Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Beschreibt mir das "Nichts"

858 Beiträge, Schlüsselwörter: Nichts Diskusion

Beschreibt mir das "Nichts"

17.12.2016 um 21:12
.


melden
Anzeige

Beschreibt mir das "Nichts"

02.01.2017 um 20:27
Nichts ist das Gegenteil von allem oder Alles ! ☝


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

02.01.2017 um 21:58
@NoEresMiAmigo
M´kay...und jetzt beschreibe mir bitte dieses "Gegenteil". ;)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

02.01.2017 um 22:06
@skagerak
Das Nichts ist die Abwesenheit von allem , sorry ich kanns einfach nicht tiefgründiger erklären.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

02.01.2017 um 22:17
@NoEresMiAmigo
NoEresMiAmigo schrieb:...sorry ich kanns einfach nicht tiefgründiger erklären
Das kann ich auch nicht. und wenn ich mich recht an die letzten ´zig Seiten erinnere, konnte das bisher niemand wirklich, weil es immer wieder irgendwo aneckt und aus dem Nichts ein Etwas wird oder eben ... ach, nichts, vergiss es! ^^


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

02.01.2017 um 23:54
NoEresMiAmigo schrieb:Das Nichts ist die Abwesenheit von allem
Fast richtig...

Das Nichts ist die Abwesenheit von allem.
und aus dem Nichts ein Etwas wird
Was schon damit anfängt, dass man "nichts" substantiviert und einen Artikel davorstellt. :P:


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 01:41
@Noumenon
Ja nun, da hab ich mich halt nicht ganz falsch auf eben das von NoEresMiAmigo Geschriebene
snafu schrieb am 27.08.2016:Das Nichts ...

verleitender Weise bezogen.

;-)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 14:37
@skagerak
Macht Nichts. :D


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 15:08
😄
Na wenn es Nichts macht, denn mach ich auch nicht Nichts ... oder so


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 23:20
Habe selten so gegrinst wie beim lesen dieses Threads. :)
Wenn man beim lesen den Sinn von gross und klein n mit einbezieht, gibt es weder uns noch das Universum.

Aus dem Nichts entstehen sagt aus, es bestehe eine Bewegtheit zu etwas hin, wie z.B. zum Urknall hin. Der scheinbar aus dem Nichts und dem Gehalt des Nichts, also aus dem Nichts = unbekannt weshalb und aus was er hervorgehen mag. Das Nichts enthält den Wert das etwas besteht vom dem man nicht weiss was es ist, wie es sich verhält oder zu einem Ereignis wie den Urknall führte.


Mit dem Nichts wird eine Sphäre zum denken geschaffen.
Man kann davon ausgehen das aus nichts, auch nichts entstehen kann.
So sollte etwas das entstanden ist oder entsteht, durch einen bestehenden ?-gehalt entstehen weil mit nichts, lässt sich nun mal nichts bewegen. Hingegen lässt aus dem Nichts entstehen die Türe zum weiter denken offen da z.B ein Impuls, der oft als Initiator für eine nicht verursachte Erstursache stehen soll, so leid es mit tut, der Kausalität unterliegt da ein Impuls ohne Inpulsgeber wohl eher nicht auskommen wird.

Ich sehe die Kausalität im Gesetz der Bewegung, des Wirkens in der Zeit der Dauer der jeweiligen Prozesse. Es kann z.B. ein allumfassendes, dimensionales, hochenergetisch fluktuierendes Feld als das Nichts bestehen, in dem in seiner Bewegtheit ein Ereignis so etwas wie ein Universum entstehen lässt. Ich behaupte nicht es sei so, es steht als Beispiel dafür wie ich das Nichts verstehe.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 23:46
Das "Nichts" ist irgendetwas latentes das es geben muß, ob als greifbare materie oder theoretisches gedankenspiel, weil es uns auch immer wieder beschäftigt.

Und es scheint mmn auch irgendeine immer wieder stablisierende funktion in dem ganzen zu haben...seit, oder vllt. sogar schon vor dem ur-knall.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

03.01.2017 um 23:49
Aus dem Nichts kann auch nichts entstehen.
Wir existieren aber.
Das ist ein Paradoxon, das vielleicht zu einer Singularität geführt hat...
Bevor ich in der Luft zerrissen werde, es ist nur ein Gedanke, schlaftrunken auf dem Weg zum Klo.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

04.01.2017 um 00:03
Lustigerweise spielt das insgesamt sowieso keine Rolle.

Warum gibt es überhaupt die Frage nach dem nichts? Es ist unser Interesse etwas zu erforschen von dem wir nichts wissen und auch niemals etwas wissen werden. Und genau da entsteht das Problem...

Zum Beispiel: Was war vor dem Urknall und was ist hinter der Grenze unseres Universum (wohin dehnt es sich aus) usw.
Raum und Zeit kann nicht erschaffen werden, es muss im Grunde schon immer da sein, egal ob leer oder gefüllt. Somit gibt es defacto im Grunde nichts, das nichts ist.

Das schöne daran ist aber, das es uns nachdenken lässt und somit wird nichts auch im Kopf bei uns immer zu etwas, weil wir uns nichts auch nicht vorstellen können.
Wie man es also beschreibt, was es wirklich ist oder sein kann und vieles andere über nichts ist irrelevant. Hauptsache wir machen was draus ;)


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:14
@Gnupf


Aus nichts kann nichts entstehen, richtig.
Wir existieren, auch richtig.
Was bedeutet das ? Irgendetwas muß ewig existieren. Und aus diesem Etwas haben wir uns entwickelt.


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:21
Gnupf schrieb:Aus dem Nichts kann auch nichts entstehen.
Wir existieren aber.
Das ist ein Paradoxon, das vielleicht zu einer Singularität geführt hat...
Wer sagt denn, dass wir aus dem Nichts entstanden sind? Und was hat die Anfangssingularität damit zu tun?

Nur weil unser heutiges Etwas beim Urknall noch nicht existierte, sondern erst in dessen Verlauf aus einem anderen Etwas (Energie) entstand, haben wir doch noch kein Paradoxon :D

Betrachte das jetzt bitte nicht als "in der Luft zerreißen" :D


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:26
@Peter0167

Nun ja, nicht wenige Wissenschaftler behaupten, das Universum sei aus nichts entstanden. Lesch, Hawking, etc....


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:32
@schtabea

"Nichts" bedeutet in diesem Fall keine Materie, die Materiedichte lag quasi bei Null, aber wir hatten eine nahezu unendliche Energiedichte, und gemäß Albert Einstein ist Energie und Masse äquivalent.

Das Universum kühlte beim Urknall ab, und aus der Energie kristalliesierten sich die ersten Bausteine der Materie heraus, ... naja, und der Rest ist Geschichte :D

Wo ist das Problem?


melden

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:40
@schtabea

Da du schon Lesch angesprochen hast, seine Sendungen kenne ich nahezu alle, er spricht in dem Zusammenhang gern von einer "Energiesuppe", mit wahnsinnig viel Energie, aber quasi nichts drin. :D

Und im Experiment ist es ja immerhin gelungen, die elektromagnetische WW mit der schwachen Kernkraft zu vereinigen. Das bedeutet, wir haben Energien erreicht, bei denen es keinen Unterschied mehr gibt, zwischen den ruhemasselosen Photonen und den schweren W- und Z-Bosonen. Das ist doch toll ! :D


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:58
@schtabea
"Nichts" ist einfach eine unbekannte Größe, im Zusammenhang mit dem Urknall. Schlicht, nichts greifbares, erfassbares. Platzhalter für etwas, was noch nicht ergründet wurde.
Die Naturwissenschaft spricht aber eher von einer Singularität und nicht von einem "Nichts".
Wiki:
Spoiler
Seit dem 20. Jahrhundert wird mit dem Begriff Nichts eher die dem menschlichen Verstand nicht zugängliche Abwesenheit jeglichen Seins, also auch von Raum und Zeit verstanden. Das heutige sogenannte Standardmodell der Kosmologie legt die Entstehung von Raum und Zeit in den Urknall. Deren im Rahmen der Allgemeinen Relativitätstheorie postulierten Eigenschaften verlieren jedoch bei der zeitlichen Annäherung an den Urknall, an der Schwelle zur Planck-Zeit, ihre Gültigkeit. Der Begriff des Nichts im Sinne eines „vor dem Urknall“ wird aus diesen Gründen von der heutigen Naturwissenschaft nicht verwendet, sondern als physikalisch sinnlos betrachtet. Astronomen und Physiker sprechen im Zusammenhang mit dem Urknall von einer Singularität.
"https://de.wikipedia.org/wiki/Nichts#Naturwissenschaften[/spoiler ("]https://de.wikipedia.org/wiki/Nichts#Naturwissenschaften[/spoiler])


melden
Anzeige

Beschreibt mir das "Nichts"

05.01.2017 um 16:58
Hihi, ... habs gefunden (bei min. 6.00)

Youtube: Alpha Centauri - Was ist der Urknall - Folge 38

lohnt sich aber trotzdem, von Anfang an zu schauen!


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt