Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ein schwarzes Loch=Universum?

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Loch

Ein schwarzes Loch=Universum?

09.01.2011 um 23:56
Die Theorie dass der Urknall durch die Entladung bzw. Explosion einer Singularität hervorgerufen wurde hat Stephen Hawking wohl schon angestellt und angeblich bewiesen. (heute ne National Geo Doku darüber geschaut. Hab nicht weiter recherchiert. Info beruht nur auf Docu.)
Wobei ich mich da frage wie bzw. aus was diese Singularität überhaupt entstanden ist. Muss ja schon vorher irgendwas dagewesen sein und damit wäre der Urknall ja garnicht der Anfang.

Ob es in oder auf einem SL hell ist? Keine Ahnung. Infrarotsichtgeräte könnten wohl die Hawkingstrahlung sehen, aber die hat mit dem verschlungenen Licht eher weniger zu tun.
Diese ist Wärmestrahlung, die in der Nähe von SLs gemessen werden kann. Es ist nicht das Licht, das sich eine andere Energieform verpasst hat, sondern Teilchen aus denen das 'Nichts' oder die 'Leere' besteht. Hawking nennt diese Teilchen und Antiteilchen, weil sie im Doppelpack auftauchen und sich kurz darauf gegenseitig vernichten (das Antiteilchen ist natürlich immer anders geladen als das Teilchen).
Wenn diese Teilchen nun in der Nähe eines EHs auftauchen, dann wird das negative Teilchen hineingezogen, das Antiteilchen kann aber (auf Grund irgendeines Gesetzes des Microkosmos) entkommen und das kann wiederrum als Wärmestrahlung von uns gemessen/gesehen werden.
So soll es sich laut Hawking abspielen.

Zurück zu der "Im SL = hell?" Frage:
die Kräfte innerhalb des Ereignishorizontes sind größer als die Geschwindigkeit des Lichtes, was es dem Licht ja unmöglich macht daraus zu entkommen (dass das Licht sich wahrscheinlich spiralförmig entlang des EHs bewegt scheint hier nicht von Bedeutung zu sein. Es bleibt ja so oder so im EH).
Soweit ich weiß ist der EH auch kein gefüllter Körper, sondern eine Art Trichter. Vll könnte man die Mitte dieses Trichters mit dem Auge eines Tornados vergleichen, in dem man zwar nicht rumgewirbelt wird, aber in dem andere extreme Bedingungen (z.B. Vakuum (ist ein Witz)) herrschen.
Daraus würde ich folgern, dass man im EH von Materie/Gasen/Licht zertrümmert oder verbrannt wird. Im Auge des EH würde man evtl. Licht sehen können, wenn man nicht auf irgendeine andere, extreme Weise stirbt.

Natürlich ist das alles mal wieder nichts weiter als meine eigenen Gegankengänge und da ich weder ein Genie, noch ein Physiker bin, hab ich wohl ziemlich vieles ausser acht gelassen/vergessen/nicht gewusst etc.


melden
Anzeige

Ein schwarzes Loch=Universum?

10.01.2011 um 12:00
Vereinfacht kann man es sich vielleicht so vorstellen:

Man nehme ein Stück Stoff (als Raum-Zeit Gefüge). Legt man darauf eine leichte Kugel passiert nicht viel. Eine schwere Kugel würde darin einen Trichter erzeugen. Und wenn sie zu schwer wird reisst der Stoff. So wurde es mir mal erklärt. Die Frage ist dann natürlich ob das überhaupt möglich ist das ein Körper so schwer wird das er durch das Raum-Zeit Gefüge einfach durchbricht und was danach passiert. Fällt er in eine nächste Dimension oder entsteht einfach eine neue Raum-Zeit an diesem Punkt in die das schwarze Loch Materie abgibt.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

11.01.2011 um 00:20
Hier mal was sehr schönes für euch:

Renderings einer Reise in ein schwarzes Loch. Dabei wurden alle Effekte, insbesondere auch die optischen, berücksichtigt und mit einberechnet.
Zusätzlich gibt es einige Videos, in denen die auftretenden Felder mitgerendert wurden, was ziemlich klasse aussieht :-)

gw69401,1294701652,front

INSIDE BLACK HOLES:
http://jila.colorado.edu/~ajsh/insidebh/intro.html

Insbesondere findet sich dort auch eine recht schöne Simulation eines rotierenden, geladenen Lochs, durch das man auf einer bestimmten Trajektorie theoretisch in ein anderes Universum kommen könnte, wo man aus einem weißen Loch austreten würde, was für den Threadstarter wohl am interessantesten sein dürfte:

WURMLOCH
http://jila.colorado.edu/~ajsh/insidebh/rn.html

Journey into and through a Reissner-Nordström black hole from Andrew Hamilton on Vimeo.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

11.01.2011 um 06:20
http://lmgtfy.com/?q=Lesch+schwarzes+loch

Let me google this for you ...


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 11:58
@HYPATIA
Ist nen interessant aussehendes gif, aber wo befindet man sich da im SH und schaut man Richtung Singularität oder davon weg? Ist man vll garnicht im SH ("simulation of a disk and jet AROUND a black hole")?

Meiner Logik zur Folge dürfte man nichts sehen, was sich unterhalb von einem selbst (in Richtung Singularität) befindet, da das Licht ja garnicht zu einem kommen könnte.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 12:41
Na auf das Loch. Und wie ich das sehe schaut man auch nicht auf die Singularität, sondern auf die außen herum rotierende Materie und Jets.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 13:47
@Dante19x
Kuck doch die Links an ;)
Die Gif ist nur ein kurzer Ausschnitt, hier findest du das ganze Video:

http://jila.colorado.edu/~ajsh/insidebh/realistic.html

Wie gesagt, das ganze Geschwurbel ist nichts was man sehen kann, das ist nur zur illustration, was da so alles vor sich geht.
Hier siehst du schön was du wirklich erkennen würdest, nämlich dass man unter sich nur schwarz sieht:

Journey into a Schwarzschild black hole (plain) from Andrew Hamilton on Vimeo.


Man muss immer aufpassen, was man unter einem schwarzen Loch versteht. Der Ereignishorizont, den man von außer mehr oder weniger erkennen kann als schwarze Kugel ist nur eine gedankliche Grenze. Du kannst sie Problemlos überschreiten und du wirst sie auch nicht bemerken wenn du sie passsierst (wie in dem Video oben). Die Singularität ist ein unendlich kleiner Punkt in der Mitte, an dem die Relativitätstheorie einfach nicht mehr ausreicht um zu erfahren was da passiert.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 18:32
Es gab doch da mal die Theorie das ein hypothetisches Raumschiff für einen Beobachter am Ereignisshorizont einfach stehen bleibt...
Ich versuch mal rauszufinden wo ich das gelesen habe


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 19:57
Warum... WARUM haben die Leute beim "schwarzen Loch" immer wieder ein Loch vor Augen das im Weltraum ist?

Ein schwarzes Loch ist nicht weiter, als eine "schwarze Kugel" mit einer solch verdammt starken Anziehungskraft, dass selbst das Licht dieser nicht entkommt. Nichts anderes.

Schwarzes Loch=schwarze Kugel mit verdammt hoher Gravitation... Kein Loch in ein paralleluniversum... keine Abkürzung zu anderen Bereichen im Weltraum... Nur eine schwarze Kugel.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 20:02
@ghostfear1983

Das Problem dabei ist allerdings das selbst Körper mit geringerer Anziehungskaraft eine "Beule" im Raum hinterlassen. Wie ist dann das erst bei einer
ghostfear1983 schrieb:einer solch verdammt starken Anziehungskraft, dass selbst das Licht dieser nicht entkommt.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 20:39
@AlexR
sie hinterlassen keine Beule im Raum, sondern in der Raumzeit. DAS ist ein Unterschied. Sie krümmen bzw beugen die Raumzeit und nicht nur den Raum an sich.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 20:44
@ghostfear1983

Das war damit gemeint. Richtig. Und das dürfte die schwarze Kugel doch so interessant machen, oder?


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 22:38
Natürlich macht es die schwarze Kugel interessant. Allein wegen ihrer physikalischen ergebnisse und wegen ihrer Rätsel, die sie umgibt. Mir gehts nur darum, dass die Leute aufhören an ein Loch zu denken, dass nen Tunnel an einen anderen Punkt im Universum bildet oder gar an ein anderes Universum.
Es ist und bleibt eine schwarze Kugel mit einer enorm hohen Gravitation. Bei einer Sonne oder einem Neutronenstern denkt auch keiner an einen Tunnen sonstwohin. Ein schwarzes Loch ist nichts anderes als ein Neutronenstern nur mit noch höherer Gravitation und ohne Farben. Sonst nichts.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 22:46
In ner Doku haben die das mal ganz anschaulich dargestellt.
Man stelle sich ein großes, gespanntes Gummituch vor. Das ist die Raumzeit.
Legt man ein leichte Kugel auf dieses Gummituch entsteht eine winzige Delle und andere leichte Kugeln werden davon kaum beeinflusst.
Legt man nun eine sehr schwere Kugel auf das Tuch ensteht auch eine große Delle (logischerweise Trichterform).
Stubst man nun eine kleine, leichte Kugel in den Trichter, beginnt diese sich auf einer Spiralbahn auf den Boden dieser Delle, also auf die schwere Kugel, zuzubewegen.
Das wäre dann halt die Anziehungskraft.
Die Singularität eines SLs hinterlässt die wohl größtmögliche Delle, bevor das Raumzeit-tuch reisst und hat damit auch die höhste Anziehungskraft.

Wurmlöcher wären dann wahrscheinlich die Folge einer so schweren Masse, dass diese einen Riss in der Raumzeit verursachen würde.
Wenn das stimmt, würde das dann bedeuten, dass Wurmlöcher keine Anziehungskraft ausüben?
Oder stellt sich man das dann eher als 'Durchzug ohne Luft' vor?

@ghostfear1983
Ich behaupte ein SL ist ein Punkt mit unendlicher Dichte und damit Masse, welche dann auch die Gravitation ausübt. Ich behaupte ausserdem, dass die Vorstellung von einem Loch teilweise stimmt, denn man sieht ja nur den Ereignishorizont und nicht die Singularität an sich. Der sieht aus wie ein schwarzer Kreis, wie ein Loch halt, nur, dass man nicht hindurchfallen kann. Können wir uns auf die Vorstellung eines "leeren Fasses mit enormer Anziehungskraft" einigen? ^^


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 22:55
@Dante19x
Ein "schwarzes Loch" bleibt weiterhin eine Kugel.
Natürlich hat sie unvorstellbar hohe Ausmaße auf die Raumzeit und beugt diese bis ins unvorstellbare. Aber sie bleibt eine Kugel.

Ein "schwarzes Loch" bleibt ja von allen Seiten betrachtet ein schwarzes Loch. Wäre es ein Loch an sich, müsste man ja zumindest von irgendeiner Seite sehen, dass es abflacht. Aber von allein Seiten und Winkeln betrachtet sieht man einen Kreis.
Was ist bei einer farblosen Kugel? Von allen Seiten betrachtet ist es ein Kreis.
Nur ein schwarzes Loch hat keine Reflexion oder sonstiges, daher sieht man den 3D Effekt nicht einer Kugel. Also bleibt von allen Winkeln betrachtet nur ein schwarzer Kreis.

Und auch die Raumzeit ist aus allen Winkeln betrachtet ein Trichter (was ja einem Loch gleich kommt) Und die Raumzeit wird durch die Gravitation gekrümmt.
Im Grunde wird die Raumzeit nur bis zum Zentrum der Kugel gekrümmt.

Ein schwarzes Loch krümmt die Raumzeit. Aber bildet kein Loch in der Raumzeit oder gar nur im Raum. Es ist und bleibt eben eine Kugel mit enormer Gravitation.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 23:01
@Dante19x
Dante19x schrieb:denn man sieht ja nur den Ereignishorizont und nicht die Singularität an sich.
Jain.
Man sieht, ab wo das Licht verschluckt wird. Das ist der Ereignishorizont. Dieser ist Kreisförmig. Man kann also den Mittelpunkt des "schwarzen Lochs" ermitteln. Und da ist das Ende des "Trichters" der Raumzeitkrümmung.

Wenn es etwas gäbe, was dem Druck standhielte, würde man auf einer Oberfläche einer Kugel landen. Wie bei einem Neutronenstern.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

12.01.2011 um 23:12
Dass es von allen Seiten betrachtet gleich aussieht wusst ich nicht, danke für die Aufklärung.
Nun hab ich aber ein großes Problem mir den Weg vom Rand des Ereignishorizontes zur Singularität hin vorzustellen...
Normalerweise stellt man sich das ja als Trichter vor... nun müssten doch aber unendlich viele Trichter in der Kugel sein, die alle die Singularität als Ende haben, oder? Ich stelle mir das als eine große Kugel gefüllt mit Nichts und einem unendlich kleinem Mittelpunkt vor und das ist eine echt komische Vorstellung xD
Aber so würde die verschluckte Materie auch so aussehen, als ob sie Spiralförmig in die Mitte gesogen wird, was ja auch meine bisherige Annahme war, also seh mich da schon von deiner Aussage überzeugt :o

Wenn wir schon dabei sind: gilt die Annahme der Kugelform für nicht rotierende und rotierende SLs?
Oder anders gefragt: wirkt sich die Rotation auf den Ereignishorizont aus, oder nur auf die Singularität?


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

13.01.2011 um 00:10
@Dante19x
Schwarze Löcher rotieren immer. Warum? Sie entstehen aus Sternen welche immer eine Eigenrotation haben. Diese bleibt immer erhalten. Auch nach einer Super- Hyper- Superhyper-Nova. Daher auch die Streams. Sie entstehen ja immer entgegengesetzt (im 90GradWinkel zur Rotation des schwarzen Lochs). Darum bildet sich ja auch eine "Staubscheibe" um schwarze Löcher. Hätten sie keine Rotation, warum sollten sich dann Scheiben um sie bilden?

Schwarze Löcher sind nunmal schwarze Kugeln, die noch die eine Rotation von ihrem "alten Stern" haben. Daher auch die Jetstreams an deren "Nord- und Südpol" und deren "Staubscheibe" die sie peu a peu verschlucken.

Aber betrachtet man diese "Löcher" von anderen Winkeln, bleiben sie Löcher. Wären sie aber wirkliche Löcher, müssten sie ja logischerweise abflachen.
Da sie aber, egal von welcher Position, ihren Durchmesser beibehalten, sind es Kugeln, die einfach kein Licht reflektieren oder abgeben.


melden

Ein schwarzes Loch=Universum?

13.01.2011 um 00:37
Joa, dass es keine Löcher hab ich ja nie so behauptet und dass die Kugelform plausibel ist gebe ich auch zu. Das brauchst du nicht mehr betonen. ^^

Dass sie die Rotation der Sterne aus denen sie entstanden sind beibehalten ist auch logisch.
Nun gibt's aber Punkt- und Ringförmige Singularität. Bedeutet das, dass die Gravitation bei punktförmigen größer ist, oder dass die Rotation bei ringförmigen größer ist, als bei der jeweils anderen Variante?

Lol, bin hier nur am Fragen xD'


melden
Anzeige
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein schwarzes Loch=Universum?

13.01.2011 um 00:46
@ghostfear1983
Dass schwarze Löcher rotieren kann man so proforma gar nicht sagen. Nach Schwarzschild und seinr Lösung sind schwarze Löcher nicht rotierende statische Objekte.
Es ist aber logisch davon auszugehen, da die ja die effekte bereits hinreichend beschrieben hast. Aber 100%ig ist es nicht.

@Dante19x
Also als Nicht-Experte meine ich mich zu erinnern, dass der Unterschied lediglich darin liegt, das wenn das "loch" rotiert es sich um eine ringförmige und wenn das "loch" nicht rotiert es sich um eine punktförmige Singulaität handelt.


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt