Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

256 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Cern, Opera, Neutrinos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:42
für Beide


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:43
Das ist nicht möglich.


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:44
warum denn nicht ?


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:45
Aus rein geometrischen Gründen. Das funktioniert nicht. Zeichne es dir mal auf.


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:46
okee werd ich mal machen :)


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:48
letztendlich landet mann dann sicher bei diesem "Ehrenfeldparadoxon" oder so ^^


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:52
vj7S8

Siehst du? Links ist der Beobachter auf der Erde, rechts jeweils auf dem Raumschiff.
Du kannst dir hier auch prima vorstellen, wie sich im oberen Fall der Lichtstrahl nur sehr langsam von dem Raumschiff entfernt (weil er ja einen sehr flachen Winkel hat) aber aus der Sicht der Astronauten natürlich mit voller Geschwindigkeit weg saust. Das ist der Zeitdilatationseffekt.


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:54
Ehrenfest - Paradoxon :)


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:55
Ja gut, das hat hiermit aber nix zu tun. Hier haben wir ja keine ausgedehnten Objekte.
Auf jeden Fall ist es total schnuppe, wie du misst, oder ob du den Lichtstrahl umlenkst oder sonstwas. Es geht immer so auf, dass alle die gleiche Lichtgeschwindigkeit messen.


1x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 22:59
ja Danke - für das Schaubild - dass hatte ich natürlich noch nicht in meine Überlegung mit eingebracht
^^ :D


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 23:00
Übrigens hat sich ein kleiner Schönheitsfehler in der Zeichnung eingeschlichen, korrekt muss das so aussehen:

IJdfc


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 23:33
Das gehört definitiv hier in diesen Thread rein:

Youtube: Faster Than Light Facts, Horny Little Man, and Worst Science Movie Winner!
Faster Than Light Facts, Horny Little Man, and Worst Science Movie Winner!



melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

02.03.2012 um 23:58
Zitat von HYPATIAHYPATIA schrieb: Es geht immer so auf, dass alle die gleiche Lichtgeschwindigkeit messen.
Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

Joaa mit der die RT ist irgend etwas nicht nicht ganz in Ordnung ^^ :D


2x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 00:48
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Joaa mit der die RT ist irgend etwas nicht nicht ganz in Ordnung ^^
Wobei ich die Gravitative Zeitdilation dabei nicht bedacht habe.^^


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 00:58
(ich schreib noch einmal kurz wie ich die ganze Sache sehe ............... ^^ :D )

Zhannon schrieb:
Wenn du selbst an Bord eines Raumschiffes sitzt, läuft für dich nichts in Zeitlupe ab, dein Schiff wird auch nicht kürzer für dich selbst wenn du bei hohen rel. Geschwindigkeiten nachmessen gehst. Das dies für einen Beobachter in einem IS anders aussieht spielt doch keine Rolle


Doch das spielt für den Beobachter eben doch eine enorme Rolle weil es ja seine Realität darstellt.
@felixmerk

Es gibt keine zwei Realitäten, es gibt nur eine. Wenn von physikalisch gleichberechtigten Realitäten die Sprache ist, bedeutet das im Zusammenhang rel. Geschwindigkeiten und der Raumzeit lediglich das es sich um 2 verschiedene Blickwinkel ein und desselben Sachverhalts handelt, die sich bei uns gewohnten herkömmlichen Geschwindigkeiten nicht zeigen. Es ensteht im Sinne "unserer Realität" ein Zerrbild, was sich auch herausrechnen lässt. Weder auf einem Raumschiff, noch auf einen zurückgelassenen Erdbewohner läßt sich von Zeitdilatation und Längenkontraktion zu sich selbst etwas bemerken. Weder an Bord noch auf der Erde läuft etwas in Zeitlupe ab oder wird kontrahiert.
Wäre dem so würden wir uns ständig in Zeitlupe und kontrahiert vorkommen wenn ein Teilchen von Ruhemasse irgendwo im Universum mit Geschwindigkeiten nahe c unterwegs ist. An Bord eines Raumschiffes dasselbe.
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Es ging doch ausschließlich um Einsteins Postulat dass der Astronautenzwilling bei der Rückkehr, nach seiner 5 Minutenreise nur 5 Minuten gealtert sein soll aber der Erdzwilling (sagen wir mal) ganze 5.000 Jahre.

Nun kann man ja auch einfach mal festlegen dass die Zwillinge in der Zukunft leben und deshalb schon die Möglichkeit entwickelt haben 10000 Jahre alt zu werden.

Also: der Astronautenzwilling geht auf seine Reise um ein 5 minütiges Experiment durchzuführen. Nach 1000 Jahren überlegt der Erdzwilling was den jetzt wohl sein Astronautenzwilling so macht - er kann ja nicht einfach weg sein, weil er ja nach 5000 Jahren wiederkommen wird. Dabei kommt er dann zu der logischen Erkenntnis dass sein Zwilling ja vor dem Zahnradmessgerät sitzt und sich in so einer Art Starre befindet, genauer gesagt in einem Zustand einer "Ultrazeitlupe" und während er da so sitzt flitzen mit Lichtgeschwindigkeit auch die Photonen, aus dem Laserpointer der neben der Erde stationiert wurde, durch das Messgerät.
Nochmal, es gibt bei solchen Geschwindigkeiten keine Beobachter. Das ist eine Metapher. Nirgendwo befindet sich irgendwer in Zeitlupe oder wird kontrahiert und wenn ein erdgebundener Mensch 20 Millionen Jahre alt würde, würde der zurückkehrende Astronaut um etliches weniger gealtert sein. Die Raumzeit in Verbindung mit hohen rel. Geschwindigkeiten stellt sich nun mal mit solchen Effekten dar. Es muss auch niemand zum Beweis einen rel. Flug durchs Universum antreten. Physikalisch und formalistisch sind diese Aspekte gut gestützt.
Es geht immer so auf, dass alle die gleiche Lichtgeschwindigkeit messen.


Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

Joaa mit der die RT ist irgend etwas nicht nicht ganz in Ordnung ^^ :D
Ja genauso, eine Erklärung für etwas was es nicht gibt erfragen um eine gültige Erklärung anzuzweifeln. So muss es laufen....:)


1x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 02:47
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:Joaa mit der die RT ist irgend etwas nicht nicht ganz in Ordnung ^^ :D
aber:
Zitat von ZhannonZhannon schrieb:Physikalisch und formalistisch sind diese Aspekte gut gestützt.
z.B eine Sammlung ist aufgelistet in Wikipedia:

Wikipedia: Tests der speziellen Relativitätstheorie

Dies ist natürlich nur Wikipedia, das reicht natürlich nicht aus da jeder in Wiki posten kann daher noch ein Wiki-Link:

Wikipedia: Moderne Tests der Lorentzinvarianz#Weblinks

wobei nun noch eine kleine persönliche Anmerkung:

Die meisten Physiker der heutigen Zeit würden wahrscheinliche vor Freude

1 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000

(in Worten Dezillion) mal in die Luft springen, wenn sich die Neutrinoergebnisse bestätigen würden.

Physiker sind nicht verbissen auf eine Theorie, sondern vor allem auf experimentelle Ergebnisse die sie mit Modellen unterstützen könnten bzw versuchen können zu erklären (nichts anderes als Rätsel zu lösen). Und so eine Messung würde jede Menge neuer Rätsel bereithalten.


1x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 11:05
Zitat von mojorisinmojorisin schrieb:Und so eine Messung würde jede Menge neuer Rätsel bereithalten.
Wenn die emperie eine veränderung in der struktur unseres denkens erzwingt, dann könnte man fast meinen das dies ein sehr schmerzhafter prozess ist, welcher auch häufig genug den gelehrten das leben schwer macht.

Die beobachtung überlicht schneller teilchen und die deutung das Einstein unrecht hätte, ohne dabei Gravitative effekte zu berücksichtigen hat schon etwas komisches an sich.


1x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 11:52
@fritzchen1
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:welcher auch häufig genug den gelehrten das leben schwer macht.
Das mag sein. Aber letztendlich ist es eben uninteressant ob jemand eine Messung genehm ist oder nicht. Ist ein Ergebnis unabhängig reproduzierbar dann ist so eben die Welt.

Aber ich glaube viele Physiker würden gerne mal so eine Phase miterleben wie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Rt und Quantenmechanik entwickelt wurden.

Und die technsichen Anwendungen ließen ja nicht lange auf sich warten (Transistor + IC, Laser, usw.)

Klar ob jetzt überlichtschnelle Neutrinos so einen Wandel in den technischen Anwendungen hätten glaube ich ersteinmal nicht. Aber es wäre einfach eine spannende Zeit.

Wenn es aber nicht so ist dann ist es so. Wenn der Messfehler entscheidend war dann ist es so und gut ist.
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Die beobachtung überlicht schneller teilchen und die deutung das Einstein unrecht hätte, ohne dabei Gravitative effekte zu berücksichtigen hat schon etwas komisches an sich.
Hätet Einstein wirklich plötzlich mit allem unrecht? Für Photonen würde ja trotzdem erstmal c gelten schließlioch hat man da ja noch nichts anderes gemessen. Und auch das Materie nicht auf c beschleunigt werden kann wäre immer noch so. Man müsste dann eben untersuchen warum sich Neutrinos so verhalten können.


melden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 12:40
Um nochmal auf das Zwillingsparadoxon zurückzukommen -
also ich finde keine befriedigende Aufllösung des Zwillingparadoxons ...
Wikipedia: Zwillingsparadoxon
... bei Wikipedia wird zu den zwei Zwillingen noch ein "dritter Bruder" hinzugestellt,
der in einer nicht nachvollziehbaren Weise bestätigen soll, dass die Relativitätstheorie richtig ist
:(

rpbn9

Auf der anderen Seite scheint für schnell bewegte Elementarteilchen
die Zeit tatsächlich langsamer zu gehen, da fragt man sich warum -


2x zitiertmelden

Erklärung für überlichtschnelle Neutrinos gefunden?

03.03.2012 um 16:28
@jeremybrood
Für dein Unverständnis kann weder die Relativitätstheorie noch irgendein Wissenschaftler irgendwas.


1x zitiertmelden