversehrt in den uranus stürzt, zerbricht der planet X2 in 100 000 große
und kleine brocken. diese lösen ein chaos im gesamter sonnensystem durch einschläge auf
allen planeten und monden wobei der große jupiter den höchsten anteil an masse durch
einschläge wegen der nähe übernehmen mußte.ein grund mehr warum sich die gravitations-
kraft den saturn gegenüber so entscheident erhöhte.
oh,dein einzeiliger link zeigt mir gerade,ich habe mich wiedemal von dir linkenlassen,tut mir
leid denken müßt ihr schon selbst, aus dem breichenalter,nun das pappchen schlucken, is nicht.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 17:56
Ich hab gesagt, wenn du trotz deines umfassenden Astrophysikwissens nicht in der Lage bist, die notwendige Numerik durch zu führen (wie sie z.B. beim Dreikörper-Problem anfällt), dann bin ich dir da behilflich. Den sinnlosen Versuch, den ganzen Schmarrn mathematisch sauber zu beschreiben kannst du selber durchführen. ^^ Ich kann dir da nicht helfen, weil Blödsinn und Mathematik sich nunmal schlecht verträgt.

Damit wird lediglich deine Ausrede, dass die Berechnungen zu schwierig und zu aufwendig sind (wobei du eh sicher keinen Ahnung davon hast) um algebraisch gelöst zu werden, hinfällig.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 18:01
Despina schrieb: jupiter hatte aus den ursprünglich kreirunden
bahnen durch seine anziehungskraft, die orbitbahn von X2 immermehr zu einer ellipsenbahn verändert
Ja dann zeig mal wie das funktioniert haben könnte. Kram deine Formelsammlung raus und rechne. Wenn du ne Potentialgleichung hast, die zu dem Ergebnis führen könnte dann lösen wir mal die Trajektorien deiner Körper und schaun was passiert. Dann werden wir schnell sehen, ob das überhaupt realistisch ist, was du redest.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 22:57
@Despina
Despina schrieb:jeder hatte die möglichkeit diese links abzufragen, um sich mit den aufgeworfenen fragen, die auch meine theorie tangiert, zu beschäfftigen.
Ja, und? Zur Debatte stehen nicht die von mir verlinkten Texte, sondern Dein Text.
Despina schrieb:tolle idee von dir deine links einzustellen, ich habe profitiert,bin aber auch überzeugt das
meine theorie die aller beste ist, und die ist hier im allmystery.
Schön, dass Du profitiert hast, aber wodurch bist Du überzeugt, dass Deine Theorie "die allerbeste" ist? Ich vermisse nach wie vor die Berechnungen, die Du mir versprochen hattest, nachdem ich Dir die Texte Deines inhaltlichen Vorläufers zur Verfügung stelle. Wann lieferst Du sie nach? Hilfe wurde Dir angeboten, um die rechentechnischen Probleme des Gleichunglösens zu bewältigen. Die Kalkulation aufstellen müsstest Du allerdings selbst (Kleiner Hinweis: Newtons Gravitationsgesetz als Ausgangspunkt!), um den Rechenweg aufzuzeigen, der die erhofften Resultate bringen soll. Ich erwarte wenigstens einen Rechenansatz von Dir.

Noch einmal zur Erinnerung: Es ging um die folgende Passage aus Deinem Text:

"Nun bedurfte es nur noch einer seltenen ungünstigen Konstellation der Planetensysteme Jupiters mit Ganymed und seiner großen Monde gegenüber dem Planetensystem Saturn mit Titan und dem viel zu großen Eismond am Rand seines Einflussbereichs, um katastrophal gestört zu werden. Der gigantische Eismond wird aus seiner zunehmend instabilen Umlaufbahn um seinen ursprünglichen Planeten Saturn durch die veränderten Gravitationskräfte des mächtigen Jupitersystems aus seiner alten Umlaufbahn geschleudert. Auch der mächtige Jupiter kann diesen gewaltigen Eismond wegen einer übermächtigen Kraft des Zentralsterns Sonne nicht einfangen. Im Spiel der Gravitationskräfte bestimmt der Jupiter die Richtung, die Rotation und den Winkel der neuen Umlaufbahn um die Sonne."

Also: Welche Konstellation führte dazu, dass der "gewaltige Eismond" aus dem Gravitationsfeld Saturns entweichen konnte? Mir reicht zunächst eine Anordnung von Jupiter, Ganymed, Saturn, Titan und "dem viel zu großen Eismond" in Bezug zur Sonne, um ein Zusammenspiel der Gravitationskräfte abzuleiten, dass die erforderliche Wirkung nach sich zieht. Bitte nicht Entfernungen und Masseangaben der beteiligten Körper und Winkelmaße (in Grad oder rad ist mir egal!) der jeweiligen Positionen vergessen, damit es kalkulierbar wird.

Kommst Du dieser Bitte nicht binnen einer Woche nach, muss ich davon ausgehen, dass Deine "Theorie" nichts weiter als dummes Geschwätz ist, für das die Beschäftigung damit die Zeit nicht lohnt. Ich denke, dass Du diesen Ruf vermeiden willst. Also los, streng Dich an!

Monod


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

05.03.2011 um 23:19
@Monod

Danke für diese konkrete und konstruktive Ansage (und mögliches Schlußwort).

Ich melde mich ab, bis Despina seine Hausaufgaben gemacht hat.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

07.03.2011 um 23:08
@HYPATIA
netter versuch, gemeinsam verbündete im thread, um mich zu testen, ob ich in der lage bin
bis Drei zu zählen, im augenblick gelingt es mir noch.jetzt frage ich mich allerdings, ob die
piffigen jungs hier im thread, falls sie meine arbeit gelesen haben, nicht schon längst die
beschriebenen abläufe nachvollziehen können, auch ohne aufwendige berechnungen des
gesamten sonnensystems. mir ahnt ihr stapelt ganz ganz tief.
also probiert es doch für euch selber einmal, mit newtons theorie der universellen gravitation da sich je zwei massen im universum mit einer kraft anziehen,die entlang der verbindungslinie
der massen wirkt und umgekehrt proportional zum quadrat des abstandes ist.
aber was schreibe ich das, kennt ihr schon alles. wenn ihr jetzt noch die gravitationskonstante
die zentrifugalkraft,die trägheitskräfte,die raumzeit,die komponenten der beschleunigung und
kraft, den impuls und die gezeitenbeschleunigung in euren überlegungen einbringt, dann
erhaltet ihr ein bild meiner theorie. dann löst ihr auch das rätsel, warum der jupiter nicht
weiter gegen die sonne maschiert ist, wie es in allen anderen bis jetzt entdeckten exoplanetensystemen geschehen ist, hier wurde der große juprter mit einem 5 AE Abstand in unserem sonnensystem aufgehalten, eine einzigartige situation. glück für uns.
statt kreuzworträtsel eine berechnung zum sonnensystem, und alles wird gut und richtig, und
macht großen spaß.
und ich kann mich um die dunkle materie kümmern.dank für euer verständnis.
bay auf wiedersehen ihr threadfüchse.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 12:51
War ja klar dass du den Schwanz einkneifst ^^ Ziemlich arm


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 15:10
@Despina
Despina schrieb:also probiert es doch für euch selber einmal
Nein, Du sollst probieren, ob das Szenario, dass Du entworfen hast, in dem einen Punkt funktionieren kann, der das Herauslösen des Eismondes betrifft. Es ist eine Frechheit, die Arbeit denen zu überlassen, die Du überzeugen willst. Andersherum wird ein Schuh draus: Überzeuge uns, dass Dein Szenario Hand und Fuß hat, indem Du uns eine Kalkulation aufstellst. Anderenfalls ist es nichts weiter als frei daherphantasiertes Gerede, das Du uns hier auftischst. Wenn Du Dir den Titel "Dummschwätzer" nicht verdienen willst, dann wird es Zeit, langsam aktiv zu werden. Bis Samstag ist noch Gelegenheit, Resultate vorzulegen. Also streng Dich an ...

Monod


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 16:17
ihr erwartet doch nicht ernsthaft das da irgend eine berechnung kommt?

so zieht er das schon seit 25 seiten durch, die ganze zeit les ich, strengt euch an, gebt eures bestes, lest mal richtig, aber von despina selber kommt einfach nichts gescheites.

er liesst dann zwar nach auf wiki und schreibt als würde er kapieren um was es geht, ich les da:
gravitationskonstante.
zentrifugalkraft
trägheitskräfte
usw und so fort....

aber ich habe den verdacht er schreibt das nur damit wir denken er hätte es drauf und weiss wovon er spricht, aber das wird wohl nicht so sein, irgendwie klingt das nach einem kind das mal was gehört hat und es einfach nachplappert, aber eigentlich keine ahnung hat.

und bevor jetzt kommt...clutys warum machst du es dann nicht....muss ich sagen, ich bin zu dämlich für diese art von berechnungen....


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 18:48
Ohje @Despina

Dein Threat hat scheinbar paar Leute angelockt, welche tatsächlich Ahnung haben von dem was du redest/ schreibst :)

Tja, je höher man aufsteigt, desto dünner wird die Luft *ggg*


und
@Monod
@geeky
@Clutys
@HYPATIA

bitte dran bleiben, denn wenn Ihr aufgebt und nichts mehr schreibt interpretiert er es wieder so, daß er recht hat, Ihr keine Argumente mehr und er mal wieder die Diskussion gewonnen hat. Wäre nicht das erste mal hier.

Und das wollen wir doch alle nicht, oder? ^^








Chris


P.s.: Despina, nein ich werde nichts rechnen oder nachlesen oder sonst was. Am ganzen Thema bin ich nicht interessiert, aber ich sehe gerne zu, wie jemand unbedarft sein eigenes intellektuelles Grab schaufelt. Sorry, aber ich bin manchmal etwas schadfroh hehehehe


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 18:59
@Despina
Despina schrieb:aber was schreibe ich das, kennt ihr schon alles.
Warum schreibst du dann nicht endlich das, was wir noch nicht kennen und wonach wir dich schon seit Wochen fragen? Daß du dich nur noch wiederholst haben wir auch so mitbekommen.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 19:11
@Clutys
mensch ! clutys schön das du wieder dabei bist, hast dich lange herausgenommen aus dem
superthread hier im allmystery. du hast es gut, du kannst immer weitspringen, während mir,
einem alten sack, ein viel zu hohes, 2.00 meter abstand, stöckchen von allen hingehalten wird,
und das soll ich überwinden ohne anlauf. soll ich diese distanz im schlußsprung bewältigen.
die koryphäen im thread arbeiten wie verdeckten ermittler, erst lassen sie sich, von der unseeligen isotopendikussion über CAI's (calium-aluminium rich inclusions) nicht abbringen,
und jetzt fahrt ihr gemeinsam die großen geschütze auf, dank meines geschätzten freundes
@Monod
die berechnungen, den rätsel des sonnensystems auf der spur. wollt ihr wirklich riskieren das
mir durch einen winzigen flüchtigkeitsfehler, der nobelpreis durch die lappen geht.
das könnt ihr doch nicht hoffen,oder. über mir vernehme ich der chorabgesang, als wenn ihr
euren trainer beerdigen wollt, es bleibt spannent, euer käpten.bay ihr lieben.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 19:17
@Despina
Despina schrieb:wollt ihr wirklich riskieren das mir durch einen winzigen flüchtigkeitsfehler, der nobelpreis durch die lappen geht.
Für den Anfang wäre es ganz nett, wenn Du damit beginnst, Dein Versprechen einzulösen - also einen Berechnungsansatz hier zu präsentieren, den man prüfen kann. Eventelle Flüchtigkeitsfehler würde ich dem Nobelpreiskomitee natürlich diskret verheimlichen ...

Die Zeit läuft noch bis Samstag, danach gibt es nicht den Nobelpreis, sondern den Titel "Dummschwätzer" - also, ab in die Gänge!

Monod


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

08.03.2011 um 19:55
@Despina,

ah ich bin nicht weggesprungen, es gab einfach keinen grund zu schreiben, ich meine ich würde schon mit dir diskutieren, wenn es denn eine diskusion wäre.
aber es ist halt relativ schwierig sich mit jemandem zu unterhalten der gar nicht daran interessiert ist über seine arbeit zu reden, sondern einfach bestätigung sucht.

Du bist wirklich davon überzeugt das du recht hast und lässt darum gar keine diskusion zu, was soll man den da noch gross sagen....

hmmmm....irgendwie dreh ich mich im kreis ;)

ah noch vergessen zu erwähnen, flüchtigkeitsfehler würden dir sicher verziehen hier im forum und vielleicht würde ja sogar jemand deinen fehler korrigieren und dir den nobelpreis nicht wegschnappen ;)


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

09.03.2011 um 07:18
@Despina
Despina schrieb:...von der unseeligen isotopendikussion über CAI's (calium-aluminium rich inclusions) nicht abbringen ...
Die Isotopendiskussion hat mit den CAI's garnichts zu tun. Die CAI's sind entstanden, als die Fusion in Protosonne zündete. Und sie sind in der Nähe der Sonne entstanden, da bestimmte Bedingungen erforderlich waren, die es nur dort gab. Von dem von dir behaupteten abgestoßenen Metallkern der Sonne hätten also die CAI's als allererste und am intensivsten beeinflusst werden müssen.
Das sind sie aber nicht. Mineralogie und Textur der CAI's zeigen nichts davon. Schlussfolgerung ist nun, dass es diesen abgestoßenen Metallkern nicht gegeben hat (noch garnicht zu reden davon, wie und warum soetwas überhaupt passieren sollte).
Um deine These zu retten, hättest du eine Erklärung für die mineralogische Zusammensetzung, die Anreicherung refraktärer Elemente und die Textur der CAI's präsentieren müssen.
Es ist oft genug danach gefragt worden, und es kam nichts ....

Und da alle Astronomen die Bildung der CAI's als zeitlichen Bezugspunkt bei der Entstehung des Sonnensystems betrachten, sieht es ganz schlecht aus, wenn man einen Nobelpreis haben will und nichts dazu erklären kann.

nunatak


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

09.03.2011 um 10:05
@Mark_Aurel
dein ahne gleichen namens ist auch grandios gescheitert,einsam von seinem heer verlassen
in der wüste von ägypten und vor ihm oktavian mit einer gewaltigen streitmacht. mark_aurel
hätte sich doch besser, wie du es hier machst in der hecke verstecken sollen,dann würde er
vielleicht heute noch gelebt. grias di.


melden
Anzeige
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

09.03.2011 um 10:35
@Despina
genug ist genug.
es isr vollbracht ihr habt mich gekreuzigt, hier im allmystery mit hohn und spott überzogen.
mit vielen nadelstichen verletzt, bei 500 beiträgen ist das maß voll. ich sags es mal im sinn
des großen galileo galilei, und er hat doch recht.
nach meiner auferstehung eröffne ich einen neuen thread unter dem titel
"die macht der antimaterie entkoppelt in der primärraumzeit die dunkle materie"
ein rest materie bleibt übrig. schlafe sanft du thread warst doch zu schwer.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden