Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Römer

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:23
@wobel
Jagut aber es gab ja nen maximal Verlauf.


melden
Anzeige

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:24
@paranomal
also da wo ich wohn, das war mal diesseits und mal jenseits des limes. un nu?


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:25
@wobel
Dann halt Pech gehabt ;D


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:27
@paranomal
ja, ganz schlimm... jetzt weiss ich garnimmer von wem ich dann theoretisch abstammen müsste *g*


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:28
@wobel
Von den ganzen polnischen Einwanderern son paar Jahrhundert später mal ganz abgesehen.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:29
@wobel
Du bist ab jetzt der definitionem Slawe. :D
Mit der vom TE eigentlich erfragten Möglichkeit der Ahnenforschung hat der Thread eh nichts mehr zu tun.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:32
Naja man sagt grob. Östlich vom Rhein und nördlich vom Limes war Germania Magna.

Aber mal zur Überlegung. Meine Eltern haben Spass an Stambäumen. Meine Vorfahren wanderten irgendwann 1690 aus der Champagne nach Elsas und wurden dort eingebürgert. Dann 1763 gabs ja das Einladungsmanifest und meine Vorfahren und 30.000 weitere wanderten ans Schwarze Meer und Wolgagebiet. 1917 gings dann los mit der Diskriminierung 1930 Hungersnot und bald danach deutsche Besatzung. Flucht nach Warthegau (125.000 Familien) und später nach Berlin 1944 ein Teil der Familie wanderte weiter bis nach Düsseldorf, ein anderer Teil wurde nach USA und Kanada ausgeflogen. 1945 Die welche in Westberlin untergebracht worden waren wurden in verschiedene Auffanglager ausgeflogen, die welche das Pech hatten und in Englischen oder Russischen Besatzungszonen waren (meine Oma mit meinem einjährigen Papa) wurden in Viehwagen zurück nach Russland transportiert ein Teil nach Sibirien, ein anderer Teil nach Kasachstan und ein paar Wenige nach Tadschikistan und befand sich in inoffizieller Gefangenschaft. 1970 Umsiedlung nach Moldavien. 1980 Auswanderung nach Deutschland.

Ich weis manche Familien sind noch weiter gewandert, manche garnicht, aber eine weltweite Vermischung des ganzen ist durchaus gegeben. Meine Familie erstreckt sich fast über den ganzen Globus und ich denke anderen wird es genau so gehen, vorallem nach dem WK2.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:34
@tröti
wieso denn slawe???
doch, das ganze hat schon was mit der ahnenforschung zu tun.
es ging halt hier ein paar mal hin-und-her von wegen "römisches reich" - da haben wir doch genau dasselbe problem, welches römische reich, wann? in biblischer zeit war das ja nun deutlich anders als später das "heilige römische reich" usw. und den limes als grenze herzunehmen ist halt genauso blöd, weil der nämlich auch "gewandert" ist...
aber die frage des TE ist doch eh längst beantwortet.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:36
@spöckenkieke
also in meiner familie war's eigentlich nicht so. klar, ein paar sind ausgewandert, aber im grossen ganzen sind wir hier kleben geblieben.
dafür kann ich aber meinen stammbaum immerhin bis vor 1612 zurückverfolgen, ist ja schon 'ne ganze menge, oder?


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:38
@wobel
1612 ist schon klasse, ich bin 1648 hängen geblieben.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:46
@wobel
Schnösel .. bügerlich-aristokratischer ...

Dafür sind wir seid 4 Generationen Atheisten .. das ist doch auch was.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:46
@tröti
geht sogar noch ein bisschen weiter, das datum 1612 ist mir deshalb so gut im bewusstsein, weil da 'ne vorfahrin von mir als hexe verurteilt wurde...
ist aber nicht mein verdienst der stammbaum - meine omi hat den recherchiert, ich hab hier 'ne elends dicke mappe mit dem ganzen zeugs rumliegen, inklusive einem riesigen plakat.
musste ich aus dem müll retten, meine mutter wollt's wegwerfen... jetzt darfs bei mir weiter einstauben *g*


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:47
@subgenius
bürgerlich-aristokratische schnösel? gibt's sowas bei schwaben überhaupt? *lol*


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:49
@wobel
Ein Schwabe auch noch ..das ist ja an sich schon ein Schimpfwort.
Aber unser Innenminister vermutet das es sich bei dir um einen
schwäbischen, bürgerlich-aristokratischen, linksliberalen Fundamelisten handelt.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 17:58
1612 ist schon ne Hausnummer, das ist ja schon vor dem Geburtsregister. Davor wurden ja nur noch Adelige aufgeschrieben oder eben besondere Ereignisse, eben Hexenverbrennung usw. Das Problem meiner Eltern ist, dass die Unterlagen aus Frankreich logischer Weise in Französisch sind. Und naja ich kann zwar einiges an Sprachen und meine Eltern auch, aber Französisch gehört eben nicht dazu.


melden
Bonesman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 18:07
@Konstanz



Die Römer, die im Palästina des Neuen Testaments stationiert waren, waren Germanen. Die Römer, die in Britannien stationiert waren, kamen irgendwo aus dem mittleren Osten.

Aus Italien oder gar Rom kamen die Römer fast nie.



------------------------




Das kann nicht ganz stimmen,wer hat den das Römische Reich gegründet?

Wohl kaum Germanen oder sonst jemand,sondern eben Einwohner der Stadt Rom.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 18:33
Irgendwie verblüft mich der Thread, mein Trikot-Thread, lief ins abseits, hier wird weiter diskutiert, obwohl das Endergebnis feststeht........ Also geht es doch nach dem berühmten Nasenfaktor!!!


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 18:35
Ach, sorry, sehe gerade hier zählt es, bei mir nicht .....ohje... und nein back to topic: man kann es nicht zurückverfolgen, ich zum beispiel stamme aus der gegend von Trier, wie soll ich prüen ob meine Vorfahren Römer oder Treverer waren? Ich glaube ernstahft, dass es unmöglich ist.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 18:38
Zumal ein Treverer ja auch ein Römer werden konnte LOL. Aber vielleicht bist du ja ein Assyrer. Du weist doch Trier wurde von den Assyrern gegründet.


melden
Anzeige

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

22.06.2011 um 18:39
Damals gab es dermassen Völkervermischungen, dass niemand mehr eine Vorfahrenlinie finden wird. Viele Feldzüge etc. wer weiss schon, wo ein römischer Leginonär eine Frau des überallenene gebietes geschwängert hat? Das ist so gut wie unnachweisbar!


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Currynetz8 Beiträge