weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Forschung

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

14.02.2011 um 16:21
@Despina
Despina schrieb:das ganze noch mal von vorne wie in der schule nach dem Sitzenbleiben.
Gern, aber ob's diesmal was bringt? Ich fürchte eher, die Fakten werden dich auch diesmal wieder nur von deinem eigentlichen Thema, der Selbstbeweihräucherung, ablenken, und deshalb erneut ignoriert werden.

Also:

- Wie erklärt deine Theorie die Bildung der sogenannten CAI's (calcium-aluminium rich inclusions), die mit einem Alter von etwa 4,568 Milliarden Jahren als die ersten festen, neu gebildeten Komponenten in unserem Sonnensystem gelten?

- Wie erklärt deine Theorie die sehr frühe Bildung einer ersten Generation von recht kleinen, in silikatischen Mantel und Eisenkern differenzierten Körpern vor etwa 4,565 Milliarden Jahren?
Aus Meteoritenfunden haben wir Belege für rund 60 dieser Körper mit einem Durchmesser von 30 bis 350 km (geschätzt werden einige 100 bis 1000 dieser Körper).

- Wie erklärt deine Theorie die Unterschiede in der Isotopensignatur, der chemischen Zusammensetzung und der Mineralogie der Körper im Asteroidengürtel?
Aus der Untersuchung von Meteoriten wissen wir, dass es hier mehrere differenzierte und mehrere nicht differenzierte Mutterkörper gegeben haben muss. Die bisher vorliegenden Meteoritenfunde repräsentieren etwa 120 verschiedene Mutterkörper, nach deiner Theorie sollen das aber alles die Reste von einem zerstörten Planeten sein. Wie erklärst du das?

- Wie erklärt deine Theorie denn nun die hier schon mehrfach angesprochene Isotopensignatur von Erde und Mond?

Beitrag von nunatak, Seite 8


melden
Anzeige

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

14.02.2011 um 21:06
@Despina
Despina schrieb:@superglibber
dein beitrag ist ja der hammer,nicht etwa weil du meiner idee folgst,sondern wissenschaftlich
so grandios untermauerst.
Despina schrieb:@superglibber
ihm allein ist es gelungen eure grenzen aufzuzeigen.
Na und was war das? Dafür schulde ich dir eigentlich noch ein riesen Bussi :-)


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

15.02.2011 um 21:44
Ich denke auch, dass das Isotopenverhältnis von Erde und Mond deine Theorie, @Despina, widerlegt. Sorry, aber das ist einfach (noch?) nicht ganz stimmig.

Viele Grüße
Patrick

_________________________________________
Noch Fragen, kein Problem. Schreib mir auf meinem Blog zum Mond


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

19.02.2011 um 18:39
@zummondfliegen
habe deinen blog zum mond vollständig gelesen,im zeitrückblick eine interessante und bestimmt
aufwendige arbeit.nur kommen auch bei dir die aufwendigen bemühungen von probenahmen
zur sicheren isotopensignatur,im vergleich zu den auf der erde möglichen genauen proben
nicht in den blickpunkt.
meine zweifel können die sechs mondlandungen,mit dem aufsammeln des lose liegendem mondtrümmergesteins nicht ausräumen.als analytiker fehlen mir da der exakt gezogenen
bohrkern,aus einem der mare des mondes,dessen lavastrom von innen nach außen geflossen
ist.das gäbe eine genaue altersbestimmung des mondes.gruß an petrik.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

20.02.2011 um 16:19
@geeky
meine recht realistische zusammenfassung zur entstehung des sonnensystems,hat doch
mit einer selbstbeweihräucherung garnichts zu tun.meine arbeit zeigt euch doch ganz
neue ideen auf,die von der wissenschaft noch garnicht erwähnt oder sträflich vernachlässigt
wurden.dazu zählen auch die 1,5 billionen tonnen oder qubikmeter wasser der erde.
meine ausführungen sind nicht abgekupfert worden und sind mit einer gesundenen inteligenz
und innovationspower verfaßt worden.
was ihr alle gemeinsam nicht akzeptieren wollt sind die überlegungen zur mondentstehung
in einem geschilderten gesamtkonzept mit einer hinreichenden beweisführung.
zu eueren bedenken wegen der isotopensignatur kann ich nur versuchen die vorliegenden
ursachen und wirkungen zu erklären.
nach der explosion eines gewaltigen sterns durch eine hypernova war eine mit allen im stern erbrühteten elementen ausgestattete,heiße gas und staubwolke 750 000 jahre unterwegs,
um in einer wasserstoffhalowolke in eine rotation,durch deren widerstand zu geraten.
aus der nunmehr 10 lichtjahre großen gas und staubwolke setzten jetzt die üblichen reaktionen
ein,die der abgabe der restwärme und der verdichtung des volumens,die letzten endes in
einer großen kollabirenden endstufe mündete.
in der kollabierten gas und staubwolke von jetzt,nur noch knapp einem lichtjahr,bestimmten
die bewegungsgeschwindigkeiten der staubteilchen mit ihren zusammenstößen die ausbildung
von immer größeren festkörpern.die gravitation und die rotation bevorzugten außer dem
zentralbereich des sonnensystems schnell auch in abständen wachsene festkörper deren
starke gravitation kein bildung von anderen gravitationspotentiale zuließ.
die erste phase zum aufbau des sonnensystems endete nach einer langen chaosphase mit einer allgemeinen ausgeglichenen zustandsverteilung der isotopenverhältnisse im gesamten
bereich des sonnensystems,ein alter eine isotopenverteilung.
die änderte sich erst mit der abgabe des festkörpers der sonne durch die plasmafusionsreakion
an das innere sonnensystem.das führie zu irretationen um die isotopensignatur.
jetzt brauche ich ne pause,bay mein gutster.


melden
susiq
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

20.02.2011 um 23:28
ich hab das jetzt alles gelesen, groß- und kleinschreibung ist mir egal. aber ein leerzeichen nach komma oder punkt wäre kein beinbuch.
ansonsten habe ich immer noch nicht kapiert worum es hier geht oder gehen soll.

gruß
susi


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

22.02.2011 um 16:57
@susiq
du bis hier in der rubrik Wissenschaft und Forschung gelandet, in diesem thread versuche ich
eine neue mondentstehungstheorie zu veröffentlichen. deskalb brauchst du dich nicht zu
grämen, wenn du nichts verstehst, da stehst du nicht allein da, es waren schon viele in der
diskussion, denen ging es genauso wie dir. heute fantasieren die freunde in anderen threads.
wenn es dich, zum thema, trotzdem interessiert dann frag einfach nach.ich werde dir auf
jeden fall antworten. null problemo.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

22.02.2011 um 17:12
Despina hat einfach besondere Bedürfnisse :-)
Und weicht mir gerne aus ^^


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

22.02.2011 um 17:13
@susiq
Despina schrieb:wenn es dich, zum thema, trotzdem interessiert dann frag einfach nach.ich werde dir auf
jeden fall antworten. null problemo.
Wobei das "auf jeden fall antworten" voraussetzt, daß du despina in allen Punkten recht gibst und auf keinen Fall eine der vielen offenen Fragen ansprichst, die er hier von Anfang an standhaft ignoriert.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

22.02.2011 um 17:43
Oder du googlest nach irgendwelchen mathematisch/wissenschaftlich aussehenden Bildern, schreibst dann irgendwelche Fantasiegespinnste dazu, dann hat er dich auch sehr gern. TRUE STORY ^^


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

24.02.2011 um 22:59
@HYPATIA
all deine beiträge beweisen mir, das es dir schwer fällt zusammenhänge zu erkennen, nur
deshalb erhebst du dich zum geistigen überflieger der zynisch gedankenlos nachtarockt.
das erinnert mich an einen staatsführer vor 20 jahren, der hatte auch nichts mitbekommen
nur der war 83 jahre und alle welt hat ihm das nachgesehen. bring doch einmal den mut auf
und mach das so wie unsere neuer diskussionspartner im thread
@susiq
schreib ehrlich das du das alles garnicht verstehst, dann hilft nur noch eins, zusätzliche kurse
bei prof.mannheimer an der universität Bamberg, das könnte helfen.vergels gott.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

24.02.2011 um 23:27
@geeky
messerscharf hast du meinen fehler sofort erfaßt und meine angabe über den wasservorrat
der erde, den ich mit 1,5 billionen tonnen beschrieben habe, als falsch herrausgestellt. du und
@HYPATIA
haben aufgeschriehen es sind doch 1,500 000 000 000 000 000 trillionen tonnen wasser.
entweder habt ihr das nicht gelesen, wie so vieles oder ihr wolltet mit rücksicht auf mich
nicht noch mehr hohn und spott über mich gießen. so ist es bei den aufklärenden worten für
@susiq
geblieben.jungs das bau echt auf.vielen dank,despinazon dem namemgeber der dunklen materie.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

25.02.2011 um 19:23
@Q-Ball
wie läufst denn mit deinen klausuren, habe dir ständig die daumen gedrückt. eigentlich
konnte js garnichts schief gehen, die sinne waren doch durch das thema im thread geschärft,
wie die klinge eines rasiermessers, vor der rasur. es war ja hoffenrlich nicht alles vergeblich,
der gemachte aufwand. glückwunsch auch von meinem schwesternmond galatea.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

25.02.2011 um 20:18
@Despina

ich hätte viel zu tun, würde ich auf jeden deiner Fehler hinweisen, und außerdem würde dich das nur unnötig von Wichtigerem ablenken. Kannst du nun mittlerweile wenigstens zu einer dieser 4 Fragen eine plausible und logisch konsistente Antwort liefern? Dein hartnäckiges Schweigen dazu läßt befürchten, daß du mit den Gegebenheiten in unserem Sonnensystem bisher viel zu wenig vertraut warst, um sie beim laienhaften Zusammenzimmern deiner Hypothesenlaube auch nur im Ansatz berücksichtigt zu haben. Falls es so ist, solltest du das auch zugeben können, statt einfach weiter alles zu ignorieren, was das armselige windschiefe Wolkenkuckucksheim zusammenbrechen lassen könnte.

Also, wie erklärt deine "Theorie"

- die Bildung der sogenannten CAI's (calcium-aluminium rich inclusions)

- die sehr frühe Bildung einer ersten Generation von recht kleinen, in silikatischen Mantel und Eisenkern differenzierten Körpern vor etwa 4,565 Milliarden Jahren?

- die Unterschiede in der Isotopensignatur, der chemischen Zusammensetzung und der Mineralogie der Körper im Asteroidengürtel?

- die hier schon mehrfach angesprochene Isotopensignatur von Erde und Mond?

Du kannst mit einem beliebigen Punkt beginnen, ihn widerspruchsfrei zu integrieren. Du mußt aber nicht. Mit dem bisherigen OT-Gelaber steuerst du deinen eigenen Thread nämlich recht zielstrebig in Richtung Löschliste, und das hat schließlich auch was Gutes.

Es liegt an dir.


melden
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

26.02.2011 um 16:24
@Despina

Ich vermisse auf Seite 8 deiner Ausarbeitung die nötigen Berechnungen, die ein Ausscheren des Eismondes aus dem Saturnorbit auf der Grundlage einer Stellung des Planeten Jupiter zum Rest des Planetensystems plausibel herleitet. Im übrigen hatte die Idee, dass der Mond aus einem Crash mit Titans Zwilling hervorgegangen ist, schon jemand anders. Google mal bei astronews.com/forum zu "Komplementäre Masseverteilung im Sonnensystem" Dort wurde über dieses Thema bereits debattiert, bevor du dich an die Arbeit gemacht hast, dein Konvolut aufzusetzen.

Monod


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

27.02.2011 um 14:46
@Monod
vermutlich bis du der jenige, der als verfasser des beitrages in astronews.com/forum
"Komplementäre Massenverteilung im Sonnensystem" verantwortlich ist. dumm ist blos,das
ich gerne im allmystery bleiben würde, so kann ich dich nur bitten den text hier einzustellen.
dann werde ich die geforderten berechnungen nachliefern.kompliment an dich, einer hat die
arbeit gelesen.wau ich bin gespannt.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

27.02.2011 um 14:49
@Despina

Du selbst hast wohl nichts mehr zu deinem Topic beizusteuern?


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

27.02.2011 um 15:13
@geeky
du bereites mir riesige kopfschmerzen, deine beharrlichkeit ist ja grandios, du könntest
ein sehr guter hauptkomissar sein, ebend denke ich jetzt geht es ans hauptmenü um die
unwichtigen nebensächlichkeiten, wie die geologen sie brauchen, ab akte zu legen, da
tritts du mit den längst beantworteten fragen wieder auf.
@Monod
stellt die wichtigen fragen, da solltest du die herausforderung annehmen und mit debattieren.
es tut ja nicht weh und schärft den geist. bis bald hier im allmy.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

27.02.2011 um 15:26
@Despina

Soll deine "Theorie" denn nicht unser gegenwärtiges Sonnensystem erklären, welches nun mal die von dir ignorierten Merkmale besitzt? Erklärst du die angesprochenen Fragen etwa nur deshalb zu "unwichtigen nebensächlichkeiten", weil du eine ferne Traumwelt beschreibst, die mit unserer realen Welt nichts zu tun hat?

Dann solltest du das in deiner pdf aber auch deutlich vermerken, sonst hält der flüchtige Leser diesen Unsinn wirklich noch für real...


melden
Anzeige
Monod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

27.02.2011 um 17:19
@Despina
Despina schrieb:vermutlich bis du der jenige, der als verfasser des beitrages in astronews.com/forum
"Komplementäre Massenverteilung im Sonnensystem" verantwortlich ist.
Nein, das bin ich nicht, das war "Mahananda", der hier auch schon mal aufgelaufen war. Der Text als solcher ist ziemlich lang, daher würde ich erstmal nur verlinken:

http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2029

Die Diskussion um Theia = Eismond = Titans Zwilling lief insbesondere hier:

http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2029&page=3

Mahanandas komplette Hypothesenauflistung einschließlich der "Identifikation" von Enceladus als interstellare Botschaft, die hier mit einem eigenen Thread vertreten ist und zu der ich gestern ebenfalls etwas geschrieben habe, findet man hier:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer:Doppelpaar&oldid=48372351

So, jetzt dürfte ausreichend Lesestoff vorhanden sein, so dass Du nun die nötigen Berechnungen nachliefern kannst, die das Herauslösen von Titans Zwilling aus dem Saturnorbit nachvollziehbar werden lassen.

Monod


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden