weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antimaterie im Universum

863 Beiträge, Schlüsselwörter: Antimaterie, Dunkle Materie

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:14
Teilchen können ebenfalls die Kräfte übertragen.
Im Prinzip sind Bosonen und ähnliche schnell zerfallende Teilchen ein Zwischending zwischen Teilchen und Photon


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:16
Ich wollte hier aber eigendlich nicht Atomphysik betreiben


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:18
Und Gluonen sind auch nur Photone? Holt den Nobelpreis raus!


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:21
@Twisted_Fate
Du meinst die sogenannte Baryonen-Asymmetrie. Mit Vakuumfluktuationen hat das nichts zu tun.
Es gibt verschiedene Modelle und Theorien, die versuchen zu erklären wie es zu der Asymmetrie kommt. Zum Beispiel betrachtet die Leptogenese Prozesse, die Leptonen und Antileptonen in unterschiedlicher Anzahl erzeugen. Das ist allerdings sehr fiese Mathematik über die ich dir jetzt auch nicht mehr sagen kann, weil ich mich ehrlich gesagt nicht mehr auskenne. Man führt auf jeden Fall hypothetische rechtsdrehende Neutrinos ein, mit denen dann entsprechende Prozesse durchgeführt werden können. Nur dass diese Neutrinos bis jetzt noch nie beobachtet werden konnten und im Standardmodell nicht möglich sind.
rene.eichler schrieb:Im Prinzip sind Bosonen und ähnliche schnell zerfallende Teilchen ein Zwischending zwischen Teilchen und Photon
tUcC5Er G3Ije


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:23
Gluonen sind hypotetische Austauschteilchen

Wenn ich schon Farbladung höre bkomm ich die Krise.

Die braucht man eigendlich garnicht.


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:23
@HYPATIA
ja okay dann ist das was anderes als die fluktationen
aber bei denen wäre es doch so oder :D

ja ich bin auch erstaunt
vllt zeig ich diese theorien mal meinem physiklehrer dann hat der auch mal was zu lachen


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:29
@Twisted_Fate
Ach naja, da gibts viel schlimmeres, Rene ist ja noch recht harmlos. Du musst dir mal diesen Herrn geben:
http://www.ekkehard-friebe.de/home.html


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:29
@rene.eichler

Und ich ne Kriese wenn Leute ihren Quatsch in das Wissenschaftsforum stellen :P


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:30
@HYPATIA

Der Gute ist ja bereits bekannt auf allmystery. Ich frage mich immer wieder wieso sich unqualifizierte Leute für so viel besser halten als ein ausgebildeter Physiker/Mathematiker.


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:34
@HYPATIA
oh man ist das genail :D
ich kann nicht mehr
erstmal durch den schwachsinn lesen


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:37
wenn die ausgebildeten Physiker nichts besseres mehr zu Stande bekommen als Dunkle Materie Dunkle Energie, Farbladungen, Singularitäten und Raumkrümmung sollte man sich schon mal eine Alternative dazu anhören


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:39
@rene.eichler

Alernativen sind immer gut, nur können die bisherigen Theorien viele Phänomene recht gut erklären. Können dsa deine? ;)


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:40
Ja und besser


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:40
@Fipse

Ich schätze einfach mal weil es einfacher ist, als der steinige Weg der Wissenschaft. Solche Leute suchen Anerkennung und Lob, und sind mit einer Kontroverse oft recht schnell erfolgreich. Besonders im Internet, wo es viele Leute gibt, die schnell auf so einen Zug aufspringen. Und den ausbleibenden Erfolg in der wissenschaftlichen Gemeinschaft erklärt man sich recht einfach mit einer großen Verschwörung.

Ich denke, diesen Leuten fehlt nicht die Begeisterung für die Naturwissenschaften, sondern vielmehr der Ehrgeiz, für Erfolge zu arbeiten. Um wirklich in die Physik rein zu kommen muss man halt doch ein Studium absolvieren, wofür viele erst mal eine Abitur nachmachen müssten. Das kostet viel Schweiß. Ganz im Gegensatz zum wilden Herumphilosophieren auf Basis von Halbwissen und Wikipedia.

@rene.eichler
Was hast du denn jetzt zur kovarianten Formulierung der Elektrodynamik zu sagen? Das war ne ernste Frage.

@Twisted_Fate
Ich kann dir nur wärmstens auch das Forum ans Herz legen, mit vielen tollen Experimenten und Gedankenexperimenten:
http://www.ekkehard-friebe.de/friebeforum/
;)


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:42
@rene.eichler
Na dann veröffentliche sie doch mal in der Science oder Nature ;)


@HYPATIA
Kann ich gut nachvollziehen. Forschung heutzutage bedeutet ja oft viel viel Arbeit für ein winziges Teil des Puzzels, für dass es höchstens in Fachkreisen Anerkennung gibt. Das kenne ich aus meinem Studiengang.


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:43
@rene.eichler
okay und das auch ohne direkt alle anderen bewiesenen sachen auf den kopf zu stellen


@HYPATIA
hahah stopp! ich kann nicht mehr :D
eins nach dem anderen


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:45
@HYPATIA
1. Es gibt KEINE Naturkonstanten

2. Die Suche nach einer WELTFORMEL ist wissenschaftlicher Unsinn

3. Es gibt KEINE Naturgesetze in mathematischer Formulierung

4. Mathematische Formeln zur Naturbeschreibung sind stets NÄHERUNGEN

5. Das Zusammenführen von zwei oder mehr als zwei NÄHERUNGEN gemäß
Ziffer 4. führt in aller Regel zu einer "Theorie" mit inneren Widersprüchen

6. Eine "Theorie" mit inneren Widersprüchen gemäß Ziffer 5. ist in aller Regel
unendlich vieldeutig

7. Eine unendlich vieldeutige "Theorie" gemäß Ziffer 6. ist NICHT experimentell
überprüfbar

8. Jede NÄHERUNG gemäß Ziffer 4. bedarf einer "EXHAUSTION", d.h.
einer Eingrenzung, in welchem ANWENDUNGSBEREICH eine solche
Näherung eine vorgegebene GENAUIGKEITSFORDERUNG erfüllt.
das reicht eig. schon :D


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:52
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Ja und besser
Tja dann zeig mal her. Wie wärs mit der Periheldrehung des Merkurs? Rechne seine Bahn mit deiner Theorie vor und zeig, dass das genauer ist als die Berechnung mit der ART :) Kannst ja immerhin noch um einige Bogensekunden genauer werden.

Edit: Oh und nicht die Kovariante Darstellung der Elektrodynamik vergessen, ich will da immer noch deine Meinung dazu hören.


melden

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 21:53
@HYPATIA
jetzt bin ich aber mal gespannt....
aber das macht er sowieso nicht


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

29.02.2012 um 22:00
Nö sicher nicht. Wahrscheinlich macht er eher sowas:


tFTxfLu B7ZWT
tIho2yt eK2eR

Abgesehen davon ist es eigentlich klar, dass seine Theorie nichts taugen kann. Unabhängig davon, ob seine Theorie auch nur irgendwie plausibel ist hat er keine einzige Berechnung, nichts mathematisches. Wie will er denn bitte quantitative Aussagen treffen über die Natur. Er plappert nur herum und erklärt grob, warum er denkt, dass alles anders ist. Er versteht etwas absolut grundlegendes an der Physik nicht, nämlich was Theorien und Modelle sind.
Kein Physiker sagt, dass es wirklich Elektronen gibt. Oder dass es wirklich Photonen gibt. Ein Physiker weiß dass es nur ein Modell ist, zu dem alleinigen Zweck, die Natur voraus zu sagen. Sein Modell basiert auf einer ganz anderen Motivation, er will die "Wahrheit" zeigen. Aber das hat nichts mit Wissenschaft oder gar Physik zu tun. Wenn er ein neues Teilchen vorhersagen würde, dann könnte man sagen, ok prima. Aber nicht mal das tut er.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden