Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

362 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sonne, Sterne, Stern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 03:48
@syst-analytics
High noch wach prima...

Vielen Dank für die Antwort. Es ging mir aber weniger darum zu erfahren was nicht Inertial bedeutet..
Denn hier wird es ja schon witzig wenn man 2 uhren unterschiedlicher Richtung um ein rotierendes System herum führt... Sagnac-effekt ... Es ging drum was @nocheinPoet meint wie dies hier im Bezug zu divers. Posts, zu verstehen ist.... es gab ja auch schon bei SL...das eben nicht rotiert..zunächst ein verständigungsproblem mit den darin zu deutenden uhren und metriken..
und nun nochmal mit dem Sl äusserer und innerer Lösung.. (eben nicht rotierend)
Vorher fehlender einbezug von edington-finkelsten und erweiterungen...
Klar stosse ich hier absolut an meine grenzen etwas beschreiben zu können als laie...puh..
ich sag halt wies mir durch den kopf geht und wie ichs eben nicht formal..beschreiben kann..
Ich wollt auch ich hätts studiert..hab ich aber leider nicht


Habe aber gerade an dich gedacht und fands toll das du aufeinmal hier bist...virtuell..
Bist du noch da?


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 03:58
super ich kann editieren... ne zeit abgelaufen
@syst-analytics
nutz das jetzt mal aus das du hier bist...
Eine aufgeteilte Frage...da ich mir ziemlich schwer tue es nachzuvollziehen....

1... werden Sl überhaupt wesentlich beschleunigt/schlagartig zerstrahlen können, deiner Ansicht?
(Vakuum Temp sinkt unter SL temp) kritisches PenroseModell CCC

2. und kann ein solches zerstrahlen, zb.. wenn der EH sich auflösen sollte, als annähernd Lichtartig bezeichnet werden (oder auch Photonenabgabe bei Hs-Effekt), oder hätte ich, formal gesehen, Bezug Lichtartig überhaupt nicht heranziehen dürfen?

LG :)


1x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 09:18
@ DarkExistence

Das hat nichts mit Vorsicht zu tun, du hast in deinem Eingangspost alle zum Deppen erklärt die aktuell in physikalischen Threads schreiben, da die die deiner Meinung nach physikalisches Verständnis haben nur eine handvoll sind, die alle keine Beiträge mehr schreiben.

Das ist falsch, dachte ich auch erst, wenn man aber mal nachließt: Beitrag von AtraVim (Seite 4) erkennt man, das sein erster Beitrag völlig legitim und ganz sachlich war. Da ich nun eben ehrlich bin, muss ich hier sagen, die Reaktion von Z. darauf war weniger sachlich.



Platt ausgedrückt hättest du auch schreiben können, hört mal zu ihr Idioten hier, jetzt erzähl ich mal wie die Welt wirklich aussieht. Ich weiß nicht wie man dann noch eine Diskussion erwarten kann, geschweige denn eine Diskussion die frei von Animositäten ist, wenn man diese selbst von Anfang an einwirft. Die Antwort darauf pure Ironie, deine Beiträge einfaches wiedergeben der aktuellen Lehrmeinung die für jedermann zugänglich ist. Und natürlich ist die fest verwurzelt und zukünftig unabänderlich, speziell was SL betrifft, :D.

Auch hier muss ich widersprechen, die „aktuellen Lehrmeinung“ wird sich erweitern, aber nicht in dem Punkt ändern, dass Äpfel auf mal nach oben fliegen. Die Basis ist Physik, und da wird auch Z. sicher großen Wert drauf legen, diese so zu halten, und nicht im Ganzen infrage zu stellen.



Diese wurstelst du in unsaubere Formulierungen anderer User ein um daraus Deppen zu machen. Eine Aussage bzgl. des hypothetischen Thread Themas gibt es nicht, viel Spaß noch...

Die Aussagen in einem Beitrag waren schon sehr persönlich, fand ich auch nicht wirklich in der Form passend. Habe ich auch so benannt.


2x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 10:04
@Z.

Mein Lieber, schade das du auf meine Frage aus letztem Post nicht geantwortet hast, zudem gäbe es auch hier noch Einiges zu sagen.

Habe ich wohl überlesen, frage eben kurz nach. Und sage was Du zu sagen hast.



Wenn du auf ein Elektron zufliegst, der meinst du das e fliegt auf dich zu?

Es gibt da eben keinen Unterschied, darum sprach ich ja das Relativitätsprinzip an. Das ist Grundpfeiler unserer Physik, um das zu retten gibt es die RT.



So einfach kann man das nicht sehen denke ich, zudem darfst du nicht vergessen, selbst wenn wir, warum gerade hier, weiß ich eigentlich nicht, du hattest es irgendwie rein gebracht, auch egal, von relativistischen v reden und eben von Ruhemasse, wenn du eine Masse beschleunigst, wird die einfach schwerer, da sie Energie bekommt.

Erstmal wäre es nett, wenn Du ein wenig klarer schreiben würdest, und Deine Gedanken dabei dazwischen nicht in Deine Aussagen so einflechten. Und nein, eine Masse wird nicht schwerer, der Impuls ist keine intrinsische Eigenschaft eines Körpers. Das ist eine Relation. Die Beschleunigung macht keinen Körper schwerer, ich könnte auch den anderen beschleunigen. Die kinetische Energie ist eben auch keine intrinsische Eigenschaft der Masse, die Masse bekommt da überhaupt nichts. Ich dachte eigentlich das ist Dir alles klar.



Zudem hattest du auch irgendwo gesagt: „würde ja dann zu einem SL werden“ wie denn? Wenn die angesagte Masse, nicht mal c erreichen kann?

Rechne doch mal, wenn Masse wir Du sagst, schwerer werden würde, wenn sie beschleunigt wird, müsste sie nur nahe genug an c rankommen, um zu einem SL zu werden, die muss nicht auf c. Dann sei gesagt, wir betrachten das immer in einem IS, die Aussage eine Masse kann nicht c erreichen, gilt zwar in allen IS, aber nicht für v als absolute Geschwindigkeit. Wenn Du sagst, die Masse hat 0,5c dann ist das keine Eigenschaft der Masse das ist keine intrinsische Eigenschaft, für eine anderen Beobachter hat die Masse nur 0,25c oder -0,01c oder was auch immer. Nach Deiner Aussage müsste die Masse dann für jeden auch unterschiedliche schwer sein. Müsste unterschiedliche Gravitation erzeugen. Würde bedeuten, wenn Du schnell genug auf die Sonne zufliegst steigt die Anziehungskraft, weil sie ja schwerer wird.



Zudem vergisst du, denk ich mal, dass es hier um himmelweite Unterschiede geht.

Nein, das Relativitätsprinzip (RP) ist elementar, da gibt es nichts zu diskutieren, das muss einfach richtig sitzen, wenn man über Physik in den Dialog geht.



Insofern, die Ausdehnung eines Elementarteilchens, oder beliebiger Massen, bei weitem die eines SL mit gleicher Masse übersteigt, und selbst wenn ganz nahe an c, das immer noch so ist! Bis also ein SL Schwarzschildradius erreicht wird, sind andere Wirkungen nötig, als bloße G-Feldstärken-Zunahme, selbst bei knapp vor c, da solltest du noch mal lesen.

Lieber Z. bei aller Freundschaft, Du schreibst so, als gehst Du von einer absoluten Geschwindigkeit aus, welche es in einem absoluten IS gibt. Gibt es aber nicht. Eventuell solltest dann doch Du da noch mal lesen, und Links kann ich auf Nachfragen gerne geben. ;) Das RP ist wirklich wichtig.



Ich glaube die ganze Konfusion hier kommt das manche nicht wirklich lesen wollen, was andere tatsächlich schrieben, und es dann doch beurteilen?

Ich glaube das nicht, ich glaube zum einen liegt es an der unklaren Form der Schreibe, und zum Anderen, dass Dinge nicht wirklich richtig verstanden sind. Ich kann das nicht anders sagen, wenn Du hier Aussagen triffst, die für mich einfach nicht passen, dann sage ich das auch. Nimm es also nicht persönlich.



Hättest du mich tatsächlich "gelesen", und ich denke, das ist wie auch bei unserem Running Gag SRT zu verstehen, wäre dir sicher aufgefallen, das ich immer von einem standard-theoretischen Schwarzschild-Lösung SL spreche ;) wenn nicht klassisch, sage ich um welches SL es sich ansonsten handelt, denn es gibt ja einige Lösungen die man dann schon nennen sollte falls., insofern könntest du vielleicht an so was denken, wenn du dich schon 20 Jahre für SL so stark interessierst. Denk ich mal freundlich.

Keine Ahnung was Du damit nun sagen willst.



Abgesehen davon, Rotation nicht inertial, wie meinst du das sonst noch? Orbital!? Bitte um Antwort.

http://www.relativitaetsprinzip.info/erdgebundene-koordinaten.html
Wikipedia: Inertialsystem
http://www.physicsnet.at/SRT/Skriptum/inertialsysteme.html
http://www.physicsnet.at/SRT/Skriptum/zweiIS.html


Spezielle Relativitätstheorie (gilt für schwache Gravitationsfelder) => Spezielles Relativitätsprinzip: Für geradlinig-gleichförmig gegeneinander bewegte Inertialsysteme sind alle Bewegungsabläufe gleich. Allgemeines Relativitätsprinzip: Alle Gesetze der Physik gelten für beliebig bewegte Bezugssysteme. Lorentz-Invarianz: Alle (mechanischen und elektrodynamischen) Gesetze müssen invariant gegenüber der Lorentz-Transformation. Minkowskische Raumzeit

Quelle: http://www.thur.de/philo/project/raum03.htm

Zur ART und Rotation: http://www.mpiwg-berlin.mpg.de/Preprints/P208.PDF



Meinst du etwa das überholte Quasar-Akkretionsscheiben-Modell, das Quasare gerne auf eine gewisse Größe begrenzt hätte? Komm spontan wie groß ist das größte SL? Du hattest doch gesagt ordentlich antworten und es wäre dir die "Wahrheit wichtig"?

Schaue er mal:

Natarian und Treister haben ein Modell entwickelt, das eine obere Massengrenze in der Größenordnung von 10 Milliarden Sonnenmassen vorhersagt. Die Begründung liegt - anschaulich erklärt - darin, dass die hineinstürzende Materie durch die Gravitationskraft eines solchen supermassiven Schwarzen Lochs derart beschleunigt wird, dass sich ein stabiler Orbit außerhalb des Schwarzschild-Radius ergibt. Zusätzlich wirken auch die elektromagnetische Strahlung und die „Materiewinde“, die von der Materie in der Akkretionsscheibe ausgestrahlt werden, als Widerstand gegen weiter einfallende Materie, so dass sich letztlich ein Gleichgewicht zwischen einfallender und abgestoßener Materie einstellt.

Quelle: Wikipedia: Schwarzes Loch#Supermassereiche Schwarze L.C3.B6cher



Übrigens Respekt für deine frühen Arbeiten mit Atari (hatte einen Commodore hieß er glaub ich) und das du dir die SRT allein erarbeitet hast. Toll. :)

Apple Nachbau, einen Atari hatte ich nie, später war es dann der Amiga, (auch von Commodore) und danke für die Blumen, aber für seine Gaben kann man nichts, Andere konnten schneller rennen als ich, ich habe mehr im Kopf gehabt.


Ich wüsche Dir einen schönen Sonntag, hier scheit die Sonne…

(neP)


1x zitiert1x verlinktmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 14:07
@nocheinPoet
Moin ;) so schön übersichtlich reihenfolge estmal egal.

1.Behauptung von @Unnachahmlich.
Sl haben eine endliche Masse?? Anhand Natarian und Triester Modell.

1.1 Wie kann es SL mit 18 mrd. Masse geben wenn Triester modelle bei 10 Mrd. enden!?
Den bisherigen Rekord stellt ein Schwarzes Loch von 18 Milliarden Sonnenmassen dar, welches im Quasar OJ 287 entdeckt wurde.[7]
1.2 Ich halte Tiesters These für nicht haltbar. SL können beliebiger grösse sein Beweis OJ 287 !
Meinung: Leider hast du auch nach 2tem Posten der Frage nicht beantwortet, ob du spontan weist das es SL mit dieser grösse gibt. Überall ist nachzulesen da Sl beliebige Masse haben Können. Deine Vorstellung von SL ist veraltet! N-Triester-Akkretionsmodell überholt (zum 3ten mal drauf hingewiesen)


2. Behauptung von @Unnachahmlich.
Masse muss nur an c herankommen um ein Sl zu werden??
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Rechne doch mal, wenn Masse wir Du sagst, schwerer werden würde, wenn sie beschleunigt wird, müsste sie nur nahe genug an c rankommen, um zu einem SL zu werden, die muss nicht auf c.

Um die Verwirrung aufzulösen, die du imo hier leider rein bringst. Leider kann ich nur so sagen.;)
Falsch! Wie bereits gesagt und erklärt!
Masse müsste v = c beschleunigt werden um unendlich gross zu werden! Deine 0,999 c sind noch lange nicht v = c, was dir eigentlich klar sein müsste. Trotzdem und gerade deswegen, gilt von mir behauptete...:
Relativistische Massenzunahme --->
2.1 Das Energiepotential jeder Masse steigt wenn man sie beschleunigt.
2.2 Da Masse nicht auf v= c beschleunigt werden kann, kann sie auch nicht unendlich gross werden!
2.3 Masse und Energie sind Äquivalent. E=mc²
( ..nicht an Masse zu... unnötige Wortklauberei, die nur zeigt das du e=mc² nicht verstanden hast)
2.4 div. Beweise und Beispiele für das zunehmen der Masse/Energie/Äquivalenz bei Beschleunigung.
Alle Körper, nicht nur Elementarteilchen, werden also träger, je schneller sie sind. Dass sie aber nicht nur träger, sondern auch schwerer werden, dass man also wirklich von einer relativistischen Massenzunahme, die auch das Gewicht betrifft, sprechen kann, werde ich weiter unten versuchen zu begründen
http://www.relativitaetsprinzip.info/masse.html
Eine Vorhersage der Speziellen Relativitätstheorie ist, dass es umso schwieriger ist, den Bewegungszustand eines Körpers zu ändern, je schneller sich der Körper bereits bewegt. Daraus ergibt sich beispielsweise, dass es unmöglich ist, einen Körper auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen:
http://www.einstein-online.info/lexikon/massenzunahme-relativistische
Nachweis der relativistischen Masseänderung von schnellen
Elektronen durch Elektronenbeugung im Elektronenmikroskop
http://www.tu-chemnitz.de/physik/AFKO/eml/praktika/DBROGLIE.pdf (Archiv-Version vom 24.01.2014)
http://www.szallies.de/RelativistischeMasse.pdf

Zudem kommt dazu:
Zitat von Z.Z. schrieb:Insofern...die Ausdehnung eines Elementarteilchens..oder beliebiger Massen.. (natürlich keine N-Sterne oder son zeugs) bei weitem die eines Sl mit gleicher Masse übersteigt...und selbst wenn ganz nahe an c....das immer noch so ist!!.. Bis also ein SL Schwarzschildradius erreicht wird...sind andere Wirkungen nötig als blosse G-Feldstärken-Zunahme ...selbst bei knapp vor c...
Lies selber nach.... hast ja Internet mein lieber.

3. Was Intertial ist und was nich, zeigt uns gleich @nocheinPoet ;)
Hier its eigentlich absolut überflüssig auf deine Links und dein...Repetieren von altbekanntem ala
@AtraVim, einzugehen... was soll ich sagen ..Du hast Inertial hier eingebracht weil du gedacht hast du hättest einen Ansatz darüber gefunden weil das SL sich ja drehe und somit kein Intertialsystem wäre... auf was du irgendwie, genau das wie mit der Massenzunahme, von selbst gekommen bist..
Bei mir stand da nichts davon....DA ES HIER AUCH BISHER GARNICHT DARUM GING!
Witziger Weise versuchst du darüber meinen, auch von @AtraVim mit ähnlich missglückten Versuchen, Post an Darmstadtium auszuhebeln! ;) In Gespann manier!
Habe bereits sagnac-effekt erwähnt...sagt dir das sonst nichts? Egal

Resümee zu 1 - 2 - 3
IMO:
1. These unhaltbar. SL können beliebig wachsen (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)
2. Relativistische Massenzunahme real. Siehe auch LHC und etcetcetc. Links (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)
3. Was ist Inertial und was nicht...uninteressant im Bezug zur klärenden, bereits vorliegenden Problemstellungen. (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)

So... von wegen gerne klären und mein lieber!?....;)
Dazu kommt erschwerend:
Zitat von AtraVimAtraVim schrieb am 06.09.2011:das verhältnis von temperatur zu masse ist invers proportional. damit wäre der weg offen für ein schwarzes loch als sonnenersatz sogar weitaus einfacher als man denkt, denn man braucht kein super schwarzes loch mehr sondern nur noch eins das besonders klein ist, am besten gar keins... paradox was?! das erinnert mich an

je mehr käse desto mehr löcher
je mehr löcher desto weniger käse
=> je mehr käse desto weniger käse

in der mathematik wäre das eine nicht transitive aussagenkette, viele beispiele gibts dafür nicht.
Hälst du das zitat drüber von Atravim etwa für:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb: erkennt man, das sein erster Beitrag völlig legitim und ganz sachlich war.
hahaha...

Ok ich habe sehr konsequent..aber nicht annöhernd beleidigend Reagiert***:
Wenn ichs "richtig verstehe" haltz ich, das was du da formulierst für ..
A. Hier imo überhaupt nicht interessant..

Da weder dein "Ableitung" des hier tatsächlich besprochenen Themen-Bereiches-Umfang, als folgend auch privat gefolgerte Schlüsse, aus dieser Ableitung, in irgendeinem Bezug zur hiesigen Diskussion, also auf wissenschaftlich mainstream gerechter art und weise zu kommunizieren, stehen!!
B. Schliesslich folgt...wie derer ersten Einschätzung zu erwarten rein mathematischer Wahrscheinlichkeit..... nur Kässe als Resultat deines so selbstmütigen vorstosses.. IMO
Weitere Postulation aus B. Es gibt viel Foren in denen man gerne auf der Stelle tritt... im Glauben bereits überholtes Denken. mache moderne Auffassungen zu physikalischer Problemstellung und ein allgemeines Interesse von Laien überflüssig...... auf Wunsch pn ich dir nen paar Adressen....
C. Ich denke die Leute hier wollen sich wirklich über Physik unterhalten. Opfern Zeit und Aufmerksamkeit, wollen einfach ein Stück mehr Erfahren und nicht gleich schon wieder irgendeinen Käse schlucken müssen. Thesen, Theorien, Fakten...Aktuelles...Diskussion.
Kritik?.....
bezeichnet „die Kunst der Beurteilung, des Auseinanderhaltens von Fakten, der Infragestellung“ in Bezug auf eine Person oder einen Sachverhalt.
Üben Üben Üben.
Deine Einschätzung hierzu:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Da ich nun eben ehrlich bin, muss ich hier sagen, die Reaktion von Z. darauf war weniger sachlich.
Und die zu Atravim
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Die Aussagen in einem Beitrag waren schon sehr persönlich, fand ich auch nicht wirklich in der Form passend


Du machst dich echt unbeliebt bei mir, wenn du versuchest die andauernde imo "runtersauerei" von mir und dem Forum durch @AtraVims Gehabe hier schön reden zu wollen!!
Schau man sich mal an was auf meine Post folgte. Vergleiche mit Käse und einem SL, das wie eine Sonne strahlt aber garnicht da ist.....halte ich für Provokant und hier nicht passend. Schluss aus.
Und da habe ich mich noch freundlich, vorsichtig und begründend ausgedrückt***
....Darauf folgten versuchte Beleidigungen, Unsachlichkeit und Verdrehungen Verunglimpfung...bis jetzt. Der Gute ist deshalb verwarnt worden.. ;) Na ja ihr kennt euch... Besser du lässt ihn für sich selbst antworten...sonst kommts noch dazu das du dich zu VERANTWORTEN tust.

LG Z.


1x verlinktmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 14:58
..... die SRT/ART ist wohl wirklich ein heißes Eisen ^^


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 15:30

1. Behauptung von @nocheinPoet: SL haben eine endliche Masse? Anhand Natarian und Triester Model.

1.1 Wie kann es SL mit 18 Milliarden Sonnenmasse geben, wenn Triester Modelle bei 10 Mrd. enden? Den bisherigen Rekord stellt ein Schwarzes Loch von 18 Milliarden Sonnenmassen dar, welches im Quasar OJ 287 entdeckt wurde.

1.2 Ich halte Triester These für nicht haltbar. SL können beliebiger Größe sein Beweis OJ 287!

Meinung: Leider hast du auch nach 2tem Posten der Frage nicht beantwortet, ob du spontan weist das es SL mit dieser Größe gibt. Überall ist nachzulesen da SL beliebige Masse haben können. Deine Vorstellung von SL ist veraltet! N-Triester-Akkretionsmodell überholt (zum 3ten mal drauf hingewiesen)

Ich sage, es gibt eine Theorie, nach der die Größe von SL begrenzt ist, Link habe ich dazu angegeben, ich kenne keines mit der Größe, OJ 287 sagt mir nichts, meine Vorstellung ist nicht veraltet, ich habe nur auf eine Theorie hingewiesen. Und man kann es nicht überall nachlesen, bei Wikipedia steht ja eben etwas anderes.



2. Behauptung von @nocheinPoet: „Masse muss nur an c herankommen um ein SL zu werden?“

Das ist falsch, ich sage, wenn Deine Aussage stimmt, dass relativistische Masse Gravitation erzeugt, wäre das die Folge. Würde „schnelle“ Masse (was auch immer das sein soll) mehr Gravitation erzeugen, wäre es ausreichend, nur nahe genug an c zu kommen, damit diese wie ein SL erscheint. Diese Aussage ist richtig, kannst das gerne nach rechnen. Bei v = c wird Gamma ja unendlich, also braucht man nur beliebig dicht an c zu kommen, aber c eben nicht erreichen, um die Masse zu bekommen, welche dann ein SL bilden würde.



Unnachahmlich schrieb: „Rechne doch mal, wenn Masse wir Du sagst, schwerer werden würde, wenn sie beschleunigt wird, müsste sie nur nahe genug an c rankommen, um zu einem SL zu werden, die muss nicht auf c.“

Um die Verwirrung aufzulösen, die du imo hier leider rein bringst. Leider kann ich nur so sagen.;) Falsch! Wie bereits gesagt und erklärt!

Nein das ist richtig. Wundert mich nun wirklich, dass Du da einfach weiter gegen angehst. Willst Du es wirklich vorgerechnet haben?



Masse müsste v = c beschleunigt werden um unendlich groß zu werden! Deine 0,999 c sind noch lange nicht v = c, was dir eigentlich klar sein müsste.

Richtig, um unendlich groß zu werden, aber wir brauchen nicht unendlich groß, wir brauchen nur den Schwarzschildradius erreichen, und da recht v < c.



Trotzdem und gerade deswegen, gilt von mir behauptete, relativistische Massenzunahme =>

2.1 Das Energiepotential jeder Masse steigt wenn man sie beschleunigt.

Nein, noch mal, der Impuls ist eine Relation, die Masse (Ruhemasse) ist eine intrinsische Eigenschaft eines Körpers. Du kannst die messen, wenn Du zu diesem Körper ruhst. Seinen Geschwindigkeitsimpuls kannst Du nicht messen, wenn Du zu ihm ruhst, denn dann hat er keinen. Ein Körper kann zu vielen Beobachtern unterschiedliche Impulse haben, somit auch unterschiedliche kinetische Energie. Der Begriff „relativistische Massenzunahme“ ist irreführend, und sollte nicht mehr verwendet werden.

Der Begriff der relativistischen Masse wird deshalb in der modernen Physik gemieden, um ohne Wortzusätze von verschiedenen Begriffen mit verschiedenen Wörtern zu reden. Auch Einstein erschien es nicht gut, von Mrelativistisch als Masse zu sprechen, man bezeichne mit diesem Wort besser die Ruhemasse.

Quelle: Wikipedia: Äquivalenz von Masse und Energie#Relativistische Masse

Der Impuls, die kinetische Energie ist bezugssystemabhängig, die (Ruhe)massen nicht. Was Du misst, ist die Relation, wenn Dir ein Auto mit 100km/h entgegenkommt, ist die Masse dieselbe wir wenn es Dir mit 0,9999c entgegenkommt. Die Masse selber hat nicht mehr Energie. Ist ganz einfache Physik.



2.2 Da Masse nicht auf v = c beschleunigt werden kann, kann sie auch nicht unendlich groß werden!

Habe ich auch nicht behauptet. Muss die Masse ja auch nicht. Und es bleibt dabei, die Masse bleibt immer konstant.



2.3 Masse und Energie sind Äquivalent. E = mc²

Habe ich nie bestritten.



Nicht an Masse zu… unnötige Wortklauberei, die nur zeigt das du e = mc² nicht verstanden hast.

Neine persönliche Einschätzung was ich verstanden habe und was nicht kannst Du Dir sparen, ich habe das verstanden, und ich bin mir sicher sehr gut, ich habe die Gleichung selber abgeleitet. Wenn Du E2 = m0c4 + pr2c2 kennst, kann ich Dir gerne mal zeigen, warum ich da lieber E2 = c2 (p2t + p2r) schreibe und so ganz auf die Masse verzichte.

Es gilt dabei: pr = m0cvr/vt; pt = m0c



2.4 Diverse Beweise und Beispiele für das zunehmen der Masse/Energie/Äquivalenz bei Beschleunigung.

Alle Körper, nicht nur Elementarteilchen, werden also träger, je schneller sie sind. Dass sie aber nicht nur träger, sondern auch schwerer werden, dass man also wirklich von einer relativistischen Massenzunahme, die auch das Gewicht betrifft, sprechen kann, werde ich weiter unten versuchen zu begründen

http://www.relativitaetsprinzip.info/masse.html

Eine Vorhersage der Speziellen Relativitätstheorie ist, dass es umso schwieriger ist, den Bewegungszustand eines Körpers zu ändern, je schneller sich der Körper bereits bewegt. Daraus ergibt sich beispielsweise, dass es unmöglich ist, einen Körper auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen:

http://www.einstein-online.info/lexikon/massenzunahme-relativistische

Nachweis der relativistischen Masseänderung von schnellen Elektronen durch Elektronenbeugung im Elektronenmikroskop

http://www.tu-chemnitz.de/physik/AFKO/eml/praktika/DBROGLIE.pdf (Archiv-Version vom 24.01.2014)
http://www.szallies.de/RelativistischeMasse.pdf

Die Seite http://www.relativitaetsprinzip.info/masse.html ist von Dr. Joachim Schulz mit dem ich schon viele interessante Diskussion hatte, leider ist die Aussage dort nicht optimal. Er sollte das mal anpassen. Egal was Du hier auch an Links nun auf den Tisch legen wirst, es ändert nichts, relativistische Masse erzeigt keine Gravitation, das kann auch nicht sein, und das solltest Du Dir mit dem Hinweis auf das RP auch selber logisch erarbeiten können. Und sei sicher, Joachim bekommt eine Mail für seine Seite. :D

Ich habe nie behauptet, man könnte einen Körper auf c beschleunigen. Ich habe Dir nur gesagt, die Masse eines Körpers nimmt nicht zu, er wird nicht mehr Gravitation erzeugen, nur weil Du Dich zu ihm, oder er sich zu Dir bewegt. Und wenn Du das nicht glaubst, kann ich Joachim sicher fragen, und er wird es so bestätigen. Wenn er es nicht schon auf AT getan hat. Denn ich könnte wetten, dass ich mit ihm darüber schon diskutiert habe.



Zudem kommt dazu: „Insofern die Ausdehnung eines Elementarteilchens, oder beliebiger Massen bei weitem die eines SL mit gleicher Masse übersteigt, und selbst wenn ganz nahe an c das immer noch so ist! Bis also ein SL Schwarzschildradius erreicht wird, sind andere Wirkungen nötig als bloße G-Feldstärken-Zunahme, selbst bei knapp vor c. Lies selber nach, hast ja Internet mein Lieber.

Alles egal, ändert doch nichts. Wenn Du sagst, die Masse nimmt real zu, und diese erzeigt dann mehr Gravitation, dann müsste man nur beliebig dicht an c kommen, um den Schwarzschildradius zu errechen, auch mit einem Elektron, rechne selber nach.



3. Was Intertial ist und was nicht, zeigt uns gleich @nocheinPoet ;)

Mit Polemik hast Du nicht mehr recht, versuche mal schnell wieder die Sachebene zu finden, „mein Lieber“… ;)



Hier ist eigentlich absolut überflüssig auf deine Links und dein Repetieren von Altbekanntem a la @AtraVim, einzugehen, was soll ich sagen, Du hast Inertial hier eingebracht weil du gedacht hast, du hättest einen Ansatz darüber gefunden, weil das SL sich ja drehe und somit kein Intertialsystem wäre, auf was du irgendwie, genau das wie mit der Massenzunahme, von selbst gekommen bist. Bei mir stand da nichts davon, da es hier auch bisher gar nicht darum ging!

Nein, hier beginnt das:

Z.: …Steigt z.B. mit stark zunehmender Rotation steigt G-Feldstärke.

Quelle: Beitrag von Z. (Seite 6)

Das kam von Dir, nachdem ich Dir gesagt habe, die SRT hat bei einem SL nichts zu suchen. Du hast die Rotation eingebracht, und die hat da nichts zu suchen, denn da ist dann nichts mit IS.

Also die Kausalkette war, Du sagst, SRT hat was mit SL zu tun, ich sage nein, Du sagst, doch bei Rotation steigt die Gravitation, ich sage, nein, weil bei Rotation haben wir kein IS mehr und die SRT gilt eben für IS. Wieder auf dem Laufenden? ;)



Witziger Weise versuchst du darüber meinen, auch von @AtraVim mit ähnlich missglückten Versuchen, Post an Darmstadtium auszuhebeln! ;) In Gespann Manier! Habe bereits Sagnac-Effekt erwähnt, sagt dir das sonst nichts?

Werde mal nicht unsachlich, oder besser, werde mal wieder sachlich, ich will überhaupt nichts aushebeln, ich erlaube mir einfach meine Meinung zu den Dingen zu sagen, es ist schade, wenn Du darin einen Angriff gegen Deine Person sehen willst.



Resümee zu 1 - 2 - 3
IMO:
1. These unhaltbar. SL können beliebig wachsen (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)

Nein, ist nur eine Gegenthese von Dir, wie ich Dir gezeigt habe, gibt es eine Theorie, nach der eben SL nicht beliebig groß werden können.



2. Relativistische Massenzunahme real. Siehe auch LHC. Links (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)

Nein, Relativistische Massenzunahme ist nur eine ungünstige Bezeichnung, die Masse bleibt selbstverständlich unverändert. Es gilt das RP, danach kann man nicht unterscheiden, ob ein Objekt auf einen zukommt, oder man auf das Objekt. Beides ist gleichwertig. Elementare Physik. Selbstverständlicher und logischer Weise kann die Masse sich nicht vergrößern, wenn man auf ein Objekt zufliegt. Impuls und kinetische Energie sind Relationen und keine intrinsichen Eigenschaften wie die Masse eines Objektes, Impuls und kinetische Energie sind bezugssystemabhängig, Masse nicht. Deine „relativistische Masse“ kannst Du nur in Bezug zu einem Beobachter bestimmen, da ist nichts real dran. Darum erzeugt diese auch keine Gravitation.

Wenn Du das nicht verstehst, wundert mich das nun wirklich.



3. Was ist Inertial und was nicht, uninteressant im Bezug zur klärenden, bereits vorliegenden Problemstellungen. (OT nachträglich zur Ablenkung eingeführt, imo)

Wenn Du es nicht verstehst, tut es mir leid.



So, von wegen gerne klären und mein Lieber? ;)

Beitrag von AtraVim (Seite 4): „Dazu kommt erschwerend: Das Verhältnis von Temperatur zu Masse ist invers proportional. Damit wäre der Weg offen für ein Schwarzes Loch als Sonnenersatz sogar weitaus einfacher als man denkt, denn man braucht kein super Schwarzes Loch mehr, sondern nur noch eins das besonders klein ist, am besten gar keins... paradox was?! das erinnert mich an: je mehr Käse desto mehr Löcher, je mehr Löcher desto weniger Käse => je mehr Käse desto weniger Käse. In der Mathematik wäre das eine nicht transitive Aussagenkette, viele Beispiele gibt es dafür nicht.“

Hältst du das Zitat drüber von AtraVim etwa für: Unnachahmlich schrieb: „erkennt man, das sein erster Beitrag völlig legitim und ganz sachlich war.“

Ja, ich sehe da nichts, was Verwerflich wäre.


Ok, ich habe sehr konsequent, aber nicht annähernd beleidigend Reagiert: Beitrag von Z. (Seite 4)

Deine Einschätzung hierzu: Unnachahmlich schrieb: „Da ich nun eben ehrlich bin, muss ich hier sagen, die Reaktion von Z. darauf war weniger sachlich.“

Ja, dazu stehe ich, Deine Reaktion auf den Beitrag von AtraVim fand ich nicht sachlich, da waren Spitzen drin, das war auch arrogant. Klar dass er dann entsprechend reagiert.



Unnachahmlich schrieb: „Die Aussagen in einem Beitrag waren schon sehr persönlich, fand ich auch nicht wirklich in der Form passend.“

Du machst dich echt unbeliebt bei mir, wenn du versuchest die andauernde imo "runter Sauerei" von mir und dem Forum durch @AtraVims Gehabe hier schön reden zu wollen!

Ich schreibe hier nicht im Forum um mich bei Jemand beliebt zu machen, ich sage meine Meinung so wie ich die Dinge sehe.



Schau man sich mal an was auf meine Post folgte. Vergleiche mit Käse und einem SL, das wie eine Sonne strahlt aber gar nicht da ist, halte ich für Provokant und hier nicht passend. Schluss aus.

Nein, er hat Deine Kausalkette aufgezeigt, er hat nicht Käse mit einem SL verglichen. Seine Aussage war gut. Hat mir sogar gefallen.



Und da habe ich mich noch freundlich, vorsichtig und begründend ausgedrückt.

Da gehen eben die Meinungen auseinander.



Darauf folgten versuchte Beleidigungen, Unsachlichkeit und Verdrehungen Verunglimpfung, bis jetzt. Der Gute ist deshalb verwarnt worden. ;)

Das mit der Verwarnung war unnötig, einige seiner Aussage fand ich aber auch recht hart. Inzwischen kann ich ihn aber besser verstehen, er hat wohl schon mehr von Dir gelesen, und weiß wie Du mit Kritik so umgehst. ;)



Na ja ihr kennt euch, besser du lässt ihn für sich selbst antworten, sonst kommt es noch dazu, dass du dich zu verantworten tust.

Ich stehe immer zu meinen Aussagen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 15:59
@Z.
Zitat von Z.Z. schrieb:1... werden Sl überhaupt wesentlich beschleunigt/schlagartig zerstrahlen können, deiner Ansicht?
(Vakuum Temp sinkt unter SL temp) kritisches PenroseModell CCC

2. und kann ein solches zerstrahlen, zb.. wenn der EH sich auflösen sollte, als annähernd Lichtartig bezeichnet werden (oder auch Photonenabgabe bei Hs-Effekt), oder hätte ich, formal gesehen, Bezug Lichtartig überhaupt nicht heranziehen dürfen?
Eigentlich besitze ich nicht die Kompetenz dies zu beurteilen, ich gebe auch ungern Antworten, zu physikalischen Themen, welche ich mathematisch nicht nachvollziehen kann. Da man sich bei solchen Themen schnell vertun kann, wenn man sie nicht mit analytischen Werkzeug bearbeitet. Weshalb ich auch im anderen Stringtheorie/ Quantenschleifengravitation Thread auch erst antworte, wenn ich mich besser damit auskenne. Ich würde es vorziehen, diese Diskussion auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

1. Weniger Masse- reiche schwarze Löcher sind heißer als massivere schwarze Löcher, ergo strahlen die kleineren SL auch stärker.
Die Hawking Temperatur ist, wie AtraVim bereits erwähnt hatte, invers proportional zur Masse, die Masse ist in der zugehörigen Formel auch der einzige variable Parameter.

2. Wenn ein schwarzes Loch zerstrahlt, so hat es eben immer noch Masse und einen Ereignishorizont, bis es zerstrahlt ist. Da relativistische Energie divergiert, wenn massebehaftete Objekte sich der Lichtgeschwindigkeit nähern, kann ein SL diese aus Beobachtersicht niemals erreichen. Lichtartigkeit bezeichnet Ereignisse E_1 und E_2, mit den Koordinaten (x_1; x_2; x_3;t_1) bzw. (a_1; a_2; a_3; t_2) , für die gilt:

c²(t_2-t_1)²-(x_1-a_1)²-(x_2-a_2) ²-(x_3-a_3)²=k

wenn k=0 spricht man von Lichtartigkeit.
Nur liegt im deinen Beispiel ein schwarzes Loch vor, die Metrik des Minkowski Raums mit dem in der SRT gearbeitet wird, ist dort nicht mehr gegeben, die Abstände zwischen 2 Ereignissen sind in der Regel keine Geraden mehr, sondern Kurven, was die Abstandsberechnung durchaus "ein wenig" komplizierter macht :D.


1x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 17:56
@Z.

Um nochmal auf deine erste Frage konkreter einzugehen:

Nein, wie ich vermute, können sie es nicht.
Selbst wenn sie Antimaterie absorbieren, kommt es vielleicht an der Singularität zur Annihilation, die Photonen können jedoch nicht entweichen, die G Kraft ändert sich nicht.


1x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 19:51
@nocheinPoet
Ich wollte dich auf keinen Fall runterspielen oder sonst was, ich les dich dich gerne ...du bist witzig und deine gedanken sind imo frei. Das ist vor allem wissenschfatlichem kram für mich wichtig!!!!

Warum so wichtig.. auch deswegen weil neue Thesen und Lösungen sehr sehr oft auf apriori Intuition basieren..dann erst folgt Induktion und Deduktion, für Problemlösung. Der Status des Wissenstandes kann durch überspringen ... anhand Intuition zu neuen höhen führen und leute die witzig und frei im kopf sind.... haben eben die Fähigkeit wirklich intuitiv zu sein, weil sie sich ihrem innersten nicht verschliessen und auch mal das äussere Deduktion und Induktion, in den hintergrund treten lassen, um dem selbst platz zu machen... Dürr würde sagen...wir wissen ja schon alles (tief im unterbewussten), müssen uns nur erinnern (anhand Intuition "dort" hingelangen), anstatt, durch alzu Deduk-oder Induktive Gedanken, im Abstand zum selbst zu verharren. Einstein würden sagen, Intuition ist unabdingbarer Bestandteil der Funktion des Ergründens und Verstehens... insofern ist Wissen, begrenzt, ohne Intuition.

Und eben gerade weil ich überzeugt war und bin das Du dir Fähigkeit zur Intuition bewahrt** hast, ..denke bitte an das was ich mit du bist die Arbeit bei weitem Wert schrieb, auch wenn du Langweile vermutetest (**was sich auch dadurch bestätigt..wie nachträglich festgestellt "Selbstgestellte-Aufgabe SRT zu verstehen", "Computersimu von komplexen physikalischen Zuständen") ist mir der Kontakt zu dir wichtig. Wenn das nicht rüberkommt, weil ich genervt bin, kann es an der Störung die dieser Thread imo erfahren hat,....-->

indem hier jemand plötzlich rumbrüllt, Deduktion Induktion Wissensstand und schliesst, Falsch Phrase Manipulation (der sowieso unbedarften Leser!!!) Egobefriedung... müssen Standard Denke einführen........eigene Gedanken in die Tonne werfen.... und das Pausenlos.......zusätzl. mit persönlichen ablieben vermischend....etc..,. --> liegen...

...somit imo, stört dies eine vorher im versuch gemeinsame und somit auch Intuitive, Erörterung des Problems, der Welt, des angesagt nachzufragenden Zustandes. Und mit dieser Meinung fühle ich mich nicht alleine. Genanntes, verhindert imo die Kreativität die Laien anhand Umgangssprache umsetzen, um komplexe zustände zu Erörtern, was erlaubt sich Problemstellungen gemeinsam zu nähern und vlt damit etwas zur Lösung von Problemen, dieser Welt, beitragen können!!!?
(siehe Optiker der Einstein auf Linseneffekt hinwies und und und)

Eine unabdingbare "Wahrheit" die nur auf Deduktion und Induktion, sozus. festgeschrieben ..immer gültigen Gesetzen, bestehen soll und schliesslich mit recht und unrecht argumentiert, niederwertig und hochwertig sich anmasst beurteilen zu können, ohne spielraum zu lassen (deswegen habe ich auch bei erster Antwort an Atravim geschrieben...wenn ich dich recht verstehe ...dann..jeder hat freiheit muss diese aber relativieren), und versucht die ureigenen Fähigkeiten des nächsten Menschen, unter diese Gedankenhaube zu unterjochen/einzuzementieren, diese Halbe-Welt ist und wäre imo nicht funktionell!!! Insofern ist sie auch nicht Existent, die halbe-welt.--> Diese Illusion jedoch so als einzig Existent anzunehmen und zu verbreiten, wäre eine Illuision der Illusion.

Wir werden uns imo nur mit ALL UNSEREN Fähigkeiten, Individuellen und somit freien Gedanken,
unserem GANZEN SELBST inklusive Deduktion Induktion Empirik, der Aufgabe stellen können. Dies wurde schon immer so gemacht "zum Glück auch automatisch unterbewusst" und brachte uns dorthin wo wir heute sind..Gemeinsam!! Gemeinsam, weil eben jeder andere Fähigkeiten als der andere hat und diese sich unterschiedlich frei äussern sollen, aber nicht durch herabsetzung zu belanglose einseitigem. Somit ist der Vorgang die Welt zu erörten nicht weniger komplex, als die Welt die selbst!! Der Vorgang spiegelt sich also selbst und ist schon von daher ein Beweis für die komplexwertige Einheit des Ganzen. Wer dies nicht sieht hat ein Problem mit sich selbst, denn er sieht sich selbst nicht und wird das Problem deshalb nur auf andere Proijzieren automatisch, wie wir das alle tun...nur eben mehr oder minder Selbstsüchtig/Egozentriert...

Indem man aber bemühen zeigt..indem man kreativität und mut zeigt seine eigenen gedanken zu äussern, indem man sich damit bewusst angreifbar macht, indem man zugeben kann, freude und energie aufkommt beim tun, zeigt man, das man verstanden hat in welche sackgasse man keinesfalls will... alles wird wahrscheinlichkeit ... wahrscheinlichkeit wird freude und Erkenntnis....Nicht aber zu beharren auf von der wahrscheinlichkeit scheints abgetrennt zu existierenden, abgeschnittenen, begrenzten EGO und dessen vermeintliche wenige paar festgeschriebene Wertigkeiten. Schon Darwin lief in diese Falle und viele danach folgtem ihm.

Das ist Freiheit... aber nicht die gesamte Wahrheit!! Es sind Schritte..aber nie Endgültige.
Nicht nur deswegen entstand die Quanten-Theorie und nicht nur deswegen ist die Suche nach vermeintlich daraus erwachsender erkenntniss alles ist Einheit (TOE etc.), mit all ihren Spielarten und Wahrscheinlichkeiten, ZIEL heutigen Denkens, handelns und ergründens, vieler namhafter Wissenschaftler. Wie Penrose, den ich verehre..OBWOHL er Weisse Löcher, Nackte Singularität verneint!!, obwohl ""ich"" diese zu erkennen glaube.
Gerade deswegen, muss ich ihm zuhören und versuchen zu verstehen...am besten in gemeinsamer Erarbeitung mit vielen Individuen und derer komplexen Fähigkeiten.. Was ich am besten erkennen kann, wenn ich "funktionalität von gemeinschaft" für bereits tatsächlich Existent halte, dieser ich mich somit..... in überzeugung im glauben an eine wertigkeit und berechtigung dessen was ich in mir selbst erkennen darf.... durch Einordnung meiner selbst zu gemeinsamer Verfügung stelle, sodas sich die Welt selbst erfährt!!. Denn es gibt IMO nichts sinnvolleres, als im glauben an die Welt, diese auch Erfahren zu wollen. Freiheiten, auch diese anders zu sein existieren wie wir sehen und es ist gut so...nur es sind nur Teile des ganzen Wahrheit, die nicht überstillisiert werden sollten, wenn wir nicht den Blick auf ganze...verlieren wollen! Deshalb ist man manchmal gezwungen oder dazu bewegt, abzukürzen...sollte jedoch... dabei Wege zu Synergien offen zu lassen!

Für mich stellt ein gegentiliges, rückhaltlose zentrieren auf eine Person, ohne dabei zu hinterfragen, das folgende kritisieren dieser und ihrer Ideen, insofern ersichtlich ist das es nur auf die Motivationen eines angeblich festgeschriebenen umustösslichen, nur "so richtig seins" der Welt gründet , den Rückschritt ins mittelalter dar. Das Verbot der Kommunikation und folgender Komplexität, durch Eingrenzung des möglichen, durch unabdingbares beharren auf weniges, das auf alles schliessen lassen solle!! Geschichtlichen Resultate solcher Ansätze?
Die zehn gebote, folgend die Hexenverbrennung und Inquisition, Kriege, der .........caust..
Den versuchten Mord an geistiger und weltlicher Komplexität, die mir wahrscheinlich nicht gefällt, weil ich nicht damit umgehen kann, nur Teil des Ganzen zu sein, weil ich mich dadurch ausgeliefert fühle. So liefert man andere dieser beschränkten "Wahrheit" aus, auf das sie verrecken mögen und die Komplexität, die man nicht steuern kann, weil es keine Waffe wie auf alle Zeit festgeschriebene Gesetze gibt ...gleich mit.
Eine arme Welt wäre das...doch ist diese die wir "tatsächlich" haben, imo die beste aller möglichen!!!

Deshalb liegt mir viel an diesem Forum, mir selbst und somit auch dir und allen, die das ganze hier, oder auch nicht, gelesen haben! Jedem seine Freiheit, aber nicht zu Lasten und zu Kosten des anderen oder eben der Komplexität der Gemeinschaft! Wenn irgendwann, gegen jede Hoffnung, ein "letzter Mensch", alleine auf der Welt stehen sollte, wird sie ihm wahrscheinlich sehr fehlen, die Komplexität...aber im letzten Atemzug mit Blick zu den Sternen, wird er sehr wohl begreiffen... das er nicht wirklich, ALLEINE´R ist und das ist gut so.
:) :) :) :) :( :) :) :)^n

LG


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 22:09
Ist es nicht so das die Schwarzen Löcher die Zeit und den Raum komprimieren?:D Dann weiß er ja wo es hingeht!

Mal ne Frage wenn unser Sonnensystem vom Schwarzen Loch verschlungen werden würde könnten wir dann noch Leben? ^-^


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 22:28
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ich sage, es gibt eine Theorie, nach der die Größe von SL begrenzt ist, Link habe ich dazu angegeben, ich kenne keines mit der Größe, OJ 287 sagt mir nichts, meine Vorstellung ist nicht veraltet, ich habe nur auf eine Theorie hingewiesen. Und man kann es nicht überall nachlesen, bei Wikipedia steht ja eben etwas anderes.
Musst dich nicht verteidigen, ich habe die Erkenntnis von OJ 287, nur insofern in relation gebracht als das du SL so sehr magst, wie du sagtest. Ich denke ich war einer der ersten, wenn nicht der erste (selbstbeweihräucher ;) ) der die Existenz von OJ 287 im deutschsprachigen I-Netz veröffentlichte.
So siehst du...wieviel mir an Sl liegt...vielleicht..siehst du es...wenn ich auch glaube du siehst es.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:ich sage, wenn Deine Aussage stimmt, dass relativistische Masse Gravitation erzeugt, wäre das die Folge. Würde „schnelle“ Masse (was auch immer das sein soll) mehr Gravitation erzeugen, wäre es ausreichend, nur nahe genug an c zu kommen, damit diese wie ein SL erscheint. Diese Aussage ist richtig, kannst das gerne nach rechnen. Bei v = c wird Gamma ja unendlich, also braucht man nur beliebig dicht an c zu kommen, aber c eben nicht erreichen, um die Masse zu bekommen, welche dann ein SL bilden würde.
Dies ist ein schwieriger Sachverhalt, mit dem ich immer noch tief innen verständnissprobleme habe..zugegeben, ((hallo Felixmerk ;) )) doch muss ich anhand E=mc² davon ausgehen, das wenn c erreicht, G-Pot unendlich wird. Wie gehabt. Die "Schnitstelle" unsers Problems.. oder nur des meinigen.. mein lieber @Unnachahmlich..liegt imo darin..das du dir "wahrscheinlich" vorstellst das bei 0,999c bereits genug E-Pot vorliegt um zu einem Sl zu werden, dies ist aber imo insofern nicht korrekt als das du damit anscheinend "gleichzeitig interpretierst", das die räumliche Ausdehnung des Objektes/Masse Richtung c, gleich bliebe,?? während E- und G-Pot zunimmt?? Warum aber solle der Energieeintrag sich auf G-Pot, Geschwindigkeit, Trägheit auswirken, und nicht auch zusätzlich von räumlicher Ausdehnung, der Masse-Energie-Äquivalenz, des Objektes begleitet sein??
Bedenke G-ist eine sehr schwache Kraft!

Ich würde eher so formulieren:
Der Energieeintrag/Impulssteigerung, führt auch zum anwachsen, des zu Masse-E-Äquivalenzen zugehörigen/assoziierenden Feldes in der Raum-Zeit. Der G-Pot wächst zwar an, wird aber nie stark genug, auch die einhergehende hypothetische Energie-Welle-Feld-Ausdehnung im Raum entsprechend zu begrenzen, sodas eben obwohl E-Eintrag, trotzdem nicht die nötige "Dichte" in der Raum-Zeit erreicht würde, die zur Schwarzschild-Metrik führte. Die RZ-Topologie um das Objekt ändert sich zwar, sodas G-pot den Raum immer mehr krümmt, aber da die Wellenausbreitung mit c einhergeht, können die Wellen des Feldes immer noch so gut wie ungestört in RZ-Umgebung propagieren.

Ich denke auch an zunehmende "Unschärfe", linear ansteigender Energie-Feld-Stärke durch Impuls-Einträge, im Raum. So mehr Energie, so höher die Wahrscheinlichkeit in erweiterter Umgebung um das Objekt zugehörig propagierende Energie-Wellen zu finden. Die Wellen dürften sich eben gleichzeitig höherer Energien auch erweitert auf die Umgebung ausbreiten, während G-Pot zwar irgendwann unmöglich gross werden könnte... aber genau das eben durch die tatsächlich einhergehende Wellen-Ausbreitung, die mit umgebender Raumzeit vermehrt wechselwirken muss, verhindert wird. Ich sage salopp... Raumzeitgitter... umso grösser die Welle umso mehr Widerstand. Ich hoffe ich habe die formalern begriffe nicht alzusehr missbraucht...bei meinem Laienhaften Versuch hier... :)



Lieber @nocheinPoet so nun habe ich auch den Rest deines Post gelesen....
Hmm ok
Ich habe leider Eindruck immer noch das du, sehr Formal Antwortest was die meine Äusserung, nimmt an Masse zu betrifft....ich habe das eben so ausgedrückt.... genauso gut hätte ich "Energie" sagen können..!! Ich finde das kleinlich und echt verwunderlich das du das hier imo so hochspielst?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Darum erzeugt diese auch keine Gravitation. Wenn Du das nicht verstehst, wundert mich das nun wirklich.
Und denke das es ist nicht gerechtfertigt mir gleichzeitig vorzuwerfen, ich hätte die sache nicht verstanden.. den Energie kann genauso G erzeugen... Dein Festhalten das ich Masse sagte ist aufgrund E=mc² nicht gerechtfertigt und wenn du das nicht erkennst, wie es gemeint war und das glaube ich nicht, dann ist die Annahme das du mich hier mit rein formalen begriffsansatz, in eine ecke zu drängen versucht, absolut angebracht. Es sei denn auch der Energieeintrag würde keine Steigerung von G-Pot nach sich ziehen, dann läge ich tatsächlich falsch. Dem ist aber nicht so. ;)

Um die eben gestellte Annahme, eines absichtlich in die ecke drängens aufgrund trivialen fehlers noch zu verschärfen...besser gesagt zu verdeutlichen:
Die zitierst anscheinend absichtlich einen anderen Post von Atravim, um allgemein Weiss zu machen, das ich Anfangs der Bösewicht war...

Dein Post der edie angeblich ersten Post von Atravims wieder gibt:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:„Dazu kommt erschwerend: Das Verhältnis von Temperatur zu Masse ist invers proportional. Damit wäre der Weg offen für ein Schwarzes Loch als Sonnenersatz sogar weitaus einfacher als man denkt, denn man braucht kein super Schwarzes Loch mehr, sondern nur noch eins das besonders klein ist, am besten gar keins... paradox was?! das erinnert mich an: je mehr Käse desto mehr Löcher, je mehr Löcher desto weniger Käse => je mehr Käse desto weniger Käse. In der Mathematik wäre das eine nicht transitive Aussagenkette, viele Beispiele gibt es dafür nicht.“
Hier deine auch vorhergehende Stellungnahme...wo auch schon sugeriert wird das Atravim dies als erstes Schrieb:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Hältst du das Zitat drüber von AtraVim etwa für: Unnachahmlich schrieb: „erkennt man, das sein erster Beitrag völlig legitim und ganz sachlich war.“
Und hier der tatsächliche erste Post von Atravim:
Zitat von AtraVimAtraVim schrieb am 06.09.2011:das verhältnis von temperatur zu masse ist invers proportional. damit wäre der weg offen für ein schwarzes loch als sonnenersatz sogar weitaus einfacher als man denkt, denn man braucht kein super schwarzes loch mehr sondern nur noch eins das besonders klein ist, am besten gar keins... paradox was?! das erinnert mich an

je mehr käse desto mehr löcher
je mehr löcher desto weniger käse
=> je mehr käse desto weniger käse

in der mathematik wäre das eine nicht transitive aussagenkette, viele beispiele gibts dafür nicht.
Am besten gar keine Pardox was! :) :)
Ich habe zudem bereits gezeigt das ich darauf auch nachfragend reagierte, weil ich mir nicht sicher war wie es gemeint war... oben zu lesen...er hätte also die Situation aufklären können wenn er gewollt hätte...wäre es dazu gekommen hätte ich mich sicher für eventuell voreillige Schlüsse
entschuldigt... Aber wie man jedem weiteren an mich und das Forum gerichteten beleidigenden Äusserungen Atravims entnehmen kann ... war das imo nie seine Absicht....Im gegenteil hat er ersten Post imo nur Verfasst um zu provozieren***... Er ist schliesslich verwarnt worden für seine Unsachlichen Behauptungen...in denen er imo sein Werk** und Planung eindeutigst fortführt...was auch andere bemerkt haben.. frage ist wo der gute aufeinmal hergeschneit kommt, warum alles sich hier nur um mich dreht und warum er lediglich mit DIR gut auskommt? ;) 8 Ganze Post von ihm im Forum....!! Und du hast nun auch die Kommunikation übernommen, er der Herr Sauberman wie du ihn darstellen willst, der imo das Forum mit beleidigt hat in dem du gerade schreibst, verhält sich bedeckt... ;) Ich kenn solche Massnahmen nur zu gut... ;)

Deine ganzes Wortgeklaube Intertial, und Masse betreff einschliesslich den Diskuss auf Massenzunahme und genanntes abzustellen.... ist eindeutig.

Wie hiess es gestern so schön aus vers. Richtung..lass dich nicht provozieren!!

Das könnt ihr nicht...ihr erlebt nur Massenweise Energie... gegen Dogma und Einfaltslosigkeit das manche Subjekte gern mit mit unsauberen Methoden mischen, um sich irgendwie durchzusetzen um gleich noch ein paar beleidigungen draufzupacken ..die wie üblich auch nebenbei gegen ein Forum und dessen, von solchen Leuten meist auch gleich behauptet... vermeitlich minderwertige Qualität... aufbegehren... (Einbildung ist auch ne Bildung!) nur weil dieses Forum eine freie denke, für normale Menschen gewährleistet... Denken diese Subjekte doch sie hätten Erflog damit! ;)

Ich werd erstmal den restlichen Sonntag geniessen... und dann hier mit wichtigerem weiter machen.. Das hier nimmt ja kein Ende...warum dürfte mittlerweile fast allen klar sein... ;)

Selbst wenn ein paar Fehler meinerseits hier drin waren...was ich nicht sehe ausser triviale, die bis auf letzte ausgenutzt wurden...kann das immer mal passieren.. Learning by doing!

Z. ;)


1x verlinktmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 23:18
High @syst-analytics
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:Eigentlich besitze ich nicht die Kompetenz dies zu beurteilen, ich gebe auch ungern Antworten, zu physikalischen Themen, welche ich mathematisch nicht nachvollziehen kann. Da man sich bei solchen Themen schnell vertun kann, wenn man sie nicht mit analytischen Werkzeug bearbeitet. Weshalb ich auch im anderen Stringtheorie/ Quantenschleifengravitation Thread auch erst antworte, wenn ich mich besser damit auskenne. Ich würde es vorziehen, diese Diskussion auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.
Klingt sehr Ehrenwert logisch und Konsequent, aber auch ein bischen nach Ernst Machs Auffassungen. Nun gut ihm haben wir ja auch einiges zu verdanken.. und da du profesionell mit der Physik bzw. Mathe zu tun haben scheinst..studierts und dich täglich voll auf wissenschaftliche Bereiche konzentrieren kannst..hast du natürlich mit der ganzen Sache einen anderen Umgangspolotik als ein Laie... der eben nebenbei noch ganz andres bewältigen muss. ;)
Und damit, je nach tiefe seiner Studien und weltlichen Aufgaben natürlich auch voll multitasking fähig sein muss...nicht alle...siehe die tiefe des anzueignenden wissens und sonstige Ag-bereiches.
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:1. Weniger Masse- reiche schwarze Löcher sind heißer als massivere schwarze Löcher, ergo strahlen die kleineren SL auch stärker.
Die Hawking Temperatur ist, wie AtraVim bereits erwähnt hatte, invers proportional zur Masse, die Masse ist in der zugehörigen Formel auch der einzige variable Parameter.
Ach ich dachte ich hätte das schon, weit vorher, also hier erwähnt:
Beitrag von Z. (Seite 1)
Sieh auch mal den Link falls du dich noch weiterbilden willst, falls du dich noch nicht so gut damit auskennst... Ich schau dort immer mal um mir die Gleichungen im Versuch anzueignen...natürlich auf rein privater...also unterer ebene.
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:2. Wenn ein schwarzes Loch zerstrahlt, so hat es eben immer noch Masse und einen Ereignishorizont, bis es zerstrahlt ist. Da relativistische Energie divergiert, wenn massebehaftete Objekte sich der Lichtgeschwindigkeit nähern, kann ein SL diese aus Beobachtersicht niemals erreichen. Lichtartigkeit bezeichnet Ereignisse E_1 und E_2, mit den Koordinaten (x_1; x_2; x_3;t_1) bzw. (a_1; a_2; a_3; t_2) , für die gilt: c²(t_2-t_1)²-(x_1-a_1)²-(x_2-a_2) ²-(x_3-a_3)²=k
Ich dachte eben gerade nicht an ein HS-Effekt zerstrahlen, die Aufgabe war ja eine Penrosche rasche Zerstrahlung darzustellen. Vlt ist dies Dir, bei dem vielen OT hier, garnicht aufgefallen.
Es ging um zusätzlichen Einfluss, den Perose über 2ten Haupsatz formuliert und dem SL wirklich Masse entzieht, wenn die Temp der Vakuums unter die MASSIVER SL fällt
Na ja man kann ja nicht alles wissen...und wie auch, wenn dir die Aufgabenstellung noch garnicht klar ist.... Ich glaube das ein rasches zerstrahlen...zudem ein sehr kritischer Gedanke ist....der sich sicher nicht mit voll Mainstream anerkannter Mathemathik..beschreiben lässt.. Wie ich denke, besser aus deiner Ehrenhaften Motivation ableite...dich nur über Sachen zu äussern in denen du dich auskennst... will ich da auch garnicht weiter nachhacken...wenn du lieber Machsche Gedanken oder, ich würde sagen, Machsche Ethik verfolgst. Schade ich dachte du könntest meinem unwissen
aushelfen... danke für den Versuch, aber du weist ja das Mathe für mich ein Buch mit 4 siegeln ist.
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:wenn k=0 spricht man von Lichtartigkeit.
Solche ableitungen habe ich mir gestern versucht reinzuziehen...verständniss dafür, kann aber noch dauer und wird es auch... nochmal Danke für die Bemühungen...
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:Nur liegt im deinen Beispiel ein schwarzes Loch vor, die Metrik des Minkowski Raums mit dem in der SRT gearbeitet wird, ist dort nicht mehr gegeben, die Abstände zwischen 2 Ereignissen sind in der Regel keine Geraden mehr, sondern Kurven, was die Abstandsberechnung durchaus "ein wenig" komplizierter macht :D
Ja genau...aber zum Glück gibts ja noch (dank Einstein) Finkelstein und Eddington...die machen die Weltlinien wieder gerade...ähnlich wie ein bügeleisen ;) Guck mal hier... ist das etwa was abwegiges...
etwa Hexenwerk, wie man Penrose These, fürs postulieren eines schnellen zerstrahlens von SL und einhergehende Phasenraumreduktion mit einhergehender Vakuumabkühlung, gerne benennt? :D
Oder ist das eventuell sogar sehr sehr oft benutzer Mainstraem??
In dieser neuen Koordinatenzeit werden die einfallenden radialen Nullgeodäten zu Geraden. Dies liefert dann die Eddington-Finkelstein-Form der Schwarzschild-Lösung, die mathematisch die analytische Erweiterung der klassischen Schwarzschild-Lösung ist. Die Lösung in Eddington-Finkelstein-Koordinaten ist allerdings nicht mehr zeitsymmetrisch! Eine zeitumgekehrte Lösung findet man durch Einführen einer weiteren Zeitkoordinate, was radial auslaufende Geodäten zu Geraden macht. In diesem Sinne unterscheidet man die Schwarzschild-Lösung in avancierten und retardierten Eddington-Finkelstein-Koordinaten. Die folgende Gleichung stellt das Linienelement der Schwarzschild-Lösung in der avancierten Eddington-Finkelstein-Form dar. Wie man sieht, handelt man sich durch die Transformation einen Kreuzterm zwischen Zeit- und Radialkoordinate ein. Der metrische Tensor besitzt also zwei Nebendiagonalelemente.
lineelschwEdFin

Ach wenns nur jemanden gäbe der sich damit auskennt...und das alles ohne wenn und aber in verständlichen worten erklären könnte...was wär ich so dankbar.. Penrose CCC-Modell in Verbindung mit Finkeslstein Eddington Koordinaten...das klingt laiengemäss echt gut.. ;)
Egal ich fand schon super das die Beschreibung dort...natürlich nur aus meiner Affenlaienecke meinerseits gesehen... so schön in Analogie zu meinen Uhren, (im (edankenmodell hier ein seite zurück) im Sl steht... Tick Tack Äquivalenz von G (SL-G-POT) und C(Bewegung Lichartig) durch Uhrenvergleich... ;)

Guck doch auch da mal rein. vielleicht lässt die schwindelhafte rotation dann doch ein wenig nach, GERADE sozusagen...Photonen immer der optimalsten Geraden, also Weltinien / Geodäten nutzen,
um sich auf sozusagen kürzesten Wegen... duch alle möglichen Topologien bewegen!!!
Normaler weise hahaha....hmmm
Könnte der EH nicht auch so eine komischen Art Topologie entsprechen...also das überfordert bestimmt so manchen sowas einfach so zu denken...man stelle sich vor es wäre falsch und deswegen würde de Erde in ein SL verschwinden... also denk ich mal lieber nich drüber nach...

Ich mag doch die GemeinSchaft so... ;)

Na dann frohes Intertialsystem mit gleich mässiger bewegung und schönen sonntag noch ;)
LG Z. und herzlichen Dank für die In.Formation. :D


1x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

11.09.2011 um 23:23
@syst-analytics
ups der link zu unkrummen touren von Eddington und Finkelstein fehlt ja noch...
http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_e.html

Geheiligte Konzentration...was hab ich noch andere Arbeit.. Grüsse


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 01:14
@darkExistence
Zitat von darkExistencedarkExistence schrieb:Das hat nichts mit Vorsicht zu tun, du hast in deinem Eingangspost alle zum Deppen erklärt die aktuell in physikalischen Threads schreiben, da die die deiner Meinung nach physikalisches Verständnis haben nur eine handvoll sind, die alle keine Beiträge mehr schreiben.
Ich hätte mich in diesem moment gewählter ausdrücken sollen, oder diesen Kommentar ganz lassen, dass ist wahr. Aber da er nunmal zur aussprache kam und dich das mehr beschäftigt als die Thematik, will ich dir das erklären. Mein Satz hätte vielleicht so lauten sollen: Es gibt hier nur eine Handvoll leute von denen ICH mir ziemlich sicher bin das sie physikalisches Verständnis besitzen. Pauschalisierungen sind nie gut.

In diesem Zusammenhang gibt es für mich hier zwei verschiedene Arten von Leuten. Die einen die das quantitative Verständnis haben und jene die das qualitative Verständnis besitzen, oh und die dritten für die keine der beiden Kategorien zutrifft. Für mich versteht genau dann jemand was von Physik, wenn er sie quantitativ verstanden hat.

Abgesehen davon habe ich hier keinen zum Deppen gemacht. Man kann auch dann sehr schlau sein, wenn man keine Ahnung von Physik hat und da das Forum hier sich selbst nicht als Physikforum bzw. Wissenschaftsforum betitelt erübrigt sich das.
Zitat von darkExistencedarkExistence schrieb:Die Antwort darauf pure Ironie, deine Beiträge einfaches wiedergeben der aktuellen Lehrmeinung die für jedermann zugänglich ist. Und natürlich ist die fest verwurzelt und zukünftig unabänderlich, speziell was Sls betrifft, lol.
Wenn man die Lehrmeinung hier verstehen würde müsste ich sie ja nicht wiedergeben.
Zitat von darkExistencedarkExistence schrieb:Diese wurstelst du in unsaubere Formulierungen anderer User ein um daraus Deppen zu machen. Eine Aussage bzgl. des hypothetischen Thread Themas gibt es nicht, viel Spaß noch...
Oh eine Aussage gibt es dazu nicht, da waren schon noch ein paar mehr, stimmt und danke...

@nocheinPoet

Ich habe mir den Link jetzt durchgelesen (zur Erinnerung: es ging um nackte Singularitäten). Als erstes konnte ich nicht glauben das, dass in der Standardliteratur nicht thematisiert wird und hab nachgeguckt (schließlich ist das ja anscheinend nicht neu). Auf über 600 Seiten ein Abschnitt von etwa einer viertel Seite, dass habe ich wohl überlesen (den Abschnitt über rotierende schwarze Löcher fand ich sowieso sehr zäh), in anderen steht es gar nicht.

Wie auch immer. Ich halte das jetzt nur vom "Gefühl" her für problematisch. Warum?

Zu einem ist es so wie der Autor selbst zu beginn erwähnt, dass bei kleinen Abständen die Relevanz der Quantenphysik stark zunimmt. Die Berechnungen scheinen aber nicht auf der Grundlage der Quantenphysik entstanden zu sein, was aber vielleicht sogar gehen würde, wenn man eine Metrik hat kann man auch Physik auf ihr betreiben, sie verliert dann jedoch ihre Dynamik.

Ein anderer ganz allgemeiner Grund ist folgender: Erst im letzten Physik Journal habe ich einen interessanten Artikel über den Zusammenhang von Thermodynamik und ART gelesen. Wie erklärt man z.B. Temperatur, Teilchenzahl etc. also die größen der Tdynamik in der ART so, dass sie unabhängig vom Beobachter sind? Das ist noch nicht befriedigend gelöst und so könnte eine nackte Singularität nur ein lokales Phänomen sein. Fairerweise der EreignisH auch.

Abschließend habe ich jetzt nicht nach einem paper gesucht um die Rechnung nachvollziehen zu können und kann deshalb auch keine konkreten Aussagen dazu treffen. Hört sich interessant an, ich habe aber im Grunde keine Ahnung davon, trotzdem danke für die Info.


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 01:17
@ DarkExistence

Das hat nichts mit Vorsicht zu tun, du hast in deinem Eingangspost alle zum Deppen erklärt die aktuell in physikalischen Threads schreiben, da die die deiner Meinung nach physikalisches Verständnis haben nur eine handvoll sind, die alle keine Beiträge mehr schreiben.

Das ist falsch, dachte ich auch erst, wenn man aber mal nachließt: Diskussion: Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern? (Beitrag von AtraVim) erkennt man, das sein erster Beitrag völlig legitim und ganz sachlich war. Da ich nun eben ehrlich bin, muss ich hier sagen, die Reaktion von Z. darauf war weniger sachlich.
Nun Nick AtraVim hat eine korrekte Teilbetrachtung eingebracht und diese in Zusammenhang mit Käse gesetzt. Ich denke mal Z. hat den Käse auf seine Ausführungen bezogen. Es ist gerade bei einem solchen Thread an sich eine Schwierigkeit, das nur geschrieben wird und so viel Raum für Interpretationen bleibt, der bei „echten“ Gesprächen deutlich geringer ist.
Ich habe mich auch nicht durch den Käse angesprochen gefühlt, sondern wegen der Feststellung das hier keiner mehr schreibt der physikalisches Verständnis hat. Das ist eine Abwertung aller User die aktuell in physikalischen Threads schreiben, das ist alles... Jemand der so auftritt hat kein Interesse an Diskussion, sondern will sich nur mal eben selbst darstellen. Meine Meinung, ich denke es ist auch gut damit, es ist ja niemand ermordet worden.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Auch hier muss ich widersprechen, die „aktuellen Lehrmeinung“ wird sich erweitern, aber nicht in dem Punkt ändern, dass Äpfel auf mal nach oben fliegen. Die Basis ist Physik, und da wird auch Z. sicher großen Wert drauf legen, diese so zu halten, und nicht im Ganzen infrage zu stellen.
Mit den Idioten war eine Interpretation meinerseits, die nahe liegt. Nicht wegen dem Käse, sondern eben der Festellung die die hier physikalisches Verständnis haben schreiben nicht mehr. Also habe ich auch kein physikalisches Verständnis.

Nehme ich deinen Kommentar zur aktuellen Lehrmeinung wohlwollend an würde ich schreiben, ja haste recht.

Interpretiere ich das mutwillig als Angriff, unterstellst du mir das ich eine Vorstellung bzgl. Veränderungen der Physik habe, das Äpfel auf einmal nach oben fliegen. Habe ich das behauptet? „Die Basis ist die Physik und nicht im Ganzen in Frage zu stellen“. Habe ich das getan, mit dem Satz natürlich ist die Lehrmeinung fest verwurzelt und zukünftig unabänderbar? Sowohl die Äpfel, als auch die ganze Physik in Frage zu stellen, ist nur deine Schlußfolgerung. Wenn man dann ganz garstig wird, könnte ich noch feststellen, das die Aussage Äpfel werden nie nach oben fliegen.. auch noch falsch ist.

Zeitliche Abläufe in den Naturgesetzen sind mathematisch beliebig vor und rückwärts gültig. Das Äpfel auf der Erde nicht nach oben fliegen ist im Prinzip nur eine statistische Schwäche. Es ist extrem unwahrscheinlich das dies geschieht, aber nicht unmöglich weil eben niemals unendlich viele Äpfel von Bäumen gefallen sind um eine „realistische“ Aussage zu treffen. Was die Menschheit so wissenschaftlich hervorbringt und anerkannt ist, läßt immer noch einen Bereich der Negierung offen, da nutzt es auch nix irgendwelche Drs. oder sonst wen zu konsultieren um recht zu bekommen. Ich habe „recht“ gibt es in der Wissenschaft nicht, dann könnte man gleich alles zumachen und auf den angehäuften Erkenntnissen sitzen bleiben.

Das ist nur ein Beispiel einer Antwort wenn man sich angegriffen fühlt, tu ich aber nicht, also stimme ich der Apfelgeschichte zu und interpretiere daraus nichts.
Diese wurstelst du in unsaubere Formulierungen anderer User ein um daraus Deppen zu machen. Eine Aussage bzgl. des hypothetischen Thread Themas gibt es nicht, viel Spaß noch...

Die Aussagen in einem Beitrag waren schon sehr persönlich, fand ich auch nicht wirklich in der Form passend. Habe ich auch so benannt.
Es ist nichts Schlimmes andere belehren zu wollen, die Art und Weise ist wichtiger als das, was als Belehrung geäußert wird.

Ich habe schon geschrieben das mir dieser Thread zu hypothetisch ist, ich habe dazu meinen eigenen Kram im Kopf. Der Thread ist dazu leider etwas vergiftet, so das es auch keinen Spaß mehr macht sich thematisch zu äußern.

Gute Nacht zusammen,
am morgen wird die Sonne wieder aufgehen (vermutlich)...


1x zitiertmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 02:18
@darkExistence
Hallo..
Zitat von darkExistencedarkExistence schrieb:Nun Nick AtraVim hat eine korrekte Teilbetrachtung eingebracht und diese in Zusammenhang mit Käse gesetzt. Ich denke mal Z. hat den Käse auf seine Ausführungen bezogen.
So war es...ich habe vorgegriffen...weil ich eben vermutete das das so ist... und nicht nur mich
sondern eher den Thread, als auch die User aburteilt. Als dann entsprechende Antwort seiner seits kam, auf meine nicht gerade sehr freundliche..aber eben imo nicht beleidigende Raektion...die mit Vorgabe... soweit ich verstehe.. gesetzt wurde, fühlte ich mich natürlich erst mal bestätigt.
Kann auf Paranoia und mangelnde Konzentration beruhen, kann aber auch auf Dinge beruhen die ihr von mir nicht kennt und gegenteilig qualitative Schlüsse an den tag bringen, als auf Paranioa zu gründende. Kurz um, habe die Einlage als harsche Kritik bewertet, weil ich wohl in diesem Moment zu Dumm war zu verstehen um was es Atravim ging und nur Käse gelesen. Hätte ich nachgedacht wäre mir eingefallen das ich den Käsevergleich schon mal gelesen habe. In diesem Falle kann ich mich nicht mal entschuldigen, weil ich wie gesagt geäussert habe das ich unsicher bin ob ichs richtig verstanden habe....auch wenn ähnlich Atravim ja auch gleich in die vollen ging ;)..

Trotzdem bitte ich ihn, da er ja eigentlich...was positves Beitrug, hiermit um Entschuldigung. Mein erster Einsatz war eine übertriebene Reaktion, und es soll daraus gelernt werden.

Die folgende Diskussion hätte ich mir in eine ganz andere Richtung gehend gewünscht, wie ichs norm bei Leuten, die mich Privat kennen, erlebe ... aber diesen Anspruch darf ich hier nicht stellen... mich kennt ja keiner....daher muss ich meine gedanken, so abwegig sie vorerst eben unbekannten scheinen, genau solange vertreten...wie sie unverstanden bleiben oder ich begreife das diese mit treffendem Blickwinkel und somit auf hochwertiges Wissen basierend, kritisiert wurden. Nötigenfalls und so habe ich das übernommen muss ich meine Ansichten, das die Welt eine gute ist und wir alle die fähigkeit haben etwas beizutragen, insofern bin ich tiefer Überzeugung, mit meinem Leben verteidigen (im übertragenen Sinne)...oder eben produktiv und hartnäckig sein und warten bis sich meine eigentliche motivation, den kritikern, klarer zu erkennen gibt.

Bis später lieben Gruss. Danke dein Post hat geholfen. Z.


1x verlinktmelden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 02:43
@darkExistence

Das hat nichts mit Vorsicht zu tun, du hast in deinem Eingangspost alle zum Deppen erklärt die aktuell in physikalischen Threads schreiben, da die die deiner Meinung nach physikalisches Verständnis haben nur eine handvoll sind, die alle keine Beiträge mehr schreiben.


Ich hätte mich in diesem moment gewählter ausdrücken sollen, oder diesen Kommentar ganz lassen, dass ist wahr. Aber da er nunmal zur aussprache kam und dich das mehr beschäftigt als die Thematik, will ich dir das erklären. Mein Satz hätte vielleicht so lauten sollen: Es gibt hier nur eine Handvoll leute von denen ICH mir ziemlich sicher bin das sie physikalisches Verständnis besitzen. Pauschalisierungen sind nie gut.

In diesem Zusammenhang gibt es für mich hier zwei verschiedene Arten von Leuten. Die einen die das quantitative Verständnis haben und jene die das qualitative Verständnis besitzen, oh und die dritten für die keine der beiden Kategorien zutrifft. Für mich versteht genau dann jemand was von Physik, wenn er sie quantitativ verstanden hat.

Abgesehen davon habe ich hier keinen zum Deppen gemacht. Man kann auch dann sehr schlau sein, wenn man keine Ahnung von Physik hat und da das Forum hier sich selbst nicht als Physikforum bzw. Wissenschaftsforum betitelt erübrigt sich das.

DarkExistence schrieb:

Die Antwort darauf pure Ironie, deine Beiträge einfaches wiedergeben der aktuellen Lehrmeinung die für jedermann zugänglich ist. Und natürlich ist die fest verwurzelt und zukünftig unabänderlich, speziell was Sls betrifft, lol.


Wenn man die Lehrmeinung hier verstehen würde müsste ich sie ja nicht wiedergeben.
@AtraVim

Laß es gut sein,
was du einbringst ist gut, wenn es wertungsfrei gegenüber anderen Personen ist.
Das geht wohl nicht immer.. ist eine Menschenkrankheit..


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 03:12
@syst-analytics
ups hatte ich vor letzem Post erst gesehen....antwort gespeichert..post an @darkExistence
gesendet und ausversehen den speicher überschrieben...
Zitat von syst-analyticssyst-analytics schrieb:Um nochmal auf deine erste Frage konkreter einzugehen:
Nein, wie ich vermute, können sie es nicht.
Selbst wenn sie Antimaterie absorbieren, kommt es vielleicht an der Singularität zur Annihilation, die Photonen können jedoch nicht entweichen, die G Kraft ändert sich nicht.
Die Antwort viel zum Opfer egal... kurz nochmal..
Ja die G scheint fest-zusitzen. Aber spätestens wenn es zu einem Big Rip kommt wird auch diese aufstehen müssen..sozusagen. Wäre eine schnelle und einfache Lösung, anhand Phasenraumreduktion, mit einhergehenden Vakuum-unter-Temperaturen, die wärmeren Sl zur Massenabgabe zu zwingen. BR-Modell könnte insofern also auch ein schnelles SL-Zerstrahlen triggern, wie von Penrose postuliert... aber wohl ohne Cycle-Effekt einhergehend.
Insofern alles zu reinen Quark- und Gluonen Funktionen reduziert wird, salopp gesagt...wie immer.

Zumindest in theoretischem Big Rip Falle, denke ich, könnte "man"sich ein Lichtartiges zerstrahlen vorstellen, Mainstream basiert...ich lasse mich dennoch gerne aufklären. Ich suche aber seit ein paar stunden, einen Effekt der nicht unbedingt erst durch BR verursacht werden müsste, und noch weit weniger plausibel, gar idiotisch, klingen könnte. Sondern auf eine Verbindung, Quanten-Mechanischer Art basiert, wie Tunneleffekt oder Einstein-Rosen motiviert. Der Versuch mit den Uhr-Intervallen und darüber angeblich zu interpretierenden Äquivalenzen von Massiv SL-G-Pot und sich max. bewegendem Energie-Pot-EH, über zeitlichen Intervall-Wert 0, siehe beide Zeitdilatations-Effekte der Relativitätstheorie ;), und die "Idee" das es innerhalb der Singularität noch 2 weitere Uhren (bzw. zumindest eine Uhr), mit dem Intervall-Wert 0 geben könnte, die als Schnittstelle zur flachen Raumzeit und zum Quantenvakuum dienen sollen, hat sich aber erstmal genauso fest-gesetzt. Anhand dieser eventuellen Zeit-Intervall-Äquivalenten Wertigkeiten, möchte ich mich, wenn auch unbelastet Mathematik und tiefgreifender Physik-Kenntnisse, zumindest gedanklich annähern. so abwegig es auch klingt. Sozusagen ohne Fallschirm aus einem Fenster zu springen, selbst wenn man die Lage des Stockwerkes nicht kennt. So bin ich halt, seit mich mein Lehrer für gerechtfertigte Kritiken bzgl. seines Handelns, hart bestrafte. Ich war 6 und es gab immer mindestens 5 mit dem Rohrstock, selbst wenn man "recht" hatte, wie sich viel später des öfteren herausstellte. ;)
Na ja man musste ihn aber verstehen, und so blieb ich stets, nach einigem murren, still, streckte die hand aus, er hatte schliesslich seinen Arm gelassen um sein Land zu verteidigen, in diesem ich meine grosse freiheit nummer 7 unbehindert ausleben konnte, nachdenken. Es gibt weit schlimmeres als den rohrstock, nämlic.. wenn einem das denken verboten wird.
LG und gute Nacht.


melden

Sind Sonnen das Ende von schwarzen Löchern?

12.09.2011 um 09:53
@Z.


Dies ist ein schwieriger Sachverhalt, mit dem ich immer noch tief innen Verständnisprobleme habe, zugegeben, doch muss ich anhand E=mc² davon ausgehen, das wenn c erreicht, G-Pot unendlich wird. Wie gehabt. Die "Schnittstelle" unsers Problems, oder nur des meinigen, mein Lieber @nocheinPoet liegt darin, dass du dir "wahrscheinlich" vorstellst das bei 0,999c bereits genug E-Pot vorliegt um zu einem SL zu werden, dies ist aber imo insofern nicht korrekt als das du damit anscheinend "gleichzeitig interpretierst", das die räumliche Ausdehnung des Objektes/Masse Richtung c, gleich bliebe, während E- und G-Pot zunimmt?

Warum aber solle der Energieeintrag sich auf G-Pot, Geschwindigkeit, Trägheit auswirken, und nicht auch zusätzlich von räumlicher Ausdehnung, der Masse-Energie-Äquivalenz, des Objektes begleitet sein? Bedenke G-ist eine sehr schwache Kraft!

Weil es keinen realen Energieeintrag gibt, sondern nur eine Relation. Betrachten wie den Impuls eines Autos das steht, und einer sitzt drin, dann wird der Wagen auf 100km/h beschleunigt. Du sagst nun, der hat mehr „Masse“ er hat kinetische Energie aufgenommen, Du hast den ja beschleunigt. Das ist in der Form aber falsch. Die Person in Auto wird dir sagen, der Wagen hat nicht mehr Energie. Aus seinem IS bleibt die nämlich konstant. Nun fahre man mit einem anderen Auto hinterher, fährst Du auch 100km/h ist der Impuls zwischen beiden Wagen wieder Null. Willst Du mir nun sagen, die Energie des anderen Wagens kannst Du beeinflussen, in dem Du dem hinterher fährst?

Und genau das ist „relativistische“ Masse, diese änderst Du, in dem Du auch Deine Geschwindigkeit zu einem Objekt änderst. Die räumliche Ausdehnung kann sich auch nicht ändern, wenn Du auf ein Objekt zufliegst, nur weil es eine Geschwindigkeit zwischen Euch gibt. Du gehst davon aus, da ist ein Körper, den beschleunigst Du nun, dann bekommt er Energie zugeführt, und diese muss ja irgendwo in dem Objekt bleiben, also hat es real mehr Energie, dann kommt E = mc² könnte man nach m auflösen, also hat ein schneller Körper real mehr Masse.

So ist es aber eben nicht, und das RP ist der Schlüssel um das zu verstehen, und das ist wirklich ganz wichtig, lieber Z.

Es gibt keine reale Massenzunahme, die relativistische Masse ist nicht real in dem Sinne, dass ein Objekt selber wirklich irgendetwas dabei gewinnt. Seine kinetische Energie ist eine Relation.



Ich würde eher so formulieren: Der Energieeintrag/Impulssteigerung, führt auch zum anwachsen, der Masse-Energie Äquivalenzen zugehörigen/assoziierenden Feldes in der Raumzeit.

Der G-Pot wächst zwar an, wird aber nie stark genug, auch die einhergehende hypothetische Energie-Welle-Feld-Ausdehnung im Raum entsprechend zu begrenzen, so das eben obwohl E-Eintrag, trotzdem nicht die nötige "Dichte" in der Raumzeit erreicht würde, die zur Schwarzschild-Metrik führte. Die RZ-Topologie um das Objekt ändert sich zwar, so das G-pot den Raum immer mehr krümmt, aber da die Wellenausbreitung mit c einhergeht, können die Wellen des Feldes immer noch so gut wie ungestört in RZ-Umgebung propagieren.

Ich denke auch an zunehmende "Unschärfe", linear ansteigender Energie-Feld-Stärke durch Impuls-Einträge, im Raum. So mehr Energie, so höher die Wahrscheinlichkeit in erweiterter Umgebung um das Objekt zugehörig propagierende Energie-Wellen zu finden. Die Wellen dürften sich eben gleichzeitig höherer Energien auch erweitert auf die Umgebung ausbreiten, während G-Pot zwar irgendwann unmöglich groß werden könnte, aber genau das eben durch die tatsächlich einhergehende Wellen-Ausbreitung, die mit umgebender Raumzeit vermehrt Wechselwirken muss, verhindert wird.

Ich sage salopp, Raumzeitgitter, umso größer die Welle umso mehr Widerstand.

Lieber Z., an dem Punkt geht es wissenschaftlich nicht weiter. Das ist wirklich Basisphysik. Es gibt keinen realen Energieeintrag in ein Objekt, wenn Du es beschleunigst, Du kannst den Impuls eines Körpers nicht am Körper selber alleine Messen. Wäre es eine Batterie, könnte man sagen, ich stecke Energie rein, kann ich an der Batterie selber messen, die hat dann mehr Ladung. Das wäre dann eine intrinsische Eigenschaft der Batterie, Du kannst die Ladung der Batterie eben messen. So wie die Masse.

Ein bewegtest Objekt gewinnt aber durch Beschleunigung einfach nicht an Energie in der Form, wie eine Batterie Ladung gewinnt. Die kinetische Energie ist keine Eigenschaft des Objektes, es ist eine Relation. Die kinetische Energie, der Impuls ist immer von dem abhängig der diese misst und wie er sich in Bezug zum Objekt selber bewegt. Du kannst die kinetische Energie ändern, in dem Du Deine Geschwindigkeit änderst.

Mehr muss man dazu nicht sagen, wenn Du das so nicht verstehst, kann ich wenig machen, das ist einfach das RP, das ist ein Stützpfeiler unserer Physik. Es macht kein Sinn hier an dem Punkt weiter zu spekulieren, ob relativistische Masse real für ein Objekt ist. Sie ist es nicht.



Lieber @nocheinPoet so nun habe ich auch den Rest deines Post gelesen, ich habe leider Eindruck immer noch das du, sehr formal antwortest, was meine Äußerung: „nimmt an Masse zu“, betrifft. Ich habe das eben so ausgedrückt, genauso gut hätte ich "Energie" sagen können! Ich finde das kleinlich und echt verwunderlich, dass du das hier so hochspielst?
Unnachahmlich schrieb: „Darum erzeugt diese auch keine Gravitation. Wenn Du das nicht verstehst, wundert mich das nun wirklich.“

Auch wenn Du „Energie“ geschrieben hättest, wäre es falsch. Habe ich nun eben noch zweimal erklärt.



Und denke das es ist nicht gerechtfertigt mir gleichzeitig vorzuwerfen, ich hätte die Sache nicht verstanden.

Hast Du aber nicht, was soll ich denn sagen, wenn ich den Eindruck habe, Du hast es nicht verstanden? Willst Du hier mit Rosenöl massiert werden, oder legst Du Wert auf meine offene ehrliche Meinung? Ich sage wie sich mir die Dinge zeigen, ohne Dich dabei in welcher Form auch immer als Person zu werten. Es gibt viele Dinge, die ich nicht richtig verstehe, ich bin sicher nicht auf die Welt gekommen, und kannte das RP. Ich kann damit leben, Dinge falsch zu verstehen, und ich bitte jeden, mir dieses zu sagen, und mir zu erklären, wo mein Fehler liegt. Keiner versteht alles. Es hilft auch nicht, wenn man dann um den Brei herumschleicht, da gibt es nichts zu „retten“, falsch ist eben falsch.



Denn Energie kann genauso G erzeugen.

Ja, aber keine kinetische Energie. Rotationsenergie ja, aber nicht wenn Du Dich in Bezug zu etwas bewegst. Lieber Z., Du wirst hier nicht weiter kommen. Du wirst auch keinen Physikkundigen finden, der das mit Dir groß erörterten wird. Die Sachlage ist einfach klar. Kinetische Energie erzeugt keine Gravitation.



Dein Festhalten das ich Masse sagte, ist Aufgrund E = mc² nicht gerechtfertigt und wenn du das nicht erkennst, wie es gemeint war und das glaube ich nicht, dann ist die Annahme das du mich hier mit rein formalen Begriffsansatz, in eine ecke zu drängen versucht, absolut angebracht.

Lieber Z. ich will Dich gar nicht drängen, ich schreibe zur Sache, egal wer aus Deine Aussage machen würde, würde von mir genau dasselbe hören. Eventuell würde ich bei einer süßen Maus die Formulierung ändern. ;) Dann sage ich Dir noch mal, Du willst hier den Impuls rein bringen, die kinetische Energie, E = mc² gilt für Masse, für (Ruhe)masse. Ich hatte Dir die richtige relativistische Gleichung schon hingeschrieben, wenn Du eine bewegte Masse betrachtest, musst Du die erweitete Formel nehmen, dann reicht E = mc² nicht aus, dann gilt:

E2 = m0c4 + pr2c2 oder eben:

E2 = c2 (pt2 + pr2)

E = mc² ist nur ein Sonderfall, eben wenn der Impuls gleich Null ist. Du drückst aber einfach die kinetische Energie durch E = mc² und das ist falsch.



Es sei denn auch der Energieeintrag würde keine Steigerung von G-Pot nach sich ziehen, dann läge ich tatsächlich falsch. Dem ist aber nicht so. ;)

Doch dem ist so, und ich erkläre es hoffentlich nun zum wirklich letzten Mal.

Wir beide sind im All in einer Rakete, zuerst ruhen wir zueinander, dann beschleunigst Du auf mich zu, bist Du 0,9999c hast. Du sagst nun, die kinetische Energie Deines Schiffes ist größer geworden, Du bist ja nun in Bezug zu mir bewegt, Du hast also einen „Energieeintrag“ an Deiner Rakete erbracht. Meine erste Frage dazu ist, kannst Du das in Deiner Rakete auch messen? Ist Die Masse Deiner Rakete für Dich wirklich größer geworden, zieht die Dich nun stärker an, ist ihr Gravitationsfeld stärker? Hier sagst Du noch immer ja. Ich sage hingegen nein.

So nun zweiter Versuch, wir ruhen beide wieder zueinander, und ich beschleunige nun und fliege mit 0,9999c auf Dich zu, dann müsste ich nach Deiner Sichtweise ja einen Energieeintrag auf meine Rakete bewirkt haben, während sich bei Dir nichts geändert hat.

Demnach müssten wir durch Experimente in unseren Raketen bestimmen können, wer beschleunigt wurde. Du vertrittst damit auch eine Absolutraumtheorie, und widersprichst damit der RT.

Es gibt keinen Unterschied, es gibt nur eine Geschwindigkeit zwischen uns, einen Impuls zwischen uns, eine Relation, es gibt keinen Unterschied, ob Du Dich auf mich oder ich mich auf Dich zu bewege. Lieber Z., das ist das RP, das ist ein Postulat der SRT, auch wenn es Dich nun kränkt, was Du hier schreibst, zeigt mir, Du hast das Postulat der SRT nicht verstanden, das RP sitzt bei Dir nicht, und damit kann Dir die SRT nicht wirklich klar sein. Was soll ich denn bitte hier machen, wenn Du solche Dinge schreibst?

Weil ich Dich nett finde, Dir Recht geben, oder einfach nicht widersprechen? Soll ich Dich belügen?



Um die eben gestellte Annahme, eines absichtlich in die Eckedrängens Aufgrund trivialen Fehlers noch zu verschärfen, besser gesagt zu verdeutlichen: Die zitierst anscheinend absichtlich einen anderen Post von AtraVim, um allgemein weiß zu machen, dass ich Anfangs der Bösewicht war.

Es recht nun, ich will niemand etwas weiß machen, und schon gar nicht mache ich was absichtlich um hier ein Bild zu zeichnen, das ich so nicht sehe. Schwachsinn, ich sage wie ich es sehe, fertig aus. Ich werte auch nicht in dem Sinne, wer nun böse war, ich sage nur, so stellt es sich für mich da. Wenn Du mal nachlesen würdest, habe ich nämlich als erstes AtraVim angegriffen, und ihm gesagt, sein Beitrag wäre echt daneben. Er hat sich mir erklärt und ich habe es dann nachgelesen und neue bewertet. Und ich habe genau den Beitrag von AtraVim zitert, der hier eben sein Erster war. Kannst Du alles gerne nachlesen.



Ich habe zudem bereits gezeigt das ich darauf auch nachfragend reagierte, weil ich mir nicht sicher war wie es gemeint war, oben zu lesen, er hätte also die Situation aufklären können wenn, er gewollt hätte, wäre es dazu gekommen hätte ich mich sicher für eventuell voreilige Schlüsse entschuldigt.

Das ist mir alles recht egal, ich kann Dir nur sagen, wie es auch mich wirkt, wie sich mir die Situation darstellt, und da kannst Du noch so viel schreiben, das wird nichts ändern. In meinen Augen hat er etwas geschrieben, was legitim war, Du hast Dich darauf aber angegriffen gefühlt und wurdest pampig, und darauf hat er dann reagiert, zugegeben war seine Reaktion sehr heftig, und in meinen Augen auch zu heftig. Dennoch bleibe ich dabei, nicht er ist hier als erster unsachlich geworden. Du kannst das gerne anders bewerten, ich sage nur, wie ich es sehe.



Aber wie man jedem weiteren an mich und das Forum gerichteten beleidigenden Äußerungen AtraVims entnehmen kann, war das nie seine Absicht. Im Gegenteil hat er ersten Post nur Verfasst um zu provozieren.

Bekomme mal keinen Verfolgungswahn hier, sein Beitrag war nicht darauf aus, hier zu provozieren. Er hat auf einen Widerspruch aufmerksam gemacht, er hat eine Kausalkette als Beispiel gebracht, und die war echt gut, und witzig. Damit war kein Angriff gegen Deine Person verbunden. Lerne Deine Aussagen von Deiner Person zu trennen, wenn Du Schwachsinn erzählst und behauptest, und ich das so sehen, sage ich Dir, was Du sagst ist in meinen Augen Schwachsinn und falsch. Ich begründe das und erkläre Dir dann immer auch warum ich dieser Meinung bin. Wie hier auch mit der relativistischen Masse. Damit greife ich Dich aber nie als Person an, Du behauptest was Falsches, heißt nicht, Du bist ein Depp. Hier fühlst Du Dich warum auch immer einfach zu schnell angegriffen.



Er ist schließlich verwarnt worden für seine unsachlichen Behauptungen, in denen er sein Werk und Planung eindeutig fortführt, was auch andere bemerkt haben.

Er ist für seine Reaktion auf Deinen Beitrag verwarnt worden, das Du ihn gemeldet hast, halte ich eh für bedenklich, den Du hast auch provoziert, und er verfolgt sicher nicht das Ziel hier nur zu provozieren. Man er rafft eben Dinge recht schnell, er verfügt über eine großes Wissen, eines das eben über das unsere hinausgeht, und damit kann ich leben, ich fühle mich dadurch nicht abgewertet oder angegriffen, sondern ich erkenne das eben an. Ich bin ich, ich definiere mich durch meine Handlungen und nicht nur durch mein Wissen.



Frage ist, wo der Gute auf einmal hergeschneit kommt, warum alles sich hier nur um mich dreht und warum er lediglich mit Dir gut auskommt? ;)

Man Z. das ist mir doch so Banane, es geht hier um physikalische Fragen, und wenn er vom Mond kommt, ich kenne ihn wohl von Früher, er hat sich mir aber leider auch auf Nachfragen nicht zu erkennen gegeben. Ich weiß also nicht, wer er ist. Ist mir aber auch egal, wenn es um physikalische Dinge geht. Das ist wie bei dem RP, da gibt es nichts zu diskutieren, wenn ich Müll schreibe, Dinge die physikalisch falsch sind, weil ich es eben nicht besser weiß, und er sagt mir das, dann erkenne ich das eben an, da mache ich doch keine große Affäre draus. Hättest Du Dich also auf sein Beispiel mit dem Käse nicht angegriffen gefühlt, und hier Rabatz geschlagen, wäre uns viel Zeit für diese müßige Diskussion dazu erspart geblieben, es ist doch affig hier dazu soviel zu debattieren.




Acht ganze Post von ihm im Forum!

Und wenn es nur zwei wären, und wenn es 10.000 wären, das ist doch egal, spielt keine Rolle für den Gehalt seiner Aussagen.



Und du hast nun auch die Kommunikation übernommen, er der Herr Sauberman wie du ihn darstellen willst, der das Forum mit beleidigt hat in dem du gerade schreibst, verhält sich bedeckt. ;) Ich kenn solche Maßnahmen nur zu gut. ;)

Keine Ahnung was Du willst, klingt für mich so, das Du Dir nun eine VT schraubst. Na wenn es Dir dann Spaß macht.



Deine ganzes Wortklauberei „Intertial“ und Masse betreffend einschließlich des Diskurses auf Massenzunahme und genanntes abzustellen, ist eindeutig.

Genau, wir beide sind Teil einer großen Verschwörung, es geht uns nur darum, Dich hier gemeinsam fertig zu machen. :D Man Z. bleib auf dem Teppich, oder komm mal wieder auf selbigen.



Wie hieß es gestern so schön aus verschiedenen Richtungen, lass dich nicht provozieren!

Wie auch immer, ich ergänze diese Aussage um, schraube Dir keine VT. :D



Das könnt ihr nicht, ihr erlebt nur massenweise Energie, gegen Dogma und Einfallslosigkeit, das manche Subjekte gern mit unsauberen Methoden mischen, um sich irgendwie durchzusetzen um gleich noch ein paar Beleidigungen draufzupacken, die wie üblich auch nebenbei gegen ein Forum und dessen, von solchen Leuten meist auch gleich behauptet, vermeintlich minderwertige Qualität, aufbegehren (Einbildung ist auch ne Bildung!), nur weil dieses Forum eine freie Denke für normale Menschen gewährleistet, denken diese Subjekte doch, sie hätten Erflog damit! ;)

Echt Z. Deine Schachtelsätze sind schon grausam genug, aber da Du nun auch keinen Wert auf Kommata legst, ist das kaum noch zu verstehen, das nervt einfach, nur um das Formale mal dazu zu nennen. Vom Inhalt ist mir das einfach nun nur noch zu albern.

Du kommst mit Kritik zu Deinen Aussagen nicht klar, Du hampelst da endlos rum, konstruierst hier und da, und schiebst das ganze dann darauf, da wäre wer, der Dich als Mensche diskreditieren will, und dessen einziges Ziel es wäre, Dich zum Deppen zu machen. Ist doch einfach nur Unfug.



Ich werd erstmal den restlichen Sonntag genießen, und dann hier mit wichtigerem weiter machen. Das hier nimmt ja kein Ende, warum dürfte mittlerweile fast allen klar sein. ;)

Du glaubst doch nicht wirklich, dass andere groß Deine endlosen Sätze lesen in der Form wie Du die hier schreibt? Meinst Du echt, die Leute hier grübeln da an jeden Satz, welcher Teil da zu welcher Aussage gehört, und was genau Du sagen willst? Sicher nicht. Ich glaube nicht, dass hier neben mir groß seine Zeit dafür opfert, und ich sollte das auch nicht weiter.



Selbst wenn ein paar Fehler meinerseits hier drin waren, was ich nicht sehe außer Triviale, die bis aufs Letzte ausgenutzt wurden, kann das immer mal passieren.

Was Du zur relativistischen Masse schreibst, ist einfach falsch, und ich nutze da nichts von aus, sondern ich sage Dir einfach wie es ist. Wenn Du bereit bist, Dich hier mal zu bewegen, und in dem Hinweis, Du irrst, keinen Angriff gegen Deine Person mehr siehst, würde das hier endlich weiter gehen. Ja, jeder macht mal was falsch, und wir können nicht alles wissen, und es ist eine gewisse Größe zu sagen, ja das habe ich nicht gewusst, da habe ich was Falsche gedacht. Und? Ist keiner dran gestorben.


melden