Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Römer
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

11.03.2016 um 09:20
nightshade2000 schrieb: Ich denke mal selbst bis ins 12. Jahrhundert kommt Normalbürger nur noch wenn er Glück hat.
Selbst wenn, ist man immer noch gute 1000 Jahre vom Römischen Reich entfernt. Und in diesen 1000 Jahren ist viel passiert, z.B. die Völkerwanderung. Das heißt, irgendwelche Vorfahren können wer weiß woher gekommen sein. :)


melden
Anzeige

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

11.03.2016 um 12:40
aero schrieb:Vor allem durch den zweiten weltkrieg sind viele wichtige dokumente diesbezüglich für immer verloren gegangen.

Erst gestern las ich noch zufällig diesen thread und dort wird immer wieder berichtet das viele ahnennachweise im krieg vernichtet wurden.
Ja viele kirchliche u. amtliche Archive samt Dokumenten sind bei Bombenangriffen abgebrannt.
Wolfshaag schrieb:Selbst wenn, ist man immer noch gute 1000 Jahre vom Römischen Reich entfernt. Und in diesen 1000 Jahren ist viel passiert, z.B. die Völkerwanderung. Das heißt, irgendwelche Vorfahren können wer weiß woher gekommen sein.
Wie gehabt, in wilderen Zeiten wo gar nichts dokumentiert wurde kann man auch nicht forschen.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

12.03.2016 um 10:32
Wenn ihr nicht dem alten Adel entspringt sind wohl nur die Tauf-und Sterberegister eine Möglichkeit und die gab es in Deutschland erst ab dem 15 Jahrhundert und auch nicht flächendeckend .

Da damals die meisten Leute auf dem Lande lebten , hat der 30-jährige Krieg wohl viel mehr davon zerstört als der 2. Weltkrieg .


Wikipedia: Kirchenbuch


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

13.03.2016 um 09:27
Eine winzige Chance etwas weiter zurück zukommen als bis ins 16. Jahrhundert wäre evtl. noch, wenn der Nachname selten war, dieser in alten Chroniken auftaucht oder ein Herkunftsname war http://www.uni-magdeburg.de/didaktik/projekte_student/Projektseiten/Nomenestomen/EntstehungderNamen.htm

Nicht zu vergessen, dass man sich dann doch lieber auf den Mutterstamm konzentrieren sollte. Denn da ist die Abstammung gesichert ;-) http://wiki-de.genealogy.net/Mutterlinie


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

13.03.2016 um 09:33
@muffinch
bei den vermuteten 10% untergeschobener Kinder ein guter Rat :-)


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

13.03.2016 um 09:34
Hab mal in einer Reportage-weiß jetzt aber nicht mehr wo-gelesen dass anhand der DNA ungefähr zurückverfolgt werden kann welcher ethnischer richtung man abstammt.
ob es sich datieren lässt,zumindest auch nur vage weiss ich nicht.


melden

Unser Vorfahre zur Zeit des Römischen Reiches

13.03.2016 um 12:13
Da ist diese Reporte ganz interessant. Herkunft der Nidwaldner und Obwaldner in der Schweiz:
http://www.srf.ch/news/regional/zentralschweiz/gentest-zeigt-unterschiedliche-herkunft

Wäre ganz interessant zu erfahren, woher die Norddeutschen und die Bayern ursprünglich kamen :)


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt